Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Nossen - Bauarbeiten
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019051509042297545 / 223894-2019
Veröffentlicht :
15.05.2019
Angebotsabgabe bis :
14.06.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
45000000 - Bauarbeiten
32412000 - Kommunikationsnetz
32412110 - Internet
32417000 - Multimedia-Netze
DE-Nossen: Bauarbeiten

2019/S 93/2019 223894

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Stadt Nossen
Markt 31
Nossen
01683
Deutschland
Telefon: +49 49352424340
E-Mail: [1]stadt@nossen.de
Fax: +49 493524268187
NUTS-Code: DED2E

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.nossen.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.evergabe.de/unterlagen/2079482/zustellweg-auswaehlen
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]https://www.evergabe.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Breitbandversorgung Stadt Nossen
Referenznummer der Bekanntmachung: 24042019
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45000000
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Ziel dieser Ausschreibung soll der Breitbandausbau in heute noch
unterversorgten Bereichen der Stadt Nossen und seinen Ortsteilen sein.
Eine Losaufteilung kommt aus wirtschaftlichen Gesichtspunkten nicht in
Betracht. Es findet eine Gesamtvergabe statt.

Mittels der Ausschreibung soll ein Anbieter ermittelt werden, dem zur
Schließung der Wirtschaftlichkeitslücke Gelder zur bedarfsgerechten
Breitbandversorgung im Ausbaugebiet bereitgestellt werden. Das
unternehmerische Risiko für den Aufbau und Betrieb des Breitbandnetzes
verbleibt daher beim Anbieter.

Die Fördermittel zur Schließung der Wirtschaftlichkeitslücke sind der
Höhe nach begrenzt.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
32412000
32412110
32417000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DED2E
Hauptort der Ausführung:

Nossen

Deutschland
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Stadt Nossen beabsichtigt, unterstützt durch entsprechende
Förderprogramme, die bestehende Versorgungsdefizite der
Netzinfrastruktur zu beseitigen.

Im Rahmen einer Markterhebung erfolgte die Ermittlung der tatsächlichen
aktuellen Versorgung von privaten Haushalten, Unternehmen und
öffentlichen Einrichtungen. Dabei zeigt sich die
Breitband-Unterversorgung in großen Teilen des Untersuchungsgebietes.

Mittels der Ausschreibung soll schließlich ein Anbieter ermittelt
werden, dem zur Schließung der Wirtschaftlichkeitslücke Gelder zur
bedarfsgerechten Breitbandversorgung im Ausbaugebiet bereitgestellt
werden. Das unternehmerische Risiko für den Aufbau und Betrieb des
Breitbandnetzes verbleibt daher beim Anbieter.

Für den Auftraggeber ist im Rahmen dieser Ausschreibung von höchster
Priorität, mit den zur Verfügung stehenden Fördermitteln eine möglichst
umfassende Schließung der Wirtschaftlichkeitslücke durch einen
privatwirtschaftlichen Betreiber öffentlicher Telekommunikationsnetze
für die Errichtung und den Betrieb einer hochleistungsfähigen
Telekommunikationsnetzinfrastruktur (Next Generation Access Netz) im
Sinne von Ziff. 3.1 der Förderrichtlinie des Bundes zu erreichen.

Die Umsetzung erfolgt unter den Rahmenbedingungen des
Bundesförderprogramms Förderung zur Unterstützung des Breitbandausbaus
in der Bundesrepublik Deutschland.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Ende: 31/05/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 3
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Höchste Punktzahl nach Teilnahmewettbewerb.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf
der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne
Verhandlungen durchzuführen
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 14/06/2019
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 29/07/2019
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/03/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Freistaates Sachsen bei der LDS
PF 101364
Leipzig
04013
Deutschland
Telefon: +49 3419773800
E-Mail: [5]post@lds.sachsen.de
Fax: +49 3419771049
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Rügen der Bewerber, in welchen diese einen Verstoß gegen die
Vorschriften im Vergabeverfahren vortragen, sind an die ausschreibende
Stelle zu richten. Zu beachten ist § 160 Abs. 3 GWB. Gemäß § 160 Abs. 3
GWB ist ein Antrag unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2
bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
13/05/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:stadt@nossen.de?subject=TED
2. http://www.nossen.de/
3. https://www.evergabe.de/unterlagen/2079482/zustellweg-auswaehlen
4. https://www.evergabe.de/
5. mailto:post@lds.sachsen.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau