Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Nürnberg - Kurierdienste
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019051309454792764 / 219199-2019
Veröffentlicht :
13.05.2019
Angebotsabgabe bis :
13.06.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
64120000 - Kurierdienste
DE-Nürnberg: Kurierdienste

2019/S 91/2019 219199

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Bundesagentur für Arbeit (BA), vertreten durch den Vorstand, hier
vertreten durch die Leiterin des Geschäftsbereiches Einkauf im
BA-Service-Haus
Regensburger Str. 104
Nürnberg
90478
Deutschland
Telefon: +49 911-179-5722
E-Mail: [1]Service-Haus.Einkauf-Infrastruktur@arbeitsagentur.de
Fax: +49 911-179-908811
NUTS-Code: DE

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.evergabe-online.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=256561
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]http://www.evergabe-online.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Sozialwesen

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Kurierdienstleistungen Interner Service Potsdam
Referenznummer der Bekanntmachung: 13-19-00226
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
64120000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Kurierdienstleistungen IS Potsdam.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

AA Potsdam
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
64120000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE404
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Gegenstand der Vergabe ist die Durchführung von Boten- und
Kurierfahrten im Bereich des Internen Service Potsdam mit den Agenturen
für Arbeit (AA) Potsdam, Neuruppin und Eberswalde sowie den
dazugehörenden Geschäftsstellen und Jobcentern.

Die Leistung wird in 3 Losen vergeben. Es kann ein Angebot für ein Los,
2 Lose oder alle Lose abgegeben werden.

Los 1: AA Potsdam inklusive Jobcenter Brandenburg, Landeshauptstadt
Potsdam und Teltow-Fläming

Der jeweilige Vertrag wird für den Zeitraum vom 1.10.2019 bis 30.9.2022
geschlossen.

Die jeweiligen Abfahrts- bzw. Ankunftszeiten sowie Abholzeiten und
deren Abfahrts- bzw. Anfahrtsstellen werden vom Auftraggeber
verbindlich vorgegeben und sind vom Auftragnehmer verbindlich
einzuhalten (siehe Tourenplan, Anlage 1). Abweichungen hiervon sind
zulässig, wenn für die Durchführung der Kurier-/Botenfahrt noch
erforderliche Unterlagen durch den Auftraggeber bereitgestellt werden
müssen oder mit Vorlauf einer Woche eine Zeitplanänderung vom
Auftraggeber mitgeteilt wird.

Der Auftragnehmer wird nicht mit dem Transport von Valoren beauftragt.

Der Auftragnehmer ist zur Wahrung des Postgeheimnisses verpflichtet.
Außerdem unterliegt er den besonderen datenschutzrechtlichen Regelungen
des Postgesetzes (PostG), der Postdienste-Datenschutzverordnung (PDSV),
der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und des
Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG). Das eingesetzte Personal ist vor
Arbeitsaufnahme gem. den vorgenannten gesetzlichen Regelungen zu
verpflichten (siehe Anlage C.3, Vordrucke zur Angebotserstellung).

Das eingesetzte Personal hat sich jederzeit gegenüber dem Auftraggeber,
auf dessen Verlangen hin, mit einem Identifikationsausweis als
Mitarbeiter des Auftragnehmers auszuweisen.

Der Auftragnehmer versichert mit der Unterzeichnung des Angebotes, dass
das als Fahrer eingesetzte Personal im Besitz einer gültigen
Fahrerlaubnis für die zu lenkende Fahrzeugtechnik ist.

Ein Führungszeugnis der Belegart O ohne Eintragungen wird
vorausgesetzt und muss dem Internen Service Potsdam unmittelbar nach
Zuschlagserteilung und vor Arbeitsaufnahme vorgelegt werden.

Alle Fahrzeuge bzw. das eingesetzte Personal müssen ständig erreichbar
sein. Die Ausstattung mit Funk-/Mobiltelefon ist Pflicht. Eine
Auflistung der Telefonnummern ist dem Internen Service Potsdam,
unmittelbar nach Zuschlagserteilung und vor Arbeitsaufnahme fahrzeug-
und personalbezogen zur Verfügung zu stellen.

Die Beförderung des Transportgutes beinhaltet neben der
Transportleistung auch das Be- und Entladen frei Verwendungsstelle.

Vom Auftragnehmer muss je Los die gesamte hausinterne Post zwischen den
Anlaufstellen gemäß dem beiliegenden Tourenplan (Anlage 1)
transportiert werden. Das datenschutzwürdige Transportgut ist je Los in
verschließbare Transportkisten aus Plastik verpackt. Die
Transportkisten werden verplombt. Die Transportkisten und die Plomben
sind durch den Auftragnehmer bereitzustellen. In den jeweiligen Losen
wird pro Liegenschaft täglich von einem Transportvolumen von einer bis
2 Transportkisten (derzeitige Behältermaße: klein 470/270/150 mm bzw.
groß 590/400/320 mm) ausgegangen. Für das Los 1 sollten 40 Kisten
vorgehalten werden. Abweichende Maße müssen mit dem Auftraggeber
abgestimmt werden.

Die Anzahl kann aber vereinzelt auch je nach Tag variabel sein. Die
Ladekapazität beträgt in der Regel pro Tour max. 3 m^3.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/10/2019
Ende: 30/09/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

AA Neuruppin
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
64120000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE4
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Gegenstand der Vergabe ist die Durchführung von Boten- und
Kurierfahrten im Bereich des Internen Service Potsdam mit den Agenturen
für Arbeit (AA) Potsdam, Neuruppin und Eberswalde sowie den
dazugehörenden Geschäftsstellen und Jobcentern.

Die Leistung wird in 3 Losen vergeben. Es kann ein Angebot für ein Los,
2 Lose oder alle Lose abgegeben werden.

Los 2: AA Neuruppin

Der jeweilige Vertrag wird für den Zeitraum vom 1.10.2019 bis 30.9.2022
geschlossen.

Die jeweiligen Abfahrts- bzw. Ankunftszeiten sowie Abholzeiten und
deren Abfahrts- bzw. Anfahrtsstellen werden vom Auftraggeber
verbindlich vorgegeben und sind vom Auftragnehmer verbindlich
einzuhalten (siehe Tourenplan, Anlage 2). Abweichungen hiervon sind
zulässig, wenn für die Durchführung der Kurier-/Botenfahrt noch
erforderliche Unterlagen durch den Auftraggeber bereitgestellt werden
müssen oder mit Vorlauf einer Woche eine Zeitplanänderung vom
Auftraggeber mitgeteilt wird.

Der Auftragnehmer wird nicht mit dem Transport von Valoren beauftragt.

Der Auftragnehmer ist zur Wahrung des Postgeheimnisses verpflichtet.
Außerdem unterliegt er den besonderen datenschutzrechtlichen Regelungen
des Postgesetzes (PostG), der Postdienste-Datenschutzverordnung (PDSV),
der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und des
Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG). Das eingesetzte Personal ist vor
Arbeitsaufnahme gem. den vorgenannten gesetzlichen Regelungen zu
verpflichten (siehe Anlage C.3, Vordrucke zur Angebotserstellung).

Das eingesetzte Personal hat sich jederzeit gegenüber dem Auftraggeber,
auf dessen Verlangen hin, mit einem Identifikationsausweis als
Mitarbeiter des Auftragnehmers auszuweisen.

Der Auftragnehmer versichert mit der Unterzeichnung des Angebotes, dass
das als Fahrer eingesetzte Personal im Besitz einer gültigen
Fahrerlaubnis für die zu lenkende Fahrzeugtechnik ist.

Ein Führungszeugnis der Belegart O ohne Eintragungen wird
vorausgesetzt und muss dem Internen Service Potsdam unmittelbar nach
Zuschlagserteilung und vor Arbeitsaufnahme vorgelegt werden.

Alle Fahrzeuge bzw. das eingesetzte Personal müssen ständig erreichbar
sein. Die Ausstattung mit Funk-/Mobiltelefon ist Pflicht. Eine
Auflistung der Telefonnummern ist dem Internen Service Potsdam,
unmittelbar nach Zuschlagserteilung und vor Arbeitsaufnahme fahrzeug-
und personalbezogen zur Verfügung zu stellen.

Die Beförderung des Transportgutes beinhaltet neben der
Transportleistung auch das Be- und Entladen frei Verwendungsstelle.

Vom Auftragnehmer muss je Los die gesamte hausinterne Post zwischen den
Anlaufstellen gemäß dem beiliegenden Tourenplan (Anlage 2)
transportiert werden. Das datenschutzwürdige Transportgut ist je Los in
verschließbare Transportkisten aus Plastik verpackt. Die
Transportkisten werden verplombt. Die Transportkisten und die Plomben
sind durch den Auftragnehmer bereitzustellen. In den jeweiligen Losen
wird pro Liegenschaft täglich von einem Transportvolumen von einer bis
2 Transportkisten (derzeitige Behältermaße: klein 470/270/150 mm bzw.
groß 590/400/320 mm) ausgegangen. Für das Los 2 sollten 25 Kisten
vorgehalten werden. Abweichende Maße müssen mit dem Auftraggeber
abgestimmt werden.

Die Anzahl kann aber vereinzelt auch je nach Tag variabel sein. Die
Ladekapazität beträgt in der Regel pro Tour max. 3 m^3.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/10/2019
Ende: 30/09/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

AA Eberwalde
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
64120000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE4
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Gegenstand der Vergabe ist die Durchführung von Boten- und
Kurierfahrten im Bereich des Internen Service Potsdam mit den Agenturen
für Arbeit (AA) Potsdam, Neuruppin und Eberswalde sowie den
dazugehörenden Geschäftsstellen und Jobcentern.

Die Leistung wird in 3 Losen vergeben. Es kann ein Angebot für ein Los,
2 Lose oder alle Lose abgegeben werden.

Los 3: AA Eberswalde inklusive Jobcenter Barnim

Der jeweilige Vertrag wird für den Zeitraum vom 1.10.2019 bis 30.9.2022
geschlossen.

Die jeweiligen Abfahrts- bzw. Ankunftszeiten sowie Abholzeiten und
deren Abfahrts- bzw. Anfahrtsstellen werden vom Auftraggeber
verbindlich vorgegeben und sind vom Auftragnehmer verbindlich
einzuhalten (siehe Tourenplan, Anlage 3). Abweichungen hiervon sind
zulässig, wenn für die Durchführung der Kurier-/Botenfahrt noch
erforderliche Unterlagen durch den Auftraggeber bereitgestellt werden
müssen oder mit Vorlauf einer Woche eine Zeitplanänderung vom
Auftraggeber mitgeteilt wird.

Der Auftragnehmer wird nicht mit dem Transport von Valoren beauftragt.

Der Auftragnehmer ist zur Wahrung des Postgeheimnisses verpflichtet.
Außerdem unterliegt er den besonderen datenschutzrechtlichen Regelungen
des Postgesetzes (PostG), der Postdienste-Datenschutzverordnung (PDSV),
der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und des
Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG). Das eingesetzte Personal ist vor
Arbeitsaufnahme gem. den vorgenannten gesetzlichen Regelungen zu
verpflichten (siehe Anlage C.3, Vordrucke zur Angebotserstellung).

Das eingesetzte Personal hat sich jederzeit gegenüber dem Auftraggeber,
auf dessen Verlangen hin, mit einem Identifikationsausweis als
Mitarbeiter des Auftragnehmers auszuweisen.

Der Auftragnehmer versichert mit der Unterzeichnung des Angebotes, dass
das als Fahrer eingesetzte Personal im Besitz einer gültigen
Fahrerlaubnis für die zu lenkende Fahrzeugtechnik ist.

Ein Führungszeugnis der Belegart O ohne Eintragungen wird
vorausgesetzt und muss dem Internen Service Potsdam unmittelbar nach
Zuschlagserteilung und vor Arbeitsaufnahme vorgelegt werden.

Alle Fahrzeuge bzw. das eingesetzte Personal müssen ständig erreichbar
sein. Die Ausstattung mit Funk-/Mobiltelefon ist Pflicht. Eine
Auflistung der Telefonnummern ist dem Internen Service Potsdam,
unmittelbar nach Zuschlagserteilung und vor Arbeitsaufnahme fahrzeug-
und personalbezogen zur Verfügung zu stellen.

Die Beförderung des Transportgutes beinhaltet neben der
Transportleistung auch das Be- und Entladen frei Verwendungsstelle.

Vom Auftragnehmer muss je Los die gesamte hausinterne Post zwischen den
Anlaufstellen gemäß dem beiliegenden Tourenplan (Anlage 3)
transportiert werden. Das datenschutzwürdige Transportgut ist je Los in
verschließbare Transportkisten aus Plastik verpackt. Die
Transportkisten werden verplombt. Die Transportkisten und die Plomben
sind durch den Auftragnehmer bereitzustellen. In den jeweiligen Losen
wird pro Liegenschaft täglich von einem Transportvolumen von einer bis
2 Transportkisten (derzeitige Behältermaße: klein 470/270/150 mm bzw.
groß 590/400/320 mm) ausgegangen. Für das Los 3 sollten 25 Kisten
vorgehalten werden. Abweichende Maße müssen mit dem Auftraggeber
abgestimmt werden.

Die Anzahl kann aber vereinzelt auch je nach Tag variabel sein. Die
Ladekapazität beträgt in der Regel pro Tour max. 3 m^3.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/10/2019
Ende: 30/09/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Erklärung Zwingende Ausschlussgründe (D.7)

Erklärung Fakultative Ausschlussgründe (D.8)
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Erklärung zur technischen und beruflichen Leistungsfähigkeit
(Vordruck D.5) Referenz gem. Vordruck D.9,

Eigenerklärung und Nachweis zur Eignung mittels Referenz (Vordruck
D.9).

Der Vordruck D.9 fordert eine Referenz über vergleichbare Leistungen,
die in den letzten 3 Jahren erbracht wurden. (Teil I).
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Die im Rahmen dieses Vergabeverfahrens geforderte Vergleichbarkeit
der Leistung bezieht sich auf folgende Kriterien:
Leistungsart/-gegenstand; hier:

Boten- und Kurierfahrten und mehrere Anfahrstellen (mind. 2 pro Tag)
Leistungszeitraum/-dauer, hier: Mindestvertragsdauer 12 Monate in der
Vergangenheit. Die unterschriebenen Vordrucke sind dem Angebot
eingescannt, möglichst im PDF-Format und mit dem ursprünglichen
Dateinamen benannt, beizufügen.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Erklärung zur Einhaltung rechtlicher Verpflichtungen (Vordruck C.1)

Erklärung Postgeheimnis (mit Merkblatt) (Vordruck C.3)
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 13/06/2019
Ortszeit: 14:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 29/07/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 13/06/2019
Ortszeit: 14:01
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Entfällt

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Dieses Vergabeverfahren wird nur elektronisch durchgeführt! Angebote
sind nicht (mehr) mit einer elektronischen Signatur zu versehen.
Verlangt ist die elektronische Übermittlung in Textform nach § 126 b
des Bürgerlichen Gesetzbuches. Danach muss es sich um eine lesbare
Erklärung handeln, in der die Person des Erklärenden genannt ist und
die auf einem dauerhaften Datenträger gespeichert werden kann. Durch
das Hochladen des Angebotes über den Ana-Web werden diese
Anforderungen erfüllt.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Bundeskartellamt, Vergabekammern des Bundes
Villemomblerstr. 76
Bonn
53123
Deutschland
E-Mail: [5]vk@bundeskartellamt.Bund.de
Fax: +49 228-9499-163

Internet-Adresse: [6]http://www.bundeskartellamt.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ein Antrag auf Nachprüfung ist innerhalb von 15 Kalendertagen nach
Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu
wollen, schriftlich bei der zuvor genannten Vergabekammer zu stellen (§
160 Abs. 3 Nr. 4 GWB)
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Bundesagentur für Arbeit (BA), vertreten durch den Vorstand, hier
vertreten durch die Leiterin des Geschäftsbereiches Einkauf im
BA-Service-Haus
Regensburger Str. 104
Nürnberg
90478
Deutschland
Telefon: +49 911-179-5722
E-Mail: [7]Service-Haus.Einkauf-Infrastruktur@arbeitsagentur.de
Fax: +49 911-179-908811

Internet-Adresse: [8]http://www.evergabe-online.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
08/05/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:Service-Haus.Einkauf-Infrastruktur@arbeitsagentur.de?subject=TED
2. http://www.evergabe-online.de/
3. https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=256561
4. http://www.evergabe-online.de/
5. mailto:vk@bundeskartellamt.Bund.de?subject=TED
6. http://www.bundeskartellamt.de/
7. mailto:Service-Haus.Einkauf-Infrastruktur@arbeitsagentur.de?subject=TED
8. http://www.evergabe-online.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau