Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Berlin - Instrumente zum Prüfen von physikalischen Eigenschaften
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019041109152140273 / 169844-2019
Veröffentlicht :
11.04.2019
Angebotsabgabe bis :
09.05.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
38400000 - Instrumente zum Prüfen von physikalischen Eigenschaften
DE-Berlin: Instrumente zum Prüfen von physikalischen Eigenschaften

2019/S 72/2019 169844

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH (HZB)
Hahn-Meitner-Platz 1
Berlin
14109
Deutschland
Telefon: +49 30 / 80621-2652
E-Mail: [1]vergabe@helmholtz-berlin.de
Fax: +49 30 / 80621-2925
NUTS-Code: DE300

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.helmholtz-berlin.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.subreport.de/E23667127
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH (HZB)
Berlin
Deutschland
Kontaktstelle(n): https://www.subreport.de/E23667127
E-Mail: [4]vergabe@helmholtz-berlin.de
NUTS-Code: DE300

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [5]http://www.helmholtz-berlin.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[6]https://www.subreport.de/E23667127
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Großforschungseinrichtung
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Grundlagenforschung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

A732 NMR Spektrometer System
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
38400000
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Lieferung eines NMR Spektrometer Systems.

Der supraleitende Magnet des NMR Spektrometer soll eine
Magnetfeldstärke von etwa 9.4 T mit einer aktiven Abschirmung des
Streufeldes. Die Bohrung soll von dem Typ Wide-Bore mit einem
Durchmesser über 80 mm sein. Es soll zusätzliche Spulen haben, mit dem
man das Hauptmagnetfeld in einem Bereich von ± 80 mT verschieben kann.
Mit dem Spektrometer soll es möglich sein Experimenten an flüssigen,
aber auch an Festkörper Proben durchzuführen. Für die letzteren wird
auch einen Magic Angle Spinning (MAS) benötigt, um die dipolare
Kopplung zu unterdrücken. Die Probenköpfe sollen möglichst breitbandig
sein, um Messungen an verschiedene Kernspins zu realisieren. Das
Spektrometer soll auch die Option haben, Experimente bei
Tiefentemperaturen durchzuführen. Für ein verbessertes Signal/Rauschen
Verhältnis wird einer mit flüssigem Stickstoff gekühlte Detektionsspule
benötigt.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE30
Hauptort der Ausführung:

Berlin Adlershof

NMR Labor

WCRC Adlershof
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Lieferung eines NMR Spektrometer Systems.

Der supraleitende Magnet des NMR Spektrometer soll eine
Magnetfeldstärke von etwa 9.4 T mit einer aktiven Abschirmung des
Streufeldes. Die Bohrung soll von dem Typ Wide-Bore mit einem
Durchmesser über 80 mm sein. Es soll zusätzliche Spulen haben, mit dem
man das Hauptmagnetfeld in einem Bereich von ± 80 mT verschieben kann.
Mit dem Spektrometer soll es möglich sein Experimenten an flüssigen,
aber auch an Festkörper Proben durchzuführen. Für die letzteren wird
auch einen Magic Angle Spinning (MAS) benötigt, um die dipolare
Kopplung zu unterdrücken. Die Probenköpfe sollen möglichst breitbandig
sein, um Messungen an verschiedene Kernspins zu realisieren. Das
Spektrometer soll auch die Option haben, Experimente bei
Tiefentemperaturen durchzuführen. Für ein verbessertes Signal/Rauschen
Verhältnis wird einer mit flüssigem Stickstoff gekühlte Detektionsspule
benötigt.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Qualität / Gewichtung: 30 %
Qualitätskriterium - Name: Service / Gewichtung: 10 %
Qualitätskriterium - Name: flexibelität / Gewichtung: 20 %
Preis - Gewichtung: 40 %
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 6
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Nachweis der fachlichen und wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit. Alle
Firmen die ihre fachliche und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit gemäß
der angegebenen Kriterien nachweisen können erhalten nach Prüfung der
Teilnahmeanträge eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots sowie die
Vergabeunterlagen mit dem Leistungsverzeichnis.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Kurze Unternehmenspräsentation Erklärung über den Gesamtumsatz des
Unternehmens sowie den Umsatz bezüglich der besonderen Leistungsart,
die Gegenstand der Vergabe ist, bezogen auf die letzten 2
Geschäftsjahre.

Unterschriebene Eigenerklärung.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Mindestbedingung: Jahres-Umsatz > 2 x Auftragsvolumen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Die Firma soll mindestens 3 Referenzprojekten angeben, wo Systeme mit
ähnliche Spezifikationen hergestellt wurden.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Mind. 3 Referenzsystem
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks
schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu
verhandelnden Angebote
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf
der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne
Verhandlungen durchzuführen
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 09/05/2019
Ortszeit: 23:45
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 17/05/2019
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Englisch, Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30/09/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bitte registrieren Sie sich für Teilnahme an der elektronischen
Ausschreibung kostenlos unter [7]http://www.subreport.de/ und laden
sich die Unterlagen für den Teilnahmewettbewerb unter der Nummer
E23667127 herunter.

Ihre Registrierung gewährleistet, dass Sie alle für den
Teilnahmewettbewerb und die Ausschreibung relevanten Informationen, wie
Antworten auf Bieterfragen und Änderungen bei den Fristen und
Vergabeunterlagen, automatisch an Ihre dort eingetragene E-Mail-Adresse
erhalten.

Sofern Sie bereit sind, an der Ausschreibung teilzunehmen, erbitten wir
dazu Ihren Teilnahmeantraginelektronischer Form.

Anmerkungen oder Technische Fragen senden Sie bitte ausschließlich über
die Vergabeplattform unter Menüpunkt Nachrichten
(Bieterkommunikation) in Subreport Elvis Nach Auswertung der
Teilnahmeanträge erhalten alle Teilnehmer die Ihre Leistungsfähigkeit
nachweisen konnten die Aufforderung zur Abgabe eines Angebots und die
dafür nötigen Vergabeunterlagen nebst Leistungsverzeichnis.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt
Villemombler Straße 76
Bonn
Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt
Villemombler Straße 76
Bonn
Deutschland
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Verstöße gegen Vergabebestimmungen sind gegenüber dem Auftraggeber
innerhalb von 10 Kalendertagen zu rügen, bei Verstößen, die sich aus
der Bekanntmachung oder den Vergabeunterlagen ergeben, bis spätestens
zum Ablauf der Angebotsfrist. Teilt der Auftraggeber mit, dass der Rüge
nicht abgeholfen wird, kann innerhalb von 15 Kalendertagen ein
Nachprüfungsantrag bei der zuständigen Vergabekammer gestellt werden.(§
160GWB)
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt
Villemombler Straße 76
Bonn
Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
09/04/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:vergabe@helmholtz-berlin.de?subject=TED
2. http://www.helmholtz-berlin.de/
3. https://www.subreport.de/E23667127
4. mailto:vergabe@helmholtz-berlin.de?subject=TED
5. http://www.helmholtz-berlin.de/
6. https://www.subreport.de/E23667127
7. http://www.subreport.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau