Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Altenkirchen - Personensonderbeförderung (Straße)
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019061009551358991 / 269092-2019
Veröffentlicht :
10.06.2019
Angebotsabgabe bis :
26.06.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
60130000 - Personensonderbeförderung (Straße)
DE-Altenkirchen: Personensonderbeförderung (Straße)

2019/S 110/2019 269092

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Landkreis Altenkirchen
Parkstraße 1
Altenkirchen
57610
Deutschland
Kontaktstelle(n): Kreisverwaltung Altenkirchen, Abt. 3
Telefon: +49 2681810
E-Mail: [1]post@kreis-ak.de
Fax: +49 2681812000
NUTS-Code: DEB13

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]https://www.kreis-altenkirchen.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.subreport.de/E91313887
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Verkehrsverbund Rhein-Mosel GmbH als zentrale Beschaffungsstelle
Schloßstr. 18-20
Koblenz
56068
Deutschland
Kontaktstelle(n): Joachim Lips
Telefon: +49 2613035541
E-Mail: [4]wettbewerb@vrminfo.de
Fax: +49 2613035521
NUTS-Code: DEB11

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [5]http://www.vrminfo.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[6]https://www.subreport.de/E91313887
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Schülerbeförderung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Freigestellter Schülerverkehr Wilhelm-Busch-Schule" in Wissen
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
60130000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Mit Planungsstand Juni 2019 sind schultäglich ca. 96 Schüler im
freigestellten Schülerverkehr aus diversen Gemeinden im Landkreis
Altenkirchen zur Wilhelm-Busch-Schule in Wissen und zurück zu
befördern.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEB13
Hauptort der Ausführung:

Landkreis Altenkirchen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Leistung in einem durchschnittlichen Schuljahr (189 Schultage)
beträgt geschätzt ca. 68 220 Bkm (Besetztkilometer) einschließlich Zu-
und Abbringerfahrten. Der Umstieg der Zu-/Abbringer erfolgt mit Stand
Juni 2019 an der Haltestelle Altenkirchen Busbahnhof in/aus einen(m)
Fahrzeug Typs Bus/Reisebus oder Kleinbus/Midi. Die Leistung kann
mit 1 Fahrzeug Typ Bus/Reisebus, 1 Fahrzeug Typ Kleinbus/Midi sowie
2 Fahrzeugen Typ Minibus/Achtsitzer oder Pkw (Zu-/Abbringer, Taxi
zugelassen) erbracht werden.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 60
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Bietererklärung zur finanziellen & wirtschaftlichen
Leistungsfähigkeit (detaillierte Anforderungen an die zu erteilende
Erklärung siehe Anlage C zum Angebotsschreiben, der Vordruck ist zu
verwenden),

Mustererklärung 2" nach § 4 Abs. 3 und Mustererklärung 3 nach § 3
Abs. 1 des rheinlandpfälzischen Landesgesetzes zur Gewährleistung von
Tariftreue und Mindestentgelt bei öffentlichen Auftragsvergaben
(Landestariftreuegesetz LTTG) vom 1.12.2010 (GVBl. 2010, Nr. 20, S.
426 ff. vom 13.12.2010), zuletzt geändert durch das Zweite Landesgesetz
zur Änderung des LTTG vom 8.3.2016 (GVBl.S. 178); detaillierte
Anforderungen an die zu erteilenden Erklärungen siehe
Vergabeunterlagen, Anlage D1 und D2 zum Angebotsschreiben, die
Vordrucke sind zu verwenden.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Angabe von mit eigenen Mitteln und Personalen erbrachten
Verkehrsleistungen im ÖPNV oder im Freigestellten Schülerverkehr gem.
Freistellungs-Verordnung (vgl. Verordnung über die Befreiung bestimmter
Beförderungsfälle von den Vorschriften des
Personenbeförderungsgesetzes), seit Gründung des Unternehmens,
höchstens jedoch seit Beginn (01.01.) der letzten 3 vollen
Kalenderjahre (2016, 2017, 2018). Es ist mindestens eine mit eigenen
Mitteln und Personalen erbrachte Verkehrsleistung anzugeben, die
benannte Anzahl braucht die im Vordruck geforderte Anzahl nicht zu
überschreiten. Die angegebenen Referenzleistungen müssen geeignet sein,
einen tragfähigen Rückschluss auf die Leistungsfähigkeit des
Unternehmens in Bezug auf den zu vergebenden Auftrag zu ermöglichen.
Die Referenzleistungen müssen nicht mit der ausschreibungs
gegenständlichen Leistung identisch sein, sie sollten jedoch mit den
Anforderungen an die zu erbringende Leistung vergleichbar sein
(vergleichbar hoher Schwierigkeitsgrad). Für den Fall einer
Eignungsleihe kann der Nachweis durch ein anderes Unternehmen erbracht
werden, wenn dies die Leistung erbringt, für die der Nachweis benötigt
wird.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

sofern erforderlich: Erklärung der Bieter-/Arbeitsgemeinschaft
(detaillierte Anforderungen an die zu erteilende Erklärung siehe Anlage
E zum Angebots schreiben; der Vordruck ist zu verwenden),

falls ein Bieter im Hinblick auf die erforderliche wirtschaftliche
und finanzielle sowie die technische und berufliche Leistungsfähigkeit
die Kapazitäten anderer Unternehmen in Anspruch nehmen möchte, hat er
nachzuweisen, dass ihm die für die Erbringung des Verkehrsvertrages
nebst Anlagen erforderlichen Mittel dieser Unternehmen tatsächlich zur
Verfügung stehen werden. Detaillierte Anforderungen vgl. Aufforderung
zur Angebotsabgabe.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 26/06/2019
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/07/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 26/06/2019
Ortszeit: 10:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Keine Bieter zugelassen.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

falls einschlägig, ergänzend zu Ziffer III vorzulegen: Erklärung der
Bieter-/Arbeitsgemeinschaft (detaillierte Anforderungen an die zu
erteilende Erklärung siehe Anlage E zum Angebots schreiben; der
Vordruck ist zu verwenden),

eur Angebotsabgabe sind die in den Vergabeunterlagen enthaltenen
Vordrucke zu verwenden.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammern Rheinland-Pfalz
Stiftsstraße 9
Mainz
55116
Deutschland
Telefon: +49 6131162234
E-Mail: [7]vergabekammer.rlp@mwvlw.rlp.de
Fax: +49 6131162113

Internet-Adresse:
[8]https://mwvlw.rlp.de/de/ministerium/zugeordnete-institutionen/vergab
ekammer/
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
06/06/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:post@kreis-ak.de?subject=TED
2. https://www.kreis-altenkirchen.de/
3. https://www.subreport.de/E91313887
4. mailto:wettbewerb@vrminfo.de?subject=TED
5. http://www.vrminfo.de/
6. https://www.subreport.de/E91313887
7. mailto:vergabekammer.rlp@mwvlw.rlp.de?subject=TED
8. https://mwvlw.rlp.de/de/ministerium/zugeordnete-institutionen/vergabekammer/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau