Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Erkelenz - Bauarbeiten
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019051409043494781 / 221196-2019
Veröffentlicht :
14.05.2019
Angebotsabgabe bis :
18.06.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
45000000 - Bauarbeiten
45247110 - Kanalbauarbeiten
45247112 - Bau von Entwässerungskanälen
45233140 - Straßenarbeiten
45233200 - Diverse Oberbauarbeiten
DE-Erkelenz: Bauarbeiten

2019/S 92/2019 221196

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Grundstücks- und Entwicklungsgesellschaft der Stadt Erkelenz mbh & Co.
KG
Schülergasse 6
Erkelenz
41812
Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrale Vergabestelle der Stadt Erkelenz, z. Hd.
Frau Karin Jentgens
Telefon: +49 2431-85209
E-Mail: [1]ausschreibungen@erkelenz.de
Fax: +49 2431-859209
NUTS-Code: DEA29

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]https://www.gee-erkelenz.de/home
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.vergaben-wirtschaftsregion-aachen.de/VMPSatellite/notice
/CXQ1YD6YCPV/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]https://www.vergaben-wirtschaftsregion-aachen.de/VMPSatellite/notice
/CXQ1YD6YCPV
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an folgende Anschrift:
Stadt Erkelenz
Johannismarkt 17
Erkelenz
41812
Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrale Vergabestelle, z. Hd. Frau Karin Jentgens
Telefon: +49 2431-85209
E-Mail: [5]ausschreibungen@erkelenz.de
Fax: +49 2431-859209
NUTS-Code: DEA29

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [6]https://erkelenz.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Erschließung Baugebiet Oerather Mühlenfeld West, 1. BA, Entwässerung,
Straßenbau, Lärmschutzwall
Referenznummer der Bekanntmachung: ZV-VOB-2019/21
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45000000
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Grundstücks- und Entwicklungsgesellschaft der Stadt Erkelenz mbH &
Co. KG (GEE) schreibt die Erschließung des 1. Bauabschnitts des
Bebauungsplangebietes Nr. 02.3/2 Oerather Mühlenfeld West aus. Das
Baugebiet soll für die in den nächsten Jahren vorgesehene
Wohnraumbebauung hergerichtet werden. Die Gesamtfläche des
Bebauungsgebietes beläuft sich auf ca. 17 Hektar. Das unmittelbar an
das neu zu schaffende Baugebiet grenzende Wohnbaugebiet Oerather
Mühlenfeld ist vollständig erschlossen und bebaut.

Das Gesamtleistungsverzeichnis besteht aus 3 Teilbereichen:

Titel 1 Entwässerung

Titel 2 Straßenbau

Titel 3 Lärmschutzwall.

Alle 3 Titel (Teilbereiche) werden als Gesamtauftrag vergeben. Eine
losweise Vergabe einzelner Titel (Teilbereiche) ist nicht vorgesehen.

Der Einsatz von Nachunternehmern für (Teil-)Leistungen ist zwingend bei
Angebotsabgabe zu benennen. Eine Nichtbenennung führt zum Ausschluss
des Angebotes.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45247110
45247112
45247112
45233140
45233200
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA29
Hauptort der Ausführung:

Stadt Erkelenz Oerather Mühlenfeld West 41812 Erkelenz Lage der
Baustelle:

Die Baustelle liegt in der Stadt Erkelenz im Stadtbezirk 1, Erkelenz.
Sie wird durch folgende Straßen begrenzt:

im N.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Gegenstand der Baumaßnahme ist die Erschließung des 1. Bauabschnittes
des Bebauungsplangebietes Nr. 02.3/2 Oerather Mühlenfeld West.

Dabei sind insbesondere folgende Bauleistungen zu erbringen:

DIN 18.300 Erdarbeiten

DIN 18.303 Verbauarbeiten

DIN 18.305 Wasserhaltungsarbeiten

DIN 18.306 Entwässerungskanalarbeiten

DIN 18.315 Verkehrswegebauarbeiten - Oberbau ohne Bindemittel

DIN 18.317 Verkehrswegebauarbeiten - Oberbauschichten aus Asphalt

DIN 18.319 Rohrvortriebsarbeiten

DIN 18.320 Landschaftsbauarbeiten

DIN 18.324 Horizontalspülbohrarbeiten

DIN 18.360 Metallbauarbeiten

*

Die Arbeiten haben etwa folgenden Umfang (Hauptmassen):

Titel 1 Entwässerung:

100 m horizontale Bohrungen zur Kampfmittelsondierung,

32 m Rohrvortrieb DN 500,

6 250 m offene Wasserhaltung für Kanalgräben,

170 St. offene Wasserhaltung für Schachtbaugruben,

25 000 m^2 offene Wasserhaltung für Erdplanum,

20 800 m^2 Verbau mit randgestützem Grabenverbaugerät,

200 m^2 Verbau mit Dielenkammerverbauelementen,

11 500 m^2 Verbau mit Gleitschienenverbau,

2 900 m^2 Stirnverbau für Kanalgräben,

1 050 t Asphalt mit Teer aufnehmen und entsorgen,

1 100 t Asphalt ohne Teer aufnehmen und entsorgen,

12 875 m^3 Oberboden abschieben und abfahren,

4 600 m^3 Oberboden abschieben, zwischenlagern und wieder andecken,

34 300 m^3 Boden ausheben, transportieren und zwischenlagern,

29 000 m^3 Boden ausheben und entsorgen,

19 000 m^3 Kanalgräben, Sand und Kiessand liefern und einbauen,

3 200 m^3 Versickerungsbecken, Sand und Kiessand liefern und
einbauen,

135 m Kanal DN 1000 SB verlegen,

128 m Kanal DN 800 SB verlegen,

80 m Kanal DN 600 SB verlegen,

856 m Kanal DN 600 B verlegen,

232 m Kanal DN 500 B verlegen,

42 m Kanal DN 500 Stahl verlegen,

410 m Kanal DN 400 B verlegen,

1 568 m Kanal DN 300 B verlegen,

2 832 m Kanal DN 300 PP verlegen,

3 500 m Kanal DN 150 PP verlegen,

1 St. Kanalschacht DN 3200 SB im Absenkverfahren versetzen,

1 St. Kanalschacht DN 2600 SB im Absenkverfahren versetzen,

2 St. Kanalschacht DN 2000 SB versetzen,

11 St. Kanalschacht DN 1500 SB versetzen,

10 St. Kanalschacht DN 1200 SB versetzen,

144 St. Kanalschacht DN 1000 SB versetzen,

1 St. Kanalschacht aus Stahlbeton herstellen,

47 360 m^2 Geotextil verlegen,

20 800 t Natursteinschotter 60/120 liefern und einbauen,

1 500 t Natursteinschotter 0/45 liefern und einbauen,

586 m^3 Natursteinschotter 0/45 liefern und einbauen,

797 m^3 Frostschutzkies liefern und einbauen,

300 m^2 wassergebundene Decke herstellen, d = 10 cm,

220 m^2 Rasengittersteine verlegen,

620 m^2 Asphaltfläche AC 16 TD herstellen, d = 10 cm,

2 St. Schieber montieren,

5 St. Auslaufgitter montieren,

15 ha Gelände pflügen,

83 t Wasserbausteine LMB 40/200 in Beton versetzen,

12 t Wasserbausteine HMB 300/1000 in Beton versetzen,

570 m Stahlgitterzaun aufstellen, Höhe 2 m,

2 St. Toranlage montieren,

4 940 m^2 Rasen einsäen,

6 241 m Kanalreinigung und -dichtheitsprüfung,

DN 300 bis DN 1000,

3 500 m Kanalreinigung und -dichtheitsprüfung,

DN 150,

170 St. Schachtreinigung und -dichtheitsprüfung,

DN 1000 bis DN 3200.

Titel 2 Straßenbau:

30 000 m^2 Erdplanum,

7 400 m Bankette herstellen,

13 St. Straßenabläufe,

28 500 m^2 Frostschutzschichten,

28 500 m^2 Schottertragschichten,

6 000 m^2 Asphalttragschichten,

1 500 m^2 Wassergebundene Deckschichten,

22 900 m^2 Betonsteinpflaster,

8 300 m Bordsteine,

5 600 m Rinnen.

Titel 3 Lärmschutzwall:

15 000 m^2 Erdplanum,

32 500 m^3 Boden einbauen,

750 m Entwässerungsmulden herstellen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/08/2019
Ende: 31/03/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Den Ausschreibungsunterlagen ist ein Bauzeitenplan und ein Lageplan mit
Angabe der Baubereiche A bis G beigefügt. Im Bauzeitenplan sind
folgende Zwischentermine verbindlich enthalten:

Fertigstellung bis zum 31.12.2020:

Sämtliche Arbeiten in den Bereichen A, B und F

Fertigstellung bis zum 30.6.2021:

Sämtliche Arbeiten im Bereich C

Gleichzeitiger Einsatz mehrerer Kolonnen:

Zur fristgerechten Fertigstellung der Arbeiten ist einzuplanen,
gleichzeitig mehrere Kolonnen einzusetzen. Nähere Angaben sind im
Bauzeitenplan enthalten.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Nachweis der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister oder
Nachweis auf andere Weise über die erlaubte Berufsausübung.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

a) Erklärung über den Gesamtumsatz einschließlich des Umsatzes in dem
Tätigkeitsbereich des Auftrags (Formular 124). Hinweis: Der
Auftraggeber akzeptiert als vorläufigen Nachweis auch eine Einheitliche
Europäische Eigenerklärung (EEE);

b) Nachweis einer Berufs- oder Betriebshaftpflichtversicherung in
folgender Höhe: 4 Mio. EUR. (Alter der Bescheinigung: max. 1 Jahr);

c) Vorlage von Jahresabschlüssen, falls deren Veröffentlichung in dem
Land, in dem das Unternehmen ansässig ist, gesetzlich vorgeschrieben
ist.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

a) Nachweis über die erforderliche Fachkunde, Leistungsfähigkeit und
Zuverlässigkeit sowie über eine Gütesicherung bestehend aus Fremd-
und Eigenüberwachung. Der Nachweis gilt als erbracht, wenn das
Unternehmen im Besitz eines entsprechenden RAL-Gütezeichens der
Gütegemeinschaft Güteschutz Kanalbau AK1 oder gleichwertig und bei
der Durchörterung des Ausführungsbereichs VM oder gleichwertig ist.

Ersatzweise kann eine aktuelle Bereitschaftserklärung eines
Fremdüberwachers zur Durchführung der Fremdüberwachung der jeweiligen
Einzelmaßnahme oder gleichwertig mit dem Angebot vorgelegt werden;

b) Liste der wesentlichen in den letzten 3 bis 5 Jahren erbrachten
Leistungen mit Angabe des Wertes, des Zeitraums der Leistungserbringung
und des Auftraggebers. Bitte verwenden Sie hierzu den beigefügten
Vordruck Referenzliste oder fügen eine Zusammenstellung der
Referenzen als gesonderte Anlage bei;

c) Angabe der technischen Fachkräfte oder der technischen Stellen, die
im Zusammenhang mit der Leistungserbringung eingesetzt werden sollen;

d) Angabe, welche Teile des Auftrags das Unternehmen unter Umständen
als Unteraufträge zu vergeben beabsichtigt (Formular 235);

e) Beschreibung der technischen Ausrüstung und Maßnahmen zur
Qualitätssicherung.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

a) Das eingesetzte Personal muss der deutschen Sprache mächtig sein;

b) Gültige Bescheinigung in Steuersachen des Finanzamtes (Alter der
Bescheinigung: max. 1 Jahr);

c) Gültige Bescheinigung über die Mitgliedschaft in der
Berufsgenossenschaft (Alter der Bescheinigung: max. 1 Jahr).

d) Gültiger Nachweis über die Entrichtung der Beiträge zur gesetzlichen
Sozialversicherung und der gemeinsamen Einrichtung der
Tarifvertragsparteien im Sinne des § 5 Nummer 3 des
Arbeitnehmer-Entsendegesetzes. (Der Nachweis entspr. § 5 Nr. 3 des
AEntG muss nur dann eingereicht werden, wenn die ausgeschriebene
Leistung dem AentG unterliegt) (Alter der Bescheinigung: max. 1 Jahr).

Bei Bietern, die in die Liste des Vereins für Präqualifikation für
Bauunternehmen e. V. eingetragen sind, wird gem. § 6 b Abs. 1 VOB/A EU
auf die Vorlage der vorgenannten Nachweise b) bis d) verzichtet.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 18/06/2019
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 17/08/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 18/06/2019
Ortszeit: 10:00
Ort:

Raum 45
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Die Öffnung der Angebote wird durch 2 Vertreter/Vertreterinnen der
Zentralen Vergabestelle sowie durch einen Vertreter/Vertreterin des
Rechnungsprüfungsamtes der Stadt Erkelenz durchgeführt.

Bieter und/oder deren Bevollmächtigte sind beim Eröffnungstermin
zugelassen.

Wichtiger Hinweis:

Sollten Sie bzw. Ihr Unternehmen ein elektronisches Angebot abgeben und
am Submissionstermin teilnehmen wollen, bringen Sie bzw. Ihr
Bevollmächtigter bitte einen Nachweis (Screenshot o. ä.) der
elektronischen Angebotsübermittlung mit, da nur Bieter und ihre
Bevollmächtigten am Submissonstermin teilnehmen dürfen.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

A) Enthalten die Vergabeunterlagen nach Auffassung des Bieters
Unklarheiten oder Unrichtigkeiten, so hat der Bieter die Auftraggeberin
unverzüglich elektronisch über den Vergabemarktplatz darauf
hinzuweisen, auch wenn er den Hinweis schon vorher in anderer Form
gegeben hat. Diese Hinweise müssen unverzüglich, spätestens bis zum
03.6.2019 bei der ausschreibenden Stelle eingehen,

B) Sofern zutreffend sind mit dem Angebot vorzulegen:

Erklärung betr. Bietergemeinschaft,

Verzeichnis der Nachunternehmerleistungen.

C) Die zwingenden und fakultativen Ausschlussgründe ergeben sich aus §§
123 und 124 GWB,

D) Ein Auszug aus dem Gewerbezentralregister gemäß § 150 a GewO und ein
Auszug aus dem Vergaberegister gemäß § 8 des Gesetzes zur Verbesserung
der Korruptionsbekämpfung und zur Errichtung und Führung eines
Vergaberegisters in Nordrhein-Westfalen für den Bestbieter werden durch
den Auftraggeber angefordert,

E) Der Auftraggeber behält sich vor, fehlende, unvollständige oder
fehlerhafte unternehmensbezogene sonstige Nachweise gemäß § 16a VOB/A
EU nachzufordern (siehe Vergabeunterlagen),

F) Sollten Sie die Vergabeunterlagen nicht direkt von der Vergabestelle
bzw. über den Vergabemarktplatz des Landes NRW bzw. dem
Vergabemarktplatz der Wirtschaftsregion Aachen erhalten haben, sondern
über Dienstleister oder beauftragte Dritte, wird Ihnen eine
Registrierung auf dem Vergabemarktplatz der Wirtschaftsregion Aachen
empfohlen. Vergabeunterlagen können geändert oder ergänzt werden, die
Bieterkommunikation, die als einziges Kommunikationsmittel zugelassen
ist, kann erläuternde Hinweise enthalten. Einen verbindlichen und
jeweils aktuellen Stand der Informationen zu diesem Vergabeverfahren
finden Sie nur auf dem Vergabemarktplatz der Wirtschaftsregion Aachen
bzw. des Landes NRW.

Bekanntmachungs-ID: CXQ1YD6YCPV
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Rheinland bei der Bezirksregierung Köln
Zeughausstraße 2-10
Köln
50660
Deutschland
Telefon: +49 221147-3045
E-Mail: [7]VKRheinland@bezreg-koeln.nrw.de
Fax: +49 221147-2889

Internet-Adresse: [8]http://www.bezreg-koeln.nrw.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Vergabekammer Rheinland bei der Bezirksregierung Köln
Zeughausstraße 2-10
Köln
50660
Deutschland
Telefon: +49 221147-3116
E-Mail: [9]VKRheinland@bezreg-koeln.nrw.de
Fax: +49 221147-2889

Internet-Adresse: [10]http://www.bezreg-koeln.nrw.de
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Der Nachprüfungsantrag ist schriftlich bei der zuständigen
Vergabekammer einzureichen. Der Antrag ist unzulässig, soweit der
Antragsteller den gerügten Verstoß gegen Vergabevorschriften bereits im
Vergabeverfahren erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht
unverzüglich gerügt hat. Der Antrag ist außerdem unzulässig, soweit
Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden. Gemäß § 107 Abs. 3 Nr. 4 GWB
muss ein Antrag auf Nachprüfung aufgrund einer Rüge, der der
Auftraggeber nicht abgeholfen hat, binnen 15 Tagen bei der o. g.
Vergabekammer gestellt werden.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Vergabekammer Rheinland bei der Bezirksregierung Köln
Zeughausstraße 2-10
Köln
50660
Deutschland
Telefon: +49 221147-3116
E-Mail: [11]VKRheinland@bezreg-koeln.nrw.de
Fax: +49 221147-2889

Internet-Adresse: [12]http://www.bezreg-koeln.nrw.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
10/05/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:ausschreibungen@erkelenz.de?subject=TED
2. https://www.gee-erkelenz.de/home
3. https://www.vergaben-wirtschaftsregion-aachen.de/VMPSatellite/notice/CXQ1YD6YCPV/documents
4. https://www.vergaben-wirtschaftsregion-aachen.de/VMPSatellite/notice/CXQ1YD6YCPV
5. mailto:ausschreibungen@erkelenz.de?subject=TED
6. https://erkelenz.de/
7. mailto:VKRheinland@bezreg-koeln.nrw.de?subject=TED
8. http://www.bezreg-koeln.nrw.de/
9. mailto:VKRheinland@bezreg-koeln.nrw.de?subject=TED
10. http://www.bezreg-koeln.nrw.de/
11. mailto:VKRheinland@bezreg-koeln.nrw.de?subject=TED
12. http://www.bezreg-koeln.nrw.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau