Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Bremen - Straßenbahnschienen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019031309460980728 / 118188-2019
Veröffentlicht :
13.03.2019
Angebotsabgabe bis :
10.04.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
34941300 - Straßenbahnschienen
34941800 - Weichen
DE-Bremen: Straßenbahnschienen

2019/S 51/2019 118188

Auftragsbekanntmachung Sektoren

Lieferauftrag
Legal Basis:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Bremer Straßenbahn AG
Flughafendamm 12
Bremen
28199
Deutschland
Kontaktstelle(n): Manfred Gödecke
Telefon: +49 4215596314
E-Mail: [1]manfredgoedecke@bsag.de
Fax: +49 4215596496
NUTS-Code: DE501

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.bsag.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/VN/X-BSAG-2019-0013
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/VN/X-BSAG-2019-0013
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.6)Haupttätigkeit(en)
Städtische Eisenbahn-, Straßenbahn-, Oberleitungsbus- oder Busdienste

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

UNOSE NEBUG Lieferung von Weichen, Kreuzungen und Gleise.
Referenznummer der Bekanntmachung: X-BSAG-2019-0013
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
34941300
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Umsetzung Nachhaltig Orientierte Straßenbahn Ersatzbeschaffung
(UNOSE),

Neubau Betriebshof und Umsteigeanlage Groepelingen (NeBUG),

Ersatzbau Havemannstraße,

Lieferung von Weichen, Kreuzungen und Gleise.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, Aufträge unter
Zusammenfassung der folgenden Lose oder Losgruppen zu vergeben:

Separat für Los 1 (Titel 1 des LV) Umsteigeanlage

Separat für Los 2 (Titel 2 des LV) Havemannstraße
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Weichen Bh. Gröpelingen
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
34941800
34941300
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE501
Hauptort der Ausführung:

Bremen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

für NEBUG Bereich der Umsteigeanlage,

4 Stück Weichen, Baulänge ca. 15 m,

2 Stück Gleiskreuzungen, Baulänge ca. 10 m und 15 m,

ca. 255 m Gleisrahmen 59Ri2 R260V mit Spurstangen, gebogen und
Montiert,

Inklusive,

Werksinterne Abnahmen mit Dokumentationen,

die Abnahme der Weichen findet bei der BSAG in Bremen zusammen mit
dem Auftragnehmer statt.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 20/04/2020
Ende: 24/04/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz:

Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE)

Es sind Fördermittel bei der EFRE-Behörde beantragt. Die Zustimmung zum
vorzeitigen Maßnahmebeginn liegt mit Datum 17.10.2018 vor.
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Weichen Havemannstraße
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
34941800
34941300
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE501
Hauptort der Ausführung:

Bremen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

3 Stück Einfache Weichen, Baulänge ca. 15 m,

1 Stück Eingleisiger Abzweig, Baulänge ca. 22 m,

ca. 210 m Gleisrahmen 59Ri2 R260V mit Spurstangen, gebogen und
Montiert,

Inklusive,

Werksinterne Abnahmen mit Dokumentationen,

die Abnahme der Weichen findet bei der BSAG in Bremen zusammen mit
dem Auftragnehmer statt.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 20/04/2020
Ende: 24/04/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Siehe Ausschreibungsunterlagen
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Zum Nachweis der Eignung sind auf Verlangen der Vergabestelle folgende
Unterlagen vorzulegen:

eine Kopie der DB AG-Zulassung für die angewandten Schweißverfahren,

der Name des Schweißfachingenieurs ist bekannt zu geben,

Übersicht der angewandten Technologien in der Fertigung,

Referenzliste der letzten 3 Jahre,

DIN EN ISO 9001,

EN ISO 14001.

Dem Bieter steht es frei gleichwertige Nachweise anderweitig zu
erbringen. In diesem Fall wird die BSAG diese Nachweise zur Prüfung
einer anerkannten Stelle vorlegen. Evtl. hieraus entstehende Kosten und
Fristen werden auf die Angebotssumme bzw. die Lieferzeiten des
Angebotes des Bieters aufaddiert.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Schweißarbeiten dürfen nur von solchen Lieferwerken durchgeführt
werden, welche die entsprechende Zulassung dafür vorweisen können und
einen von der DB AG abgenommenen Schweißfachingenieur zur Überwachung
einsetzen. Die angewandten Schweißverfahren und die Schweißzusätze
müssen die Zulassung der DB AG haben. Eine Kopie der DB AG-Zulassung
für die angewandten Schweißverfahren ist dem Angebot beizulegen.

Wenn der Anbieter nicht auch der Weichenhersteller ist, muss bei der
Angebotsabgabe das Lieferwerk benannt werden.
III.1.4)Objektive Teilnahmeregeln und -kriterien
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.1.6)Geforderte Kautionen oder Sicherheiten:

Sicherheit für die Erfüllung sämtlicher Verpflichtungen des
Auftragnehmers aus dem Vertrag ist in Höhe von 5,0 Prozent der
Auftragssumme (inkl. Umsatzsteuer, ohne Nachträge) zu leisten.

Sicherheit kann wahlweise durch Hinterlegung von Geld oder durch
Bürgschaft geleistet werden.

Wird Sicherheit durch Bürgschaft geleistet, ist dafür das aktuelle
Formblatt "Vertragserfüllungsbürgschaft" des Vergabe- und

Vertragshandbuchs für die Baumaßnahmen des Bundes (VHB) zu verwenden
oder die Bürgschaftserklärung muss inhaltlich vollständig dem Formblatt
des Auftraggebers entsprechen.
III.1.7)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder
Hinweise auf Vorschriften, in denen sie enthalten sind:

Zahlungsbedingungen nach §17 VOL/B.

Zahlung des Rechnungsbetrages binnen 30 Tagen nach Eingang der
prüfbaren Rechnung.
III.1.8)Rechtsform, die die Unternehmensgruppe, der der Auftrag erteilt
wird, haben muss:

Gesamtschuldnerisch haftend
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 10/04/2019
Ortszeit: 14:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/05/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 10/04/2019
Ortszeit: 14:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Entfällt

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Beachten Sie bitte, dass gemäß EU-Recht bei EU-Verfahren die
Kommunikation zwischen Vergabestelle und Teilnehmern in der Regel über
die Vergabeplattform stattfindet. Sollten Sie Fragen haben, dann halten
Sie diesen Weg bitte ein.

Bitte beachten Sie, dass wir gemäß EU-Recht seit dem 18. Oktober 2018
keine schriftlichen Unterlagen entgegen nehmen dürfen. Es ist möglich,
dass in den Unterlagen auf die Option der schriftlichen Einreichung von
Unterlagen verwiesen wird, diese Option besteht nicht mehr. Per E-Mail
an uns gesandte Unterlagen sind auch nicht zugelassen.

Die Angebote sind über die Vergabeplattform (Bietertool) abzugeben.
Dabei werden diese verschlüsselt und bis zur Öffnung auf dem Server des
Deutschen Ausschreibungsblattes (DABl) aufbewahrt. Ihrerseits ist dafür
keine Signatur erforderlich, weil Sie sich beim DABl registriert haben.
Sie können Ihre Teilnahmeunterlagen in Textform ohne Signatur über die
Vergabeplattform (Bietertool) abgeben.

Bei technischen Rückfragen wenden Sie sich bitte an den Support des
DABl über die Tel.-Nr. +49 (0) 211 882738288

Bzw. [5]bieter@deutsches-ausschreibungsblatt.de
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr
Contrescarpe 72
Bremen
28195
Deutschland
Telefon: +49 42136110333
E-Mail: [6]vergabekammer@bau.bremen.de
Fax: +49 42149632311

Internet-Adresse: [7]www.bauumwelt.bremen.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Innerhalb von 10 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann ein
Nachprüfverfahren bei der Vergabekammer beantragt werden (§ 160 Abs. 3
Nr. 4 GWB).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
08/03/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:manfredgoedecke@bsag.de?subject=TED
2. http://www.bsag.de/
3. https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/VN/X-BSAG-2019-0013
4. https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/VN/X-BSAG-2019-0013
5. mailto:bieter@deutsches-ausschreibungsblatt.de?subject=TED
6. mailto:vergabekammer@bau.bremen.de?subject=TED
7. http://www.bauumwelt.bremen.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau