Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Frankfurt am Main - Bauarbeiten für Stahlbrücken
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019051410014997050 / 223469-2019
Veröffentlicht :
14.05.2019
Angebotsabgabe bis :
01.08.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
45221115 - Bauarbeiten für Stahlbrücken
45221100 - Bauarbeiten für Brücken
45221110 - Bau von Brücken
45221114 - Bauarbeiten für Eisenbrücken
45223210 - Bauarbeiten für Stahlkonstruktionen
DE-Frankfurt am Main: Bauarbeiten für Stahlbrücken

2019/S 92/2019 223469

Auftragsbekanntmachung Sektoren

Bauauftrag
Legal Basis:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
DB Netz AG (Bukr 16)
Theodor-Heuss-Allee 7
Frankfurt am Main
60486
Deutschland
Kontaktstelle(n): Kabakci, Baris
E-Mail: [1]einkauf-online@deutschebahn.com
NUTS-Code: DE712

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.deutschebahn.com/bieterportal
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://bieterportal.noncd.db.de/evergabe.bieter//DownloadTenderFile
s.ashx?subProjectId=x64wEfr%252bDaE%253d
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
FEA2 Beschaffung Maschinen, maschinelle Anlagen und Material
Caroline-Michaelis-Str. 5-11
Berlin
10115
Deutschland
Kontaktstelle(n): Kabakci, Baris
Telefon: +49 3029724068
E-Mail: [4]baris.kabakci@deutschebahn.com
NUTS-Code: DE30

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [5]http://www.deutschebahn.com/bieterportal
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[6]http://www.deutschebahn.com/bieterportal
I.6)Haupttätigkeit(en)
Eisenbahndienste

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

19 22 T86 013 Teilerneuerung der EÜ Müngstener Brücke Los 3
Besichtigungswagen inneres und äußeres
Referenznummer der Bekanntmachung: 19FEA39555
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45221115
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

19 22 T86 013 Teilerneuerung der EÜ Müngstener Brücke Los 3
Besichtigungswagen inneres und äußeres.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45221100
45221110
45221114
45223210
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA19
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Fertigung, Lieferung, Montage und Inbetriebnahme von
Besichtigungseinrichtungen für das Brückenbauwerk Müngstener Brücke
(Talbrücke über die Wupper zwischen Solingen und Remscheid) für die DB
Netz AG, Produktionsdurchführung Düsseldorf.

Allgemeines:

Die DB Netz AG, Produktionsdurchführung Düsseldorf plant im
Zusammenhang mit der Instandsetzung der Eisenbahnbrücke über die Wupper
zwischen Solingen und Remscheid (Müngstener Brücke) die Erneuerung der
Besichtigungseinrichtungen (ein innerer Besichtigungswagen und 2 äußere
Besichtigungswagen)

Brückenbesichtigungswagen (allgemein):

Zur Durchführung von Inspektions- und Sanierungsarbeiten sind fest
installierte Brückenbesichtigungswagen zu errichten. Die
Brückenbesichtigungswagen bestehen aus einer geschweißten
Stahlkonstruktion, sind verfahrbar und verfügen über einen
Antriebsmotor.

Innere Brückenbesichtigungswagen:

Der innere Brückenbesichtigungswagen wird aus einer verfahrbaren
Grundbühne und einer verdrehbaren, teleskopierbaren Inspektionsbühne
gebildet, welche um 90^o in 2 Richtungen schwenkbar ist. Der
Brückenbesichtigungswagen fährt auf Schienen innerhalb der
Brückenfachwerkkonstruktion unterhalb der Fahrbahn. Die
Energieerzeugung erfolgt mit einem Drehstromaggregat mit
Reversierstarter (Seilzugstarter). Der Generator wird mit einem
Verbrennungsmotor angetrieben.

Äußere Brückenbesichtigungswagen:

Die beiden äußeren/seitlichen Brückenbesichtigungswagen werden als
Stahlfachwerkkonstruktion in T-Form an den Brückenkragarmen montiert
und fahren parallel zur Fahrbahn. Sie bestehen aus 4 Ebenen, die
teileweise schiebbar sind. Der Brückenbesichtigungswagen hängt an 2
Fahrwerken. Die Energieerzeugung erfolgt mit einem Drehstromaggregat
mit Reversierstarter (Seilzugstarter). Der Generator wird mit einem
Verbrennungsmotor angetrieben.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Kostenkriterium - Name: Preis / Gewichtung: 100
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/10/2019
Ende: 31/07/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Anlage 1: Auszug aus dem Handelsregisterauszug, der Handwerksrolle,
oder dem Berufsregister bzw. Vergleichbares (gilt auch für
Subunternehmer ab einen Leistungsanteil von 20 %),

Anlage 2: Schriftliche Erklärung, dass für den Zeitraum der letzten 5
abgeschlossenen Kalenderjahre keine rechtskräftig festgestellten
schweren Verfehlungen vorliegen (gilt auch für Subunternehmer ab einen
Leistungsanteil von 20 %),

Anlage 3: Schriftliche Erklärung, dass sich der Bewerber in den
letzten 5 Jahren nicht an wettbewerbsbeschränkenden Abreden beteiligt
hat (gilt auch für Subunternehmer ab einen Leistungsanteil von 20 %),

Anlage 4: Schriftliche Erklärung, dass sämtliche Teilhaber einer
Bietergemeinschaft gesamtschuldnerisch haften. (Sofern eine
Bietergemeinschaft besteht),

Anlage 5: Der Bewerber hat über seine Mitgliedschaft eine
Bescheinigung (in Form einer Kopie oder Original) der
Berufsgenossenschaft (Unfallversicherung) vorzulegen. Bewerber ohne
Sitz in der Bundesrepublik Deutschland haben eine Bescheinigung des für
sie zuständigen Versicherungsträgers vorzulegen. (gilt auch für
Subunternehmer ab einen Leistungsanteil von 20 %).
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Anlage 6: Schriftliche Erklärung hinsichtlich des Gesamtumsatzes des
Unternehmens der letzten 3 Jahre Angaben in EUR/Jahr; Sollte in einem
Geschäftsjahr kein Umsatz erreicht worden sein, so ist für dieses
Geschäftsjahr 0 EUR anzugeben (gilt auch für Subunternehmer ab einen
Leistungsanteil von 20 %),

Anlage 7: Schriftliche Erklärung durch die Bewerber, dass sie zu der
besonderen Leistungsart oder einer ähnlichen Leistung, bereits Aufträge
in dieser Größenordnung erbracht haben,

Anlage 8: Schriftliche Erklärung, dass kein Insolvenzverfahren oder
Liquiditätsverfahren anhängig ist. Eine negative Erklärung führt zum
Ausschluss vom weiteren Verfahren (gilt auch für Subunternehmer ab
einen Leistungsanteil von 20 %),

Anlage 9: Eine Bankauskunft, nicht älter als 6 Monate.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Anlage 10: Präqualifikation für Konstruktiven Ingenieurbau,
Eisenbahn- und Straßenüberführungen Stahl (in Form von Kopie),

Anlage 11: Herstellerbezogene Produktqualifikation (HPQ) EXC3DB nach
DBS 918005 (in Form von Kopie).
III.1.4)Objektive Teilnahmeregeln und -kriterien
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.1.6)Geforderte Kautionen oder Sicherheiten:

Siehe Vergabeunterlagen.
III.1.7)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder
Hinweise auf Vorschriften, in denen sie enthalten sind:

Siehe Vergabeunterlagen.
III.1.8)Rechtsform, die die Unternehmensgruppe, der der Auftrag erteilt
wird, haben muss:

Siehe Vergabeunterlagen.
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 01/08/2019
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 19/09/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 01/08/2019
Ortszeit: 12:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:

1) Erklärung, dass der Bewerber nicht durch die Deutsche Bahn AG wegen
Verfehlungen gesperrt und vom Wettbewerb ausgeschlossen ist. Darüber
hinaus hat er zu erklären, dass ihm bekannt ist, dass die eventuelle
Unrichtigkeit dieser Erklärung zum Ausschluss vom Vergabeverfahren
sowie zur fristlosen Kündigung eines etwa erteilten Auftrags wegen
Verletzung einer vertraglichen Nebenpflicht aus wichtigem Grund führen
kann;

2) Erklärung, dass der Bewerber den DB-Verhaltenskodex für
Geschäftspartner
([7]http://www.deutschebahn.com/file/de/11877682/JWISs30RtLNa3u5B7iR5f-
uZP3A/2920500/data/geschaeftspartner.pdf) oder die
BME-Verhaltensrichtlinie([8]http://www.bme.de/fileadmin/pdf/Pressemeldu
ngen/2008_11_10_BME_VerhaltensrichtlinieCoC.pdf) oder einen eigenen
Verhaltenskodex, der im Wesentlichen vergleichbare Prinzipien
verbindlich für ihn festlegt, einhalten wird.

Die Vergabeunterlagen werden ausschließlich über das Vergabeportal der
Deutschen Bahn AG versandt bzw. zum Download zur Verfügung gestellt.
Die Registrierung für das Vergabeportal der Deutschen Bahn AG ist über
die Internetadresse unter: [9]https://bieterportal.noncd.db.de möglich.

Sofern es Bieterfragen gibt, sind über die Bieterkommunikation via DB
Bieterportal zu stellen. Eine elektronische Übermittlung von Fragen und
Antworten außerhalb des Vergabeportals ist nicht zulässig.

Sollten Sie Schwierigkeiten beim Hochladen der Teilnahmeunterlagen
haben, wenden Sie sich bitte per E-Mail an:

[10]einkauf-online@deutschebahn.com

Form der geforderten Erklärungen/Nachweise:

Alle geforderten Erklärungen/Nachweise/Kopien/Zertifikate sind
vorzulegen, ein Verweis auf frühere Bewerbungen wird nicht akzeptiert.
Auflistung nach o. g. Reihenfolge in einer Anlage kurz und prägnant
zusammengefasst. Nur diese Informationen werden für die Bieterauswahl
berücksichtigt. Darüber hinausgehende Unterlagen sind nicht erwünscht.

Alle unter III.1.1 bis III.1.3 und VI.3 geforderten
Erklärungen/Nachweise/Kopien/Zertifikate sind mit dem Angebot
vorzulegen. Bei einem Leistungsanteil ab 20 % sind die
Nachweise/Erklärungen auch für die Subunternehmer einzureichen. Sollte
der Subunternehmer nicht in Deutschland sitzen, sind die Unterlagen
übersetzt und beglaubigt einzureichen. Für Auftragnehmer die nicht in
Deutschland sitzen gilt ebenso: Unterlagen
(Erklärungen/Nachweise/Kopien/Zertifikate) sind übersetzt und
beglaubigt einzureichen. Dabei ist deutsch die Übersetzungssprache.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Bundes
Villemomblerstr. 76
Bonn
53123
Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ein Nachprüfungsantrag ist unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage
nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht
abhelfen zu wollen, vergangen sind (§ 160 Abs. 3, Satz 1, Nr. 4 GWB).
Ein Nachprüfungsantrag ist zudem unzulässig, soweit der Antrag erst
nach Zuschlagserteilung zugestellt wird (§ 168 Abs. 2, Satz 1 GWB). Die
Zuschlagserteilung ist möglich 10 Tage nach Absendung der Bekanntgabe
der Vergabeentscheidung per Fax oder auf elektronischem Weg bzw. 15
Tage nach Absendung der Bekanntgabe der Vergabeentscheidung per Post (§
134 Abs. 2 GWB). Die Zulässigkeit eines Nachprüfungsantrags setzt
ferner voraus, dass die geltend gemachten Vergabeverstöße innerhalb von
10 Kalendertagen nach Kenntnis bzw. soweit die Vergabeverstöße aus
der Bekanntmachung oder den Vergabeunterlagen erkennbar sind bis zum
Ablauf der Teilnahme- bzw. Angebotsfrist gerügt wurden (§ 160 Abs. 3,
Satz 1, Nr. 1 bis 3 GWB). Des Weiteren wird auf die in § 135 Abs. 2 GWB
genannten Fristen verwiesen.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
10/05/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:einkauf-online@deutschebahn.com?subject=TED
2. http://www.deutschebahn.com/bieterportal
3. https://bieterportal.noncd.db.de/evergabe.bieter//DownloadTenderFiles.ashx?subProjectId=x64wEfr%252bDaE%253d
4. mailto:baris.kabakci@deutschebahn.com?subject=TED
5. http://www.deutschebahn.com/bieterportal
6. http://www.deutschebahn.com/bieterportal
7. http://www.deutschebahn.com/file/de/11877682/JWISs30RtLNa3u5B7iR5f-uZP3A/2920500/data/geschaeftspartner.pdf
8. http://www.bme.de/fileadmin/pdf/Pressemeldungen/2008_11_10_BME_VerhaltensrichtlinieCoC.pdf
9. https://bieterportal.noncd.db.de/
10. mailto:einkauf-online@deutschebahn.com?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau