Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Leipzig - Polizeifahrzeuge
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019041509103246139 / 174626-2019
Veröffentlicht :
15.04.2019
Angebotsabgabe bis :
30.04.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
34114200 - Polizeifahrzeuge
DE-Leipzig: Polizeifahrzeuge

2019/S 74/2019 174626

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Polizeiverwaltungsamt Logistikzentrum
Lützner Straße 218
Leipzig
04179
Deutschland
Telefon: +49 3414948-0
E-Mail: [1]gs.lz.pva@polizei.sachsen.de
Fax: +49 3414948-200
NUTS-Code: DED51

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]https://www.polizei.sachsen.de/de/PdC.htm
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.evergabe.sachsen.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?
function=_Details&TenderOID=54321-Tender-16a025c8771-46d4c42431af610
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Polizeiverwaltungsamt Logistikzentrum
Lützner Straße 218
Leipzig
04179
Deutschland
Telefon: +49 3414948-0
E-Mail: [4]gs.lz.pva@polizei.sachsen.de
Fax: +49 3414948-0
NUTS-Code: DED51

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [5]https://www.polizei.sachsen.de/de/PVA.htm
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[6]https://evergabe.sachsen.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Öffentliche Sicherheit und Ordnung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Spezialfahrzeug für Abfall- und Tiertransportkontrollen
Referenznummer der Bekanntmachung: B3926.
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
34114200
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Lieferung eines Spezialfahrzeuges für Abfall- und
Tiertransportkontrollen für die Polizeidirektion Dresden im Rahmen des
EU-Projektes Interreg VA.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DED2
Hauptort der Ausführung:

Dresden
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Für die Polizeidirektion Dresden ist ein Transporter (extra lang)
ausgebaut zum Spezialfahrzeug (Kofferaufbau mit Einbauten) für Abfall-
und Tiertransportkontrollen zu liefern. Das Fahrzeug muss folgende
Anforderungen erfüllen (Auszug aus der Leistungsbeschreibung, alle
Anforderungen sind nur in der Leistungsbeschreibung benannt):

Transporter als Fahrgestell mit Einzelkabine und Kofferaufbau,

Zuladung/Nutzlast Serienfahrzeug: größer/gleich 2 800 kg,

zulässiges Gesamtgewicht: kleiner/gleich 5 500 kg,

zulässiges Gesamtgewicht: größer/gleich 4 900 kg,

Maximale Höhe des Serienfahrzeuges einschließlich Kofferaufbau 3 100
mm,

Radstand größer/gleich 4 300 mm,

Dieselmotor, Partikelfilter,

Leistung: größer/gleich 130 kW,

Automatikgetriebe/automatisiertes Schaltgetriebe,

Traktionshilfe, Differenzialsperre.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Ende: 29/11/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz:

100255658
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Erklärung über die Erfüllung der Verpflichtung zur Zahlung von Steuern
und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung
(Erklärung E1); Erklärung zum Nichtvorliegen von zwingenden und
fakultativen Ausschlussgründen (Erklärung E2); Erklärung der
gesamtschuldnerischen Haftung (nur bei Bietergemeinschaften, Erklärung
E3)
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Erklärung über den Umsatz des Unternehmens (Erklärung E4); Erklärung
über die Weitergabe von Leistungen an Nachunternehmer (Erklärung E5)
und Anlage UAN (Vordruck für Verzeichnis Unterauftragnehmer, soweit
gemäß Erklärung E5 notwendig)
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Referenzen (Erklärung E6)
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
Beschleunigtes Verfahren
Begründung:

Das erste offene Verfahren blieb ohne Ergebnis. Der Auftrag steht in
Verbindung mit einem EU-Projekt (Nr.: 100255658), welches am Ende des
Jahres 2019 abgeschlossen wird. Für die Beschaffung stehen Mittel der
Europäischen Union zur Verfügung, diese müssen bis Ende 2019
abgeflossen sein. Damit dies realisiert werden kann, muss das Fahrzeug
spätestens bis zum 29.11.2019 geliefert werden. Unter Berücksichtigung
aller verfahrensrelevanten Schritte (Bearbeitungszeit, Wartefrist) ist
ein Zuschlag nicht vor Ende Mai/Anfang Juni möglich. Somit ist der
Zeitraum für die Auftragsausführung sehr knapp bemessen. Um dem
Auftragnehmer ausreichend Zeit für die Fahrzeugbeschaffung, den Ausbau
sowie die Lieferung einzuräumen, ist eine schnelle Bearbeitung des
Verfahrens zwingend notwendig.
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: [7]2019/S 038-084898
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 30/04/2019
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30/05/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 30/04/2019
Ortszeit: 13:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Entfällt

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
1. Vergabekammer des Freistaates Sachsen bei der Landesdirektion
Sachsen
Braustraße 2
Leipzig
04107
Deutschland
Telefon: +49 3419773800
E-Mail: [8]vergabekammer@lds.sachsen.de
Fax: +49 3419771049

Internet-Adresse:
[9]https://www.lds.sachsen.de/index.asp?ID=4421&art_param=363
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Nach § 160 Abs. 3 Nr. 1 und Nr. 4 GWB sind Anträge unzulässig, soweit
der Antragssteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrages erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat oder mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der
Mitteilung des Auftraggebers, eine Rüge nicht abhelfen zu wollen,
vergangen sind.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
1. Vergabekammer des Freistaates Sachsen bei der Landesdirektion
Sachsen
Braustraße 2
Leipzig
04107
Deutschland
Telefon: +49 3419773800
E-Mail: [10]vergabekammer@lds.sachsen.de
Fax: +49 3419771049

Internet-Adresse:
[11]https://www.lds.sachsen.de/index.asp?ID=4421&art_param=363
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
10/04/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:gs.lz.pva@polizei.sachsen.de?subject=TED
2. https://www.polizei.sachsen.de/de/PdC.htm
3. https://www.evergabe.sachsen.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-16a025c8771-46d4c
42431af610
4. mailto:gs.lz.pva@polizei.sachsen.de?subject=TED
5. https://www.polizei.sachsen.de/de/PVA.htm
6. https://evergabe.sachsen.de/
7. https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:084898-2019:TEXT:DE:HTML
8. mailto:vergabekammer@lds.sachsen.de?subject=TED
9. https://www.lds.sachsen.de/index.asp?ID=4421&art_param=363
10. mailto:vergabekammer@lds.sachsen.de?subject=TED
11. https://www.lds.sachsen.de/index.asp?ID=4421&art_param=363

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau