Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Heidelberg - Dienstleistungen von Ingenieurbüros
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019061010200759936 / 270020-2019
Veröffentlicht :
10.06.2019
Dokumententyp : Änderung einer Konzession/eines Auftrags während ihrer/seiner Laufzeit
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Produkt-Codes :
71300000 - Dienstleistungen von Ingenieurbüros
DE-Heidelberg: Dienstleistungen von Ingenieurbüros

2019/S 110/2019 270020

Bekanntmachung einer Änderung

Änderung eines Vertrags/einer Konzession während der Laufzeit
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Amt für Neckarausbau Heidelberg
Vangerowstraße 20
Heidelberg
69115
Deutschland
E-Mail: [1]vergabestelle.anh@wsv.bund.de
NUTS-Code: DE125

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.anh.wsv.bund.de

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Ingenieurdienstleistung zur Errichtung einer Fischaufstiegsanlage an
der Staustufe Lauffen der Bundeswasserstraße Neckar (Los 2)
Referenznummer der Bekanntmachung: 2-231.2-LAU.900.21.10-F006
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71300000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
Los-Nr.: Los 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE118
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung zum Zeitpunkt des Abschlusses des
Vertrags:

Das Amt für Neckarausbau Heidelberg hat im Jahr 2010 die
Ingenieurleistungen zur Planung und Ausführung des Neubaus der
Fischaufstiegsanlage Lauffen an das Ingenieurbüro Floecksmühle GbR
vergeben. Die ausgeschriebenen Leistungen umfassen Objektplanung,
Tragwerksplanung SiGeKo-Leistungen, Ingenieurvermessung und
Bauüberwachung. Ausgeschrieben sind jeweils die Leistungsphasen 1-9.
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 14/12/2010
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt IV: Verfahren
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Bekanntmachung einer Auftragsvergabe in Bezug auf diesen Auftrag
Bekanntmachungsnummer im ABl.: [3]2010/S 245-373972

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
Auftrags-Nr.: 2-231.2-LAU.900.21.10-F006
Los-Nr.: Los 2
Bezeichnung des Auftrags:

Ingenieurdienstleistung zur Errichtung einer Fischaufstiegsanlage an
der Staustufe Lauffen der Bundeswasserstraße Neckar (Los 2)
V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag des Abschlusses des Vertrags/der Entscheidung über die
Konzessionsvergabe:
14/12/2010
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag/Die Konzession wurde an einen Zusammenschluss aus
Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Ingenieurbüro Floecksmühle GbR
Aachen
Deutschland
NUTS-Code: DEA2D
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (zum Zeitpunkt
des Abschlusses des Auftrags;ohne MwSt.)
Gesamtwert der Beschaffung: 467 003.00 EUR

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Bundeskartellamt Vergabekammer des Bundes
Villemombler Straße 76
Bonn
53123
Deutschland
Telefon: +49 228-9499421
Fax: +49 228-9499163
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
05/06/2019

Abschnitt VII: Änderungen des Vertrags/der Konzession
VII.1)Beschreibung der Beschaffung nach den Änderungen
VII.1.1)CPV-Code Hauptteil
71300000
VII.1.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
VII.1.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE118
VII.1.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Beschaffung beinhaltet tragwerksplanerische Lösungen für die
Schnittstellen zwischen dem Neubau Fischaufstiegsanlage und der
bestehenden bzw. neu zu errichtenden B27-Brücke. Diese Leistungen sind
bisher kein ausdrücklicher Gegenstand des Vertrags und werden nicht
anderweitig vergütet.

Die Leistungen sind für die Erfüllung des Vertrages, und damit den
Werkerfolg erforderlich, da die Umsetzung des Vorhabens nur unter
ausdrücklicher Berücksichtigung der in direkter Nähe liegenden Brücke
möglich ist.
VII.1.5)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Laufzeit in Monaten: 1
VII.1.6)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: 37 665.00 EUR
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Ingenieurbüro Floecksmühle GbR
52066 Aachen
Deutschland
NUTS-Code: DEA2D
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
VII.2)Angaben zu den Änderungen
VII.2.1)Beschreibung der Änderungen
Art und Umfang der Änderungen (mit Angabe möglicher früherer
Vertragsänderungen):

Zusätzliche Leistungen nach § 132 Abs. 2 Nr. 2 GWB, die so zuvor im
Hauptauftrag nicht vorgesehen waren.
VII.2.2)Gründe für die Änderung
Notwendigkeit zusätzlicher Bauarbeiten, Dienstleistungen oder
Lieferungen durch den ursprünglichen Auftragnehmer/Konzessionär
(Artikel 43 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/23/EU, Artikel 72
Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/24/EU, Artikel 89 Absatz 1
Buchstabe b der Richtlinie 2014/25/EU)
Beschreibung der wirtschaftlichen oder technischen Gründe und der
Unannehmlichkeiten oder beträchtlichen Zusatzkosten, durch die ein
Auftragnehmerwechsel verhindert wird:

Die erarbeiteten Lösungen basieren auf der bereits durch das IB
Floecksmühle erstellten Planung. Das IB verfügt über die Ortskenntnis
und die Zusammenhänge zwischen der Fischaufstiegsanlage und der
B27-Brücke in den verschiedenen Bauzuständen. Ein neuer Auftragnehmer
müsste sich zunächst detailliert in den Sachverhalt und die
Randbedingungen einarbeiten, was beträchtliche Zusatzkosten sowie eine
intensive Betreuung auf Seiten des Auftraggebers bedeuten würde. Vor
diesem Hintergrund ist ein Wechsel des Auftragnehmers aus
wirtschaftlichen Gründen nicht sinnvoll.
VII.2.3)Preiserhöhung
Aktualisierter Gesamtauftragswert vor den Änderungen (unter
Berücksichtigung möglicher früherer Vertragsänderungen und
Preisanpassungen sowie im Falle der Richtlinie 2014/23/EU der
durchschnittlichen Inflation im betreffenden Mitgliedstaat)
Wert ohne MwSt.: 1 670 949.00 EUR
Gesamtauftragswert nach den Änderungen
Wert ohne MwSt.: 1 708 614.00 EUR

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:vergabestelle.anh@wsv.bund.de?subject=TED
2. http://www.anh.wsv.bund.de/
3. https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:373972-2010:TEXT:DE:HTML

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau