Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Potsdam - Veranstaltung von Ausstellungen, Messen und Kongressen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019031209421877784 / 115260-2019
Veröffentlicht :
12.03.2019
Angebotsabgabe bis :
08.04.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Nicht offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
79950000 - Veranstaltung von Ausstellungen, Messen und Kongressen
79951000 - Veranstaltung von Seminaren
79952000 - Event-Organisation
DE-Potsdam: Veranstaltung von Ausstellungen, Messen und Kongressen

2019/S 50/2019 115260

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit
Karl-Marx-Straße 2
Potsdam
14482
Deutschland
Kontaktstelle(n): Mario Burow
E-Mail: [1]Mario.Burow@freiheit.org
NUTS-Code: DE

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.freiheit.org

Adresse des Beschafferprofils: [3]www.freiheit.org
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[4]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YFLY8LW/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[5]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YFLY8LW
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Stiftung für politische Bildung
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Politische Bildung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Auftrag 3 Veranstaltungsmanagement und Bildungskampagnen
Referenznummer der Bekanntmachung: Auftrag 3
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
79950000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Der Auftragnehmer hat für die Auftraggeberin die Vorbereitung,
Durchführung und Nachbereitung von nationalen und internationalen
Veranstaltungen und Kampagnen zu übernehmen, die dazu dienen, die
liberalen politischen Ziele der Auftraggeberin (durch professionelle
Vermittlung der Veranstaltungsinhalte und -botschaften) sowie positive
Imagebildung für die inhaltlichen Anliegen und Ziele der Auftraggeberin
bei ihren Zielgruppen und in der öffentlichen Wahrnehmung zu erreichen.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
79951000
79952000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE
Hauptort der Ausführung:

Deutschlandweit
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Auftragnehmer hat für die Auftraggeberin die Vorbereitung,
Durchführung und Nachbereitung von nationalen und internationalen
Veranstaltungen und Kampagnen zu übernehmen, die dazu dienen, die
liberalen politischen Ziele der Auftraggeberin (durch professionelle
Vermittlung der Veranstaltungsinhalte und -botschaften sowie positive
Imagebildung für die inhaltlichen Anliegen und Ziele der Auftraggeberin
bei ihren Zielgruppen und in der öffentlichen Wahrnehmung zu erreichen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 48
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der Auftrag kann zweimal um 1 Jahr verlängert werden.
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

1) Referenzen über das Erbringen von Leistungen im Bereich
Veranstaltungen/Kampagnen zu den in der Bekanntmachung benannten
Leistungsbereichen (maximale Punktzahl 5): Die Referenzen werden wie
folgt gewertet: Anzahl an durchgeführten Großveranstaltungen (mehr als
500 Teilnehmer) in den letzten 2 Jahren, bei denen der Bieter alle
Leistungsbereiche erbracht hat und die sich auf den Bereich der
politischen Bildung bezogen haben: Anzahl an durchgeführten
Veranstaltungen 6 oder mehr: 5 Punkte; Anzahl an durchgeführten
Veranstaltungen 4 oder 5: 3 Punkte; Anzahl an durchgeführten
Veranstaltungen 2 oder 3: 1 Punkt;

2) Vergleichbarkeit der benannten Referenzen im Hinblick auf die zu
erbringende Leistung: Führt die Wertung der Teilnahmeanträge gemäß
Ziffer 1 dazu, dass mehr als 5 Bewerber zur Angebotsabgabe aufgefordert
werden müssten, so erfolgt die Auswahl der fünf Bewerber, die
aufgefordert werden, danach, welcher Bieter im Hinblick auf die
Vergleichbarkeit der von ihm benannten Referenzen zu den zu
erbringenden Leistungen die beste Leistungserbringung erwarten lässt.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Bestätigung des Bewerbers über die Eintragung in ein Berufs- oder
Handelsregister oder sonstiger Nachweis über die erlaubte
Berufsausübung in dem Staat, in dem der Bewerber niedergelassen ist
(Form Eigenerklärung oder Nachweis).
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1) Bestätigung, dass eine Berufs- und Betriebshaftpflichtversicherung
für Personen- und Sachschäden in Höhe von mindestens 3 Mio. EUR und für
Vermögensschäden in Höhe von mindestens EUR 500.000 (zweifach maximiert
pro Jahr) besteht oder dass der Bieter im Auftragsfall bereit ist, eine
Versicherung entsprechend der hier und in der Bekanntmachung
getroffenen Vorgaben abzuschließen (Versicherungserklärung"), Form:
Eigenerklärung oder Nachweis;

2) Angabe des Gesamt-Jahresumsatzes jeweils getrennt für die letzten 3
abgeschlossenen Geschäftsjahre, soweit vorhanden, Form: Eigenerklärung;

3) Angabe des Jahresumsatzes mit vergleichbaren Leistungen jeweils
getrennt für die letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre, soweit
vorhanden, Form: Eigenerklärung. Vergleichbar sind die Leistungen, wenn
der Bieter Leistungen in den folgenden Leistungsbereichen (LB)
vollständig erbracht hat:

LB 1: Planung von Veranstaltungen und/oder Kampagnen;

LB 2: Operative Durchführung von Veranstaltungen und/oder Kampagnen;

LB 3: Nachbereitung von Veranstaltungen und/oder Kampagnen.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Versicherungserklärung.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Angabe zu Referenzen über ausgeführte vergleichbare Aufträge in den
letzten 3 Kalenderjahren, Form: Eigenerklärung. Die Referenzen müssen
in Art, Umfang und Schwierigkeit mit der zu vergebenden Leistung
vergleichbar sein. Vergleichbar sind die Leistungen, wenn der Bieter
Leistungen in allen nachfolgend genannten Leistungsbereichen (LB)
vollständig erbracht hat:

LB 1: Planung von Veranstaltungen und/oder Kampagnen;

LB 2: Operative Durchführung von Veranstaltungen und/oder Kampagnen;

LB 3: Nachbereitung von Veranstaltungen und/oder Kampagnen.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Vorlage mindestens einer Referenz über die Erbringung aller in der
Bekanntmachung genannten Leistungsbereiche, wobei der Bieter bei dem
Referenzauftrag bzw. den Referenzaufträgen alle 3 Leistungsbereiche bei
mindestens 2 Großveranstaltungen (mehr als 500 Teilnehmer) im Bereich
der politischen Erwachsenenbildung erbracht haben muss.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Nichtoffenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 08/04/2019
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 07/03/2019
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXP4YFLY8LW
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Bundes
Villemombler Str. 76
Bonn
53123
Deutschland
E-Mail: [6]vk@bundeskartellamt.bund.de

Internet-Adresse: [7]www.bundeskartellamt.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein.

Der Antrag ist unzulässig, soweit:

1) Der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2
bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4) Mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit
des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt
unberührt.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
07/03/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:Mario.Burow@freiheit.org?subject=TED
2. http://www.freiheit.org/
3. http://www.freiheit.org/
4. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YFLY8LW/documents
5. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YFLY8LW
6. mailto:vk@bundeskartellamt.bund.de?subject=TED
7. http://www.bundeskartellamt.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau