Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Dortmund - Fahrleitungsbauarbeiten
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019051310191394111 / 220538-2019
Veröffentlicht :
13.05.2019
Angebotsabgabe bis :
10.06.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Nicht offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
45234160 - Fahrleitungsbauarbeiten
DE-Dortmund: Fahrleitungsbauarbeiten

2019/S 91/2019 220538

Auftragsbekanntmachung Sektoren

Bauauftrag
Legal Basis:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Dortmunder Stadtwerke AG
Deggingstraße 40
Dortmund
44141
Deutschland
Kontaktstelle(n): Vergabestelle Frau Bertram
Telefon: +49 2319552272
E-Mail: [1]h.bertram@dsw21.de
Fax: +49 2319553425
NUTS-Code: DEA52

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.dsw21.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.vergabe.metropoleruhr.de/VMPSatellite/notice/CXPSYDFYUBP
/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]https://www.vergabe.metropoleruhr.de/VMPSatellite/notice/CXPSYDFYUBP
I.6)Haupttätigkeit(en)
Städtische Eisenbahn-, Straßenbahn-, Oberleitungsbus- oder Busdienste

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Fahrleitungsanlage Marten Dorstfeld
Referenznummer der Bekanntmachung: 1483276
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45234160
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Fahrleitungsanlage Marten Dorstfeld

Die vorliegende Ausschreibungsunterlage beschreibt die zu realisierende
Hochketten-Fahr-leitungsanlage, einschließlich Bohrpfahlgründung und
Maststellarbeiten für die Erneuerung der Fahrleitungsanlage der
Ost-West-Strecke, westlicher Abschnitt Marten bis Betriebshof
Dorstfeld.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA52
Hauptort der Ausführung:

Dortmunder Stadtwerke AG

Deggingstraße 40

44141 Dortmund

Die neue Fahrleitungsanlage wird an die bestehende
Flachketten-Fahrleitungsanlage im Ortskern Marten, Höhe Tankstelle und
am Betriebshof, H...
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Im Wesentlichen sind folgende Leistungen zu erbringen:

74 Stück Bohrpfahlgründungen für Einsetzmaste gründen,

74 Stück Maste Stahl HE-B, HEM (IPBv) Profile als Einsetzmaste,

Neubau von Mehrgleisauslegern und Querfeldern,

Federbetriebene Nachspanneinrichtungen und Endabfangungen,

3 500 m Fahrdraht Ris 120,

6 000 m Tragseil 150 mm^2,

ca. 3 900 m Fahrleitungsdemontage mit Stahl- und Betonmaste,
Fundamente und Wandanker der Flachkettenverspannung,

Planerstellung, prüffähige Statik und Dokumentation.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/07/2019
Ende: 22/12/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Im Rahmen der Teilnahmeantragseinreichung sind sämtliche der
nachfolgend unter Abschnitt III.1.1 bis III.1.3 der EU-Bekanntmachung
genannten Nachweise, Erklärungen und Angaben (Unterlagen) beizubringen.
Für die Erstellung und Einreichung des Teilnahmeantrags müssen die von
der Vergabestelle zur Verfügung gestellten Formulare verwendet werden,
die in der Unterlage zum Teilnahmewettbewerb auf der angegebenen
Internetplattform unentgeltlich und uneingeschränkt zur Verfügung
gestellt werden.

Die Vordrucke sowie die unter Abschnitt III.1.1 bis III.1.3 geforderten
Unterlagen müssen dem Teilnahmeantrag vollständig beigefügt werden.
Sämtliche Unterlagen sind elektronisch einzureichen; geforderte
Unterschriften sind eigenhändig zu leisten. Ausländische Bewerber haben
gleichwertige Nachweise der für sie zuständigen Behörde/Institution
ihres Heimatlandes beizubringen. Zusätzlich sind diese ins Deutsche zu
übersetzen.

Im Falle einer Bewerbergemeinschaft sind sämtliche unter Abschnitt
III.1.1 der EU-weiten Bekanntmachung aufgeführten Unterlagen jeweils
von allen Mitgliedern der Bewerbergemeinschaft vorzulegen. Die unter
Abschnitt III.1.2 und III.1.3 der EU-weiten Bekanntmachung aufgeführten
Unterlagen können für die Bewerbergemeinschaft insgesamt vorgelegt
werden.

1) Aktueller Nachweis der Eintragung in das Berufs- oder
Handelsregister nach Maßgabe der Rechtsvorschriften des Landes, in dem
das Unternehmen ansässig ist (in nicht beglaubigter Kopie);

2) Eigenerklärung zum Nichtvorliegen von Ausschlussgründen nach §§ 123,
124 GWB. Die Erklärung ist durch die Abgabe des Formulars II
Eigenerklärungen zur Zuverlässigkeit zu erbringen, das der Unterlage
zum Teilnahmewettbewerb beigefügt ist;

3) Eigenerklärung zu § 19 Abs. 3 MiLoG. Hierfür ist das Formular III
Eigenerklärung zu § 19 Abs. 3 MiLoG zuverwenden, das der Unterlage
zum Teilnahmewettbewerb beigefügt ist;

4) Eigenerklärung zum Unternehmen mit Aussagen zu: Hauptsitz des
Unternehmens Gründungsjahr, Gesellschafter / ggf. Konzernzugehörigkeit,
Standorte, von denen aus der Auftraggeberbetreut werden soll, Anzahl
der im letzten abgeschlossenen Geschäftsjahr beschäftigten
Arbeitskräfte nach Funktion, Darstellung der Hierarchieebenen
(Organigramm). Hierfür ist das Formular IV Eigenerklärung zum
Unternehmen zu verwenden, das der Unterlage zum Teilnahmewettbewerb
beigefügt ist. Die entsprechenden Formulare sind abrufbar unter:
[5]https://www.vergabe.metropoleruhr.de/VMPSatellite/protected/mandator
/project/34292
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Die unter Ziffer III.1.2) geforderten Erklärungen und Nachweise sind
vom Bieter bzw. einer Bietergemeinschaftals solcher oder getrennt von
jedem Mitglied vorzulegen; fehlende Nachweise und Erklärungen können
vom Auftraggeber nachgefordert werden. Im Übrigen gilt das unter Ziffer
III.1.1 ausgeführte. Geforderte Erklärungen / Nachweise sind:

1) Eigenerklärung, dass der Bewerber eine
Betriebshaftpflichtversicherung mit Mindestdeckungssummen in Höhe von 5
Mio. EUR für Personenschäden, 5 Mio. EUR für Sachschäden und 5 Mio. EUR
für Vermögensschäden hat bzw. im Auftragsfall unverzüglich abschließen
wird. Hierzu ist das Formular V Erklärung zu der
Betriebshaftpflichtversicherung zu verwenden, das der Unterlage zum
Teilnahmewettbewerb beigefügt ist;

2) Erklärung über den Gesamtumsatz in den letzten 3 abgelaufenen
Geschäftsjahren und über den Umsatz im Bereich der ausgeschriebenen
Aufgabenbereiche (Vergleichbarer Umsatz Fahrleitungsbau) während
desselben Zeitraumes. Hierzu ist das Formular VI Erklärung zu den
vergleichbaren Umsätzen zu verwenden, das der Unterlage zum
Teilnahmewettbewerb beigefügt ist. Die entsprechenden Formulare sind
abrufbar unter:
[6]https://www.vergabe.metropoleruhr.de/VMPSatellite/protected/mandator
/project/34292
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Die unter Ziffer III.1.3) geforderten Erklärungen und Nachweise sind
vom Bieter bzw. einer Bietergemeinschaftals solcher oder getrennt von
jedem Mitglied vorzulegen; fehlende Nachweise und Erklärungen können
vom Auftraggeber nachgefordert werden. Im Übrigen gilt das unter Ziffer
III.1.1 ausgeführte. Geforderte Erklärungen / Nachweise sind:

1) Benennung eines Projektleiters als Hauptansprechpartner für den
Auftraggeber unter Angabe der Ausbildung, Berufserfahrung im Bereich
Fahrleitungsbau in Jahren, Qualifikation im Bereich Projektmanagement
/Teamführung sowie Erklärung, dass die vorgesehene Person über
fließende Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (Muttersprache oder C1
des europäischen Referenzrahmens) verfügt. Hierzu ist das Formular VII
zu verwenden, das der Unterlage zum Teilnahmewettbewerb beigefügt ist;

2) Eigenerklärung zu Referenzen des Projektleiters, die folgende
Bereiche umfassen:

a) Projektleitung im Rahmen des Fahrleitungsbau;

b) innerhalb der letzten Jahre;

Für die Angabe der Referenzen ist das Formular VIII zu verwenden, das
der Unterlage zum Teilnahmewettbewerb beigefügt ist. Es muss mindestens
eine Referenz benannt werden, andernfalls erfolgt ein Ausschluss;

3) Benennung eines Stellvertretenden Projektleiters für den
Auftraggeber unter Angabe der Ausbildung, Berufserfahrung im Bereich
Fahrleitungsbau in Jahren, Qualifikation im Bereich Projektmanagement /
Teamführung sowie Erklärung, dass die vorgesehene Person über fließende
Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (Muttersprache oder C1 des
europäischen Referenzrahmens) verfügt. Hierzu ist das Formular IX zu
verwenden, das der Unterlage zum Teilnahmewettbewerb beigefügt ist;

4) Eigenerklärung zu Referenzen des Stellvertretenden Projektleiters,
die folgende Bereiche umfassen:

a) Teamleitung im Rahmen des Fahrleitungsbaus;

b) innerhalb der letzten Jahre. Für die Angabe der Referenzen ist das
Formular X zu verwenden, das der Unterlage zum Teilnahmewettbewerb
beigefügt ist. Es muss mindestens eine Referenz benannt werden,
andernfalls erfolgt ein Ausschluss.

5) Unternehmens Referenzen im Bereich Fahrleitungsbau, hinsichtlich
Referenzobjekt, Art der Leistung, Auftraggeber Datum und Vertragsdauer,
Ansprechpartner des AG. Der Bieter muss seine Fähigkeit zur
Projektierung und Herstellung eines kompletten innerstädtischen
Hochkettenfahrleitungssystems nachweisen.

Dazu hat er mindestens drei innerhalb der letzten 5 Jahre
abgeschlossene Fahrleitungs-Projekte in einem Nahverkehrsbetrieb im
BOStrab-Bereich auszuweisen.

Das Formular ist von jedem Bewerber auszufüllen. Bei
Bewerbergemeinschaften kann dieses von jedem Mitglied oder von der
Bewerbergemeinschaft als solche ausgefüllt werden. Das Formular ist
zudem auch von Subunternehmen auszufüllen, auf deren technische
Leistungsfähigkeit sich der Bewerber beruft (Eignungsleihe).

Hierzu ist das Formular XIII zu verwenden, das der Unterlage zum
Teilnahmewettbewerb beigefügt ist.

Es sind mindestens 3 Referenzen einzureichen, andernfalls erfolgt ein
Ausschluss.

8) Verzeichnis der Unterauftragnehmerleistungen. Für die Angabe der
Unterauftragnehmerleistungen ist das Formular XIV zu verwenden, das der
Unterlage zum Teilnahmewettbewerb beigefügt ist;

9) Eignungsleihe Verpflichtungserklärung des Dritten zur Eignungsleihe.
Für Angaben zur Eignungsleihe ist das Formular XV zu verwenden, das der
Unterlage zum Teilnahmewettbewerb beigefügt ist;

10) Verschwiegenheitserklärung. Für die Verschwiegenheitserklärung ist
das Formular Anlage C zur Unterlage zu verwenden, das der Unterlage zum
Teilnahmewettbewerb beigefügt ist,
III.1.4)Objektive Teilnahmeregeln und -kriterien
Auflistung und kurze Beschreibung der Regeln und Kriterien:

Gemäß Ausschreibungsunterlagen, siehe
[7]https://www.vergabe.metropoleruhr.de/VMPSatellite/protected/mandator
/project/34292
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.1.6)Geforderte Kautionen oder Sicherheiten:

Gemäß Ausschreibungsunterlagen, siehe
[8]https://www.vergabe.metropoleruhr.de/VMPSatellite/protected/mandator
/project/34292
III.1.7)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder
Hinweise auf Vorschriften, in denen sie enthalten sind:

Gemäß Ausschreibungsunterlagen, siehe
[9]https://www.vergabe.metropoleruhr.de/VMPSatellite/protected/mandator
/project/34292
III.1.8)Rechtsform, die die Unternehmensgruppe, der der Auftrag erteilt
wird, haben muss:

Gesamtschuldnerisch haftend unter Benennung eines bevollmächtigten
Vertreters und der MitgliederderBewerbergemeinschaft. Hinweis: Die
Beteiligung eines Unternehmens in verschiedenen
Bewerber-/Bietergemeinschaften ist unzulässige. Die Beteiligung eines
Unternehmens sowohl als Bewerber/Bieter oder als Mitglied einer
Bewerber-/Bietergemeinschaft wie auch als Nachunternehmer eines anderen
Bewerbers/Bietersoder einer anderen Bewerber/Bietergemeinschaft ist
ebenfalls unzulässig, wenn der Bewerber/Bieter oder
dieBewerber-/Bietergemeinschaft nicht spätestens mit seinem/ihrem
Angebot nachweisen kann, dass er/sie keine Kenntnis von dem
Angebotspreis und der Angebotskalkulation des jeweils anderen
Bewerbers/Bieters bzw. der anderen Bewerber-/Bietergemeinschaft erhält.
Für die Abgabe der Bewerber-/Bietergemeinschaftserklärung sind die
Vordrucke zu verwenden.
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Gemäß Ausschreibungsunterlagen, siehe
[10]https://www.vergabe.metropoleruhr.de/VMPSatellite/protected/mandato
r/project/34292
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Nichtoffenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 10/06/2019
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

1) Der Auftraggeber ist Sektorenauftraggeber gemäß § 100 Abs. 1 GWB.
Der ausgeschriebene und zuvergebene Auftrag steht in Zusammenhang mit
Tätigkeiten auf dem Gebiet der Sektorentätigkeiten im Bereich
Verkehrsleistungen (Sektorentätigkeit nach §1 Abs. 1 SektVO) nach Nr. 4
der Anlage zu § 98 Nr. 4 GWB. Der Auftraggeber führt ein Nichtoffenes
Verfahren mit vorgeschaltetem Teilnahmewettbewerb nach den
Vorschriftendes 4. Teils des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen
(GWB), der Sektorenverordnung (SektVO)durch;

2) Sämtliche Vergabeunterlagen sind unter dem angegebenen Link, siehe:
[11]https://www.vergabe.metropoleruhr.de/VMPSatellite/protected/mandato
r/project/3429217 downloadbar. Die Teilnahmeanträge sind bis zu der
unter Abschnitt 1 V.2.2 genannten Frist über den Vergabemarktplatz
digital einzureichen;

3) Bei fremdsprachigen Bescheinigungen ist eine Übersetzung auf Kosten
des Bewerbers hinzuzufügen;

4) Eine Erstattung von Kosten/Aufwendungen oder Vergütung für die
Erstellung von Teilnahmeanträgen oder Angeboten sowie die Teilnahme am
Verfahren im Übrigen durch die Auftraggeberin findet nicht statt;

5) Der Auftraggeber sieht aus technischen und wirtschaftlichen Gründen
(§ 97 Abs. 3 S.3 GWB) von der Aufteilung des Auftrages in weitere Fach-
oder Teillose ab;

6) Die Vordrucke sind zu verwenden, auszufüllen und einzureichen. Es
ist zu beachten, dass ggf. darüber hinaus Unterlagen selbst zu
erstellen und beizubringen sind, damit der Teilnahmeantrag als
vollständig bewertet werden kann;

7) Es wird darauf hingewiesen, dass sowohl im gesamten Vergabeverfahren
als auch während der gesamten Vertragsabwicklungsdauer als
Vertragssprache ausschließlich die deutsche Sprache zur Anwendung
kommt;

8) Auskunftsersuchen der interessierten Unternehmen/Bewerber zum
Teilnahmewettbewerb sind ausschließlich über die Kommunikationsfunktion
des Vergabemarktplatzes zu richten. Telefonische Auskünfte werden nicht
erteilt;

9) Es wird darauf hingewiesen, dass teilweise kalkulationsrelevante
Unterlagen aus Geheimschutzgründenerst im Rahmen des
Angebotswettbewerbs zugänglich gemacht werden und zwar lediglich den
für diesen Verfahrensschritt ausgewählten Bietern nach Einreichung
einer Verschwiegenheitserklärung.

10) Die von Bewerbern erbetenen, personenbezogenen Angaben werden im
Rahmen des Vergabeverfahrens verarbeitet und gespeichert
(Datenschutzklausel gem. § 12 Abs. 2 Datenschutzgesetz NW). Die Angaben
sind Voraussetzung für die Berücksichtigung eines
Teilnahmeantrages/Angebotes.

Bekanntmachungs-ID: CXPSYDFYUBP
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer bei der Bezirksregierung Münster
Albrecht-Thaer-Straße 9
Münster
44147
Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
09/05/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:h.bertram@dsw21.de?subject=TED
2. http://www.dsw21.de/
3. https://www.vergabe.metropoleruhr.de/VMPSatellite/notice/CXPSYDFYUBP/documents
4. https://www.vergabe.metropoleruhr.de/VMPSatellite/notice/CXPSYDFYUBP
5. https://www.vergabe.metropoleruhr.de/VMPSatellite/protected/mandator/project/34292
6. https://www.vergabe.metropoleruhr.de/VMPSatellite/protected/mandator/project/34292
7. https://www.vergabe.metropoleruhr.de/VMPSatellite/protected/mandator/project/34292
8. https://www.vergabe.metropoleruhr.de/VMPSatellite/protected/mandator/project/34292
9. https://www.vergabe.metropoleruhr.de/VMPSatellite/protected/mandator/project/34292
10. https://www.vergabe.metropoleruhr.de/VMPSatellite/protected/mandator/project/34292
11. https://www.vergabe.metropoleruhr.de/VMPSatellite/protected/mandator/project/3429217

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau