Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-München - Dienstleistungen des Druckgewerbes
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019051309461492787 / 219235-2019
Veröffentlicht :
13.05.2019
Angebotsabgabe bis :
12.06.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
79820000 - Dienstleistungen des Druckgewerbes
79971100 - Verarbeitung von Druckerzeugnissen
DE-München: Dienstleistungen des Druckgewerbes

2019/S 91/2019 219235

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
LfA Förderbank Bayern
Königinstraße 17
München
80539
Deutschland
E-Mail: [1]vergabe@voeb-service.de
NUTS-Code: DE212

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.lfa.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YYZY24A/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YYZY24A
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Wirtschaft und Finanzen

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Dienstleistungsvertrag zur Gestaltung und Erstellung des Magazins der
LfA Förderbank Bayern
Referenznummer der Bekanntmachung: 2019-LfA-0001
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
79820000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Dienstleistungsvertrag zur Gestaltung und Erstellung des Magazins der
LfA Förderbank Bayern.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
79971100
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE212
Hauptort der Ausführung:

LfA Förderbank Bayern

Königinstraße 17

80539 München
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die LfA beabsichtigt den Abschluss eines Dienstleistungsvertrags zur
Gestaltung und Erstellung des LfA Magazins. Für die Gestaltung und
Erstellung des Magazins ist eine entsprechende Agenturleistung
erforderlich. Übergeordnetes Ziel ist es, die Bekanntheit der LfA zu
erhöhen und ein positives Image der Bank zu vermitteln. Unternehmen und
Kommunen in Bayern sollen im Bedarfsfall zur Förderberatung und
Fördernachfrage aktiviert werden. Dazu wird mit dem erfolgreichen
Bieter durch Zuschlag in diesem Vergabeverfahren ein
Dienstleistungsvertrag mit einer Laufzeit von maximal 72 Monaten
geschlossen. Nähere Informationen zu den zu erbringenden
Agenturleistungen sind der Leistungsbeschreibung in Teil II der
Vergabeunterlagen zu entnehmen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Qualität und Kreativität des Konzepts zur
Fortführung des Magazins und Vorschläge zur inhaltlichen und
gestalterischen Weiterentwicklung inkl. Musterlayout / Gewichtung: 40 %
Qualitätskriterium - Name: Qualität und Kreativität des Vorschlags zur
Weiterentwicklung des Online-Magazins / Gewichtung: 20 %
Qualitätskriterium - Name: Realismus, Nachvollziehbarkeit, Stringenz,
Prägnanz des Projekt- und Zeitmanagements / Gewichtung: 5 %
Qualitätskriterium - Name: Realismus, Nachvollziehbarkeit, Stringenz,
Prägnanz der Beschreibung der Sicherstellung der kontinuierlichen
Mitarbeit desselben Texters/Redakteurs bzw. Redaktionsteams /
Gewichtung: 5 %
Preis - Gewichtung: 30 %
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 48
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der Vertrag wir zunächst für 48 Monate ab dem 1.10.2019 geschlossen und
verlängert sich danach automatisch um weitere 12 Monate, wenn er nicht
mit einer Frist von 3 Monaten vor Vertragsende vom Auftraggeber
gekündigt wird. Der Vertrag kann zweimalig um jeweils 12 Monate
verlängert werden und endet somit spätestens am 30.9.2025. Die maximale
Vertragslaufzeit beträgt somit 72 Monate.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

1) Nachweis oder Eigenerklärung über die Eintragung in ein Berufs- oder
Handelsregister oder eine vergleichbare Bescheinigung (ausländische
Teilnehmer haben eine gleichwertige Bescheinigung des Herkunftslandes
vorzulegen);

2) Nachweis oder Eigenerklärung über eine
Betriebshaftpflichtversicherung mit einer Deckung je Schadensfall von
Personen- und Sachschäden pauschal 1 000 000 EUR, Vermögensschäden 100
000 EUR.

Die Gesamtleistung für alle Versicherungsfälle eines Jahres muss das
Zweifache dieser Deckungssummen betragen;

3) Eine Unternehmensdarstellung des Bieters mit Angabe von Rechtsform,
Firmenstruktur und Geschäftsfeldern, die u. a. nähere Informationen
über das Leistungsspektrum, die technische Ausstattung und die zur
Verfügung stehenden Kapazitäten des Bieters bezogen auf die geforderten
Leistungsbestandteile liefert.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1) Angaben über die Umsätze der vergangenen 3 abgeschlossenen Jahre:

a) des Unternehmens insgesamt;

b) welche mit dem Auftragsgegenstand vergleichbar sind.

2) Angaben über die Anzahl der Kunden in den vergangenen 3 Jahren:

a) des Unternehmens insgesamt;

b) welche mit dem Auftragsgegenstand vergleichbar sind.

3) Angaben über die fest angestellten Mitarbeiter der vergangenen 3
Jahre des Unternehmens:

a) des Unternehmens insgesamt;

b) welche mit dem Auftragsgegenstand vergleichbar sind.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1) Benennung eines Gesamtverantwortlichen sowie eines/einer
Stellvertreters/-vertreterin für die Umsetzung des Auftrages: Der
Gesamtverantwortliche muss über einschlägige Erfahrungen und
insbesondere über das Wissen um typisch bayerische Themen und die
regionale Wirtschaftspolitik verfügen. Die vorgenannten Erfahrungen
sind zu benennen; ggf. sind auf Verlangen entsprechende Nachweise
vorzulegen. Für den zu benennenden Stellvertreter gelten die fachlichen
Erfahrungsanforderungen entsprechend. Im Verhinderungsfall des
Gesamtverantwortlichen muss der Stellvertreter die volle
Handlungsfähigkeit besitzen;

2) Darstellung der Erreichbarkeit des Gesamtverantwortlichen bzw.
seines Stellvertreters sowie Erläuterung, dass der
Gesamtverantwortliche bzw. sein Stellvertreter bei normalem
Verkehrsaufkommen spätestens 6 Stunden nach Anruf (z. B. bei
Eskalation) am Erfüllungsort sein kann;

3) Nachweis (Referenzen) über mindestens 3 Leistungen, die mit der zu
vergebenden Leistung vergleichbar sind. Referenzen der letzten 3 Jahre
sind zu bevorzugen. Der Nachweis hat folgende Informationen zu
beinhalten:

Name und Sitz des Auftraggebers,

Branche,

Ansprechpartner inkl. Kontaktdaten,

Auftragsvolumen,

Nennung und Beschreibung des Auftrags (z. B. bereits erstellte
Magazine aus dem Wirtschaftsbereich),

Leistungszeitraum.

Anhand dieser Referenzen ist nachzuweisen, dass für die geforderten
Leistungen (gem. den Anforderungen der Leistungsbeschreibung)
Kenntnisse/ Qualifikationen und Erfahrungen seitens des Bieters bzw.
den verantwortlich handelnden Personen bestehen.

4) Konzept zur Fortführung des Magazins und Vorschläge zur inhaltlichen
und gestalterischen Weiterentwicklung. Erwartet werden einige in einem
Musterlayout exemplarisch aufbereitete Seiten, darunter die Titelseite
sowie Text- und Grafikpassagen der Kundenportraits. Die Vorschläge zur
inhaltlichen und gestalterischen Weiterentwicklung sollen vom Bieter
kurz beschrieben und erläutert werden. Erzählen Sie die Story" zu
Ihrer kreativen Leistung. Vgl. aktuelle Ausgabe: [5]www.lfa.de/magazin

5) Vorschlag zur Weiterentwicklung des Online-Magazins
([6]www.lfa.de/magazin) etwa durch Bereitstellung von
Online-Zusatzmaterial wie Videos oder weitere zusätzliche
Online-Inhalte;

6) Vorlage eines realistischen Projektverlaufs (Projekt- und
Zeitmanagement für eine Ausgabe). Beschreiben Sie die Vorgehensweise
aus Ihrer Sicht. Wie gehen Sie bei der Zusammenarbeit vor. Wie können
Sie von der ersten Phase der Entstehung bis zum fertigen Magazin den
kontinuierlichen Entstehungsprozess sicherstellen;

7) Beschreibung der Sicherstellung der kontinuierlichen Mitarbeit des
Texters/Redakteurs bzw. Redaktionsteams für die ausgeschriebene
Leistung. Beschreiben Sie die Vorgehensweise, mit der Sie eine
Homogenität der einzelnen Magazine sicherstellen insbesondere in Bezug
auf Ausdrucksweise, Wortwahl und Textstil.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 12/06/2019
Ortszeit: 13:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30/09/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 12/06/2019
Ortszeit: 13:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXP4YYZY24A
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Regierung von Oberbayern, Vergabekammer Südbayern
Maximilianstraße 39
München
80538
Deutschland
Telefon: +49 892176-2411
E-Mail: [7]poststelle@reg-ob.bayern.de
Fax: +49 892176-2847

Internet-Adresse:
[8]https://www.regierung.oberbayern.bayern.de/behoerde/mittelinstanz/ve
rgabekammer/
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Hingewiesen wird auf die Rügeobliegenheit des Bieters gemäß § 160 Abs.
3 GWB:

Der Antrag ist unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 GWB
bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Bei Durchführung eines Nachprüfungsverfahrens nach §§ 155 ff GWB haben
alle Verfahrensbeteiligten nach §165 Abs. 1 GWB grundsätzlich ein
Akteneinsichtsrecht.

Mit der Abgabe eines Teilnahmeantrags bzw. Angebotes wird dieser/dieses
in die Akte der beauftragten Vergabestelle aufgenommen. Jeder Bieter
muss daher mit der konkreten Möglichkeit rechnen, dass sein
Teilnahmeantrag bzw. Angebot mit allen wesentlichen Bestandteilen von
den Verfahrensbeteiligten bei der Vergabekammer eingesehen wird. Es
liegt daher im eigenen Interesse eines jeden Bieters, schon in seinen
Unterlagen auf wichtige Gründe (insbesondere Betriebs- oder
Geschäftsgeheimnisse), die nach § 165 Abs. 2GWB die Vergabekammer
veranlassen können, die Einsicht in die Akten zu versagen, hinzuweisen,
und dies in seinen Unterlagen entsprechend kenntlich zu machen.

Der Auftraggeber ist bei der Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens
dazu verpflichtet, die Vergabeakten der Vergabekammer sofort zur
Verfügung zu stellen (§ 163 Abs. 2 GWB). Ein Bieter hat sich daher in
einem solchen Fall zur Durchsetzung seiner Rechte an die Vergabekammer
zu wenden.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
08/05/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:vergabe@voeb-service.de?subject=TED
2. http://www.lfa.de/
3. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YYZY24A/documents
4. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YYZY24A
5. http://www.lfa.de/magazin
6. http://www.lfa.de/magazin
7. mailto:poststelle@reg-ob.bayern.de?subject=TED
8. https://www.regierung.oberbayern.bayern.de/behoerde/mittelinstanz/vergabekammer/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau