Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Landau in der Pfalz - Auslieferung von Mahlzeiten
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019031309121879417 / 116835-2019
Veröffentlicht :
13.03.2019
Angebotsabgabe bis :
18.04.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Teilangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
55521200 - Auslieferung von Mahlzeiten
DE-Landau in der Pfalz: Auslieferung von Mahlzeiten

2019/S 51/2019 116835

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Stadtverwaltung Landau in der Pfalz
Marktstraße 50
Landau in der Pfalz
76829
Deutschland
E-Mail: [1]zentrale-vergabestelle@landau.de
Fax: +49 6341-13-88-1609
NUTS-Code: DEB33

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.landau.de

Adresse des Beschafferprofils: [3]www.auftragsboerse.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[4]https://vergabe.vmstart.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?funct
ion=_Details&TenderOID=54321-Tender-1695c598341-7b69471834106417
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Stadtverwaltung Landau Zentrale Vergabestelle
Langstraße 9a
Landau in der Pfalz
76829
Deutschland
E-Mail: [5]zentrale-vergabestelle@landau.de
Fax: +49 6341-13-88-1609
NUTS-Code: DEB33

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [6]www.landau.de

Adresse des Beschafferprofils: [7]www.auftragsboerse.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[8]www.auftragsboerse.de.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Mittagsverpflegung 8 Landauer Ganztagsschulen und PMS
Referenznummer der Bekanntmachung: 2019/400/004
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
55521200
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Mittagsverpflegung an 8 Landauer Ganztagsschulen sowie Paul-Moor-Schule
(Zweckverband) - Lieferung der Mittagsverpflegung für die Schuljahre
2019/2020 und 2020/2021.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für nur ein Los
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Mittagsverpflegung Grundschule Horstring
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
55521200
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEB33
Hauptort der Ausführung:

Helmbachstraße 100

76829 Landau in der Pfalz
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Lieferung der Mittagsverpflegung für die Schuljahre 2019/2020 und
2020/2021

Die Leistung Los 1 umfasst im Wesentlichen:

Voraussichtlich teilnehmende Schülerinnen und Schüler: 80

Anlieferung des Essens: um 11.40 Uhr (Essenszeit 11.55 bis 13.45 Uhr)

Örtliche Gegebenheit: Speisesaal im EG.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 12/08/2019
Ende: 02/07/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Mittagsverpflegung Grundschule Pestalozzi
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
55521200
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEB33
Hauptort der Ausführung:

Langstraße 9a

76829 Landau in der Pfalz
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Lieferung der Mittagsverpflegung für die Schuljahre 2019/2020 und
2020/2021

Die Leistung Los 2 umfasst im Wesentlichen:

Voraussichtlich teilnehmende Schülerinnen und Schüler: 150

Anlieferung des Essens: Gegessen wird in 2 Schichten:

1) Anlieferung 11.30 Uhr;

2) Anlieferung 13.00 Uhr (Essenszeit 11.55 bis 14.00 Uhr).

Örtliche Gegebenheit: Speisesaal im KG.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 12/08/2019
Ende: 02/07/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Mittagsverpflegung Grundschule Thomas Nast
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
55521200
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEB33
Hauptort der Ausführung:

Albrecht-Dürer-Straße 3

76829 Landau in der Pfalz
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Lieferung der Mittagsverpflegung für die Schuljahre 2019/2020 und
2020/2021

Die Leistung Los 3 umfasst im Wesentlichen:

Voraussichtlich teilnehmende Schülerinnen und Schüler: 110

Anlieferung des Essens: Gegessen wird in 4 Schichten:

1) Anlieferung um 11.45 Uhr;

2) Anlieferung um 12.45 Uhr (Essenszeit 12.00 bis 14.00 Uhr).

Örtliche Gegebenheit: Speisesaal im EG
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 12/08/2019
Ende: 02/07/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Mittagsverpflegung Grundschule Süd
Los-Nr.: 4
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
55521200
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEB33
Hauptort der Ausführung:

Raimund-Huber-Str. 14

76829 Landau in der Pfalz
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Lieferung der Mittagsverpflegung für die Schuljahre 2019/2020 und
2020/2021

Die Leistung Los 4 umfasst im Wesentlichen:

Voraussichtlich teilnehmende Schülerinnen und Schüler: 60

Anlieferung des Essens: Gegessen wird in 2 Schichten: Anlieferung um
11.45 Uhr (Essenszeit 12.10 bis 14.00 Uhr)

Örtliche Gegebenheit: Container mit Speiseraum im EG
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 12/08/2019
Ende: 02/07/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Mittagsverpflegung Nordringschule
Los-Nr.: 5
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
55521200
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEB33
Hauptort der Ausführung:

Nordring 4

76829 Landau in der Pfalz
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Lieferung der Mittagsverpflegung für die Schuljahre 2019/2020 und
2020/2021

Die Leistung Los 5 umfasst im Wesentlichen:

Voraussichtlich teilnehmende Schülerinnen und Schüler: 60

Anlieferung des Essens: Gegessen wird in 3 Schichten: Anlieferung um
11.45 Uhr (Essenszeiten 12.10, 12.45 und 12.55 Uhr)

Örtliche Gegebenheit: Speiseraum im 1. OG
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 12/08/2019
Ende: 02/07/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Mittagsverpflegung KARS plus
Los-Nr.: 6
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
55521200
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEB33
Hauptort der Ausführung:

Fortstraße 2

76829 Landau in der Pfalz
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Lieferung der Mittagsverpflegung für die Schuljahre 2019/2020 und
2020/2021

Die Leistung Los 6 umfasst im Wesentlichen:

Voraussichtlich teilnehmende Schülerinnen und Schüler: 140

Anlieferung des Essens: Gegessen wird in 3 Schichten: Anlieferung um
11.45 Uhr (Essenszeit 12.10 bis 13.15 Uhr)

Örtliche Gegebenheit: Gebäudeteil H Speiseraum im EG
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 12/08/2019
Ende: 02/07/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Mittagsverpflegung IGS und PMS
Los-Nr.: 7
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
55521200
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEB33
Hauptort der Ausführung:

Schneiderstraße 69 (Integrierte Gesamtschule und Außenstelle
Paul-Moor-Schule)

Münchener Straße 11 (Hauptstelle Paul-Moor-Schule)

76829 Landau in der Pfalz
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Lieferung der Mittagsverpflegung für die Schuljahre 2019/2020 und
2020/2021

Die Leistung Los 7 umfasst im Wesentlichen:

Voraussichtlich teilnehmende Schülerinnen und Schüler: 120 der IGS und
40 der PMS (Schneiderstr. 69), 70 PMS (Münchener Str. 11)

Anlieferung des Essens IGS und PMS (Schneiderstr. 69): Gegessen wird in
3 Schichten: Anlieferung PMS um 12.00 Uhr, Anlieferung IGS um 12.30 Uhr
(Essenszeiten 12.30, 13.00 und 13.30 Uhr)

Anlieferung des Essens PMS (Münchener Str. 11): Anlieferung um 11.00
Uhr (Essenszeit 12.15 Uhr)

Örtliche Gegebenheit: jeweils Mensa im EG
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 12/08/2019
Ende: 02/07/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Mittagsverpflegung OHG
Los-Nr.: 8
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
55521200
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEB33
Hauptort der Ausführung:

Westring 11

76829 Landau in der Pfalz
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Lieferung der Mittagsverpflegung für die Schuljahre 2019/2020 und
2020/2021

Die Leistung Los 8 umfasst im Wesentlichen:

Voraussichtlich teilnehmende Schülerinnen und Schüler: 80

Anlieferung des Essens: Gegessen wird in 2 Schichten: Anlieferung um
11.45 Uhr (Essenszeiten 12.15 und 13.00 Uhr)

Örtliche Gegebenheit: Speiseraum im 1. OG
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 12/08/2019
Ende: 02/07/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Mit dem Angebot sind folgende Eigenerklärungen abzugeben (Formblatt
EU-Eigenerklärung zur Eignung oder Einheitliche Europäische
Eigenerklärung (EEE)):

Angabe über Ausschlussgründe gemäß § 42 VgV in Verbindung mit §§ 122ff
GWB

Ich/Wir erkläre(n), dass keine Person, deren Verhalten meinem/unserem
Unternehmen zuzurechnen ist, nach den folgenden Tatbeständen
rechtskräftig verurteilt oder gegen mein/unser Unternehmen keine
Geldbuße nach § 30 des Gesetzes über Ordnungswidrigkeiten rechtskräftig
festgesetzt worden ist wegen einer Straftat nach: s. Auflistung Katalog
Formblatt EU-Eigenerklärung zur Eignung (sowie Gesetzestext §§ 122 und
123 GWB)

Einer Verurteilung oder der Festsetzung einer Geldbuße im Sinne des
Vorgenannten stehen eine Verurteilung oder die Festsetzung einer
Geldbuße nach den vergleichbaren Vorschriften anderer Staaten gleich.

Ich/Wir erkläre(n), dass (s. Ausführungen § 123 GWB)

a) mein/unser Unternehmen bei der Ausführung öffentlicher Aufträge
nicht nachweislich gegen geltende umwelt-, sozial- oder
arbeitsrechtliche Verpflichtungen verstoßen hat;

b) mein/unser Unternehmen nicht zahlungsunfähig ist;

c) über das Vermögen meines/unseres Unternehmens kein
Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares Verfahren beantragt oder
eröffnet worden ist, die Eröffnung eines solchen Verfahrens nicht
mangels Masse abgelehnt worden ist;

d) sich mein/unser Unternehmen nicht im Verfahren der Liquidation
befindet oder seine Tätigkeit eingestellt hat;

e) kein Insolvenzplan rechtskräftig bestätigt wurde;

f) mein/unser Unternehmen nicht aufgrund eines rechtskräftigen Urteils
aus Gründen bestraft worden ist, welche die berufliche Zuverlässigkeit
in Frage stellen,

g) mein/unser Unternehmen im Rahmen seiner beruflichen Tätigkeit keine
schwere Verfehlung begangen hat, durch die die Integrität des
Unternehmens infrage gestellt wird;

h) mein/unser Unternehmen die Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und
Abgaben oder Beiträgen zur Sozialversicherung erfüllt hat;

i) mein/unser Unternehmen in Bezug auf Ausschlussgründe oder
Eignungskriterien eine schwerwiegende Täuschung begangen oder Auskünfte
zurückgehalten hat oder nicht in der Lage ist, die erforderlichen
Nachweise zu übermitteln.

Ich/Wir erkläre(n) außerdem, dass weitere Ausschlussgründe gem. § 124
des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) nicht vorliegen.

Ich/Wir erkläre(n), dass ich/wir in den letzten 2 Jahren nicht

Gem. § 21 Abs. 1 Satz 1 oder 2 Schwarzarbeitsbekämpfungsgesetz oder

Gem. § 21 Abs. 1 Arbeitnehmerentsendegesetz oder

Gem. § 19 Abs. 1 Mindestlohngesetz

Mit einer Freiheitsstrafe von mehr als 3 Monaten oder einer Geldstrafe
von mehr als 90 Tagessätzen oder einer Geldbuße von mehr als 2 500 EUR
belegt worden bin/sind.

Angaben zur Eintragung in das Berufsregister.

Kommt das Angebot in die engere Wahl, sind dann innerhalb einer Frist
auf gesondertes Verlangen folgende Nachweise vorzulegen:

Unbedenklichkeitsbescheinigung der tariflichen Sozialkasse*

Eine Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes* (Bescheinigung in
Steuersachen)

Gültige Gewerbeanmeldung

Gültiger Berufs-/Handelsregisterauszug

Gültige Eintragung in der Handwerksrolle oder bei der Industrie- und
Handelskammer

*)die Bescheinigungen müssen gültig sein bzw. dürfen, falls kein
Gültigkeitszeitraum genannt ist, nicht älter als 12 Monate sein

Die in diesem Abschnitt lll.1.1 geforderten Erklärungen und Nachweise
sind vom Bewerber und den jeweiligen Mitgliedern einer
Bewerbergemeinschaft jeweils gesondert vorzulegen. Ausländische
Bewerber haben gleichwertige Nachweise der für sie zuständigen
Behörde/Institution ihres Heimatlandes beizubringen. Zusätzlich sind
diese ins Deutsche zu übersetzen. Der Auftraggeber behält sich vor, vor
Durchführung von Verhandlungen bzw. vor Beauftragung von ausländischen
Bewerbern eine Beglaubigung der Übersetzung zu verlangen.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Mit dem Angebot sind folgende Eigenerklärungen abzugeben (Formblatt
EU-Eigenerklärung zur Eignung oder Einheitliche Europäische
Eigenerklärung (EEE)):

Angaben zum Gesamtumsatz § 45 Abs. 4 Nr. 4 VgV

Kommt das Angebot in die engere Wahl, sind dann innerhalb einer Frist
auf gesondertes Verlangen folgende Nachweise vorzulegen:

Entsprechend testierte Jahresabschlüsse oder Gewinn- u.
Verlustrechnungen

Versicherungsnachweis

Die in diesem Abschnitt lll.1.2 geforderten Erklärungen und Nachweise
sind vom Bewerber und den jeweiligen Mitgliedern einer
Bewerbergemeinschaft jeweils gesondert vorzulegen. Ausländische
Bewerber haben gleichwertige Nachweise der für sie zuständigen
Behörde/Institution ihres Heimatlandes beizubringen. Zusätzlich sind
diese ins Deutsche zu übersetzen. Der Auftraggeber behält sich vor, vor
Durchführung von Verhandlungen bzw. vor Beauftragung von ausländischen
Bewerbern eine Beglaubigung der Übersetzung zu verlangen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Mit dem Angebot sind folgende Eigenerklärungen abzugeben (Formblatt
EU-Eigenerklärung zur Eignung oder Einheitliche Europäische
Eigenerklärung (EEE)):

Angaben zu Arbeitskräften in den letzten 3 abgeschlossenen
Geschäftsjahren

Zwei vergleichbare Referenzerklärungen über früher ausgeführte Liefer-
und Dienstleistungen der in den letzten höchstens 3 Jahren erbrachten
wesentlichen Leistungen (bei Abgabe einer EEE ist Formblatt 444ZVS
entsprechend mit einzureichen)

Die in diesem Abschnitt lll.1.3 geforderten Erklärungen und Nachweise
sind vom Bewerber und den jeweiligen Mitgliedern einer
Bewerbergemeinschaft jeweils gesondert vorzulegen. Ausländische
Bewerber haben gleichwertige Nachweise der für sie zuständigen
Behörde/Institution ihres Heimatlandes beizubringen. Zusätzlich sind
diese ins Deutsche zu übersetzen. Der Auftraggeber behält sich vor, vor
Durchführung von Verhandlungen bzw. vor Beauftragung von ausländischen
Bewerbern eine Beglaubigung der Übersetzung zu verlangen.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 18/04/2019
Ortszeit: 10:30
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 15/06/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 18/04/2019
Ortszeit: 10:30
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Entfällt

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Mit dem Angebot sind einzureichen:

Mustererklärung 3 LTTG

Die in diesem Abschnitt geforderten Erklärungen und Nachweise sind vom
Bewerber und den jeweiligen Mitgliedern einer Bewerbergemeinschaft
jeweils gesondert vorzulegen. Ausländische Bewerber haben gleichwertige
Nachweise der für sie zuständigen Behörde/Institution ihres
Heimatlandes beizubringen. Zusätzlich sind diese ins Deutsche zu
übersetzen. Der Auftraggeber behält sich vor, vor Durchführung von
Verhandlungen bzw. vor Beauftragung von ausländischen Bewerbern eine
Beglaubigung der Übersetzung zu verlangen.

Die Vorlage von Eigenerklärungen als Beleg der Eignung und des
Nicht-Vorliegens von Ausschlussgründen ist grundsätzlich ausreichend.
Liegen dem Auftraggeber jedoch Anhaltspunkte für unzutreffende, etc.
Eigenerklärungen vor, ist er berechtigt und verpflichtet, entsprechende
Nachweise nachzufordern.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Rheinland-Pfalz
Stiftsstraße 9
Mainz
55116
Deutschland
Telefon: +49 6131162234
E-Mail: [9]vergabekammer.rlp@mwvlw.rlp.de
Fax: +49 6131162113

Internet-Adresse: [10]www.mwvlw.rlp.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Hinsichtlich der Fristen zur Einlegung von Rechtsbehelfen wird auf §
160 Abs. 3 des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB)
verwiesen.

§ 160 GWB lautet wie folgt:

(1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag
ein;

(2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem
öffentlichen Auftrag oder der Konzession hat und eine Verletzung in
seinen Rechten nach § 97 Abs. 6 durch Nichtbeachtung von
Vergabevorschriften geltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem
Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein
Schaden entstanden ist oder zu

Entstehen droht.

(3) Der Antrag ist unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer

Frist von zehn Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach §
134 Abs. 2 bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der

Unwirksamkeit des Vertrages nach § 135 Abs. 1 Nr. 2. § 134 Abs. 1 Satz
2 bleibt unberührt.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Aufsicht- und Dienstleistungsdirektion
Willy-Brandt-Platz 3
Trier
54290
Deutschland
Telefon: +49 651-9494-0
E-Mail: [11]poststelle@add.rlp.de
Fax: +49 651-9494-170

Internet-Adresse: [12]www.add.rlp.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
08/03/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:zentrale-vergabestelle@landau.de?subject=TED
2. http://www.landau.de/
3. http://www.auftragsboerse.de/
4. https://vergabe.vmstart.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-1695c598341-7b69471834
106417
5. mailto:zentrale-vergabestelle@landau.de?subject=TED
6. http://www.landau.de/
7. http://www.auftragsboerse.de/
8. http://www.auftragsboerse.de.de/
9. mailto:vergabekammer.rlp@mwvlw.rlp.de?subject=TED
10. http://www.mwvlw.rlp.de/
11. mailto:poststelle@add.rlp.de?subject=TED
12. http://www.add.rlp.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau