Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Uelzen - Dienstleistungen unter Einsatz von Luftfahrzeugen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019051309484792873 / 219376-2019
Veröffentlicht :
13.05.2019
Angebotsabgabe bis :
29.05.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
60440000 - Dienstleistungen unter Einsatz von Luftfahrzeugen
DE-Uelzen: Dienstleistungen unter Einsatz von Luftfahrzeugen

2019/S 91/2019 219376

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Forstwirtschaftliche Vereinigung Lüneburg GmBH
Wendlandstr. 10
Uelzen
29525
Deutschland
Telefon: +49 581-9463919
E-Mail: [1]office@waldmaerker.de
Fax: +49 581-9463930
NUTS-Code: DE93A

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]https://wwww.waldmaerker.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://vergabe.niedersachsen.de/Satellite/notice/CXQ6YD1YSGW/docume
nts
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Landwirtschaftskammer Niedersachsen Forstamt Uelzen
Wendlandstr. 10
Uelzen
29525
Deutschland
Telefon: +49 581-94639-14
E-Mail: [4]martin.groffmann@lwk-niedersachsen.de
Fax: +49 581-94639-30
NUTS-Code: DE93A

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [5]https://www.lwk-niedersachsen.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[6]https://vergabe.niedersachsen.de/Satellite/notice/CXQ6YD1YSGW
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Forstwirtschaftliche Vereinigung
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Forstwirtschaft

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Durchführung einer Bodenschutzkalkung mit Luftfahrzeugen
Referenznummer der Bekanntmachung: 4/2019/00006
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
60440000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Durchführung einer forstlichen Bodenschutzkalkung mit Luftfahrzeugen im
Zuständigkeitsbereich der Forstwirtschaftlichen Vereinigung Lüneburg
GmbH auf Flächen in Bezirksförstereien des Forstamtes Uelzen der
Landwirtschaftskammer Niedersachsen.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
60440000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE93A
NUTS-Code: DE935
Hauptort der Ausführung:

Landkreis Uelzen und Lüneburg Durchführung einer forstlichen
Bodenschutzkalkung mit Luftfahrzeugen im Zuständigkeitsbereich des LwK
Forstamtes Uelzen in den Bezirksförstereien Amt Neuhaus, Dahlenbu
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Durchführung einer forstlichen Bodenschutzkalkung mit Luftfahrzeugen in
den Landkreisen Uelzen und Lüneburg im Zuständigkeitsbereich des LwK
Forstamtes Uelzen auf ca. 800 ha. Die Leistung umfasst die Beschaffung
und Anlieferung von kohlensaurem Magnesiumkalk gemäß
Düngemittelverordnung vom 5.12.2012 (BGBl. I S. 2482) einschließlich
der Zwischenlagerung und Umschlag, ihre Ausbringung mit geeigneter
Technik in gleichmäßiger Verteilung und geforderter Ausbringungsmenge
gemäß Leistungsbeschreibung.

Als Kalke sind kohlen- und kieselsaure Kalkdüngemittel zugelassen, die
hinsichtlich der Mindestgehalte, typbestimmender Bestandteile,
Aufmahlungen und Schadstoffgehalten den Vorgaben der
Düngemittelverordnung in der in der neuesten Fassung entsprechen. Die
Gehalte an Schwermetallen dürfen die Richtwerte des Gütezeichens
Düngekalke (RAL-GZ 545) nicht überschreiten.

Zusätzliche Anforderungen sind:

Die Gehalte an Magnesium müssen mindestens 15 % MgCO3.

(3 t/ha CaCo3 Äquivalent!)
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Lieferzeitpunkt / Gewichtung: 10 %
Qualitätskriterium - Name: Positive Referenzen / Gewichtung: 10 %
Kostenkriterium - Name: Preis / Gewichtung: 80 %
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/08/2019
Ende: 06/09/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Wir weisen daraufhin, dass die Erklärung zu § 4 Abs. 1 NTVergG in
schriftlicher Form bis zum Ende der Angebotsfrist vorliegen muss. Eine
Abgabe in elektronischer Form, per Fax oder Scan führt zum Ausschluss
des Verfahrens.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Nachweis Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister dieses Staats
oder auf andere Weise die erlaubte Berufsausübung nachweisen. Für die
Mitgliedstaaten der Europäischen Union sind die jeweiligen Berufs- oder
Handelsregister und die Bescheinigungen oder Erklärungen über die
Berufsausübung in Anhang XI der Richtlinie 2014/24/EU des Europäischen
Parlaments und des Rates vom 26. Februar 2014 über die öffentliche
Auftragsvergabe und zur Aufhebung der Richtlinie 2004/18/EG (ABl. L 94
vom 28.3.2014, S. 65) aufgeführt.

Bescheinigungen gleich welcher Art sind in deutscher Sprache, von einem
zertifizierten Gutachter übersetzt, beizufügen. Der Schriftverkehr ist
in deutscher Sprache zu führen.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Ein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzlich geregeltes
Verfahren ist weder beantragt noch eröffnet, ein Antrag auf Eröffnung
nicht mangels Masse abgelehnt wurde und sich das Unternehmen nicht in
Liquidation befindet.

Die Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der
Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung, soweit sie der Pflicht
zur Beitragszahlung unterliegen, sind ordnungsgemäß erfüllt.

Unternehmen haben als Nachweis der Eignung für die zu vergebende
Leistung mit dem Angebot

Entweder die in der Auftragsbekanntmachung oder der Aufforderung zur
Interessensbestätigung angegebenen Unterlagen (Eigenerklärungen,
Angaben,

Bescheinigungen und sonstige Nachweise)

oder eine Einheitliche Europäische Eigenerklärung (EEE) als
vorläufigen Nachweis vorzulegen.

Bei Einsatz von anderen Unternehmen (Unteraufträge, Eignungsleihe) sind
auf gesondertes Verlangen die Unterlagen/die EEE auch für diese
abzugeben.

Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind Eigenerklärungen (auch die
der benannten anderen Unternehmen) auf gesondertes Verlangen durch
Vorlage der genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen zu
bestätigen.

Die Verpflichtung zur Vorlage von Eigenerklärungen und Bescheinigungen
entfällt, soweit die Eignung (Bieter und benannte andere Unternehmen)
bereits im Teilnahmewettbewerb

Nachgewiesen ist.

Bescheinigungen gleich welcher Art sind in deutscher Sprache, von einem
zertifizierten Gutachter übersetzt, beizufügen. Der Schriftverkehr ist
in deutscher Sprache zu führen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Luftverkehrsrechtliche Genehmigungen als Luftfahrtunternehmen (einschl.
AOC-Bescheinigung, Allgemeinerlaubnis) bzw. entsprechende Vorabfrage
bei der zuständigen Luftverkehrsbehörde.

Ein aktueller Nachweis über das Bestehen einer Haftpflichtversicherung
gem. §43 LuftVG sowie eine gültige Streu- und
Sprühhaftpflichtversicherung.

Bescheinigungen gleich welcher Art sind in deutscher Sprache, von einem
zertifizierten Gutachter übersetzt, beizufügen. Der Schriftverkehr ist
in deutscher Sprache zu führen.

Nachweis einer gültigen
Unfall-/Luftfrachtführer-Haftpflichtversicherung nach den Bestimmungen
des Luftverkehrsgesetzes vom 14.01.1981 (BGBI I S. 61) in der jeweils
gültigen Fassung. (CSL-Deckung)

Nachweis der Berechtigung zum Streuen und Sprühen aus Luftfahrzeugen
gem. § 86 LuftPersV nur soweit diese noch in älteren Lizenzen
verzeichnet ist.

Außenstart- und Landeerlaubnis, soweit nicht Bestandteil der
Allgemeinerlaubnis

Aktueller Nachweis über das Bestehen einer
Betriebshaftpflichtversicherung in einer Mindesthöhe von 1,5 Mio. EUR
für Personenschäden und 500 000 EUR für Sachschäden.

Bescheinigungen gleich welcher Art sind in deutscher Sprache, von einem
zertifizierten Gutachter übersetzt, beizufügen. Der Schriftverkehr ist
in deutscher Sprache zu führen.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Geeignete Hubschrauber in ausreichender Anzahl mit entsprechender
Streuvorrichtung zur Ausbringung des Materials,

Nachweis der Ausrüstung der Fluggeräte mit GPS,

Als Kalke sind kohlen- und kieselsaure Kalkdüngemittel zugelassen,
die hinsichtlich der Mindestgehalte, typbestimmender Bestandteile,
Aufmahlungen und Schadstoffgehalten den Vorgaben der
Düngemittelverordnung in der in der neuesten Fassung entsprechen. Die
Gehalte an Schwermetallen dürfen die Richtwerte des Gütezeichens
Düngekalke (RAL-GZ 545) nicht überschreiten.

Zusätzliche Anforderungen sind:

Die Gehalte an Magnesium müssen mindestens 15 % MgCO3.

Bzw.7 % MgO betragen (3t/ha CaCo3 Äquivalent!)

Bescheinigungen gleich welcher Art sind in deutscher Sprache, von einem
zertifizierten Gutachter übersetzt, beizufügen. Der Schriftverkehr ist
in deutscher Sprache zu führen.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
Beschleunigtes Verfahren
Begründung:

Fristverkürzung durch die Vorinformation vom 6.2.2019. nach § 38 VgV.
Amtsblatt: 2019/S029/064786
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: [7]2019/S 029-064786
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 29/05/2019
Ortszeit: 09:30
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 27/06/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 29/05/2019
Ortszeit: 09:30
Ort:

Landwirtschaftskammer Niedersachsen

Forstamt Uelzen

Wendlandstr. 10

29525 Uelzen
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Bieter sind nicht zur Öffnung zugelassen.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXQ6YD1YSGW
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Niedersachsen beim Nds. Ministerium für Wirtschaft,
Arbeit und Verkehr
Auf der Hude 2
Lüneburg
21339
Deutschland
Telefon: +49 413115-1334
Fax: +49 4131/15-2943

Internet-Adresse: [8]https://www.mw.niedersachsen.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Es gelten die Regelungen des §160 GWB. Die Vergabekammer leitet ein
Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein. Der Antrag ist unzulässig,
soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers,einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
09/05/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:office@waldmaerker.de?subject=TED
2. https://wwww.waldmaerker.de/
3. https://vergabe.niedersachsen.de/Satellite/notice/CXQ6YD1YSGW/documents
4. mailto:martin.groffmann@lwk-niedersachsen.de?subject=TED
5. https://www.lwk-niedersachsen.de/
6. https://vergabe.niedersachsen.de/Satellite/notice/CXQ6YD1YSGW
7. https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:064786-2019:TEXT:DE:HTML
8. https://www.mw.niedersachsen.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau