Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Jena - Entleerung von Abfallbehältern
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019061209512762432 / 272462-2019
Veröffentlicht :
12.06.2019
Angebotsabgabe bis :
09.07.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
90918000 - Entleerung von Abfallbehältern
DE-Jena: Entleerung von Abfallbehältern

2019/S 111/2019 272462

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Universitätsklinikum Jena
Paul-Schneider-Straße 2
Jena
07747
Deutschland
Kontaktstelle(n): Stabsstelle Vergabe
Telefon: +49 36419320180
E-Mail: [1]vergabestelle@med.uni-jena.de
Fax: +49 36419320082
NUTS-Code: DEG03

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.uniklinikum-jena.de

Adresse des Beschafferprofils:
[3]http://www.uniklinikum-jena.de/stabsstellevergabe.html
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[4]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YYAY2A0/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[5]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YYAY2A0
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

RV Analytische Leistungen externer Dienstleistungen/Versandanalytik
Referenznummer der Bekanntmachung: 060.O.19.070
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
90918000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Rahmenvereinbarung über Analytische Dienstleistungen externer
Dienstleister/Verandanalytik.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEG03
Hauptort der Ausführung:

Universitätsklinikum Jena Am Klinikum 1 (Erlanger Allee)

07747 Jena
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Zur Ausschreibung kommen analytische Leistungen, i. d. R.
Spezialdiagnostik und Einzelanalysen, die vom Institut für Klinische
Chemie und Laboratoriumsdiagnostik (IKCL) aus technischen oder
wirtschaftlichen Gründen nicht selbst erbracht werden können und daher
über einen externen Dienstleister eingekauft werden.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/09/2019
Ende: 31/08/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Option zur Verlängerung um 2 x 1 Jahr
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Eine technische Einbindung in das LaborInformationssystem LIS/Fa.
Swisslab des IKCL ist optional vorgesehen.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Nachweis Eintragung Berufs- oder Handelsregister,

Eigenerklärung zum Nichtvorliegen von Ausschlussgründen nach §§
123,124 GWB,

Eigenerklärung zum Vorlegen im Auftragsfall:

1) Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes;

2) Unbedenklichkeitsbescheinigung der Berufsgenossenschaft;

3) Berufshaftpflichtversicherung mit folgenden Deckungssummen:

a) bei Personenschäden je Schadensfall mindestens 1 000 000,00 EUR;

b) bei Sachschaden je Schadensfall mindestens 250 000,00 EUR.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Ausweisung der Gesamtumsätze des Unternehmens der letzten 3
Geschäftsjahre,

Ausweisung der festangestellten, dauerhaft beschäftigten Mitarbeiter
in den letzten 3 Geschäftsjahren für den betreffenden Leistungsbereich.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Eigenerklärung, dass ein gekühlter bzw. tief gekühlter
Probentransport gewährleistet wird.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Liste der wesentlichen in den letzten 3 Jahren erbrachten analogen
Leistungen mit Bezeichnung und Umfang der Leistung sowie
Leistungszeitraum und Ansprechpartner (mit Kontaktdaten).
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Erklärungen zum ThürVgG (die dafür erforderlichen Formblätter liegen
den Vergabeunterlagen bei).
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 09/07/2019
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 08/08/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 09/07/2019
Ortszeit: 12:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die Verdingungsunterlagen sind zum kostenlosen upload im DTVP
bereitgestellt.

Bekanntmachungs-ID: CXP4YYAY2A0
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Freistaates Thüringen beim Thüringer
Landesverwaltungsamt (ThLVwA)
Jorge-Semprún-Platz 4
Weimar
99423
Deutschland
Telefon: +49 36137737276
E-Mail: [6]vergabekammer@tlvwa.thueringen.de
Fax: +49 36137739354
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Vergabestelle weist nachfolgend auf die zulässigen Rechtsbehelfe
und durch einen Bieter einzuhaltenden Fristen hin.

Statthafte Rechtsbehelfe sind gemäß §§ 155 ff. GWB die Rüge sowie der
Antrag auf Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens vor der zuständigen
Vergabekammer.

Eine Rüge ist an die in Ziffer I.1) genannte Vergabestelle zu richten.

Die zuständige Stelle für ein Nachprüfungsverfahren ist in Ziffer
VI.4.1) genannt.

Statthafter Rechtsbehelf ist gemäß §§ 155 ff. GWB der Antrag auf
Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens vor der zuständigen
Vergabekammer (Ziff. VI.4.1).

Der Antrag ist unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den Verstoß gegen Vergabevorschriften im
Vergabeverfahren erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht
unverzüglich gerügt hat,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis Ablauf der in der Bekanntmachung
benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem
Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur
Bewerbung gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Universitätsklinikum Jena, Stabsstelle Vergabe
Paul-Schneider-Straße 2
Jena
07747
Deutschland
Telefon: +49 36419320180
E-Mail: [7]vergabestelle@med.uni-jena.de
Fax: +49 36419320082

Internet-Adresse:
[8]http://www.uniklinikum-jena.de/stabsstellevergabe.html
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
07/06/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:vergabestelle@med.uni-jena.de?subject=TED
2. http://www.uniklinikum-jena.de/
3. http://www.uniklinikum-jena.de/stabsstellevergabe.html
4. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YYAY2A0/documents
5. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YYAY2A0
6. mailto:vergabekammer@tlvwa.thueringen.de?subject=TED
7. mailto:vergabestelle@med.uni-jena.de?subject=TED
8. http://www.uniklinikum-jena.de/stabsstellevergabe.html

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau