Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Berlin - Baumpflege
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019061209513162435 / 272468-2019
Veröffentlicht :
12.06.2019
Angebotsabgabe bis :
19.07.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
77211500 - Baumpflege
DE-Berlin: Baumpflege

2019/S 111/2019 272468

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Gewobag Wohnungsbau-Aktiengesellschaft Berlin
Alt-Moabit 101 A
Berlin
10559
Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentraler Einkauf, Herr Weisener
Telefon: +49 3047081562
E-Mail: [1]Einkauf@gewobag.de
NUTS-Code: DE300

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.gewobag.de
I.1)Name und Adressen
Gewobag WB Wohnen in Berlin GmbH
Alt-Moabit 101 A
Berlin
10559
Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentraler Einkauf, Herr Weisener
Telefon: +49 3047081562
E-Mail: [3]Einkauf@gewobag.de
NUTS-Code: DE300

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [4]www.gewobag.de
I.1)Name und Adressen
Gewobag PB Wohnen im Prenzlauer Berg GmbH
Alt-Moabit 101 A
Berlin
10559
Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentraler Einkauf, Herr Weisener
Telefon: +49 3047081562
E-Mail: [5]Einkauf@gewobag.de
NUTS-Code: DE300

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [6]www.gewobag.de
I.1)Name und Adressen
Gewobag KA GmbH & Co. KG vertreten durch die Treuconsult Immobilien
GmbH,
Alt-Moabit 101 A
Berlin
10559
Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentraler Einkauf, Herr Weisener
Telefon: +49 3047081562
E-Mail: [7]Einkauf@gewobag.de
NUTS-Code: DE300

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [8]www.gewobag.de
I.1)Name und Adressen
Potsdamer Straße 148 GmbH & Co. KG vertreten durch die Treuconsult
Immobilien GmbH,
Alt-Moabit 101 A
Berlin
10559
Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentraler Einkauf, Herr Weisener
Telefon: +49 3047081562
E-Mail: [9]Einkauf@gewobag.de
NUTS-Code: DE300

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [10]www.gewobag.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
Der Auftrag betrifft eine gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[11]https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderI
d/platformId/2/tenderId/113842
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[12]https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderI
d/platformId/2/tenderId/113842
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Wohnungsbaugesellschaft
I.5)Haupttätigkeit(en)
Wohnungswesen und kommunale Einrichtungen

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Baummanagement, Baumkontrolle
Referenznummer der Bekanntmachung: 104-19
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
77211500
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Um Schäden an Personen oder Sachen vorzubeugen und einen gesunden
Baumbestand zu erhalten, sind die den Liegenschaften des AG
zuzurechnenden Bäume regelmäßig zu kontrollieren. Ziel ist es, Schäden
an den Bäumen sowie bestehende oder entstehende Gefahren, die von
Bäumen ausgehen können, zu erkennen, zu beurteilen und zu
dokumentieren. Soweit erforderlich sind Maßnahmen zur Gefahrenabwehr
oder zur Schadensbeseitigung zu bestimmen. Sofern aus den
Baumkontrollen Maßnahmen wie Rückschnitt, Fällung, Sicherung o. ä.
erforderlich werden, stellt der AN die umgehende und vorrangig
systemgestützte Veranlassung dieser Maßnahmen sicher. Dies umfasst auch
das Erstellen von Mangelanzeigen infolge Schlechtleistung (z. B.
Einhaltung Lichtraumprofile durch den für die Grünpflege zuständigen
Dienstleister) im gesamten Baumbestand des AG. Sämtliche veranlasste
Maßnahmen sind zudem mit Blick auf ihre fach- und termingerechte
Ausführung durch den AN nachzuhalten.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für maximale Anzahl an Losen: 2
Maximale Anzahl an Losen, die an einen Bieter vergeben werden können: 1
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 1 Nord
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
77211500
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Baummanagement, Baumkontrolle
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Konzept zur Leistungserbringung /
Gewichtung: 20
Qualitätskriterium - Name: Qualitätssicherungskonzept / Gewichtung: 20
Qualitätskriterium - Name: Monitoringkonzept / Gewichtung: 10
Qualitätskriterium - Name: Personalkonzept / Gewichtung: 10
Preis - Gewichtung: 40
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/10/2019
Ende: 31/12/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der AG hat das Recht, die Vertragslaufzeit durch einseitige Erklärung 2
Mal um jeweils ein Jahr zu verlängern (Option). Das jeweilige
Optionsrecht des AG gilt als ausgeübt, wenn dem AN nicht spätestens 3
Monate vor Beginn des betreffenden Optionszeitraums ein Widerspruch des
AG gegen die Vertragsverlängerung zugeht.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 2 - Süd
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
77211500
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Baummanagement, Baumkontrolle
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Konzept zur Leistungserbringung /
Gewichtung: 20
Qualitätskriterium - Name: Qualitätssicherungskonzept / Gewichtung: 20
Qualitätskriterium - Name: Monitoringkonzept / Gewichtung: 10
Qualitätskriterium - Name: Personalkonzept / Gewichtung: 10
Preis - Gewichtung: 40
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/10/2019
Ende: 31/12/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der AG hat das Recht, die Vertragslaufzeit durch einseitige Erklärung 2
Mal um jeweils ein Jahr zu verlängern (Option). Das jeweilige
Optionsrecht des AG gilt als ausgeübt, wenn dem AN nicht spätestens 3
Monate vor Beginn des betreffenden Optionszeitraums ein Widerspruch des
AG gegen die Vertragsverlängerung zugeht.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Der Bieter hat mit seinem Angebot die Eigenerklärungen gemäß § 42 VgV
i. V. m. § 122 GWB sowie die Bietergemeinschaftserklärung, Erklärung
zur Eignung, Erklärung zur Ausbildungsförderung, die Erklärung über
Förderung von Frauen, die Erklärung zur Tariftreue, Mindestentlohnung
und Sozialversicherungsbeiträgen, die
Datenschutzverpflichtungserklärung, Eigenerklärung zur Einhaltung der
ILO-Kernarbeitsnormen gemäß der Vergabe- und Vertragsunterlagen (siehe
Anlage Checkliste) abzugeben.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Eignungskriterien gemäß Vergabe- und Vertragsunterlagen: Die Vergabe-
und Vertragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: URL
siehe I.3) zur Verfügung.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Eignungskriterien gemäß Vergabe- und Vertragsunterlagen: Die Vergabe-
und Vertragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: URL
siehe I.3) zur Verfügung.

Der Baummanager ist DER Fachmann in allen Angelegenheiten rund um
Bäume, die sich auf den Liegenschaften der Gewobag befinden. Er muss
für die verschiedenen Möglichkeiten der Baumpflege durch erforderliche,
laufende Schulungen bestens ausgebildet und damit immer auf dem
aktuellen Stand der Technik sein. Die sorgfältige Baumpflege soll den
Wert der Bäume sowohl in ökologischer wie auch in materieller Hinsicht
steigern.

Die Arbeit an Bäumen birgt einige Gefahren, erfordert viel Erfahrung
und soll daher nur von sehr gut geschulten Baumpflegern durchgeführt
werden. Daher wird ein Abschluss zumindest als European Tree Worker
oder European Tree Technician, besser noch als Fachagrarwirt
Fachrichtung Baumpflege gefordert.

Er hat die Baumkontrolle gem. FLL-Baumkontrollrichtlinie und
ZTV-Baumpflege selbständig vorzunehmen, das digitale Baumkataster zu
pflegen und Festlegungen zum weiteren Vorgehen eigenverantwortlich zu
treffen. Notwendige Baumpflegemaßnahmen bis hin zu Baumfällungen werden
durch ihn geplant, veranlasst und auf Wirksamkeit überprüft.
Eigenständig hat der Baummanager die Kontrollintervalle festzulegen und
insbesondere die Termine für die nächsten Regelkontrollen festzusetzen.

Der Baummanager hat sicherzustellen, dass die von ihm eingesetzten
Baumkontrolleure immer ausreichend zum aktuellen Stand der Technik
einschließlich VTA geschult sind und dass sie Krankheitszeichen an
Bäumen erkennen können. Ferner muss durch ihn sichergestellt sein, dass
die Baumkontrolleure alle äußerlich sichtbaren Merkmale beachten, die
den Verdacht auf eine Gefahrenquelle rechtfertigen. Baumkontrolleure
brauchen keine forsttechnischen Spezialkenntnisse, doch muss ihnen eine
Handlungsanweisung erläutern, worauf sie besonders zu achten haben.

Dadurch ergibt sich für den Baummanager die Notwendigkeit einer
hinreichenden fachmännischen Instruktion und Überwachung der mit der
Sichtprüfung beauftragten Baumkontrolleure, bei der auch Grundzüge der
Holzbiologie unter dem Gesichtspunkt der äußerlich erkennbaren
Verdachtsanzeichen für Fäulnis vermittelt werden müssen. Der
Baummanager hat fachlich vorgebildete Baumkontrolleure mit
Baumkontrollen zu beauftragen. Baumkontrolleure müssten insbesondere
auch in der Lage sein, einen Pilzbefall zum Beispiel durch den
Brandkrustenpilz zu erkennen. Zudem wird gefordert, dass sie eventuell
erforderliche Maßnahmen mit Angabe der Dringlichkeit festlegen können.
Ihnen muss die notwendige Fortbildung ermöglicht werden.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Der Baummanager ist nicht für die eigentliche Ausführung/Umsetzung der
Baumpflegearbeiten zuständig, sondern greift hierfür auf
Vertragspartner der Gewobag zurück. Die Grunderfassung der Bäume und
ein Baumkataster sind grundsätzlich bei der Gewobag bereits vorhanden.

Für Baumkontrolleure ist für jede tätig werdende Person der Nachweis
der Zertifizierung nach FLL Forschungsgesellschaft
Landschaftsentwicklung Landschaftsbau e. V. (FLL) oder eine andere
vergleichbare Weiterbildungen (Zertifizierungen) und Fortbildungen zum
Baumpfleger sowie vergleichbare Ausbildungsabschlüsse beizubringen.

Für den Baummanager ist für jede tätig werdende Person ein Abschluss
als Arborist, Fachagrarwirt oder ein vergleichbarer, universitärer
Abschluss nachzuweisen, der besondere Fachkunde im Umgang mit Bäumen
verleiht. Alternativ hierzu ist eine Bestellung zum öffentlich
bestellten und vereidigten Sachverständigen in einem entsprechenden
Spezialgebiet (z. B. für Forstwirtschaft oder für Garten- und
Landschaftsbau) nachzuweisen.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Die Bieter werden auf die Pflicht zur Einhaltung von Tarifverträgen
gem. § 1 Abs. 2 Berliner Ausschreibungs- und Vergabegesetz bzw. zur
Zahlung des geltenden Mindestlohnes gem. § 1 Abs. 4 Berliner
Ausschreibungs-und Vergabegesetz sowie auf die Verpflichtung zur
Weitergabe dieser Pflicht an Nachunternehmer hingewiesen. Einzelheiten
ergeben sich aus dem Berliner Ausschreibungs- und Vergabegesetz. Für
die Teilnehmer von Bietergemeinschaften sind dieselben formalen
Bedingungen für jeden Teilnehmer zu erfüllen.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 19/07/2019
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 18/09/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 19/07/2019
Ortszeit: 10:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die Bieter haben die Möglichkeit auf beide Lose ein Angebot abzugeben,
können jedoch nur für ein Los den Zuschlag erhalten. Hat ein Bieter für
beide Lose die wirtschaftlichsten Angebote abgegeben, wird die
Zuschlagslimitierung wie folgt umgesetzt: Für den Fall, dass ein Bieter
in beiden Losen als wirtschaftlichster Bieter hervorgeht, wird nur
dasjenige Los bezuschlagt, welches im Zusammenhang mit dem Zuschlag für
das andere Los die gesamtwirtschaftlichste Loskombination darstellt.
Die Bezuschlagung erfolgt unter Berücksichtigung der Beurteilung der
Wirtschaftlichkeit der Gesamtheit beider Lose. Folglich erhält das
Angebot den Zuschlag, welches in Kombination mit dem Angebot des
Zweitplatzierten aus dem anderen Los, das insgesamt wirtschaftlichste
Gesamtergebnis darstellt.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Berlin
Martin-Luther-Str. 5
Berlin
10825
Deutschland
Telefon: +49 303090138316
Fax: +49 303090137613
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Verstöße gegen Vergabevorschriften sind gegenüber dem Auftraggeber
unverzüglich zu rügen, bei Verstößen, die sich aus der Bekanntmachung
oder den Vergabeunterlagen ergeben, bis spätestens zum Ablauf der
Angebots- oder Bewerbungsfrist (§ 160 Abs. 3 Nr. 1-3 GWB). Teilt der
Auftraggeber mit, dass der Rüge nicht abgeholfen wird, kann innerhalb
von 15 Kalendertagen ein Nachprüfungsantrag bei der o. a. Vergabekammer
schriftlich gestellt werden (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB). Ein
Nachprüfungsantrag ist zudem unzulässig soweit der Antrag erst nach
Zuschlagserteilung zugestellt wird (§ 168 Abs. 2 GWB).
DieZuschlagserteilung ist möglich 10 Tage nach Absendung (per Fax oder
elektronischem Weg) der Bekanntgabe der Vergabeentscheidung (§ 134 Abs.
1 GWB).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Vergabekammer des Landes Berlin
Martin-Luther-Str. 5
Berlin
10825
Deutschland
Telefon: +49 303090138316
Fax: +49 303090137613
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
07/06/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:Einkauf@gewobag.de?subject=TED
2. http://www.gewobag.de/
3. mailto:Einkauf@gewobag.de?subject=TED
4. http://www.gewobag.de/
5. mailto:Einkauf@gewobag.de?subject=TED
6. http://www.gewobag.de/
7. mailto:Einkauf@gewobag.de?subject=TED
8. http://www.gewobag.de/
9. mailto:Einkauf@gewobag.de?subject=TED
10. http://www.gewobag.de/
11. https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/2/tenderId/113842
12. https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/2/tenderId/113842

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau