Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Rostock - Schneeräumung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019051309510292952 / 219395-2019
Veröffentlicht :
13.05.2019
Angebotsabgabe bis :
11.06.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
90620000 - Schneeräumung
90630000 - Glatteisbeseitigung
DE-Rostock: Schneeräumung

2019/S 91/2019 219395

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Stadtentsorgung Rostock GmbH
Petridamm 26
Rostock
18146
Deutschland
Telefon: +49 3814593148
E-Mail: [1]sboehme@stadtentsorgung-rostock.de
Fax: +49 3814593128
NUTS-Code: DE803

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.stadtentsorgung-rostock.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://portal.evergabemv.de/E71753258
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]https://portal.evergabemv.de/E71753258
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Umwelt

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Winterdienst auf Straßen, Geh- und Radwegen, Überwegen, Treppen und
Haltestellen in der Hansestadt Rostock, Los 1-16
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
90620000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Los 1-Los 11: Winterdienst auf Geh- und Radwegen, Überwegen,
Haltestellen und Brücken in der Hansestadt Rostock Los 12: Winterdienst
auf Straßen im Trinkwasserschutzgebiet in der Hansestadt Rostock Los
13-Los 16: Winterdienst auf Überwegen, Brücken, Tunnel, Treppen und
Haltestellen in der Hansestadt Rostock.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
Maximale Anzahl an Losen, die an einen Bieter vergeben werden können: 6
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Winterdienst auf Geh- und Radwegen, Brücken und Haltestellen im
Stadtteil Warnemünde
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90620000
90630000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE803
Hauptort der Ausführung:

Stadtteil Warnemünde
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Winterdienst auf Geh- und Radwegen, Brücken und Haltestellen im
Stadtteil Warnemünde.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/11/2019
Ende: 31/03/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Auftragsänderungen während der Vertragslaufzeit aufgrund von
Flächenanpassungen sind zulässig, wenn diese nicht mehr als 10 % des
ursprünglichen Auftragswertes betragen.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Leistungszeitraum ist jeweils vom 01.11. bis 31.03. im
Vertragszeitraum, Ein Bieter kann den Zuschlag für mehr als 6 Lose
erhalten, wenn für bestimmte Einzellose kein weiteres zuschlagsfähiges
Angebot vorliegt.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Winterdienst auf Geh- und Radwegen im Stadtteil Groß Klein
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90620000
90630000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE803
Hauptort der Ausführung:

Stadtteil Groß Klein
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Winterdienst auf Geh- und Radwegen im Stadtteil Groß Klein.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/11/2019
Ende: 31/03/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Auftragsänderungen während der Vertragslaufzeit aufgrund von
Flächenanpassungen sind zulässig, wenn diese nicht mehr als 10 % des
ursprünglichen Auftragswertes betragen.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Leistungszeitraum ist jeweils vom 01.11. bis 31.03. im
Vertragszeitraum, Ein Bieter kann den Zuschlag für mehr als 6 Lose
erhalten, wenn für bestimmte Einzellose kein weiteres zuschlagsfähiges
Angebot vorliegt.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Winterdienst auf Geh- und Radwegen und Haltestellen im Stadtteil
Lichtenhagen
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90620000
90630000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE803
Hauptort der Ausführung:

Stadtteil Lichtenhagen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Winterdienst auf Geh- und Radwegen und Haltestellen im Stadtteil
Lichtenhagen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/11/2019
Ende: 31/03/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Auftragsänderungen während der Vertragslaufzeit aufgrund von
Flächenanpassungen sind zulässig, wenn diese nicht mehr als 10 % des
ursprünglichen Auftragswertes betragen.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Leistungszeitraum ist jeweils vom 01.11. bis 31.03. im
Vertragszeitraum, Ein Bieter kann den Zuschlag für mehr als 6 Lose
erhalten, wenn für bestimmte Einzellose kein weiteres zuschlagsfähiges
Angebot vorliegt.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Winterdienst auf Geh- und Radwegen, Treppen und Haltestellen im
Stadtteil Lütten Klein
Los-Nr.: 4
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90620000
90630000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE803
Hauptort der Ausführung:

Stadtteil Lütten Klein
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Winterdienst auf Geh- und Radwegen, Treppen und Haltestellen im
Stadtteil Lütten Klein.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/11/2019
Ende: 31/03/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Auftragsänderungen während der Vertragslaufzeit aufgrund von
Flächenanpassungen sind zulässig, wenn diese nicht mehr als 10 % des
ursprünglichen Auftragswertes betragen.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Leistungszeitraum ist jeweils vom 01.11. bis 31.03. im
Vertragszeitraum, Ein Bieter kann den Zuschlag für mehr als 6 Lose
erhalten, wenn für bestimmte Einzellose kein weiteres zuschlagsfähiges
Angebot vorliegt.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Winterdienst auf Geh- und Radwegen und Haltestellen im Stadtteil
Schmarl
Los-Nr.: 5
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90620000
90630000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE803
Hauptort der Ausführung:

Stadtteil Schmarl
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Winterdienst auf Geh- und Radwegen und Haltestellen im Stadtteil
Schmarl.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/11/2019
Ende: 31/03/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Auftragsänderungen während der Vertragslaufzeit aufgrund von
Flächenanpassungen sind zulässig, wenn diese nicht mehr als 10 % des
ursprünglichen Auftragswertes betragen.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Leistungszeitraum ist jeweils vom 01.11. bis 31.03. im
Vertragszeitraum, Ein Bieter kann den Zuschlag für mehr als 6 Lose
erhalten, wenn für bestimmte Einzellose kein weiteres zuschlagsfähiges
Angebot vorliegt.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Winterdienst auf Geh- und Radwegen und Haltestellen im Stadtteil
Evershagen
Los-Nr.: 6
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90620000
90630000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE803
Hauptort der Ausführung:

Stadtteil Evershagen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Winterdienst auf Geh- und Radwegen und Haltestellen im Stadtteil
Evershagen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/11/2019
Ende: 31/03/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Auftragsänderungen während der Vertragslaufzeit aufgrund von
Flächenanpassungen sind zulässig, wenn diese nicht mehr als 10 % des
ursprünglichen Auftragswertes betragen.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Leistungszeitraum ist jeweils vom 01.11. bis 31.03. im
Vertragszeitraum, Ein Bieter kann den Zuschlag für mehr als 6 Lose
erhalten, wenn für bestimmte Einzellose kein weiteres zuschlagsfähiges
Angebot vorliegt.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Winterdienst auf Geh- und Radwegen und Haltestellen im Stadtteil
Südstadt
Los-Nr.: 7
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90620000
90630000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE803
Hauptort der Ausführung:

Stadtteil Südstadt
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Winterdienst auf Geh- und Radwegen und Haltestellen im Stadtteil
Südstadt.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/11/2019
Ende: 31/03/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Auftragsänderungen während der Vertragslaufzeit aufgrund von
Flächenanpassungen sind zulässig, wenn diese nicht mehr als 10 % des
ursprünglichen Auftragswertes betragen.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Leistungszeitraum ist jeweils vom 01.11. bis 31.03. im
Vertragszeitraum, Ein Bieter kann den Zuschlag für mehr als 6 Lose
erhalten, wenn für bestimmte Einzellose kein weiteres zuschlagsfähiges
Angebot vorliegt.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Winterdienst auf Geh- und Radwegen und Haltestellen in den Stadtteilen
Kröpeliner-Tor-Vorstadt und Hansaviertel
Los-Nr.: 8
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90620000
90630000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE803
Hauptort der Ausführung:

Stadtteile Kröpeliner-Tor-Vorstadt und Hansaviertel
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Winterdienst auf Geh- und Radwegen und Haltestellen in den Stadtteilen
Kröpeliner-Tor-Vorstadt und Hansaviertel.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/11/2019
Ende: 31/03/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Auftragsänderungen während der Vertragslaufzeit aufgrund von
Flächenanpassungen sind zulässig, wenn diese nicht mehr als 10 % des
ursprünglichen Auftragswertes betragen.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Leistungszeitraum ist jeweils vom 01.11. bis 31.03. im
Vertragszeitraum, Ein Bieter kann den Zuschlag für mehr als 6 Lose
erhalten, wenn für bestimmte Einzellose kein weiteres zuschlagsfähiges
Angebot vorliegt.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Winterdienst auf Geh- und Radwegen und Haltestellen in der Innenstadt
Los-Nr.: 9
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90620000
90630000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE803
Hauptort der Ausführung:

Innenstadt
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Winterdienst auf Geh- und Radwegen und Haltestellen in der Innenstadt.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/11/2019
Ende: 31/03/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Auftragsänderungen während der Vertragslaufzeit aufgrund von
Flächenanpassungen sind zulässig, wenn diese nicht mehr als 10 % des
ursprünglichen Auftragswertes betragen.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Leistungszeitraum ist jeweils vom 01.11. bis 31.03. im
Vertragszeitraum, Ein Bieter kann den Zuschlag für mehr als 6 Lose
erhalten, wenn für bestimmte Einzellose kein weiteres zuschlagsfähiges
Angebot vorliegt.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Winterdienst auf Geh- und Radwegen und Haltestellen in den Stadtteilen
Dierkow, Toitenwinkel und Brinckmansdorf
Los-Nr.: 10
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90620000
90630000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE803
Hauptort der Ausführung:

Stadtteile Dierkow, Toitenwinkel und Brinckmansdorf
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Winterdienst auf Geh- und Radwegen und Haltestellen in den Stadtteilen
Dierkow, Toitenwinkel und Brinckmansdorf.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/11/2019
Ende: 31/03/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Auftragsänderungen während der Vertragslaufzeit aufgrund von
Flächenanpassungen sind zulässig, wenn diese nicht mehr als 10 % des
ursprünglichen Auftragswertes betragen.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Leistungszeitraum ist jeweils vom 01.11. bis 31.03. im
Vertragszeitraum, Ein Bieter kann den Zuschlag für mehr als 6 Lose
erhalten, wenn für bestimmte Einzellose kein weiteres zuschlagsfähiges
Angebot vorliegt.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Winterdienst auf Geh- und Radwegen, Überwegen und Haltestellen in
Rostock Ost und Rostocker Heide
Los-Nr.: 11
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90620000
90630000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE803
Hauptort der Ausführung:

Rostock Ost und Rostocker Heide
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Winterdienst auf Geh- und Radwegen, Überwegen und Haltestellen in
Rostock Ost und Rostocker Heide.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/11/2019
Ende: 31/03/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Auftragsänderungen während der Vertragslaufzeit aufgrund von
Flächenanpassungen sind zulässig, wenn diese nicht mehr als 10 % des
ursprünglichen Auftragswertes betragen.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Leistungszeitraum ist jeweils vom 01.11. bis 31.03. im
Vertragszeitraum, Ein Bieter kann den Zuschlag für mehr als 6 Lose
erhalten, wenn für bestimmte Einzellose kein weiteres zuschlagsfähiges
Angebot vorliegt.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Winterdienst auf Straßen im Trinkwasserschutzgebiet in der Hansestadt
Rostock
Los-Nr.: 12
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90620000
90630000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE803
Hauptort der Ausführung:

Hansestadt Rostock
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Winterdienst auf Straßen im Trinkwasserschutzgebiet in der Hansestadt
Rostock.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/11/2019
Ende: 31/03/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Auftragsänderungen während der Vertragslaufzeit aufgrund von
Flächenanpassungen sind zulässig, wenn diese nicht mehr als 10 % des
ursprünglichen Auftragswertes betragen.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Leistungszeitraum ist jeweils vom 01.11. bis 31.03. im
Vertragszeitraum, Ein Bieter kann den Zuschlag für mehr als 6 Lose
erhalten, wenn für bestimmte Einzellose kein weiteres zuschlagsfähiges
Angebot vorliegt.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Winterdienst auf Überwegen, Brücken, Tunnel, Treppen und Haltestellen
im Nordwesten 1 der Hansestadt Rostock
Los-Nr.: 13
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90620000
90630000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE803
Hauptort der Ausführung:

Stadtteile Warnemünde, Lichtenhagen und Lütten Klein
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Winterdienst auf Überwegen, Brücken, Tunnel, Treppen und Haltestellen
im Nordwesten der Hansestadt Rostock.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/11/2019
Ende: 31/03/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Auftragsänderungen während der Vertragslaufzeit aufgrund von
Flächenanpassungen sind zulässig, wenn diese nicht mehr als 10 % des
ursprünglichen Auftragswertes betragen.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Leistungszeitraum ist jeweils vom 01.11. bis 31.03. im
Vertragszeitraum, Ein Bieter kann den Zuschlag für mehr als 6 Lose
erhalten, wenn für bestimmte Einzellose kein weiteres zuschlagsfähiges
Angebot vorliegt.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Winterdienst auf Überwegen, Brücken, Treppen und Haltestellen im
Nordwesten 2 der Hansestadt Rostock
Los-Nr.: 14
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90620000
90630000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE803
Hauptort der Ausführung:

Stadtteile Groß Klein, Schmarl und Evershagen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Winterdienst auf Überwegen, Brücken, Treppen und Haltestellen im
Nordwesten der Hansestadt Rostock.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/11/2019
Ende: 31/03/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Auftragsänderungen während der Vertragslaufzeit aufgrund von
Flächenanpassungen sind zulässig, wenn diese nicht mehr als 10 % des
ursprünglichen Auftragswertes betragen.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Leistungszeitraum ist jeweils vom 01.11. bis 31.03. im
Vertragszeitraum, Ein Bieter kann den Zuschlag für mehr als 6 Lose
erhalten, wenn für bestimmte Einzellose kein weiteres zuschlagsfähiges
Angebot vorliegt.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Winterdienst auf Überwegen, Brücken und Treppen in der Stadtmitte 1 der
Hansestadt Rostock
Los-Nr.: 15
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90620000
90630000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE803
Hauptort der Ausführung:

Stadtteile Südstadt, Reutershagen, Gartenstadt, Kröpeliner-Tor-Vorstadt
und Hansaviertel
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Winterdienst auf Überwegen, Brücken und Treppen in der Stadtmitte der
Hansestadt Rostock.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/11/2019
Ende: 31/03/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Auftragsänderungen während der Vertragslaufzeit aufgrund von
Flächenanpassungen sind zulässig, wenn diese nicht mehr als 10 % des
ursprünglichen Auftragswertes betragen.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Leistungszeitraum ist jeweils vom 01.11. bis 31.03. im
Vertragszeitraum, Ein Bieter kann den Zuschlag für mehr als 6 Lose
erhalten, wenn für bestimmte Einzellose kein weiteres zuschlagsfähiges
Angebot vorliegt.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Winterdienst auf Überwegen, Brücken und Treppen in der Stadtmitte 2 der
Hansestadt Rostock
Los-Nr.: 16
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90620000
90630000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE803
Hauptort der Ausführung:

Stadtteile Innenstadt und Brinckmansdorf
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Winterdienst auf Überwegen, Brücken und Treppen in der Stadtmitte der
Hansestadt Rostock.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/11/2019
Ende: 31/03/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Auftragsänderungen während der Vertragslaufzeit aufgrund von
Flächenanpassungen sind zulässig, wenn diese nicht mehr als 10 % des
ursprünglichen Auftragswertes betragen.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Leistungszeitraum ist jeweils vom 01.11. bis 31.03. im
Vertragszeitraum, Ein Bieter kann den Zuschlag für mehr als 6 Lose
erhalten, wenn für bestimmte Einzellose kein weiteres zuschlagsfähiges
Angebot vorliegt.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Der öffentliche Auftraggeber verlangt, dass Bieter je nach den
Rechtsvorschriften des Staats, in dem sie niedergelassen sind, entweder
die Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister dieses Staats
nachweisen oder auf andere Weise die erlaubte Berufsausübung
nachweisen,

Rechtsform von Unternehmen und Bietergemeinschaften:

Bietergemeinschaften sind Einzelbietern gleichgestellt und werden
gleich behandelt.

Bei Bietergemeinschaften sind die Nachweise von jedem Mitglied zu
erbringen.

Im Falle der Zuschlagserteilung an eine Bietergemeinschaft verlangt der
öffentliche Auftraggeber, dass gesamtschuldnerisch haftend mit
bevollmächtigtem Vertreter zugesichert wird. Die Mitglieder der
Bietergemeinschaft und der bevollmächtigte Vertreter sind mit der
Angebotsabgabe zu benennen.

Mit der Angebotsabgabe ist die Eigenerklärung gemäß Formblatt 124
VHB Bund Ausgabe 2017 einzureichen. (Das Formblatt kann im Internet
unter folgendem Pfad eingesehen und heruntergeladen werden:
[5]https://www.stadtentsorgung-rostock.de/vergabe/nachweis-eigenerklaer
ung-zur-eignung).
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

(1) Der öffentliche Auftraggeber stellt im Hinblick auf die
wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit der Bieter folgende
Anforderungen und verlangt zum Nachweis der erforderlichen
wirtschaftlichen und finanziellen Kapazitäten für die Ausführung des
Auftrags mit der Angebotsabgabe Folgendes:

1) für die letzten 3 Geschäftsjahre jeweils einen Mindestjahresumsatz
in Höhe des Zweifachen des geschätzten Auftragswertes pro Los; bei
Angebotsabgabe für mehrere Lose muss das Zweifache des Wertes für die
Gruppe von Losen nachgewiesen werden.

2) zur Sicherung von Schadensersatzansprüchen den Nachweis einer
Betriebshaftpflichtversicherung mit einem Haftpflichtdeckungsschutz pro
Schadensfall in Höhe von 5,0 Mio. EUR für Personenschäden und 2,0 Mio.
EUR für Sach- und Vermögensschäden mit einer zweifachen Maximierung der
vereinbarten Deckungssumme pro Versicherungsjahr.

Alternativ: Vorlage einer verbindlichen und unbedingten Erklärung eines
in der EU zugelassenen Versicherers zum Zeitpunkt der Abgabe des
Angebots, worin sich der Versicherer bereit erklärt, bei
Auftragserteilung eine Betriebshaftpflichtversicherung mit den
geforderten Deckungssummen und der Maximierung abzuschließen.

Das Bestehen der Versicherung ist in jedem Fall spätestens vor
Zuschlagserteilung und nachfolgend jährlich nachzuweisen.

Bei Bietergemeinschaften sind die Nachweise zu 1. und 2. von jedem
Mitglied zu erbringen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Als Beleg der erforderlichen technischen und beruflichen
Leistungsfähigkeit des Bieters verlangt der öffentliche Auftraggeber
die Vorlage folgender Unterlagen:

1) Angabe geeigneter Referenzen über früher ausgeführte
Winterdienstaufträge in Form einer Liste der in den letzten 3 Jahren
erbrachten wesentlichen Winterdienstdienstleistungen in einem
Gesamtumfang von mindestens 5 000 qm pro Winterdienstperiode mit Angabe
der Fläche, des Leistungszeitraums sowie des öffentlichen oder privaten
Auftraggebers mit Anschrift;

2) Angabe der technischen Fachkräfte, die im Zusammenhang mit der
Leistungserbringung eingesetzt werden sollen, unabhängig davon, ob
diese dem Unternehmen angehören oder nicht, jedoch mindestens den
Nachweis, dass 5 dauerhaft beschäftigte Vollzeitkräfte zur Erbringung
von Winterdienstleistungen jeweils in den letzten 2 Geschäftsjahren
eingesetzt wurden;

3) Beschreibung der technischen Ausrüstung, speziell den Nachweis, dass
im Zeitraum der letzten 2 Geschäftsjahre pro Jahr 3 Fahrzeuge mit
Winterdiensttechnik zur Erbringung von Winterdienstleistungen
eingesetzt wurden;

4) Eigenerklärung des Bieters, dass der Standort des Betriebshofes zum
Zeitpunkt des Leistungsbeginns nicht mehr als 20 km vom Ort der
Leistungserbringung des jeweils angebotenen Loses entfernt ist.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Vertrag über die Durchführung von Winterdienstleistungen,

Verpflichtungserklärung zur Einhaltung der Vorschriften des AEntG,

weitere Bedingungen siehe Vergabeunterlagen.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 11/06/2019
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 16/09/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 11/06/2019
Ortszeit: 10:00
Ort:

Petridamm 26

18146 Rostock
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Bewerber und Bieter oder deren Bevollmächtigte sind zur Öffnung der
Angebote nicht zugelassen.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: ja
Voraussichtlicher Zeitpunkt weiterer Bekanntmachungen:

2022
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Mecklenburg-Vorpommern beim Ministerium für Wirtschaft,
Arbeit und Gesundheit
Johannes-Stelling-Straße 14
Schwerin
19053
Deutschland
Telefon: +49 3855885165
E-Mail: [6]vergabekammer@wm.mv-regierung.de
Fax: +49 3855884855817
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

§ 160 Einleitung, Antrag GWB (Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen)
(1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag
ein.

(2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem
öffentlichen Auftrag oder der Konzession hat und eine Verletzung in
seinen Rechten nach § 97 Absatz 6 durch Nichtbeachtung von
Vergabevorschriften geltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem
Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein
Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht;

(3) Der Antrag ist unzulässig, soweit:

a) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2
bleibt unberührt,

b) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

c) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

d) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit
des Vertrags nach § 135 Absatz 1Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt
unberührt.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Stadtentsorgung Rostock GmbH
Petridamm 26
Rostock
18146
Deutschland
Telefon: +49 3814593148
E-Mail: [7]sboehme@stadtentsorgung-rostock.de
Fax: +49 3814593128

Internet-Adresse: [8]https://www.stadtentsorgung-rostock.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
08/05/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:sboehme@stadtentsorgung-rostock.de?subject=TED
2. http://www.stadtentsorgung-rostock.de/
3. https://portal.evergabemv.de/E71753258
4. https://portal.evergabemv.de/E71753258
5. https://www.stadtentsorgung-rostock.de/vergabe/nachweis-eigenerklaerung-zur-eignung
6. mailto:vergabekammer@wm.mv-regierung.de?subject=TED
7. mailto:sboehme@stadtentsorgung-rostock.de?subject=TED
8. https://www.stadtentsorgung-rostock.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau