Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Detmold - Briefpostdienste
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019051309431892667 / 219146-2019
Veröffentlicht :
13.05.2019
Dokumententyp : Vorinformation
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
64112000 - Briefpostdienste
64121100 - Postzustellung
60160000 - Postbeförderung auf der Straße
DE-Detmold: Briefpostdienste

2019/S 91/2019 219146

Vorinformation

Diese Bekanntmachung dient der Verkürzung der Frist für den Eingang der
Angebote

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Kreis Lippe Der Landrat
Felix-Fechenbach-Straße 5
Detmold
32756
Deutschland
Kontaktstelle(n): Kreis Lippe Der Landrat, Zentrale Vergabestelle
Telefon: +49 5231625030
E-Mail: [1]z.vergabestelle@kreis-lippe.de
Fax: +49 5231630111883
NUTS-Code: DEA45

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.kreis-lippe.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Postdienstleistungen Briefpost
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
64112000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Der Kreis Lippe beabsichtigt mittels einer Rahmenvereinbarung die
Vergabe von Postdienstleistungen (hier: Abholung, Beförderung und
Zustellung von Briefsendungen, bundesweit und international) nach § 21
VgV im Rahmen eines offenen Verfahrens auszuschreiben.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
64121100
60160000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA45
Hauptort der Ausführung:

Kreis Lippe (Kreishaus in Detmold): Abholung der Sendungen; Zustellung
erfolgt bundesweit und international.
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Gegenstand der Leistungen des Rahmenvertrages sind die gewerbsmäßige
Abholung, Beförderung und Zustellung der Postsendungen des Kreises
Lippe gemäß § 4 Nr. 1 lit a), c) Postgesetz (PostG) in dem unter Ziffer
II.2.7) angegebenen Zeitraum.

Die Leistung umfasst die jeweils werktägliche (außer Samstag) Abholung,
Beförderung und Zustellung von:

Briefsendungen im Gewichtsbereich bis 1.000 Gramm auf der Grundlage
einer gültigen Lizenz gem. § 5 Abs. 1 und § 6 Postgesetz (PostG)
(sofern erforderlich),

Bücher-/Broschürensendungen (briefähnliche Sendungen),

Briefsendungen, die den genannten Gewichtsbereich überschreiten (bis
2 000 Gramm),

Massen-Postsendungen,

Einschreiben, Einwurfeinschreiben und Einschreiben mit Rückschein
nach den jeweils gesetzlich geltenden Bestimmungen.

Die Vorgaben der PUDLV sind, soweit einschlägig, einzuhalten. Dies gilt
insbesondere für die Vorgaben nach § 2 Nr. 3 PUDLV, wonach die
Laufzeiten unter den dort genannten Vorgaben zwingend einzuhalten sind.
Die Vorgaben der PUDLV sind insofern keine bloßen Zielvorstellungen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2020
Ende: 31/12/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die Rahmenvertragslaufzeit verlängert sich stillschweigend bei
unveränderten Konditionen um jeweils ein weiteres Jahr, wenn der
Vertrag vom AG nicht mit einer Frist von 6 Monaten zum Ende des
Kalenderjahres gekündigt wird. Diese Verlängerung kann maximal 2 Mal um
jeweils ein Jahr erfolgen, sodass der Vertrag spätestens mit Ablauf des
31.12.2023 ohne Kündigung endgültig endet.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Die Sendungen werden je nachdem, welche Anforderungen der Auftragnehmer
stellt, frankiert oder unfrankiert übergeben.
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.3)Voraussichtlicher Tag der Veröffentlichung der
Auftragsbekanntmachung:
14/06/2019

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Nachweis der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister oder
Nachweis auf andere Weise über die erlaubte Berufsausübung (Bei einer
Bietergemeinschaft reicht die Beibringung durch die Bietergemeinschaft
als solche),

Erklärung betreffend den Nachweis der erforderlichen Lizenz nach § 5
Postgesetz (PostG) für die angebotene Leistung (Bei einer
Bietergemeinschaft reicht die Beibringung durch die Bietergemeinschaft
als solche).
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Der Auftrag unterliegt den Bedingungen des TVgG NRW.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.5)Voraussichtlicher Beginn der Vergabeverfahren:
14/06/2019

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Westfalen
Albrecht-Thaer-Straße 9
Münster
48143
Deutschland
Telefon: +49 2514113514
Fax: +49 2514112165

Internet-Adresse:
[3]http://www.bezreg-muenster.nrw.de/de/wirtschaft_finanzen_kommunalauf
sicht/vergabekammer_westfalen/index.html
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ein Nachprüfungsantrag ist nach § 160 Abs. 3 Satz 1 GWB unzulässig,
soweit:

der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 GWB
bleibt unberührt,

Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in IV.2.2)
genannten Frist gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung
oder zur Angebotsabgabe gerügt werden,

mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

§ 160 Abs. 3 Satz 1 GWB gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung
der Unwirksamkeit des Vertrags nach §135 Absatz 1 Nummer 2 GWB. § 134
Absatz 1 Satz 2 GWB bleibt unberührt.

Ein zulässiger Nachprüfungsantrag bei der unter VI.4.1) genannten
Vergabekammer kann allenfalls bis zur wirksamen Zuschlagserteilung
gestellt werden. Eine wirksame Zuschlagserteilung ist nach §134 Abs.
1,2 GWB erst möglich, wenn der Auftraggeber die unterlegenen Bieter
über den Grund der vorgesehenen Nichtberücksichtigung ihres Angebots,
über den Namen des Unternehmens, dessen Angebot angenommen werden soll
und über den frühesten Zeitpunkt des Vertragsschlusses in Textform
informiert hat und seit der Absendung der Information 15 Kalendertage
(bei Versand per Telefax oder auf elektronischem Weg: 10 Kalendertage)
vergangen sind. Gemäß §135 Abs. 2 GWB kann eine Unwirksamkeit eines
Vertrages nur festgestellt werden, wenn sie im Nachprüfungsverfahren
innerhalb von 30 Kalendertagen ab Kenntnis des Verstoßes, jedoch nicht
später als 6 Monate nach Vertragsschluss geltend gemacht worden ist.
Hat der Auftraggeber die Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen
Union bekannt gemacht, endet die Frist zur Geltendmachung der
Unwirksamkeit 30 Kalendertage nach Veröffentlichung der Bekanntmachung
der Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Vergabekammer Westfalen
Albrecht-Thaer-Straße 9
Münster
48147
Deutschland
Telefon: +49 2514113514
Fax: +49 2514112165

Internet-Adresse:
[4]http://www.brms.nrw.de/de/wirtschaft_finanzen_kommunalaufsicht/verga
bekammer_westfalen
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
09/05/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:z.vergabestelle@kreis-lippe.de?subject=TED
2. http://www.kreis-lippe.de/
3. http://www.bezreg-muenster.nrw.de/de/wirtschaft_finanzen_kommunalaufsicht/vergabekammer_westfalen/index.html
4. http://www.brms.nrw.de/de/wirtschaft_finanzen_kommunalaufsicht/vergabekammer_westfalen

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau