Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Soltau - Durchführung einer Bodenschutzkalkung mit Luftfahrzeugen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019051107150490945 / 870420-2019
Veröffentlicht :
11.05.2019
Anforderung der Unterlagen bis :
05.06.2019
Angebotsabgabe bis :
05.06.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
60440000 - Dienstleistungen unter Einsatz von Luftfahrzeugen
Durchführung einer Bodenschutzkalkung mit Luftfahrzeugen

4/2019/00005: Durchführung einer Bodenschutzkalkung mit Luftfahrzeugen
VO: VOL/A Vergabeart: Öffentliche Ausschreibung
Bekanntmachung: Durchführung einer Bodenschutzkalkung mit
Luftfahrzeugen
Art der Vergabe Öffentliche Ausschreibung
Bezeichnung der zur Angebotsabgabe auffordernden Stelle
Bezeichnung Hans-Günther Willenbockel
Zu Händen Hans-Günther Willenbockel
Postanschrift Hof Willenbockel Nr. 1
Ort 29646 Soltau
Telefon 05190984705
Fax 05190984706
E-Mail hans-guenther.willenbockel@ewetel.net
Bezeichnung der den Zuschlag erteilenden Stelle
Bezeichnung Landwirtschaftskammer Niedersachsen Forstamt Uelzen
Zu Händen Martin Groffmann
Postanschrift Wendlandstr. 10
Ort 29525 Uelzen
Telefon +49 581-94639-14
Fax +49 581-94639-30
E-Mail martin.groffmann@lwk-niedersachsen.de
UST.-ID DE245610284
Art und Umfang der Leistung
Durchführung einer forstlichen Bodenschutzkalkung mit Luftfahrzeugen auf den Waldflächen von Herrn Hans-Günther
Willenbockel mit einem Umfang von ca. 133 ha. Die Leistung umfasst die Beschaffung und Anlieferung von kohlensaurem
Magnesiumkalk gemäß Düngemittelverordnung vom 05.12.2012 (BGBl. I S. 2482) einschließlich der Zwischenlagerung und
Umschlag, ihre Ausbringung mit geeigneter Technik in gleichmäßiger Verteilung und geforderter Ausbringungsmenge gemäß
Leistungsbeschreibung.
Als Kalke sind kohlen- und kieselsaure Kalkdüngemittel zugelassen, die hinsichtlich der Mindestgehalte, typbestimmender
Bestandteile, Aufmahlungen und Schadstoffgehalten den Vorgaben der Düngemittelverordnung in der neuesten Fassung
entsprechen. Die Gehalte an Schwermetallen dürfen die Richtwerte des Gütezeichens Düngekalke (RAL-GZ 545) nicht
überschreiten.
Zusätzliche Anforderungen sind:
- Die Gehalte an Magnesium müssen mindestens 15 % MgCO3
(3 to/ha CaCo3 Äquivalent!)
Leistungsort
Ergänzende / Abweichende Angaben
zum Leistungsort
Die Ausbringung erfolgt auf ca. 133 ha Waldfläche in der Gemarkung Moide,
Landkreis Heidekreis.
Etwaige Vorbehalte wegen Teilung in Lose, Umfang der Lose und mögliche Vergabe der Lose an
verschiedene Bieter
Es ist keine Teilung der Gesamtleistung in Lose vorgesehen.
Nebenangebote
Nebenangebote sind nicht zugelassen
Etwaige Bestimmungen über die Ausführungsfrist
Bestimmungen über die
Ausführungsfrist
Zeitraum: ab 01.10.2019 - 10.10.2019
Die Durchführung der Arbeiten hat in Abstimmung mit dem Forstamt Uelzen unter
Berücksichtigung der im Merkblatt vorgegebenen Ausbringungszeiten zu erfolgen.
Während Schlechtwetterperioden, bei extremer Nässe und bei Schneelagen,
die ein Abfließen des aufgebrachten Düngemittels befürchten lassen, sind die
Arbeiten auf Verlangen des Forstamtes Uelzen zu unterbrechen. Sofern durch
entsprechende Witterung aus ökologischen Gründen eine weitere Einkürzung der
Ausbringsungszeiträume erforderlich wird, bleiben entsprechende Regelungen
vorbehalten. Eine Kostenbeteiliung oder -übernahme für die Auftraggeber ist
ausgeschlossen.
Seite 1/4
4/2019/00005: Durchführung einer Bodenschutzkalkung mit Luftfahrzeugen
VO: VOL/A Vergabeart: Öffentliche Ausschreibung
Einzelauskünfte über Größe, Lage und Relief der einzelnen Flächen, Wegenetz,
Landpläne etc. erteilen die jeweiligen Ansprechpartner des Forstamtes Uelzen.
Der noch im Wald lagernde nicht ausgebrachte Kalk ist auf Kosten des Bieters zu
entsorgen. Diese Menge ist im beiderseitigen Einvernehmen zu schätzen und, da
nicht ausgebacht, bei der Abrechnung auch nicht zu berücksichtigen.
Die Arbeiten müssen bis spätestens 10.10.2018 abgeschlossen und in Rechnung
gestellt sein.
Zeitspanne vom 01.10.2019 bis 10.10.2019
Bezeichnung der Stelle, die die Vergabeunterlagen und die Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes
abgibt oder bei der sie eingesehen werden können
Elektronisch: über vergabe.Niedersachsen https://www.dtvp.de/Center/ unter den dort genannten
Nutzungsbedingungen.
Tag, bis zu dem die Vergabeunterlagen spätestens angefordert werden
können:
05.06.2019 09:30 Uhr
Höhe etwaiger Vervielfältigungskosten und Zahlungsweise
Eine Übersendung der Vergabeunterlagen in Papierform wird nicht angeboten.
Bezeichnung der Stelle, bei der die Angebote einzureichen sind
Bezeichnung Landwirtschaftskammer Niedersachsen Forstamt Uelzen
Zu Händen Martin Groffmann
Postanschrift Wendlandstr. 10
Ort 29525 Uelzen
Telefon +49 581-94639-14
Fax +49 581-94639-30
E-Mail martin.groffmann@lwk-niedersachsen.de
UST.-ID DE245610284
Art der akzeptierten Angebote:
Postalischer Versand
Elektronisch in Textform
Ablauf der Angebotsfrist 05.06.2019 09:30 Uhr
Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften
Die Rechnung ist an folgende Anschrift zu senden:
Hans-Günther Willenbockel
Hof Willenbockel Nr. 1
29646 Soltau
Die Zahlungsfrist beträgt 21 Tage nach Rechnungsstellung.
Bieterfragen sind bis einschließlich 28.05.2019 in schriftlicher Form oder per E-Mail über die Vergabeplattform zulässig.
Mit dem Angebot vorzulegende Unterlagen zur Beurteilung der Eignung des Bewerbers
Bedingung an die Auftragsausführung Die Maßnahme unterliegt den allgemeinen Vertragsbedingungen für
Dienst- und Lieferleistungen (VOL/A) in der derzeit gültigen Fassung. Die
zusätzlichen Vertragsbedingungen des Landes Niedersachsen, die Besonderen
Vertragsbedingungen und die allgemeinen Vertragsbedingungen für die Ausführung
von Leistungen (VOL/B) werden Bestandteil des Vertrages.
Der Ausschreibung liegen neben den allgemeinen Bestimmungen für die Vergabe
und Ausführung von Lieferungen und Leistungen folgende Bedingungen zugrunde:
Die Nds. Kalkungsrichtlinie vom 02.05.1996 (Erlass 404/403 F 64030/1-1 des ML) ist
als zusätzlich technische Vorschrift, die die Tabellen zur Ermittlung der notwendigen
Ausbringungsmengen beinhaltet, verbindlicher Vertragsbestandteil. Die aktuellen
Vorgaben des Merkblattes zur Bodenschutzkalkung der Nordwestdeutschen
Forstlichen Versuchsanstalt (im Folgenden: "Merkblatt") sind Bestandteil des
Vertrages.
Seite 2/4
4/2019/00005: Durchführung einer Bodenschutzkalkung mit Luftfahrzeugen
VO: VOL/A Vergabeart: Öffentliche Ausschreibung
Der Auftrag wird wie ein öffentlicher Auftrag gemäß 4 (Tariftreue und besondere
Mindestentgelte) und 5 (Mindestentgelte) des Nieders. Tariftreue und
Vergabegesetzes NTVerG vom 31.10.2013 vergeben. Die beteiligten Unternehmen
(Auftragnehmer) verpflichten sich und ggf. eingesetzte Nachunternehmer zur
Einhaltung des o. g. Gesetzes. Entsprechende Erklärungen der Anbieter sind mit
dem Angebot vorzulegen.
Aktueller Nachweis über das Bestehen einer Betriebshaftpflichtversicherung in
einer Mindesthöhe von 1,5 Mio. EUR für Personenschäden und 500.000 EUR für
Sachschäden.
Nachweis über die persönliche Lage
der Wirtschaftsteilnehmer
Für die Ausführung des Auftrages stehen die erforderlichen Arbeitskräfte und
technischen Möglichkeiten zur Verfügung. Falls das Angebot in die engere Wahl
gelangt, ist die Zahl der in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren
jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte gegliedert nach Lohngruppen mit
extra ausgewiesenem Leitungspersonal anzugeben.
Nachweis über die wirtschaftliche und
finanzielle Leistungsfähigkeit
Ein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzlich geregeltes Verfahren ist
weder beantragt noch eröffnet, ein Antrag auf Eröffnung ist nicht mangels Masse
abgelehnt und das Unternehmen befindet sich nicht in Liquidation.
Die Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge
zur gesetzlichen Sozialversicherung, soweit sie der Pflicht zur Beitragszahlung
unterliegen, sind ordnungsgemäß erfüllt.
Die Firma ist Mitglied in der Berufsgenossenschaft und eingetragen im
Handelsregister.
Sofern keine Präqualifizierung vorliegt, ist die entsprechende Eigenerklärung dem
Angebot beizulegen.
Nachweis über die technische
Leistungsfähigkeit
Luftverkehrsrechtliche Genehmigungen als Luftfahrtunternehmen (einschl. AOCBescheinigung,
Allgemeinerlaubnis) bzw. entsprechende Vorabfrage bei der
zuständigen Luftverkehrsbehörde.
Ein aktueller Nachweis über das Bestehen einer Haftpflichtversicherung gem. 37
LuftVG sowie eine gültige Streu- und Sprühhaftpflichtversicherung.
Nachweis einer gültigen Unfall-/Luftfrachtführer-Haftpflichtversicherung nach den
Bestimmungen des Luftverkehrsgesetzes vom 14.01.1981 (BGBI I S. 61) in der
jeweils gültigen Fassung.
Nachweis der Berechtigung zum Streuen und Sprühen aus Luftfahrzeugen gem.
86 LuftPersV - nur soweit diese noch in älteren Lizenzen verzeichnet ist.
Ablauf der Bindefrist 05.07.2019 23:59 Uhr
Wertung
Wertungsmethode Wirtschaftlichstes Angebot (siehe nachfolgende Kriterien)
Angaben zur ausgewählten
Wertungsmethode
Der Preis wird aus der Wertungssumme des Angebotes ermittelt.
Die Wertungssumme wird ermittelt aus der nachgerechneten Angebotssumme unter
Berücksichtigung preislich günstigerer Grund- oder Wahlpositionen sowie eines
eventuellen Nachlasses ohne Bedingungen.
Für die Angebotswertung wird der Preis (in EUR) wie folgt in eine Punkteskala von 0
bis 10 Punkten normiert:
- 10 Punkte erhält das wertbare Angebot mit dem niedrigsten Preis.
- 0 Punkte erhält ein fiktives Angebot mit dem 1,5-fachen des niedrigsten Preises.
Alle Angebote mit darüber liegenden Preisen erhalten ebenfalls 0 Punkte.
Die Punktermittlung für die dazwischenliegenden Preise erfolgt über eine lineare
Interpolation mit drei Stellen nach dem Komma.
Das Wertungskriterium Lieferzeitpunkt wird wie folgt normiert:
- 10 Punkte erhält ein Angebot für den Lieferzeitpunkt 01.10. - 10.10.2019
- 7,5 Punkte erhält ein Angebot für den Lieferzeitpunkt 05.10.-15.10.2019
Seite 3/4
4/2019/00005: Durchführung einer Bodenschutzkalkung mit Luftfahrzeugen
VO: VOL/A Vergabeart: Öffentliche Ausschreibung
- 1 Punkt erhält ein Angebot für keine Angabe zum Lieferzeitpunkt.
Das Wertungskriterium positive Referenzen wird wie folgt normiert:
- 10 Punkte erhält ein Angebot für 5 positive Referenzen aus den letzten 3 Jahren
- 7,5 Punkte erhält ein Angebot für 3 positive Referenzen aus den letzten 3 Jahren
- 1 Punkt erhält ein Angebot für weniger als 3 positive Referenzen aus den letzten 3
Jahren
Kriterien Nr Kriterium Gewichtung
1 Preis 80%
2 Lieferzeitpunkt 10%
3 Positive Referenzen 10%
Sonstiges
Nach 4 Abs. 1 Niedersächsisches Gesetz zur Sicherung von Tariftreue und Wettbewerb bei der Vergabe öffentlicher Aufträge
(Niedersächsisches Tariftreue- und Vergabegesetz - NTVergG) vom 31.10.2013 muss die Erklärung zu den Mindestentgelten
bei der Angebotsabgabe in schriftlicher Form vorliegen.
Die Erklärung ist per Post vor Ende der Angebotsfrist auf dem Postweg bei der Vergabestelle einzureichen. Erklärungen die
per Fax, Scan oder im Rahmen der elektronischen Vergabe eingereicht werden, können nicht berücksichtigt werden und führen
zum Ausschluss aus dem Vergabeverfahren.
Verhandlungssprache ist Deutsch.
Bieterfragen sind bis einschließlich 29.05.2019 in schriftlicher Form oder per E-Mail über die Vergabeplattform zulässig.
Bekanntmachungs-ID: CXQ6YD1YSUP
Seite 4/4

Source: 4 https://www.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/vmp-nds/2019/05/23398.html
Data Acquisition via: p8000000

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau