Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Zusmarshausen - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019041209532344227 / 173759-2019
Veröffentlicht :
12.04.2019
Angebotsabgabe bis :
n.ow.Unkn
Dokumententyp : Änderung einer Konzession/eines Auftrags während ihrer/seiner Laufzeit
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Produkt-Codes :
71000000 - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
DE-Zusmarshausen: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

2019/S 73/2019 173759

Bekanntmachung einer Änderung

Änderung eines Vertrags/einer Konzession während der Laufzeit
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Gemeinde Zusmarshausen
09772223
Schulstraße 2
Zusmarshausen
86441
Deutschland
Kontaktstelle(n): Herr Thorsten Völk
Telefon: +49 82918732
E-Mail: [1]thorsten.voelk@zusmarshausen.de
NUTS-Code: DE276

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.zusmarshausen.de

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Baulanderschließung Wörleschwang An der WiegeII
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71000000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE276
Hauptort der Ausführung:

Markt Zusmarshausen

Ortsteil Wörleschwang
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung zum Zeitpunkt des Abschlusses des
Vertrags:

Baugebietserschließung an der Wiege II mit:

Bauleitplanverfahren nach §13b BauGB,

Erschließungsplanung gem. §47 HOAI,

Ingenieurbauwerke §44 HOAI Frisch- und Abwasseranlagen,

Beurteilung der Niederschlagswasserableitung als besondere Leistung
gem. HOAI.
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 12/02/2017
Ende: 31/12/2020
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
Auftrags-Nr.: k.a.
Bezeichnung des Auftrags:

Baugebietserschließung An der Wiege II Wörleschwang
V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag des Abschlusses des Vertrags/der Entscheidung über die
Konzessionsvergabe:
12/02/2019
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag/Die Konzession wurde an einen Zusammenschluss aus
Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Steinbacher Consult Ingenieurgesellschaft mbH & Co. KG
Neusäß
Deutschland
NUTS-Code: DE276
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (zum Zeitpunkt
des Abschlusses des Auftrags;ohne MwSt.)
Gesamtwert der Beschaffung: 188 768.43 EUR

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Südbayern
Vergabekammer Südbayern, Regierung von Oberbayern, 80534 München
München
80534
Deutschland
Telefon: +49 892176-2411
E-Mail: [3]vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de
Fax: +49 892176-2847

Internet-Adresse: [4]http://www.regierung.oberbayern.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Vergabekammer Südbayern
Vergabekammer Südbayern, Regierung von Oberbayern, 80534 München
München
80534
Deutschland
Telefon: +49 892176-2411
E-Mail: [5]vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de
Fax: +49 892176-2847

Internet-Adresse: [6]http://www.regierung.oberbayern.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
08/04/2019

Abschnitt VII: Änderungen des Vertrags/der Konzession
VII.1)Beschreibung der Beschaffung nach den Änderungen
VII.1.1)CPV-Code Hauptteil
71000000
VII.1.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
VII.1.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE276
Hauptort der Ausführung:

Markt Zusmarshausen

Ortsteil Wörleschwang
VII.1.4)Beschreibung der Beschaffung:

Baugebietserschließung An der Wiege II mit:

Bauleitplanverfahren nach §13b BauGB,

Erschließungsplanung gem. §47 HOAI,

Ingenieurbauwerke §44 HOAI Frisch- und Abwasseranlagen,

Beurteilung der Niederschlagswasserableitung als besondere Leistung
gem. HOAI.
VII.1.5)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 12/02/2017
Ende: 31/12/2020
VII.1.6)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: 242 003.53 EUR
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Steinbacher Consult Ingenieurgesellschaft mbH & Co. KG
Neusäß
Deutschland
NUTS-Code: DE276
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
VII.2)Angaben zu den Änderungen
VII.2.1)Beschreibung der Änderungen
Art und Umfang der Änderungen (mit Angabe möglicher früherer
Vertragsänderungen):

Im Rahmen der technischen Ausarbeitung des Projekts ergab sich aus
Gründen der technischen Anforderungen v. a. an die Entwässerung des
Areals und die allgemeine Baupreissteigerung eine Steigerung der
berechneten Baukosten des Gesamtprojekts. Damit verbunden ist ein
Anstieg des Honorars der beauftragten Planungsleistungen.
VII.2.2)Gründe für die Änderung
Notwendigkeit zusätzlicher Bauarbeiten, Dienstleistungen oder
Lieferungen durch den ursprünglichen Auftragnehmer/Konzessionär
(Artikel 43 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/23/EU, Artikel 72
Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/24/EU, Artikel 89 Absatz 1
Buchstabe b der Richtlinie 2014/25/EU)
Beschreibung der wirtschaftlichen oder technischen Gründe und der
Unannehmlichkeiten oder beträchtlichen Zusatzkosten, durch die ein
Auftragnehmerwechsel verhindert wird:

Die allgemeine Baupreissteigerung sowie die technischen Anforderungen,
z. B. an die Bodenverhältnisse mit Hydrologie und daraus folgend die
Schwierigkeiten bei der Niederschlagswasserableitung konnten zum
damaligen Zeitpunkt der Auftragserteilung nicht vorhergesehen werden.
Aufgrund des fortgeschrittenen Planungsstandes und damit der
fortgeschrittenen technischen Kenntnis des Auftragnehmers, wäre der
Wechsel des Auftragnehmers mit einem unverhältnismäßigen Aufwand
verbunden und damit wäre die vom Auftraggeber vorgesehene
Wohnraumschaffung in Wörleschwang für das Jahr 2020 unmöglich. Durch
die Verzögerungen müsste die geplante Ausschreibung der Bauleistungen
verschoben werden, was mit voraussichtlichen beträchtlichen Mehrkosten
verbunden wäre. Durch die Verzögerung im Planungs- und
Realisierungsfortschritt ist die aktuelle Akzeptanz des Projektes durch
die Anlieger ernsthaft gefährdet, was erhebliche Schwierigkeiten im
Projekt verursachen kann.
VII.2.3)Preiserhöhung
Aktualisierter Gesamtauftragswert vor den Änderungen (unter
Berücksichtigung möglicher früherer Vertragsänderungen und
Preisanpassungen sowie im Falle der Richtlinie 2014/23/EU der
durchschnittlichen Inflation im betreffenden Mitgliedstaat)
Wert ohne MwSt.: 188 768.43 EUR
Gesamtauftragswert nach den Änderungen
Wert ohne MwSt.: 242 003.53 EUR

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:thorsten.voelk@zusmarshausen.de?subject=TED
2. http://www.zusmarshausen.de/
3. mailto:vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de?subject=TED
4. http://www.regierung.oberbayern.de/
5. mailto:vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de?subject=TED
6. http://www.regierung.oberbayern.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau