Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Stadt St. Georgen im Schwarzwald - Dienstleistungen von Ingenieurbüros
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019061009542258954 / 268969-2019
Veröffentlicht :
10.06.2019
Angebotsabgabe bis :
08.07.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71300000 - Dienstleistungen von Ingenieurbüros
DE-Stadt St. Georgen im Schwarzwald: Dienstleistungen von Ingenieurbüros

2019/S 110/2019 268969

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Stadt St. Georgen im Schwarzwald
Hauptstraße 9
Stadt St. Georgen im Schwarzwald
78112
Deutschland
E-Mail: [1]info@hirthe-architekten.de
NUTS-Code: DE136

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.st-georgen.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.vergabe24.de/vergabeunterlagen/54321-Tender-16b2c9befb4-
6dc482050fbc13cb
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
HIRTHE Architekt BDA Stadtplaner
Schienerbergweg 27
Friedrichshafen
88048
Deutschland
E-Mail: [4]info@hirthe-architekten.de
NUTS-Code: DE147

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [5]www.hirthe-architekten.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Sanierung/Umbau Roter Löwen in St. Georgen, Tragwerksplanung (§§ 51/52
(4) HOAI)
Referenznummer der Bekanntmachung: HARCH-2019-0013
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71300000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Sanierung/Umbau Roter Löwen in St. Georgen

Stadt St. Georgen, vertreten durch den Bürgermeister, Herrn Michael
Rieger

Tragwerksplanung (§§ 51/52 (4) HOAI) Leistungsphasen 1-6 stufenweise,
zunächst LP 1-3
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE136
Hauptort der Ausführung:

Stadt St. Georgen im Schwarzwald

Hauptstraße 9

78112 St. Georgen im Schwarzwald
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Sanierung/Umbau Roter Löwen in St. Georgen

Stadt St. Georgen, vertreten durch den Bürgermeister, Herrn Michael
Rieger

Die Stadt St. Georgen beabsichtigt, das ehemalige Gasthaus Roter Löwen
durch Umbau und Sanierung einer neuen Nutzung zuzuführen.

Das Gebäude steht unter Denkmalschutz.

Es ist vorgesehen, künftig Räume für unterschiedliche, teilweise
öffentliche, in der Hauptsache aber Vereinsnutzungen zu erhalten.

Im Dachraum soll eine große zusammenhängende Fläche als
Versammlungsstätte entstehen. Daraus leitet sich ab, dass das gesamte
Gebäude entsprechend auszulegen und zu ertüchtigen ist. Das Gebäude hat
eine Grundfläche von ca. 16,00 m x 30,50 m und ein Volumen von ca. 7
000,00 m^3. Die Umsetzung ist planerisch ab dem Quartal 3/19
vorgesehen.

Geschichte:

Der Rote Löwen in der Innenstadt von St. Georgen ist ein großvolumiger
zweigeschossiger Bau mit Satteldach, errichtet 1866 nachdem der
Vorgängerbau beim Stadtbrand 1865 abgebrannt war. Die Wiedererrichtung
integrierte mutmaßlich die Keller des Vorgängerbaus und dürfte sich von
seiner Grundfläche her am Vorgängerbau orientiert haben. Der Rote Löwen
geht seiner Zweckbestimmung nach zurück auf das Stabswirtshaus des
Klosters St. Georgen. Damit war über viele Jahrhunderte eine
halb-öffentliche Nutzung gegeben, die auch mit dem wiederaufgebauten
Wirtshaus ihre Fortsetzung fand. Aufgebaut wurde damals ein
gewissermaßen modernes Schwarzwaldhaus, das mehrere Funktionen unter
einem Dach vereinte: Gaststätte mit Saal oder Sälen sowie Wohnräume
waren im Hochparterre und im Obergeschoss untergebracht. Der Bereich
des heutigen Blumenladens und der Werkstatt waren Räume, die wohl im
weitesten Sinne der Landwirtschaft dienten. So diente der Dachraum als
Lager. Im 20sten Jahrhundert verabfolgten sich zahlreiche Nutzungen und
das Feuerwehrgerätehaus wurde im ehemaligen Wirtschaftsteil 1932
eingerichtet. In der letzten Nutzungsphase, die 2018 endete, waren die
Räume vom Hochparterre und Obergeschoss durch die ausländischen Vereine
genutzt.

Bau:

Beim Roten Löwen handelt es sich um einen zweigeschossigen Massivbau in
Bruchsteinkonstruktion mit Werksteingewänden an den Öffnungen und
Holzbalkendecken in den Geschosstrennungen. Die beiden Gewölbekeller
liegen unter dem Hochparterre. Der Rest des Gebäudes ist nicht
unterkellert. Ein großvolumiges Satteldach mit Kehlbalkenebene schließt
den Bau nach oben hin ab. Das Dachwerk ist als überwiegend liegende
Konstruktion gearbeitet und mit einer Falzziegeldeckung versehen.

Pläne: Anlage E

Kostenschätzung KG 300/400 (teilweise) (netto)

KG 300 2 450 000 EUR

KG 410 106 000 EUR

KG 420 75 000 EUR

KG 430 65 000 EUR

KG 440 72 000 EUR

KG 450 13 000 EUR
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 60
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 3
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Siehe Anlagen
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf
der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne
Verhandlungen durchzuführen
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 08/07/2019
Ortszeit: 16:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 12/07/2019
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Laufzeit in Monaten: 3 (ab dem Schlusstermin für den Eingang der
Angebote)
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Baden-Württemberg
Karlsruhe
Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann ein
Nachprüfverfahren bei der Vergabekammer beantragt werden (§ 160 Abs. 3
Nr. 4 GWB).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
06/06/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:info@hirthe-architekten.de?subject=TED
2. http://www.st-georgen.de/
3. https://www.vergabe24.de/vergabeunterlagen/54321-Tender-16b2c9befb4-6dc482050fbc13cb
4. mailto:info@hirthe-architekten.de?subject=TED
5. http://www.hirthe-architekten.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau