Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Bochum - Veschiedene Dienstleistungen für Unternehmen und andere Dienstleistungen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019051509333698671 / 225027-2019
Veröffentlicht :
15.05.2019
Angebotsabgabe bis :
17.06.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
79900000 - Veschiedene Dienstleistungen für Unternehmen und andere Dienstleistungen
79996000 - Unternehmensorganisation
79991000 - Lagerbestandskontrolle
DE-Bochum: Veschiedene Dienstleistungen für Unternehmen und andere Dienstleistungen

2019/S 93/2019 225027

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
VIACTIV Krankenkasse
Universitätsstraße 43
Bochum
44789
Deutschland
Telefon: +49 451/87187-160
E-Mail: [1]Dirk.Neubauer@viactiv.de
Fax: +49 234/91533-343
NUTS-Code: DEA51

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://WWW.VIACTIV.DE
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.subreport.de/E17964526
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]https://www.subreport.de/E17964526
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: gesetzliche Krankenkasse
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Gesundheit

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Lagerhaltung und Warenwirtschaftssystem
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
79900000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Warenwirtschaftssystem und Lagerhaltung.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 600 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
79996000
79991000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA51
Hauptort der Ausführung:

Die Dienstleistung kann ortsunabhängig erbracht werden.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Ausgeschrieben wird die Einrichtung eines auf die Belange der VIACTIV
zugeschnittenen, transparenten Warenwirtschaftssystems inklusive der
erforderlichen Lagerhaltung und Kommissionierung der Ware, sowie das
Versenden von Aufträgen (Werbemittel als One-way-Logistik) und
Einbuchen von Produkten, bzw. das Wiedereinbuchen von Equipment. Es
sollte sich hierbei um ein prozessoptimiertes Lagersystem handeln.

Der Auftragnehmer (AN) stellt der VIACTIV über eine Plattform
(webbasiert - Internetportal oder eigenes Programm) eine Lösung zur
Lagerung und zum Versand von Drucksachen / Werbemitteln zur Verfügung.
Das System sollte extern gehostet werden.

Darüber hinaus ist über die Logistik des Auftragnehmers (AN) auch das
vorhandene Messeequipment der VIACTIV einzulagern und auf Anforderung
an die jeweilige Organisationseinheit zu versenden, sowie nach dem
Einsatz auf Vollständigkeit und Schäden zu überprüfen und bei Bedarf zu
reinigen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 600 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 12
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der Vertrag hat eine Laufzeit von 12 Monaten. Der Vertrag verlängert
sich stillschweigend automatisch um jeweils 12 Monate, wenn nicht eine
der beiden Parteien spätestens 5 Monate vor Ablauf des Vertrages
kündigt. Der Vertrag kann dreimal verlängert werden, so dass die
maximale Laufzeit 4 Jahre beträgt.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
Auflagen zu überprüfen: Die nachfolgenden mit (A) gekennzeichneten
Angaben, Erklärungen und Nachweise sind bis zum Ablauf der
Angebotsfrist vorzulegen.

Soweit nachstehend die zwingende Vorlage der Nachweise vorgeschrieben
ist, gilt; fehlen Erklärungen bei Angebotsabgabe behält sich der
Auftraggeber das Recht vor, diese innerhalb einer Frist von 4 Werktagen
(ab Anforderung) nachzufordern. Werden geforderte Erklärungen nach
Ablauf der Nachfrist nicht oder verspätet vorgelegt, wird das Angebot
zwingend ausgeschlossen.

Im Übrigen führen fehlende oder verspätete Angaben, Erklärungen und
Nachweise zu einer Abwertung im Rahmen der Eignungsprüfung.

Bewerber-/ Bietergemeinschaften haben mit der Einreichung des Angebotes
einen bevollmächtigten Vertreter für das Vergabeverfahren zu benennen
und eine von allen Mitgliedern der Bewerber-/ Bietergemeinschaft
unterschriebene Vollmacht im Original vorzulegen. Die Angaben,
Erklärungen und Nachweise sind für jedes einzelne Mitglied der
Bewerber/Bietergemeinschaft mit dem Angebot vorzulegen.

a) Eintragung im jeweils zuständigen amtlichen Register:

Der Bieter hat den Nachweis der Eintragung im jeweils zuständigen
amtlichen Register (Berufsregister, Handelsregister, Gewerbeanmeldung
o. ä. vorzulegen. Der Nachweis darf nicht älter als 6 Monate sein; (A)
b) Die angekreuzte und unterschriebene Erklärung zum Nichtvorliegen von
Ausschlussgründen;(A) c) Die angekreuzte und unterschriebene
Verpflichtungserklärung zur Tariftreue; (A) d) Nachweis
Betriebshaftpflichtversicherung:

Nachweis über eine Betriebshaftpflichtversicherung mit einer
Haftungssumme von mindestens 1 000 000,00 EUR, je nach Schadensfall.
(A)
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

a) Unternehmensdarstellung:

Der Bieter hat eine Unternehmensdarstellung vorzulegen.

Dauer der Tätigkeit als Auftragnehmer im Bereich des
Vertragsgegenstandes.

Anzahl der Kunden und Standorte, für die in Europa Leistungen, die mit
dem vorliegenden Ausschreibungsgegenstand vergleichbar sind, in den
letzten 3 Jahren erbracht wurden.

b) Eigenerklärung Gesamtumsatz:

Unterzeichnete Eigenerklärung über den jährlichen Gesamtumsatz bezogen
auf die letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre (A)
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

a) Referenzprojekte Erfahrungsnachweis in Form einer vom Bieter
gefertigten Liste mit mindestens 3 Referenzprojekten der letzten 3
Jahren. Die Referenzprojekte müssen mit den Leistungen der vorliegenden
Ausschreibung vergleichbar sein.

Es sind jeweils Angaben zu folgenden Punkten zu machen:

Auftraggeber,

Beschreibung des Projektes,

Rechnungswert,

Leistungszeit.

Die Darstellung ist auf maximal 2 Seiten DIN A 4 je Referenz zu
beschränken (A).
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 17/06/2019
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 19/08/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 17/06/2019
Ortszeit: 12:15
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Bieter sind zur Angebotsöffnung nicht zugelassen (§ 55 Abs. 2 VgV). Die
Öffnungsniederschrift wird weder den Bietern noch der Öffentlichkeit
zugänglich gemacht.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Bundeskartellamt -Vergabekammer des Bundes-
Villemombler Str. 76
Bonn
53113
Deutschland
Telefon: +49 22894990
E-Mail: [5]vk@bundeskartellamt.bund.de
Fax: +49 22894994163

Internet-Adresse:
[6]http://www.bundeskartellamt.de/SharedDocs/Kontaktdaten/DE/Vergabekam
mern.html
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Der Nachprüfungsantrag ist nach § 160 Abs. 3 GWB unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Abs. 2 GWB
bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Bundeskartellamt -Vergabekammer des Bundes-
Villemombler Str. 76
Bonn
53113
Deutschland
Telefon: +49 22894990
E-Mail: [7]vk@bundeskartellamt.bund.de
Fax: +49 22894994163

Internet-Adresse:
[8]http://www.bundeskartellamt.de/SharedDocs/Kontaktdaten/DE/Vergabekam
mern.html
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
10/05/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:Dirk.Neubauer@viactiv.de?subject=TED
2. http://WWW.VIACTIV.DE/
3. https://www.subreport.de/E17964526
4. https://www.subreport.de/E17964526
5. mailto:vk@bundeskartellamt.bund.de?subject=TED
6. http://www.bundeskartellamt.de/SharedDocs/Kontaktdaten/DE/Vergabekammern.html
7. mailto:vk@bundeskartellamt.bund.de?subject=TED
8. http://www.bundeskartellamt.de/SharedDocs/Kontaktdaten/DE/Vergabekammern.html

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau