Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Essen - Chemikalien für die Wasseraufbereitung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019031409170881673 / 119071-2019
Veröffentlicht :
14.03.2019
Angebotsabgabe bis :
16.04.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
24962000 - Chemikalien für die Wasseraufbereitung
24300000 - Anorganische und organische Grundchemikalien
24315000 - Diverse anorganische Chemikalien
24320000 - Organische Grundchemikalien
DE-Essen: Chemikalien für die Wasseraufbereitung

2019/S 52/2019 119071

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Stadt Essen - Immobilienwirtschaft
Lindenallee 68
Essen
45127
Deutschland
Telefon: +49 201 / 88-60132
E-Mail: [1]vergabe@immo.essen.de
Fax: +49 201 / 88-60136
NUTS-Code: DEA13

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.essen.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.vergabe.metropoleruhr.de/VMPSatellite/notice/CXS0YRVYYU2
/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]https://www.vergabe.metropoleruhr.de/VMPSatellite/notice/CXS0YRVYYU2
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Schwimmbäder im Essener Stadtgebiet - Lieferung von Bäderchemikalien
und Reagenzien -
Referenznummer der Bekanntmachung: 2019-109 Du
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
24962000
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Rahmenvereinbarung über die Lieferung diverse Bäderchemikalien und
Reagenzien für den Betrieb von 10 Frei- und Hallenbädern im Stadtgebiet
Essen.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
24300000
24315000
24320000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA13
Hauptort der Ausführung:

Bäder im Stadtgebiet nicht nennbar 45127 Essen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Sport- und Bäderbetriebe Essen benötigen für den Betrieb ihrer 10
Frei- und Hallenbäder diverse Bäderchemikalien und beabsichtigen sich
die Produkte direkt vom Lieferanten in die Bäder liefern zu lassen.

Die in der Leistungsbeschreibung aufgeführten Mengen sind statistisch
ermittelte Verbrauchsmengen.

Abweichungen von der ausgeschriebenen Menge sind möglich. Ein Anspruch
auf Abnahme der ausgeschriebenen Menge besteht nicht.

Bedingt durch die geringe Lagerkapazität der o.g Gefahrstoffe hat sich
eine 14 tägige Anlieferung als ideal erwiesen. Das Verfahren bzgl. der
Anlieferung der Produkte wird zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer
gesondert vor Auftragserteilung abgestimmt.

Natronbleichlauge

PAC

Natriumhydrogencarbonat

Ph - minus Schwefelsäure

Filterkohle H-1 (KGr.0,6-1,6mm)

Photometer Tabletten DPD Nr. 1

Photometer Tabletten DPD Nr. 3

DPD Phenolrot

Aluminium Tabletten Nr. 1

Aluminium Tabletten Nr. 2

Alka-M-Tabletten
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/06/2019
Ende: 30/06/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die Rahmenvereinbarung hat einen Laufzeit von 12 Monaten und kann
dreimal jeweils für 12 Monate verlängert werden.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Eignungsnachweise gemäß § 6a, 6b EU VOB/A

Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum Nachweis der Eignung,
mit dem Angebot,) die EEE vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen
sind die Eigenerklärungen, auch für die vorgesehenen

Nachunternehmen, abzugeben, es sei denn die Nachunternehmen sind
präqualifiziert. In diesem Fall reicht die Angabe der Nummer unter der
die Nachunternehmen in der Liste des Vereins für die Präqualifikation
von Bauunternehmen (Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden..

Der öffentliche Auftraggeber akzeptiert als vorläufigen Nachweis auch
eine einheitliche Europäische Eigenerklärung (EEE).

Darüber hinaus kann von einem öffentlichen Auftragnehmer auch weitere
ihm geeignete Nachweise, wie den der gültigen
Betriebshaftpflichtversicherung oder eine
Unbedenklichkeitsbescheinigung des zuständigen ausländischen
Finanzamtes über die vollständige Entrichtung von Steuern verlangt
werden.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Erklärung, über den Gesamtumsatz des Unternehmens, sowie den Umsatz in
dem Tätigkeitsbereich des Auftrages, jeweils bezogen auf die letzten
drei Geschäftsjahre.

Steuerliche Unbedenklichkeitsbescheinigung des zuständigen
Finanzamtes über abgeführte Steuern (nicht älter als 6 Monate) gemäß §
45 Abs. 5 VgV können die Nachweise, sofern die geforderten Unterlagen
aus berechtigtem Grund nicht beigebracht werden können, auch durch
andere vom Auftraggeber als geeignet angesehene Unterlagen,erbracht
werden
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Angabe der zu Verfügung stehenden technischen Mittel für den Transport
und die Lagerung von Gefahrstoffen
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 16/04/2019
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/05/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 16/04/2019
Ortszeit: 12:00
Ort:

Essen, Lindenallee 68, 5 OG
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Die Angebotsöffnung erfolgt nach § 55 Absatz 2 VgV. Bieter sind nicht
zugelassen.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: ja
Voraussichtlicher Zeitpunkt weiterer Bekanntmachungen:

Spätestens nach 4 Jahren erfolgt die Neuausschreibung der Lieferleitung
(2023)
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bei dieser Ausschreibung können Sie ausschließlich elektronische
Angebote / Teilnahmeanträge über den Vergabemarktplatz Metropole Ruhr
abgeben.

Papierangebote / Papierteilnahmeanträge sind nicht zugelassen.
Umfassende Informationen zur E-Vergabe können Sie den Vergabeunterlagen
und insbesondere den Teilnahmebedingungen für die Abgabe elektronischer
Angebote / Teilnahmeanträge entnehmen.

Der Immobilienwirtschaft der Stadt Essen ist sehr daran gelegen, dass
Ihre elektronischen Angebote / Teilnahmeanträge rechtzeitig auf dem
Vergabemarktplatz eingehen. Stellen Sie frühzeitig sicher, dass Sie die
technischen Voraussetzungen zur Nutzung des Vergabemarktplatzes
erfüllen.Hierbei können wir Ihnen weitergehend leider nicht behilflich
sein, da es um Ihre unternehmensinternen IT-Systemvoraussetzungen geht.
Vielen Dank, dass Sie sich an Ausschreibungen der Stadt Essen
beteiligen.

Die elektonische Angebotsabgabe kann nur über das Portal erfolgen. Eine
Angebotsabgabe über die Kommunikation oder per Mail ist nicht möglich.

Bekanntmachungs-ID: CXS0YRVYYU2
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Rheinland
Zeughausstraße 2-10
Köln
50667
Deutschland
Telefon: +49 221147-3045
E-Mail: [5]vkrhld-d@bezreg-koeln.nrw.de
Fax: +49 221147-2889
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Vergabekammer Rheinland
Zeughausstraße 2-10
Köln
50667
Deutschland
Telefon: +49 221147-3045
E-Mail: [6]vkrhld-d@bezreg-koeln.nrw.de
Fax: +49 221147-2889
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Vergabestelle weist ausdrücklich auf die Rügeobliegenheiten der
Bieter und Bewerber sowie auf die Präklusionsregelungen gem. § 160 Abs.
3 Nr. 1 bis Nr. 4 GWB hinsichtlich der Behauptung von Verstößen gegen
das Vergabeverfahren hin.

§ 160 Abs. 3 Nr. 1 bis Nr. 4 GWB lautet:

"Der Antrag ist unzulässig, soweit

1. der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von zehn
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2
bleibt unberührt,

2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4.mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind."
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Vergabekammer Rheinland
Zeughausstraße 2-10
Köln
50667
Deutschland
Telefon: +49 221147-3045
E-Mail: [7]vkrhld-d@bezreg-koeln.nrw.de
Fax: +49 221147-2889
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
11/03/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:vergabe@immo.essen.de?subject=TED
2. http://www.essen.de/
3. https://www.vergabe.metropoleruhr.de/VMPSatellite/notice/CXS0YRVYYU2/documents
4. https://www.vergabe.metropoleruhr.de/VMPSatellite/notice/CXS0YRVYYU2
5. mailto:vkrhld-d@bezreg-koeln.nrw.de?subject=TED
6. mailto:vkrhld-d@bezreg-koeln.nrw.de?subject=TED
7. mailto:vkrhld-d@bezreg-koeln.nrw.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau