Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Heidelberg- Bergheim - Quartiersmanagement westliches Bergheim
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019041312580845761 / 869771-2019
Veröffentlicht :
14.04.2019
Anforderung der Unterlagen bis :
16.05.2019
Angebotsabgabe bis :
16.05.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
98000000 - Sonstige gemeinschaftliche, soziale und persönliche Dienste
Quartiersmanagement westliches Bergheim

Vergabenr. 12 7/2019
a) Zur Angebotsabgabe auffordernde Stelle, Stelle zur Einreichung der Angebote, zuschlagserteilende Stelle:
Name und Anschrift: Stadt Heidelberg
Postfach 105520
69045 Heidelberg
Deutschland
Telefonnummer: +49 62215823325/4/7
Telefaxnummer: +49 6221584623326
E-Mail-Adresse: vergabeabteilung@heidelberg.de
Internet-Adresse: http://www.heidelberg.de
Stelle, bei der die Angebote einzureichen sind: Siehe oben
Zuschlagserteilende Stelle: Siehe oben
b) Art der Vergabe ( 3 VOL/A):
Verfahrensart: Öffentliche Ausschreibung
c) Angebote können abgegeben werden:
schriftlich
elektronisch mit fortgeschrittener Signatur
elektronisch mit qualifizierter Signatur
d) Art und Umfang sowie Ort der Leistung:
Art der Leistung: Die Stadt Heidelberg schreibt im Wege einer Freihändigen Vergabe mit offenem Bewerberkreis die
Einrichtung eines Quartiersmanagement im Quartier westliches Bergheim für einen Zeitraum von zunächst 5 Jahren aus.
Verhandlungen über das Betreiberkonzept sind vorgesehen.
Menge und Umfang: Mit dem Bewerbungsbogen ist ein zunächst unverbindliches Betreiberkonzept vorzulegen. Die
Betreiberkonzepte der Bewerberinnen und Bewerber, die die Eignungskriterien erfüllen, werden anhand von Zuschlagskriterien
geprüft und bewertet. Die Auftraggeberin hat einen Festpreis festgesetzt, sodass der Zuschlag ausschließlich nach
qualitativen, umweltbezogenen oder sozialen Kriterien bestimmt wird.
Verhandlungen über das Betreiberkonzept sind vorgesehen.

Folgende Kernziele werden mit dem Quartiersmanagement westliches Bergheim verfolgt:
- Allgemeine Lebenslage der Bewohnerinnen und Bewohner verbessern;
- Nachbarschaftliche Beziehungen und die Selbstorganisationskräfte im Quartier
stärken;
- Im Falle städtebaulicher Veränderungen die Schnittstelle zwischen Verwaltung, Politik und Bürgerschaft gestalten und
gleichermaßen dazu in der Lage sein, den Anliegen der Bewohnerschaft Gehör zu verschaffen und die Ziele der Stadtentwicklung
zu erläu-tern.
Darüber hinaus soll das Quartiersmanagement:
- Eine in den Personen und Strukturen verankerte Nähe zu den Menschen in Bergheim-West und Bergheim haben;
- Als räumlicher und sozialer Problemlöser dazu beitragen, dass Problemlagen, Heraus-forderungen und Missstände beseitigt
werden und konkrete Verbesserungen im Alltag eintreten;
- Die vorhandenen Ressourcen und Talente der einzelnen Adressen und Akteure nutzen und "Brücken" zwischen ihnen entwickeln;
- Unternehmen und Institutionen mit dem Stadtviertel nutzen.
Ort der Leistung: Heidelberg- Bergheim
Postleitzahl: 69115
e) Losaufteilung:
Losweise Vergabe: Nein
Angebote können abgegeben werden für: die Gesamtleistung
f) Nebenangebote sind
nicht zugelassen
g) Liefer-/Ausführungsfrist:
Beginn:
Ende:
Die Durchführung des Vertrags beginnt nach Zuschlagserteilung
h) Stelle zur Anforderung der Vergabeunterlagen:
Anschrift: Stadt Heidelberg Rechtsamt
Kornmarkt 1
69117 Heidelberg
Deutschland
Anforderung bis spätestens: 10.05.2019
Anforderung digitaler Unterlagen unter: http://www.heidelberg.de
Anschrift der Stelle, bei der die Vergabeunterlagen eingesehen werden können:
Anschrift: Stadt Heidelberg Rechtsamt-Vergabeabteilung
Kornmarkt 1
69117 Heidelberg
i) Ablauf der Angebots- und Bindefrist:
Angebote sind einzureichen bis: 16.05.2019 11:00
Ablauf der Bindefrist: 28.06.2019
j) Höhe etwa geforderter Sicherheitsleistungen:

k) Wesentliche Zahlungsbedingungen:
ergeben sich aus den Vergabeunterlagen
l) Unterlagen zur Eignungsprüfung:
Liste der vorzulegenden Unterlagen: Unternehmen müssen die für den Auftrag erforderliche Fachkunde, Leistungsfähigkeit
und Zuverlässigkeit (Eignung) besitzen.
Um als geeignet eingestuft zu werden, muss eine Bewerberin/ein Bewerber folgende Anforderungen erfüllen:
- Die/der Bewerber/in muss Erfahrungen im Bereich der Stadtteilentwicklung und Gemeinwesen- bzw. Stadtteilarbeit aufweisen;
hierzu gehören auch die Aktivierung, Be-teiligung und Förderung von bürgerschaftlichem Engagement.
- Die/der Bewerber/in muss Professionalität im kultursensiblen Umgang mit Menschen besitzen; hierzu gehören auch Moderations-
und Mediationsfähigkeiten.
- Außerdem sind Kenntnisse und Erfahrungen über den Betrieb einer sozialen Einrichtung/eines Nachbarschaftstreffpunktes von
der/dem Bewerber/in nachzuweisen.
Der Nachweis erfolgt durch die Vorstellung von Referenzen über mindestens ein Projekt aus dem Bereich
Stadtteil-/Quartiersmanagement/ Bewohner-/Nachbarschaftsprojekt.
Hierzu sind im Bewerbungsbogen Angaben zum Projekt, der Leistungszeit und den jeweiligen Vertrags- oder Projektpartnern
beziehungsweise Zuschussgebern zu machen. Der Träger hat zudem zu erläutern, welche Rückschlüsse durch die jeweilige
Referenz auf die Durchführung des Quartiersmanagements westliches Bergheim gezogen werden können.
Außerdem ist ein Ansprechpartner mit Telefonnummer zu benennen. Rückfragen bei den genannten Stellen bleiben ausdrücklich
vorbehalten.
Ferner sind die im Bewerbungsbogen enthaltenen Eigenerklärungen zum Nichtvorliegen von Ausschlussgründen abzugeben.
Darüber hinaus haben Bieter sowie deren Nachunternehmen und Verleihunternehmen Verpflichtungserklärungen nach dem
Landestariftreue- und Mindestlohngesetz abzugeben.
Die Vergabestelle behält sich vor, Auskünfte beim Gewerbezentralregister einzuholen.
m) Höhe der Vervielfältigungskosten und Zahlungsweise:
Die Unterlagen werden kostenfrei abgegeben.
n) Angabe der Zuschlagskriterien:
Der niedrigste Preis Nein
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Vergabe-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung
zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind.

Source: 4 https://www.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/ai-mrn/2019/04/54321-Tender-16a06b35b93-154d4b8a6e810ed5.html
Data Acquisition via: p8000000

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau