Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Gunzenhausen - Unterricht in berufsbildenden weiterführenden Schulen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019051409423496284 / 222724-2019
Veröffentlicht :
14.05.2019
Angebotsabgabe bis :
12.06.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamt- oder Teilangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
80212000 - Unterricht in berufsbildenden weiterführenden Schulen
DE-Gunzenhausen: Unterricht in berufsbildenden weiterführenden Schulen

2019/S 92/2019 222724

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Bayerisches Landesamt für Schule
Stuttgarter Str. 1
Gunzenhausen
91710
Deutschland
Kontaktstelle(n): Lorenz, Ulrike
Telefon: +49 9831686120
E-Mail: [1]BIK.Vergabe@las.bayern.de
Fax: +49 9831686199
NUTS-Code: DE25C

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.las-bayern.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.eprocurement.bayern.de/evergabe.bieter//DownloadTenderFi
les.ashx?subProjectId=9iu%252bRe79bYs%253d
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]https://www.auftraege.bayern.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Bildung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Kooperationspartnerschaften für Deutschklassen zur Alphabetisierung
(DK-BS-A) an staatlichen beruflichen Schulen in Bayern mit Beginn im
Schuljahr 2019/2020 Los 1 mit 9
Referenznummer der Bekanntmachung: 1.1-4161-5/6_III
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
80212000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die DK-BS-A stehen vorrangig berufsschulpflichtigen jungen Menschen mit
Flucht- bzw. Migrationshintergrund offen (Aufnahme zwischen dem 16. und
21. Lebensjahr bzw. in begründeten Ausnahmefällen bis zum 25.
Lebensjahr), die auf Grund bestehenden Alphabetisierungsbedarfs im
lateinischen Schriftsystem und mangelnder Kenntnis der deutschen
Sprache dem Unterricht in den Berufsintegrationsvorklassen/-klassen
nicht folgen können.

Im Rahmen der DK-BS-A sollen die Schülerinnen und Schülern zunächst im
lateinischen Schriftsystem alphabetisiert werden und die erforderlichen
Grundkenntnisse insbesondere im Bereich der Sprache vermittelt
bekommen. Im Anschluss daran bereiten die Berufsintegrationsvorklasse
und die Berufsintegrationsklasse (BIK/V und BIK) die jungen Menschen
auf eine Ausbildung oder eine weiterführende Schule vor. Durch die
DK-BS-A soll ihnen der Einstieg in die BIK/V ermöglicht werden.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für maximale Anzahl an Losen: 8
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Staatl. Berufsschule Erding (OBB) Dr. Herbert-Weinberger-Schule SchNr.
1564 1 DK-BS-A
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
80212000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE21A
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Deutschklassen zur Alphabetisierung an staatlichen beruflichen Schulen
in Bayern.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 10/09/2019
Ende: 24/07/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der AG hat eine Option auf eine maximal dreimalige Verlängerung des
Vertrags mit einer Laufzeit von jeweils einem Jahr, beginnend am ersten
Unterrichtstag, zu unveränderten Konditionen. Der AG muss die Option,
jeweils schriftlich, bis spätestens einen Monat vor dem Ende der
Laufzeit des aktuellen Vertrags ausüben.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Der AG hat eine Option auf eine maximal dreimalige Verlängerung des
Vertrags mit einer Laufzeit von jeweils einem Jahr, beginnend am ersten
Unterrichtstag, zu unveränderten Konditionen. Der AG muss die Option,
jeweils schriftlich, bis spätestens einen Monat vor dem Ende der
Laufzeit des aktuellen Vertrags ausüben.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Staatl. Berufl. Schulzentrum Freising (OBB) SchNr. 1566 1 DK-BS-A
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
80212000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE21B
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Deutschklassen zur Alphabetisierung an staatlichen beruflichen Schulen
in Bayern.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 10/09/2019
Ende: 24/07/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der AG hat eine Option auf eine maximal dreimalige Verlängerung des
Vertrags mit einer Laufzeit von jeweils einem Jahr, beginnend am ersten
Unterrichtstag, zu unveränderten Konditionen. Der AG muss die Option,
jeweils schriftlich, bis spätestens einen Monat vor dem Ende der
Laufzeit des aktuellen Vertrags ausüben.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Der AG hat eine Option auf eine maximal dreimalige Verlängerung des
Vertrags mit einer Laufzeit von jeweils einem Jahr, beginnend am ersten
Unterrichtstag, zu unveränderten Konditionen. Der AG muss die Option,
jeweils schriftlich, bis spätestens einen Monat vor dem Ende der
Laufzeit des aktuellen Vertrags ausüben.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Staatl. Berufsschule I Landshut (NB) SchNr. 3032 1 DK-BS-A
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
80212000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE221
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Deutschklassen zur Alphabetisierung an staatlichen beruflichen Schulen
in Bayern.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 10/09/2019
Ende: 24/07/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der AG hat eine Option auf eine maximal dreimalige Verlängerung des
Vertrags mit einer Laufzeit von jeweils einem Jahr, beginnend am ersten
Unterrichtstag, zu unveränderten Konditionen. Der AG muss die Option,
jeweils schriftlich, bis spätestens einen Monat vor dem Ende der
Laufzeit des aktuellen Vertrags ausüben.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Der AG hat eine Option auf eine maximal dreimalige Verlängerung des
Vertrags mit einer Laufzeit von jeweils einem Jahr, beginnend am ersten
Unterrichtstag, zu unveränderten Konditionen. Der AG muss die Option,
jeweils schriftlich, bis spätestens einen Monat vor dem Ende der
Laufzeit des aktuellen Vertrags ausüben.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Staatl. Berufl. Schulzentrum Neumarkt i. d. Opf. (OPF) SchNr. 4061 1
DK-BS-A
Los-Nr.: 4
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
80212000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE236
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Deutschklassen zur Alphabetisierung an staatlichen beruflichen Schulen
in Bayern.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 10/09/2019
Ende: 24/07/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der AG hat eine Option auf eine maximal dreimalige Verlängerung des
Vertrags mit einer Laufzeit von jeweils einem Jahr, beginnend am ersten
Unterrichtstag, zu unveränderten Konditionen. Der AG muss die Option,
jeweils schriftlich, bis spätestens einen Monat vor dem Ende der
Laufzeit des aktuellen Vertrags ausüben.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Der AG hat eine Option auf eine maximal dreimalige Verlängerung des
Vertrags mit einer Laufzeit von jeweils einem Jahr, beginnend am ersten
Unterrichtstag, zu unveränderten Konditionen. Der AG muss die Option,
jeweils schriftlich, bis spätestens einen Monat vor dem Ende der
Laufzeit des aktuellen Vertrags ausüben.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Staatl. Berufl. Schulzentrum Ansbach-Triesdorf (MFR) Schulort Ansbach
SchNr. 6186 1 DK-BS-A
Los-Nr.: 5
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
80212000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE251
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Deutschklassen zur Alphabetisierung an staatlichen beruflichen Schulen
in Bayern.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 10/09/2019
Ende: 24/07/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der AG hat eine Option auf eine maximal dreimalige Verlängerung des
Vertrags mit einer Laufzeit von jeweils einem Jahr, beginnend am ersten
Unterrichtstag, zu unveränderten Konditionen. Der AG muss die Option,
jeweils schriftlich, bis spätestens einen Monat vor dem Ende der
Laufzeit des aktuellen Vertrags ausüben.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Der AG hat eine Option auf eine maximal dreimalige Verlängerung des
Vertrags mit einer Laufzeit von jeweils einem Jahr, beginnend am ersten
Unterrichtstag, zu unveränderten Konditionen. Der AG muss die Option,
jeweils schriftlich, bis spätestens einen Monat vor dem Ende der
Laufzeit des aktuellen Vertrags ausüben.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Staatl. Berufl. Schulzentrum Rothenburg-Dinkelsbuehl (MFR) Schulort
Dinkelsbuehl SchNr. 6213 1 DK-BS-A
Los-Nr.: 6
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
80212000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE256
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Deutschklassen zur Alphabetisierung an staatlichen beruflichen Schulen
in Bayern.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 10/09/2019
Ende: 24/07/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der AG hat eine Option auf eine maximal dreimalige Verlängerung des
Vertrags mit einer Laufzeit von jeweils einem Jahr, beginnend am ersten
Unterrichtstag, zu unveränderten Konditionen. Der AG muss die Option,
jeweils schriftlich, bis spätestens einen Monat vor dem Ende der

Laufzeit des aktuellen Vertrags ausüben.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Der AG hat eine Option auf eine maximal dreimalige Verlängerung des
Vertrags mit einer Laufzeit von jeweils einem Jahr, beginnend am ersten
Unterrichtstag, zu unveränderten Konditionen. Der AG muss die Option,
jeweils schriftlich, bis spätestens einen Monat vor dem Ende der
Laufzeit des aktuellen Vertrags ausüben.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Staatl. Berufsschule Kitzingen-Ochsenfurt (UFR) Schulort Ochsenfurt
SchNr. 7053 1 DK-BS-A
Los-Nr.: 7
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
80212000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE268
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Deutschklassen zur Alphabetisierung an staatlichen beruflichen Schulen
in Bayern.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 10/09/2019
Ende: 24/07/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der AG hat eine Option auf eine maximal dreimalige Verlängerung des
Vertrags mit einer Laufzeit von jeweils einem Jahr, beginnend am ersten
Unterrichtstag, zu unveränderten Konditionen. Der AG muss die Option,
jeweils schriftlich, bis spätestens einen Monat vor dem Ende der
Laufzeit des aktuellen Vertrags ausüben.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Der AG hat eine Option auf eine maximal dreimalige Verlängerung des
Vertrags mit einer Laufzeit von jeweils einem Jahr, beginnend am ersten
Unterrichtstag, zu unveränderten Konditionen. Der AG muss die Option,
jeweils schriftlich, bis spätestens einen Monat vor dem Ende der
Laufzeit des aktuellen Vertrags ausüben.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Berufl. Schulen Wittelsbacher Land - Staatl. Berufl. Schulzentrum
Aichach-Friedberg (SCHW) Schulort Aichach SchNr. 8241 1 DK-BS-A
Los-Nr.: 8
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
80212000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE275
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Deutschklassen zur Alphabetisierung an staatlichen beruflichen Schulen
in Bayern.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 10/09/2019
Ende: 24/07/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der AG hat eine Option auf eine maximal dreimalige Verlängerung des
Vertrags mit einer Laufzeit von jeweils einem Jahr, beginnend am ersten
Unterrichtstag, zu unveränderten Konditionen. Der AG muss die Option,
jeweils schriftlich, bis spätestens einen Monat vor dem Ende der
Laufzeit des aktuellen Vertrags ausüben.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Der AG hat eine Option auf eine maximal dreimalige Verlängerung des
Vertrags mit einer Laufzeit von jeweils einem Jahr, beginnend am ersten
Unterrichtstag, zu unveränderten Konditionen. Der AG muss die Option,
jeweils schriftlich, bis spätestens einen Monat vor dem Ende der
Laufzeit des aktuellen Vertrags ausüben.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Staatl. Berufl. Schulzentrum Guenzburg (SCHW) Schulort Krumbach SchNr.
8253 1 DK-BS-A
Los-Nr.: 9
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
80212000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE278
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Deutschklassen zur Alphabetisierung an staatlichen beruflichen Schulen
in Bayern.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 10/09/2019
Ende: 24/07/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der AG hat eine Option auf eine maximal dreimalige Verlängerung des
Vertrags mit einer Laufzeit von jeweils einem Jahr, beginnend am ersten
Unterrichtstag, zu unveränderten Konditionen. Der AG muss die Option,
jeweils schriftlich, bis spätestens einen Monat vor dem Ende der
Laufzeit des aktuellen Vertrags ausüben.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Der AG hat eine Option auf eine maximal dreimalige Verlängerung des
Vertrags mit einer Laufzeit von jeweils einem Jahr, beginnend am ersten
Unterrichtstag, zu unveränderten Konditionen. Der AG muss die Option,
jeweils schriftlich, bis spätestens einen Monat vor dem Ende der
Laufzeit des aktuellen Vertrags ausüben.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Jahresumsatz:

Ich/Wir erkläre/n, dass der durchschnittliche Jahresumsatz
meines/unseres Unternehmens in den vergangenen drei Jahren mindestens
das Zweifache des Auftragsvolumens betragen hat, für das ich/wir ein
Angebot abgebe/n.

Hinweis: Eine Beantwortung mit Nein führt nicht automatisch zum
Ausschluss vom Verfahren.

Falls die Erfüllung dieses Kriteriums nicht möglich ist (z. B. als
Newcomer), sind auf einem Beiblatt die Gründe hierfür sowie die
Umsätze im Übrigen darzulegen. Bitte laden Sie das Beiblatt im
Arbeitsschritt Eigene Anlagen hoch. Der Auftraggeber wird in diesen
Fällen eine ermessensgerechte Einzelfallprüfung der Leistungsfähigkeit
vornehmen.

Eigenerklärung:

Mein/Unser Unternehmen entspricht den in der Eigenerklärung unter
Vertragsbedingungen/Formulare genannten Punkten. Es liegen
insbesondere keine Ausschlusskriterien gem. §§ 123, 124 GWB vor.

Hinweis: eine Beantwortung mit Nein führt nicht automatisch zum
Ausschluss vom Verfahren.

Bei einer Beantwortung mit Nein sind jedoch auf einem Beiblatt
Angaben zu machen, inwiefern die in der Eigenerklärung genannten Punkte
nicht zutreffen.

Bitte laden Sie dazu das Beiblatt im Arbeitsschritt Eigene Anlagen
hoch. Der Auftraggeber wird in diesen Fällen eine Einzelfallprüfung
vornehmen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Referenzen:

Ich/Wir erkläre/n, dass ich/wir in den letzten drei Geschäftsjahren
Leistungen erbracht habe/n, die mit der zu vergebenden Leistung
vergleichbar sind.

Nach Aufforderung lege ich/legen wir entsprechende Referenzen
(Bezeichnung/Beschreibung der Leistung und Angabe des Auftraggebers)
vor.

Hinweis: Eine Beantwortung mit Nein führt nicht automatisch zum
Ausschluss vom Verfahren.

Falls die Erfüllung dieses Kriteriums nicht möglich ist (z. B. als
Newcomer), sind auf einem Beiblatt die Gründe hierfür darzulegen.
Bitte laden Sie dazu das Beiblatt im Arbeitsschritt Eigene Anlagen
hoch. Der Auftraggeber wird in diesen Fällen eine ermessensgerechte
Einzelfallprüfung der Eignung vornehmen.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Eigenerklärung,

Erklärung Bieterstruktur,

Erklärung Auskunft Gewerbezentralregister,

Scientology-Schutzerklärung,

Datenschutzhinweise LAS, -Bestimmungen, -Vereinbarung (vgl. auch § 8
Kooperationsvertrag),

Unterlagen gemäß § 7 Vertragsausführung (vgl. Kooperationsvertrag),

Versicherungspflichten (vgl. § 8 Kooperationsvertrag).
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: [5]2019/S 086-206783
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 12/06/2019
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 26/07/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 12/06/2019
Ortszeit: 10:01

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die Ausschreibung ist auf dem bayerischen Vergabeprotal
[6]www.auftrage.bayern.de veröffentlicht. Das Vergabeverfahren wird
ausschließlich elektronisch abgewickelt.

Das Nichtvorliegen von Ausschlussgründen ist durch eine Eigenerklärung
zum Nichtvorliegen von schweren Verfehlungen, Tatbeständen des § 123
GWB, des Ausschlusses nach § 21 AEntG, § 19 MiLoG und § 21 SchwarzArbG,
von Insolvenz-/Liquidationsverfahren und wettbewerbswidrigen Verhalten,
bzw. zur Erfüllung der Verpflichtung zur Zahlung von Steuern, Abgaben
und Sozialversicherungsbeiträgen zu belegen.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Regierung von Mittelfranken - Vergabekammer Nordbayern
Promenade 27
Ansbach
91522
Deutschland
Telefon: +49 981531277
E-Mail: [7]vergabekammer.nordbayern@reg-mfr.bayern.de
Fax: +49 981531837
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Um eine Korrektur des Vergabeverfahrens zu erreichen, kann ein
Nachprüfungsverfahren bei der Vergabekammer geführt werden, solange
durch den Auftraggeber ein wirksamer Zuschlag nicht erteilt ist.

Ein wirksamer Zuschlag kann erst erteilt werden, nachdem der
Auftraggeber die unterlegenen Bewerber/Bieter über den beabsichtigten
Zuschlag gem. § 134 GWB informiert hat und 15 Kalendertage bzw. bei
Versendung der Information per Fax oder auf elektronischem Weg 10
Kalendertage vergangen sind.

Es wird darauf hingewiesen, dass bei Beanstandungen im Hinblick auf das
hiesige Vergabeverfahren die Bewerber/Bieter Verstöße gegen
Vergabevorschriften, die sie erkannt haben, gegenüber dem Auftraggeber
innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen zu rügen haben und weiterhin
Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
und/oder erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, von den
Bewerbern/Bietern spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Abgabe der
Teilnahmeanträge (Teilnahmefrist) oder Angebote (Angebotsfrist)
gegenüber dem Auftraggeber zu rügen sind (vgl. § 160 Abs. 3 Satz 1 Nr.
1 bis Nr. 3 GWB), damit die Bewerber/Bieter für den Fall, dass der Rüge
nicht abgeholfen wird, ein Nachprüfungsverfahren vor der Vergabekammer
anstreben können.

Sofern der Auftraggeber einer Rüge in seinem Antwortschreiben nicht
abhilft, kann der betreffende Bewerber/Bieter nur innerhalb von
längstens 15 Kalendertagen nach Eingang des Antwortschreibens des
Auftraggebers diesbezüglich ein Nachprüfungsverfahren vor der
Vergabekammer einleiten (vgl. § 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 GWB).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Regierung von Mittelfranken Vergabekammer Nordbayern
Promenade 27
Ansbach
91522
Deutschland
Telefon: +49 981531277
E-Mail: [8]vergabekammer.nordbayern@reg-mfr.bayern.de
Fax: +49 981531837
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
10/05/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:BIK.Vergabe@las.bayern.de?subject=TED
2. http://www.las-bayern.de/
3. https://www.eprocurement.bayern.de/evergabe.bieter//DownloadTenderFiles.ashx?subProjectId=9iu%252bRe79bYs%253d
4. https://www.auftraege.bayern.de/
5. https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:206783-2019:TEXT:DE:HTML
6. http://www.auftrage.bayern.de/
7. mailto:vergabekammer.nordbayern@reg-mfr.bayern.de?subject=TED
8. mailto:vergabekammer.nordbayern@reg-mfr.bayern.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau