Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Dresden - Dienstleistungen im Bereich Rechnungslegung und -prüfung sowie Steuerwesen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019061209552362590 / 272669-2019
Veröffentlicht :
12.06.2019
Angebotsabgabe bis :
08.07.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
79200000 - Dienstleistungen im Bereich Rechnungslegung und -prüfung sowie Steuerwesen
DE-Dresden: Dienstleistungen im Bereich Rechnungslegung und -prüfung sowie Steuerwesen

2019/S 111/2019 272669

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Sächsische Aufbaubank Förderbank
Pirnaische Straße 9
Dresden
01069
Deutschland
E-Mail: [1]vergabebuero@abstsachsen.de
NUTS-Code: DED51

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.sab.sachsen.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.evergabe.de/unterlagen/2099689/zustellweg-auswaehlen
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Auftragsberatungsstelle Sachsen e. V.
Mügelner Straße 40, Haus G
Dresden
01237
Deutschland
E-Mail: [4]vergabebuero@abstsachsen.de
NUTS-Code: DED21

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [5]www.abstsachsen.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[6]https://www.evergabe.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Wirtschaft und Finanzen

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Miniwettbewerb zur Rahmenvereinbarung für Unterstützungsleistungen für
die Innenrevision der Sächsischen Aufbaubank Förderbank
Referenznummer der Bekanntmachung: VB 27/19
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
79200000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Gegenstand des Auftrages ist die Durchführung von Revisions-,
Qualitätssicherungs- und Beratungsdienstleistungen. Diese sind stets
unter Beachtung der gesetzlichen Regelungen und der Anforderungen für
Kreditinstitute (MaRisk, BAIT) sowie für Anstalten öffentlichen Rechts
(haushaltsrechtliche Grundsätze, vergaberechtliche Anforderungen)
durchzuführen.

Zur Sicherstellung der Prüfungsplanung 2019 und der Planungspuffer der
Folgejahre benötigt die Interne Revision Unterstützung durch
entsprechend qualifizierte externe Dienstleister (seniore Unterstützung
der Internen Revision). Der Bedarf an Prüfungsunterstützung betrifft
grundsätzlich alle Prüffelder der Revisionsbereiche der Internen
Revision der SAB (Betriebs-, Kredit-/Zuschuss- und IT-Revision).

Darüber hinaus umfassen die am Markt anzufragenden
Unterstützungsleistungen auch Leistungen der Qualitätssicherung und
Beratungen für durchzuführende Prüfungen sowie Projektbegleitungen
durch die Interne Revision der SAB.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DED21
Hauptort der Ausführung:

Dresden, DE
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Mit Genehmigung des Prüfungsplans zu Beginn des Jahres ist der konkrete
Bedarf an externer Unterstützung sowohl in Bezug auf die Unterstützung
bei Prüfungsdurchführungen als auch in Bezug auf Leistungen der
Qualitätssicherung und Beratungsfunktionen auf Basis von Prüfertagen
bekannt.

Die Prüfungsaufträge werden nach Abschluss der jährlichen
Prüfungsplanung kategoriebezogen über die Vergabeplattform
eVergabe.de unter den Auftragnehmern des gebildeten Pools
ausgeschrieben. Weiterhin sind unterjährige anlassbezogene
Ausschreibungen von Unterstützungsleistungen bei internen
Revisionsprüfungen, Qualitätssicherungs- und Beratungstätigkeiten
möglich.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 48
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

1) Basisinformationen Eigenerklärung zum Bewerber bzw. zu den an der
Bewerbergemeinschaft beteiligten Unternehmen (Name, Rechtsform,
Anschrift und Ansprechpartner mit Funktionsbezeichnung sowie Angabe der
Haupt- und Nebengeschäftsfelder der Unternehmens, der Vernetzung und
der lokalen Präsenz);

7) Aktueller Nachweis der Eintragung im Berufs- oder Handelsregister
des Mitgliedsstaates, in dem der Bewerber ansässig ist (Kopie, max. 6
Monate alt). Sofern das Unternehmen nicht im Handelsregister
eingetragen ist und keine handelsrechtliche Eintragungspflicht besteht,
ist die Kopie der Gewerbeanmeldung bzw. -ummeldung einzureichen. Sofern
auch die Gewerbeanmeldung entbehrlich ist, ist dies zu erklären. Die
Abgabe des Teilnahmeantrages ist dann unter Angabe der
Umsatzsteuernummer möglich.

8) Eigenerklärung zur Einhaltung des Mindestlohngesetzes (Formblatt E)
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

2) Im Falle der Bietergemeinschaft Eigenerklärung zur
Vertretungsberechtigung der Bewerbergemeinschaft und zur
gesamtschuldnerischen Haftung (Formblatt A)

3) Rechtsverbindlich unterzeichnete Kopie der Eigenerklärung, aus
welcher sich ergibt, dass die in § 123 und § 124 GWB genannten
Ausschlussgründe nicht vorliegen (Formblatt B). Für ausländische
Bewerber Eigenerklärung, dass keine Ausschlusskriterien vorliegen,
die nach den Rechtsvorschriften des jeweiligen Landes mit den in § 123
und § 124 GWB genannten Ausschlusskriterien vergleichbar sind.

4) Eigenerklärung zum Bestehen einer
Berufs-/Betriebshaftpflichtversicherung bei einem in der EU
zugelassenen Haftpflichtversicherer oder Kreditinstitut mit einer
Deckungssumme von mind. 5 Mio. EUR je Schadensfall (Formblatt C) und
Nachweis. Im Falle von Bewerbergemeinschaften ist ein entsprechender
Nachweis von jedem Mitglied der Bewerbergemeinschaft mit dem
Teilnahmeantrag einzureichen. Sofern der Bewerber über keine
entsprechende Haftpflichtversicherung verfügt, hat er seinem
elektronisch eingereichten Teilnahmeantrag eine Zusage beizufügen, dass
im Fall der Auftragserteilung ein entsprechender Versicherungsschutz
gewährt wird.

5) Eigenerklärung zur Einhaltung datenschutzrechtlicher Vorschriften,
des Fernmelde- und Geschäftsgeheimnisses sowie
Vertraulichkeitsvereinbarung (Formblatt D)

6) Eigenerklärung zur Unabhängigkeit der Durchführung der Leistung.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

9) Angaben zu wesentlichen in den letzten 5 Jahren erbrachten
Revisions- und ggf. Beratungs- sowie Qualitätsmanagementleistungen
jeweils für die Kategorie, für welche die Bewerbung erfolgt, durch
Nennung von mindestens 6 Referenzen mit Informationen zu Umfang sowohl
inhaltlich als auch hinsichtlich der typischen Phasen einer
Revisionsprüfung, Leistungszeitraum sowie den öffentlichen und privaten
Auftraggebern (wenn möglich mit Benennung der jeweiligen
Ansprechpartner). Auch laufende, d.h. nicht abgeschlossene Projekte
werden bei entsprechenden Angaben des Bewerbers zur Beurteilung der
fachlichen Expertise gewertet. Der Auftraggeber behält sich vor, die
Referenzen beim angegebenen Referenzkunden zu prüfen (Formblatt F).
Mindestkriterien der Revisions-, Beratungs- und
Qualitätssicherungsleistungen innerhalb der beworbenen Kategorie sind:

die Leistungserbringung bei mindestens 2 Kreditinstituten,

mindestens 3 Referenzen der Leistungserbringung für vollständig
durchgeführte Revisionen im Auftrag einer Internen Revision.

10) Im Falle der Beauftragung von Nachunternehmen bzw. sonstigen
dritten Unternehmen (Eignungsleihe) Eigenerklärung, ob und ggf. für
welche Leistungen beabsichtigt ist, Nachunternehmer oder sonstige
dritte Unternehmen zu beauftragen. In diesem Fall sind den Unterlagen
Angaben zum Nachunternehmer bzw. sonstigen dritten Unternehmen (Name,
Rechtsform, Anschrift und Ansprechpartner mit Funktionsbezeichnung
sowie Angabe der Vernetzung und der lokalen Präsenz) und zu dessen
Leistungsbereich zu machen. Weiterhin sind die in den Punkten 2-9
geforderten Verpflichtungserklärungen und Eignungserklärungen des
betreffenden Nachunternehmers/sonstigen dritten Unternehmens
einzureichen (Formblatt G).
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 08/07/2019
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 08/06/2019
Ortszeit: 13:30
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Bieter und deren Bevollmächtigte sind nicht zugelassen

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Das Ziel dieser Ausschreibung ist es, durch den Abschluss einer
Rahmenvereinbarung einen Auftragnehmerpool für die einzelnen
Revisionsbereiche der Bank zu bilden. Im Bedarfsfall führen wir einen
Mini-Wettbewerb gemäß dem unter Punkt 1.8 festgelegten Auswahlmodus für
die Dienstleister des Auftragnehmerpools durch und können danach
innerhalb der bestehenden Rahmenvereinbarung mit dem nach unseren
Vergabekriterien besten Bieter einen Einzelvertrag abschließen sowie
zügig die Beauftragung vornehmen. Die Rahmenvereinbarung regelt die
geltenden allgemeinen Bedingungen sowie die Durchführung des
Wettbewerbs innerhalb des Auftragnehmerpools, die Wertungskriterien,
die Zuschlagserteilung und die Einzelverträge.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
1. Vergabekammer des Freistaates Sachsen bei der Landesdirektion
Sachsen
PF 10 13 64
Leipzig
04013
Deutschland
E-Mail: [7]wiltrud.kadenbach@lds.sachsen.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Statthafte Rechtsbehelfe sind gem. §§ 160 ff. GWB die Rüge sowie der
Antrag auf Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens vor der zuständigen
Vergabekammer. Eine Rüge ist an die in Ziffer I.1) genannte
Vergabestelle zu richten. Die zuständige Stelle für ein
Nachprüfungsverfahren ist in Ziffer VI.4.1) genannt. Statthafter
Rechtsbehelf ist gem. §§ 160 ff. GWB der Antrag auf Einleitung eines
Nachprüfungsverfahrens vor der zuständigen Vergabekammer (Ziff.
VI.4.1). Der Antrag ist unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2
bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
07/06/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:vergabebuero@abstsachsen.de?subject=TED
2. http://www.sab.sachsen.de/
3. https://www.evergabe.de/unterlagen/2099689/zustellweg-auswaehlen
4. mailto:vergabebuero@abstsachsen.de?subject=TED
5. http://www.abstsachsen.de/
6. https://www.evergabe.de/
7. mailto:wiltrud.kadenbach@lds.sachsen.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau