Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Neubrandenburg - Dienstleistungen im Bereich Rechnungslegung und -prüfung sowie Steuerwesen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019041210154145182 / 173114-2019
Veröffentlicht :
12.04.2019
Angebotsabgabe bis :
04.06.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
79200000 - Dienstleistungen im Bereich Rechnungslegung und -prüfung sowie Steuerwesen
DE-Neubrandenburg: Dienstleistungen im Bereich Rechnungslegung und -prüfung sowie Steuerwesen

2019/S 73/2019 173114

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Neubrandenburger Wohnungsgesellschaft mbH
Heidenstr. 6
Neubrandenburg
17034
Deutschland
Telefon: +49 395/4501-170
E-Mail: [1]ausschreibung@neuwoges.de
NUTS-Code: DE80J

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.neuwoges.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://portal.evergabemv.de/E64662896
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]https://portal.evergabemv.de/E64662896
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
Im Rahmen der elektronischen Kommunikation ist die Verwendung von
Instrumenten und Vorrichtungen erforderlich, die nicht allgemein
verfügbar sind. Ein uneingeschränkter und vollständiger direkter Zugang
zu diesen Instrumenten und Vorrichtungen ist gebührenfrei möglich
unter: [5]www.subreport-elvis.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Wohnungswesen und kommunale Einrichtungen

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Jahresabschlussprüfer
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
79200000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Jahresabschlussprüfung der Neubrandenburger Wohnungsgesellschaft mbH,
der Tochterunternehmen und des Neuwoges Konzerns für 2019 mit
jeweiliger Option für die Jahre 2020, 2021, 2022 und 2023 nach
Handelsgesetzbuch (HGB), Kommunalprüfungsgesetz Mecklenburg-Vorpommern
(KPG M-V) und Haushaltsgrundsätzegesetz (HGrG).

Die Jahresabschlussprüfung erfolgt nach den Grundsätzen zur
Jahresabschlussprüfung von kommunalen Wirtschaftsbetrieben nach
Abschnitt III KPG. Das Grundwerk 2019 des Landesrechnungshofes
Mecklenburg-Vorpommern ist zwingend anzuwenden.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE
NUTS-Code: DE8
NUTS-Code: DE80
NUTS-Code: DE80J
Hauptort der Ausführung:

Neubrandenburg
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Prüfung der Jahresabschlüsse und der Lageberichte einschließlich des
Konzernabschlusses und des Konzernlageberichtes für das Geschäftsjahr
2019 mit jeweiliger Option für die Jahre 2020, 2021, 2022 und 2023 der
Neubrandenburger Wohnungsgesellschaft mbH sowie der folgenden weiteren
Gesellschaften:

Immobilien Reparatur- und Service Gesellschaft mbH Neubrandenburg,
Immobilien Dienstleistungsgesellschaft mbH Neubrandenburg, Haveg
Immobilien GmbH, Pflegeheim Neubrandenburg gGmbH, Sozial- und
Jugendzentrum Hinterste Mühle gGmbH.

Der Prüfungsauftrag umfasst neben den § 317 HGB bezeichneten
Gegenstände auch die Prüfung der Ordnungsmäßigkeit der Geschäftsführung
und der wirtschaftlichen Verhältnisse nach § 53 Abs. 1 HGrG ein.
Darüber hinaus ist der Landesrechnungshof berechtigt, den
Prüfungsumfang zu erweitern.

Die Prüfung und die Berichterstattung haben auf der Grundlage der
Vorschriften der §§ 316 ff. HGB zu erfolgen.

Zusätzlich soll eine Prüfung der Entsprechenserklärung zur Einhaltung
des Public Corporate Governance Kodex der Stadt Neubrandenburg sowie
eine Prüfung nach § 16 MaBV erfolgen.

1) Jahresabschlussprüfung der Neubrandenburger Wohnungsgesellschaft mbH
mit ca. 12 000 Wohnungs- und 310 Gewerbeeinheiten im Eigenbestand, das
auch als Erschließungsträger tätig ist.

2) Jahresabschlussprüfung der zu konsolidierenden
Tochtergesellschaften:

Immobilien Reparatur- und Service Gesellschaft mbH Neubrandenburg
(immobiliennahe Dienstleistungen, Erbringung von Handwerkerleistungen
und Parkraumbewirtschaftung),

Immobilien Dienstleistungsgesellschaft mbH Neubrandenburg (personelle
Dienstleistungen im Bereich IT, Personalverwaltung und Ausbildung,
pädagogische Betreuung, etc.),

Haveg Immobilien GmbH (Eigentümerverwaltung).

3) Konzernabschlussprüfung;

4) Jahresabschlussprüfung der Pflegeheim Neubrandenburg gGmbH mit einer
Kapazität von 175 Plätzen für die Pflege, Versorgung und Betreuung der
Heimbewohner mit den Pflegegraden 1-5;

5) Jahresabschlussprüfung der Sozial- und Jugendzentrum Hinterste Mühle
gGmbH (Beschäftigung mit Kindern und Jugendlichen als Träger der
Kinder- und Jugendarbeit sowie Jugendsozialarbeit, Förderung des
Wohlfahrtswesens, Betreibung von Einrichtungen zur Tierunterbringung
als ordnungsrechtliche Angelegenheit).

Die Prüfungsberichte sind für den Landesrechnungshof bereitzustellen.
Es werden für den Auftraggeber je Gesellschaft eine Ausfertigung des
Prüfungsberichts als pdf-Datei auf CD und je ein Kurztestat gefordert.
Für die Tochtergesellschaften sind jeweils 10 Berichtsexemplare und für
die Neubrandenburger Wohnungsgesellschaft mbH und den Konzern jeweils
23 Berichtsexemplare zu übergeben.

Erforderlich ist eine mündliche Berichtserstattung an den Aufsichtsrat
der Neubrandenburger Wohnungsgesellschaft mbH im Rahmen der
Aufsichtsratssitzung.

Zusätzlich sind die Belege im Rahmen der Geschäftsbesorgung zu prüfen.

Folgende Terminkette ist jeweils einzuhalten:

Prüfung der Tochtergesellschaften 1 Woche Prüfung je Gesellschaft
beginnend ab der 8. KW. Die Entwürfe des Prüfberichts sind jeweils 3
Wochen nach Prüfungsende der jeweiligen Gesellschaft vorzulegen, die
Übergabe der Endfassung spätestens eine Woche vor Prüfungsbeginn des
Konzerns.

Prüfung der Muttergesellschaft und des Konzerns Vorprüfung
Muttergesellschaft 2 Wochen nach Terminabsprache, Hauptprüfung 5 Wochen
beginnend ab der 14. KW. Die Entwürfe der Prüfungsberichte sind 3
Wochen nach Prüfungsende des Konzerns vorzulegen, die Übergabe der
Testate erfolgt eine Woche nach Freigabe.

Prüfungserfahrungen im Bauträgergeschäft, der Baubetreuung, der
Bewertung von Immobilienvermögen, dem Fördergebietsgesetz und dem
Investitutionszulagengesetz sind von Vorteil.

Im Falle einer Beauftragung wird der LRH MV eine jährliche
Unabhängigkeitserklärung im Sinne des Deutschen Corporate Governance
Kodex einfordern; die Abgabe ist verpflichtend.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 12
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Nach Zustimmung des Aufsichtsrates und Beauftragung durch den
Landesrechnungshof ist eine Beauftragung begrenzt auf weitere 4 Jahre
möglich.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Dem Landesrechnungshof ist jährlich für jeden Prüfungsfall eine
Verpflichtungserklärung zur Unabhängigkeit, Unbefangenheit und
Unparteilichkeit des Abschlussprüfers vorzulegen. Dieser hat in der
Form der Anlage 1 des Grundwerkes zu erfolgen.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

1) Auszug aus dem Berufsregister nach § 40 Abs. 3
Wirtschaftsprüferordnung (WPO), aus dem sich ergibt, dass der Bieter
als gesetzlicher Abschlussprüfer nach § 38 Nr. 1h oder Nr. 2g WPO in
das Berufsregister der Wirtschaftsprüfungskammer eingetragen ist, für
ausländische Bewerber Nachweis der Gleichstellung entsprechend RL
2013/55/EU;

2) Nachweis einer Berufshaftpflichtversicherung in Höhe von mind. 5
Mio. EUR;

3) ggf. Bewerbergemeinschaftserklärung, aus der die Mitglieder der
Bewerber-/Bietergemeinschaft, die Absicht ihres Zusammenschlusses zu
einer Arbeitsgemeinschaft im Auftragsfall und der bevollmächtigte
Vertreter hervorgehen (Formblatt 234).
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Erklärung über den Gesamtumsatz für die letzten 3 abgeschlossenen
Geschäftsjahre.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1) Vorlage einer Referenzliste über Erfahrungen und Sachkunde über die
Prüfung von kommunalen Unternehmen sowie Nachweis der Kenntnisse der
landesrechtlichen Vorschriften Mecklenburg-Vorpommerns, insbesondere
KPG, KAG, KV, EigVO und EigVOVV, LHO sowie die dazugehörigen
Verwaltungsvorschriften;

2) Vorlage einer Referenzliste zur Prüfung von Konzernabschlüssen der
Wohnungswirtschaft mit mind. 3 Tochtergesellschaften;

3) Angaben zum Gesamtpersonal des Bewerbers, getrennt nach Angestellten
und freien Mitarbeitern, aufgeschlüsselt nach Berufsgruppen und
Berufsjahren.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

a) Die Verhandlungen, die Abwicklung der Leistungsbeziehung und das
Erbringen der Dienstleistung erfolgen in deutscher Sprache;

b) Die Vorgaben des Landesrechts (z. B. Gesetz über die Vergabe
öffentlicher Aufträge in Mecklenburg-Vorpommern Vergabegesetz
Mecklenburg-Vorpommern VgG M-V müssen erfüllt werden;

c) Die Datensicherung muss entsprechend der DSGVO erfolgen;

d) Für die ausgeschriebene Leistung sind mind. 2
Wirtschaftsprüfer/Steuerberater mit der Spezialisierung
Wohnungswirtschaft und ein zusätzlicher Wirtschaftsprüfer erforderlich;

e) Das Grundwerk des Landesrechnungshofes Mecklenburg Vorpommern ist
zwingend anzuwenden.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 04/06/2019
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 12/08/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 04/06/2019
Ortszeit: 15:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die gesamte Kommunikation ist ausschließlich über die Vergabeplattform
Subreport zu führen, Angabe im Betreff:[04/19_VST].

Telefonische Anfragen werden nicht bearbeitet. Rückfragen zu den
Vergabeunterlagen sind nur bis zu 6 Tagen vor dem Öffnungstermin
zulässig. Danach gestellte Anfragen, die eine Änderung der
Vergabeunterlagen nach sich ziehen würden, werden nicht mehr
berücksichtigt.

Die Angebote sind elektronisch in Textform über die Vergabeplattform
Subreport einzureichen. Sie müssen den Zeitaufwand aufgeteilt nach den
Qualifikationsstufen I.-III. der eingesetzten Prüfer in Stunden
enthalten.

Die Unterlagen sind vollständig einzureichen. Inhaltliche Änderungen
sind nicht zulässig.

Bitte beachten: Um einen eventuellen Ausschluss des Angebotes zu
vermeiden, legen Sie bitte die geforderten Nachweise und Erklärungen
dem Angebot unbedingt vollständig bei.

Die Bildung von Bewerber-/Bietergemeinschaften (nachfolgend:
Bietergemeinschaft(en) [BG], im Auftragsfalle Arbeitsgemeinschaft(en)
[AG]) ist zulässig. BG müssen sich bereits als solche bewerben. Die
nachträgliche Bildung ist grundsätzlich nicht möglich. Die BG hat mit
dem Angebot eine von allen Mitgliedern rechtsverbindlich
unterschriebene Erklärung abzugeben:

in der die Bildung einer AG im Auftragsfall erklärt ist,

in der alle Mitglieder aufgeführt sind und eines der Mitglieder als
bevollmächtigter Vertreter für den Abschluss und die Durchführung des
Vertrages bezeichnet ist,

in der bestätigt wird, dass der bevollmächtigte Vertreter alle
Mitglieder der BG/AG gegenüber dem Auftraggeber rechtsverbindlich
vertritt,

in der erklärt wird, dass alle Mitglieder für die Erfüllung des
Vertrages gesamtschuldnerisch haften,

in der angegeben wird, welches Mitglied welche Leistungen ausführt.

Weiter ist in einer kurzen Begründung (Form: Eigenerklärung) anzugeben,
aus welchem (kaufmännischen oder technischen) Grund eine BG eingegangen
wird.

Es ist grundsätzlich nicht zulässig, dass ein Mitglied einer BG
parallel ein eigenes Angebot abgibt bzw. parallel an einer anderen BG
teilnimmt.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
1. Vergabekammer bei dem Ministerium für Wirtschaft, Bau und Tourismus
Mecklenburg-Vorpommern
Schwerin
Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Es wird verwiesen auf § 160 GWB:

(1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag
ein;

(2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem
öffentlichen Auftrag oder der Konzession hat und eine Verletzung in
seinen Rechten nach § 97 Absatz 6 durch Nichtbeachtung von
Vergabevorschriftengeltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem
Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein
Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht;

(3) Der Antrag ist unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2
bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit
des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt
unberührt.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit
Mecklenburg-Vorpommern
Schwerin
Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
10/04/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:ausschreibung@neuwoges.de?subject=TED
2. http://www.neuwoges.de/
3. https://portal.evergabemv.de/E64662896
4. https://portal.evergabemv.de/E64662896
5. http://www.subreport-elvis.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau