Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Halle (Saale) - Schlammentsorgung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019070809371011647 / 316621-2019
Veröffentlicht :
08.07.2019
Angebotsabgabe bis :
05.08.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
90513900 - Schlammentsorgung
DE-Halle (Saale): Schlammentsorgung

2019/S 129/2019 316621

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
HWS GmbH Abteilung Einkauf
Bornknechtstraße 5
Halle (Saale)
06108
Deutschland
Telefon: +49 345-581-4199
E-Mail: [1]gunnar.eltz@hws-halle.de
Fax: +49 345-581-4122
NUTS-Code: DEE02

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.hws-halle.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.ausschreibung.swh.de/NetServer/TenderingProcedureDetails
?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-16a4994fbf1-2433bbcb23b89445
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]https://www.ausschreibung.swh.de/NetServer/
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Kommunales Ver- und Entsorgungsunternehmen
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Wasserversorgung und Straßenreinigung, Abwasser- und
Abfallbeseitigung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Transport und Entsorgung von Klärschlamm KA Nord
Referenznummer der Bekanntmachung: HWS-2019-0032
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
90513900
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Transport und Entsorgung von Klärschlamm KA Nord 2020-21.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90513900
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE02
Hauptort der Ausführung:

Hallesche Wasser und Stadtwirtschaft GmbH

Kläranlage Nord

Zum Teich 6

06120 Halle (Saale)
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Vertragsgegenstand sind der Transport und die Entsorgung von kommunalen
Klärschlämmen (Abfallschlüssel gem. AV 19 08 05) zu einer vom
Auftragnehmer benannten Entsorgungs-/oder Umladestation.

Die Entsorgungs-/ bzw. Umladestation muss über die erforderlichen
Genehmigungen und eine Wiegestation verfügen.

Die HWS GmbH stellt den Klärschlamm auf dem Betriebshof der Kläranlage
Halle-Nord, Zum Teich 6 in 06120 Halle zur Abholung bereit.
Entsprechend geeignete Container sind durch den Auftragnehmer zu
stellen.

Die Bieter können auf eine geschätzte Menge von 15 750 p .a. bis max.
19 250 Mg p. a. (31 500 Mg bis 38 500 Mg für die gesamte
Vertragszeitlaufzeit) ein Angebot abgeben. Hinzu kommen auch bis zu 1
500 Mg p. a. (3 000 Mg für die gesamte Vertragszeitlaufzeit), im Falle
einer Nichteinhaltung der relevanten Werte nach AbfKlärV bzw. DüMV, die
daher alternativ zu verwerten/entsorgen sind.

Die Laufzeit des Vertrages ist für den Zeitraum vom 1.1.2020 bis
31.12.2021 vorgesehen. Die HWS kann Ihrerseits den Vertrag einseitig um
1 Jahr bis zum 31.12.2022 verlängern, sofern diese Verlängerung
spätestens 3 Monate vor Ende des Vertrages angekündigt ist und die
rechtlichen Rahmenbedingungen dies erlauben.

Die Anforderungen entnehmen Sie den Vertragsbedingungen und der
Leistungsbeschreibung und Vertragsabwicklung.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2020
Ende: 31/12/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die HWS kann Ihrerseits den Vertrag einseitig um 1 Jahr bis zum
31.12.2022 verlängern, sofern diese Verlängerung spätestens 3 Monate
vor Ende des Vertrages angekündigt ist und die rechtlichen
Rahmenbedingungen dies erlauben.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Die HWS kann Ihrerseits den Vertrag einseitig um 1 Jahr bis zum
31.12.2022 verlängern, sofern diese Verlängerung spätestens 3 Monate
vor Ende des Vertrages angekündigt ist und die rechtlichen
Rahmenbedingungen dies erlauben.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Vorlage der ausgefüllten und unterzeichneten Eigenerklärung zur
Eignung mit Angaben zu:

a) dass über sein Vermögen das Insolvenzverfahren oder ein
vergleichbares gesetzliches Verfahren nicht eröffnet und die Eröffnung
auch nicht beantragt und dieser Antrag auch nicht mangels Masse
abgelehnt worden ist;

b) dass er sich nicht in Liquidation befindet;

c) dass er keine schwere Verfehlung begangen hat, die seine
Zuverlässigkeit als Bieter in Frage stellt und;

d) dass er seine Verpflichtungen zur Zahlung von Steuern und Abgaben
sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß
erfüllt hat;

e) über den Gesamtumsatz des Unternehmens in den letzten 3
Abgeschlossenen Geschäftsjahren;

f) über den Umsatz des Unternehmens bezüglich der Entsorgung von
Schadstoffen in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren;

g) über die Zahl der in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren.

Durchschnittlich beschäftigten Mitarbeiter und Führungskräfte.

Vorlage Handelsregisterauszug oder Berufsregisterauszug nach Maßgabe
der Rechtsvorschriften des Landes, in dem das Unternehmen ansässig ist
(nicht älter als 6 Monate),

Verzeichnis der Nachunternehmerleistungen (soweit relevant); -
Erklärung über Bietergemeinschaften(soweit relevant).

Bei Einbeziehung von Partnern und Nachunternehmern ist Art und Umfang
des jeweiligen Leistungsanteils darzustellen. Die einzubeziehenden
Unternehmen haben mit der Angebotsabgabe, neben der zwingend
einzureichenden Verpflichtungserklärung, in gleichem Umfang die
geforderten Erklärungen, Referenzen und Nachweise einzureichen, soweit
sie passen.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Der Bieter hat im Rahmen der Angebotsabgabe das Bestehen einer
Umweltbasis- und Betriebshaftpflichtversicherung nachzuweisen. Liegt
die Deckungssumme dieser Betriebshaft-pflichtversicherung unter 1 Mio.
EUR, hat er im Falle der Auftragserteilung eine Erhöhung von mindestens
1 Mio. EUR je Schadensfall für Personenschäden und 1 Mio. EUR je
Schadensfall für Sachschäden und sonstige Schäden, insbesondere auch
Vermögensschäden (Jahreshöchstleistung zumindest das Doppelte der
genannten Deckungssummen) binnen 4 Wochen nach Auftragserteilung
nachzuweisen.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Im Hinblick auf die geforderte Erklärung zum Umsatz des Bieters
bezüglich Entsorgung/Verwertung von kommunalen Klärschlämmen in den
letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren wird die wirtschaftliche
Leistungsfähigkeit angenommen, wenn zumindest im Durchschnitt der
diesbezügliche Umsatz des Unternehmens zumindest das 2-fache des
Jahres-Auftragswertes der angebotenen Leistung beträgt.

Unternehmen, die noch keine 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre bestehen
und daher keine Umsatzangaben für 3 abgeschlossene Geschäftsjahre
abgeben können, müssen die Umsatzangaben der bisherigen
Geschäftstätigkeit angeben.

Dies wird dann als ausreichend erachtet, wenn zumindest die
vorgenannten Umsatzhöhen in einem Jahr erreicht werden.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Referenzaufträge der letzten 3 Jahre bezüglich der Transport und
Entsorgung von Klärschlamm mit Angabe eines Ansprechpartners und dessen
Telefonnummer sowie der jährlichen Entsorgungsmenge,

Vorlage einer Kopie der Betriebserlaubnis, aus der hervorgeht, dass
die für die Entsorgung der kommunalen Klärschlämme genannte Anlage zur
Entsorgung der kommunalen Klärschlämme die erforderliche Genehmigung
besitzt,

Entsorgungsfachbetriebszertifikat oder gleichwertiges Zertifikat,

Bestätigung der Entsorgungsanlage, soweit diese nicht vom Bieter
selbst betrieben wird.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Es muss zumindest ein Referenzauftrag in einer mit der angebotenen
Leistung vergleichbaren Größenordnung genannt werden.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Der Bieter muss im Rahmen der Eignungsprüfung nachweisen, dass er in
der Lage ist, den im Falle der Beauftragung von ihm übernommenen
Klärschlamm entsprechend den öffentlich-rechtlichen Bestimmungen einer
Entsorgung/Verwertung zuzuführen.

Die Entsorgungs- bzw. Umladestation muss über die erforderlichen
Genehmigungen und eine Wiegestation verfügen.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 05/08/2019
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30/09/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 05/08/2019
Ortszeit: 10:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Entfällt

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die in den Rechnungen ausgewiesenen jeweiligen Endbeträge sind binnen
21 Kalendertagen nach Rechnungseingang bei der HWS zur Zahlung fällig.

Zahlt die HWS den in der jeweiligen Rechnung ausgewiesenen Endbetrag
binnen 10 Kalendertagen nach Rechnungseingang bei der HWS, so ist die
HWS berechtigt, vom korrigierten Rechnungsbetrag 4 % Skonto in Abzug zu
bringen.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
1. Vergabekammer beim Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt
Ernst-Kamieth-Straße 2
Halle (Saale)
06112
Deutschland
Telefon: +49 345-5141529
E-Mail: [5]angela.schaefer@lvwa.sachsen-anhalt.de
Fax: +49 345-5141115
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann ein
Nachprüfverfahren bei der Vergabekammer beantragt werden (§ 160 Abs. 3
Nr. 4 GWB).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
04/07/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:gunnar.eltz@hws-halle.de?subject=TED
2. http://www.hws-halle.de/
3. https://www.ausschreibung.swh.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-16a4994fbf1-2433
bbcb23b89445
4. https://www.ausschreibung.swh.de/NetServer/
5. mailto:angela.schaefer@lvwa.sachsen-anhalt.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau