Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Wriezen - Werbe- und Marketingdienstleistungen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019051509304798547 / 224910-2019
Veröffentlicht :
15.05.2019
Angebotsabgabe bis :
13.06.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
79340000 - Werbe- und Marketingdienstleistungen
DE-Wriezen: Werbe- und Marketingdienstleistungen

2019/S 93/2019 224910

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
LAG Oderland e. V.
Mahlerstr. 17
Wriezen
16269
Deutschland
Kontaktstelle(n): LAG Oderland e. V. Jeannette Gruner
Telefon: +49 33615660212
E-Mail: [1]j.gruner@lag-oderland.de
Fax: +49 33615660172
NUTS-Code: DE409

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.lag-oderland.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXP9YZQ
DLHP/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXP9YZQ
DLHP
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: eingetragener Verein
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Daseinsvorsorge, Wirtschaft und Kultur

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

LOS 1 Digitali LAG ODL 01 2019
Referenznummer der Bekanntmachung: Digitalisierung Seenland OS LAG ODL
01/2019
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
79340000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Erbringung von Leistungen für die Initiierung, den Aufbau, die
Betreuung eines touristischen Anbieter-Netzwerkes und das
Projektmanagement für die Digitalisierung touristischer und kultureller
Angebote in der Reiseregion Seenland Oder Spree (Deutschland, Land
Brandenburg) mit 125 Standorten im Rahmen des LEADER
Kooperationsprojektes der LAGn Oderland e. V. (Auftraggeber) und
Märkische Seen e. V. für das Thema Digitalisierung im Tourismus. Die
Hardwareausstattung wird aufbauend auf Ergebnissen dieser Ausschreibung
zu einem späteren Zeitpunkt durchgeführt.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
79340000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE409
Hauptort der Ausführung:

LAG Oderland e. V. Mahlerstr. 17 16269 Wriezen Der Auftrag ist in der
gesamten Reiseregion Seenland Oder Spree auszuführen vor Ort an
mindestens 60 Standorten.

Der Auftraggeber wird vertreten vo...
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Ergebnisse der Leistungserbringung:

1) Netzwerkaufbau

Die strategische Akquise der für eine nachhaltig optimierte
Inwertsetzung und Vermarktung der Reiseregion relevanten Standorte für
die Installierung von geeigneter Hardware an flächendeckend 125
Standorten ist erfolgt. Die erbrachte Leistung schließt ein Coaching
vor Ort für die 125 Standorte von mindestens 3 Stunden je Standort ein
an mindestens 60 Standorten in der Region finden mindestens 60
Termine statt (Zusammenlegung von max. 2-3 Standorten). Mit jedem
Standorteigentümer wird die Nutzung und Pflege der Hardware und das
Einbringen in das Netzwerk vertraglich über mindestens 5 Jahre
geregelt.

Die Akquise der Standorte ist 8 Wochen nach Auftragserteilung
abgeschlossen. Die Auswahl der Standorte wird kartografisch erfasst und
erfolgt nach mit dem AG abzustimmenden Eignungskriterien orientiert an
der Zielstellung des Gesamtprojektes. Die Auswahl ist schriftlich zu
begründen.

2) Durchführung von Seminaren

Die Durchführung einer Veranstaltungsreihe/Seminarreihe mit strategisch
auf eine nachhaltige digitale Vermarktung der Region ausgerichteten
Vermittlungsinhalten orientiert an den jeweiligen Zielgruppen ist
realisiert.

Die Durchführung und Organisation erstreckt sich über den gesamten
Projektzeitraum bis 30.9.2020 und ist im Umsetzungskonzept im Angebot
näher definiert (Zuschlagskriterium). Die Vermittlung der
Seminar-Inhalte sind im Konzept mit Zwischenschritten und -zielen
(Meilensteinen) laut Angebot untersetzt und realisiert.

3) Monitoring

Das Monitoring für die Projektumsetzung und nachhaltige Arbeit des
Netzwerkes ist so angelegt, dass eine langfristige Evaluierung und
Projektsteuerung auch nach Abschluss der Maßnahme möglich ist. Die
Erfassung der Kundenzufriedenheit ist zentrale Zielstellung des
Monitorings.

Es ist ein detailliertes und nachhaltiges Konzept für die Erbringung
der o. g. Leistungen zu erstellen unter Angabe von inhaltlichen und
zeitlichen Meilensteinen. Dieses Konzept ist wesentlicher Bestandteil
der Zuschlagskriterien.

4) Projektmanagement

Ein allgemeines Projektmanagement für die ausgeschriebene
Gesamtleistung vom Zeitpunkt der Auftragsvergabe voraussichtlich Ende
II. Quartal 2019 bis 30.9.2020 ist erbracht.

5) Erstellung und Eingabe von Themenseiten auf
[5]www.seenland-oderspree.de

Weiterer Bestandteil der erbrachten Leistungen ist die Erstellung,
Englischübersetzung und Eingabe von 50 Themenseiten für
[6]https://www.seenland-oderspree.de/ mit je ca. 2 000 Zeichen.

6) Leistungsdokumentation

Alle erbrachten Leistungen sind schriftlich zu dokumentieren.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 14
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz:

Das Kooperationsprojekt wird gefördert mit ELER- und Landesmitteln aus
Brandenburg, AZ 209218000003, Zuwendungsbescheid vom 18.10.2018
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Nachweis eines bestimmten Mindestjahresumsatzes, einschließlich eines
bestimmten Mindest-jahresumsatzes in dem Tätigkeitsbereich des
Auftrags.

Der geforderte Mindestjahresumsatz beträgt: EUR*

Mein Jahresumsatz betrug: Jahr EUR,

Jahr EUR,

Jahr EUR.

Der geforderte Mindestjahresumsatz in dem

Tätigkeitsbereich des Auftrages beträgt: EUR*

Mein Jahresumsatz in diesem Bereich betrug: Jahr EUR,

Jahr EUR,

Jahr EUR.

Falls mein(e)/unser(e) Bewerbung/Angebot in die engere Wahl kommt,
werde(n) ich/wir eine Bestätigung eines vereidigten
Wirtschaftsprüfers/Steuerberaters oder entsprechend testierte
Jahresabschlüsse oder entsprechend testierte Gewinn- und
Verlustrechnungen auf gesondertes Verlangen vorlegen.

Nachweis einer Berufs- oder Betriebshaftpflichtversicherung in
bestimmter geeigneter Höhe

Ich/Wir erkläre(n), dass ich/wir im Auftragsfall eine Berufshaft- oder
Betriebshaftpflichtversicherung für Personenschäden in Höhe von
mindestens 1 000 000 EUR* und für sonstige Schäden (Sach- und
Vermögensschäden) in Höhe von mindestens 500 000 EUR* abschließen
werde(n).

Eine entsprechende Zusicherung der Versicherung bzw. einen
entsprechenden Versicherungsnachweis Nachweis einer Berufs- oder
Betriebshaftpflichtversicherung in bestimmter geeigneter Höhe werde(n)
ich/wir auf gesondertes Verlangen übersenden.

(Siehe auch Formular L 124 EU in den Ausschreibungsunterlagen)
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

IV. Technische und berufliche Leistungsfähigkeit * Vorlage geeigneter
Referenzen über früher ausgeführte Liefer- und Dienstleistungen der in
den letzten höchstens 3 Jahren erbrachten wesentlichen Leistungen

Ich/Wir erkläre(n), dass ich/wir in mindestens * Fällen vergleichbare
Leistungen erbracht habe(n):

1) Referenz: Bezeichnung der Leistung, des Auftragswertes, des Liefer-
bzw. Erbringungszeitpunktes und des Auftraggebers;

2) Referenz: Bezeichnung der Leistung, des Auftragswertes, des Liefer-
bzw. Erbringungszeitpunktes und des Auftraggebers;

3) Referenz: Bezeichnung der Leistung, des Auftragswertes, des Liefer-
bzw. Erbringungszeitpunktes und des Auftraggebers.

Es können auch mehr als 3 Referenzen angegeben werden, diese sind dann
auf gesonderter Anlage vorzunehmen.

Falls mein(e)/unser(e) Bewerbung/Angebot in die engere Wahl kommt,
werde(n) ich/wir für die oben ge-nannten Leistungen Bescheinigungen
über die ordnungsgemäße Ausführung und das Ergebnis auf Gesondertes
Verlangen vorlegen.

Angabe der technischen Fachkräfte oder der technischen Stellen, die im
Zusammenhang mit der Leistungserbringung eingesetzt werden sollen

Ich/Wir erkläre(n), dass mir/uns die für die Ausführung der Leistungen
erforderlichen Fachkräfte zur Verfügung stehen.

Angabe der technischen Fachkräfte, die die Leistung tatsächlich
erbringen bzw. zu den Führungskräften des Unternehmens

Namen der Personen mit Funktion (auch technische Leitung) Berufliche
Qualifikation

Falls mein(e)/unser(e) Bewerbung/Angebot in die engere Wahl kommt,
werde(n) ich/wir auf gesondertes Verlangen entsprechende Nachweise in
Form von Studiennachweisen oder sonstigen Bescheinigungen bzw. Angaben
wie Berufserfahrung und ausgeübten Tätigkeiten zu den Personen
einreichen.

Beschreibung der technischen Ausrüstung, der Maßnahmen zur
Qualitätssicherung und der Untersuchungs- und Forschungsmöglichkeiten
des Unternehmens Angabe der technischen Ausrüstung, der Maßnahmen zur
Qualitätssicherung und der Untersuchungs- und Forschungsmöglichkeiten
des Unternehmens Falls mein(e)/unser(e) Bewerbung/Angebot in die engere
Wahl kommt, werde(n) ich/wir auf gesondertes Verlangen entsprechende
Nachweise einreichen.

Erklärung, aus der die durchschnittliche jährliche Beschäftigtenzahl
des Unternehmens und die Zahl seiner Führungskräfte in den letzten 3
Jahren ersichtlich sind.

Ich/Wir erkläre(n), dass ich/wir im Durchschnitt der letzten 3 Jahre
über folgende Anzahl von Beschäftigten und Führungskräfte verfügte(n):

Anzahl der Beschäftigten

Anzahl Führungspersonal

Falls mein(e)/unser(e) Bewerbung/Angebot in die engere Wahl kommt,
werde(n) ich/wir auf Gesondertes Verlangen entsprechende Nachweise
einreichen Erklärung, aus der ersichtlich ist, über welche Ausstattung,
welche Geräte und welche technische Ausrüstung das Unternehmen für die
Ausführung des Auftrags verfügt.

Mein/unser Unternehmen verfügt für die Ausführung des Auftrags über
folgende Geräte und technische Ausrüstung

Falls mein(e)/unser(e) Bewerbung/Angebot in die engere Wahl kommt,
werde(n) ich/wir auf gesondertes Verlangen entsprechende Nachweise
einreichen.

Angabe, welche Teile des Auftrags ich/wir als Unteraufträge zu vergeben
beabsichtige(n).

Folgende Teile des Auftrags beabsichtige(n) ich/wir als Unteraufträge
zu vergeben:

(Siehe auch Formular L 124 EU in den Ausschreibungsunterlagen)
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 13/06/2019
Ortszeit: 23:59
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/08/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 17/06/2019
Ortszeit: 13:00
Ort:

Tränkeweg 5

15517 Fürstenwalde/Spree

Deutschland

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXP9YZQDLHP
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer beim Ministerium für Wirtschaft und Energie
Heinrich Mann Allee 107
Potsdam
14473
Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ein Nachprüfungsantrag ist unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage
nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht
abhelfen zu wollen, vergangen sind (§ 160 Abs. 3, Satz 1, Nr. 4 GWB).
Ein Nachprüfungsantrag ist zudem unzulässig, soweit der Antrag erst
nach Zuschlagserteilung zugestellt wird (§ 168 Abs. 2, Satz 1 GWB). Die
Zuschlagserteilung ist möglich 10 Tage nach Absendung der Bekanntgabe
der Vergabeentscheidung per Fax oder auf elektronischem Weg bzw. 15
Tage nach Absendung der Bekanntgabe der Vergabeentscheidung per Post (§
134 Abs. 2 GWB). Die Zulässigkeit eines Nachprüfungsantrags setzt
ferner voraus, dass die geltend gemachten Vergabeverstöße innerhalb von
10 Kalendertagen nach Kenntnis bzw. soweit die Vergabeverstöße aus
der Bekanntmachung oder den Vergabeunterlagen erkennbar sind bis zum
Ablauf der Teilnahme- bzw. Angebotsfrist gerügt wurden (§ 160 Abs. 3,
Satz 1, Nr. 1 bis 3 GWB). Des Weiteren wird auf die in § 135 Abs. 2 GWB
genannten Fristen verwiesen.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
13/05/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:j.gruner@lag-oderland.de?subject=TED
2. http://www.lag-oderland.de/
3. https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXP9YZQDLHP/documents
4. https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXP9YZQDLHP
5. http://www.seenland-oderspree.de/
6. https://www.seenland-oderspree.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau