Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Salzgitter - Veranstaltung von Ausstellungen, Messen und Kongressen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019031209382377638 / 115151-2019
Veröffentlicht :
12.03.2019
Angebotsabgabe bis :
15.04.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
79950000 - Veranstaltung von Ausstellungen, Messen und Kongressen
79416000 - Öffentlichkeitsarbeit
79956000 - Organisation von Messen und Ausstellungen
DE-Salzgitter: Veranstaltung von Ausstellungen, Messen und Kongressen

2019/S 50/2019 115151

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Bundesamt für kerntechnische Entsorgungssicherheit
Willy-Brandt-Straße 5
Salzgitter
38226
Deutschland
Kontaktstelle(n): Z 6 Vergabe
E-Mail: [1]vergabestelle@bfe.bund.de
NUTS-Code: DE912

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.bfe.bund.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=244513
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=244513
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde
einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen
I.5)Haupttätigkeit(en)
Umwelt

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Erbringung von Dienstleistungen für die
Öffentlichkeitsarbeit/Öffentlichkeitsbeteiligung des BfE: Betreuung
Mobile Endlagerausstellung (Infocontainer): Ladenbau, Technischer
Support, Durchführung
Referenznummer der Bekanntmachung: 0047/19
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
79950000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Das BfE benötigt für die Erbringung von Dienstleistungen bei der
aufsuchenden Öffentlichkeitsarbeit und -beteiligung des BfE im Rahmen
der Standortauswahl für das Endlager für hochradioaktive Abfälle einen
externen Dienstleister. Zentrales Standbein der Öffentlichkeitsarbeit
des BfE im Bereich der Endlagerung ist die Mobile Endlagerausstellung
(Infocontainer).

Die Leistung umfasst den Transport, den Betrieb und die Bewachung einer
mobilen Ausstellung einschließlich aller dazugehörigen Vor- und
Nacharbeiten sowie die notwendigen logistischen und technischen
Nebenleistungen.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
79416000
79956000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE912
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Das BfE benötigt für die Erbringung von Dienstleistungen bei der
aufsuchenden Öffentlichkeitsarbeit und -beteiligung des BfE im Rahmen
der Standortauswahl für das Endlager für hochradioaktive Abfälle einen
externen Dienstleister.

Zentrales Standbein der Öffentlichkeitsarbeit des BfE im Bereich der
Endlagerung ist die Mobile Endlagerausstellung (Infocontainer). Mit der
jährlich an ca. 10 Orten stattfindenden mobilen Ausstellung zur
Endlagerung radioaktiver Abfälle in Deutschland stellt das BfE in 2
Infocontainern die wesentlichen Grundlagen, Zusammenhänge und
Herausforderungen der Endlagerung und der 2017 begonnenen Suche nach
einem Standort für die Endlagerung hochradioaktiver Abfälle dar.

Das BfE unterhält derzeit 2 Infocontainer, die vom derzeitigen
Dienstleister des BfE untergebracht sind. 2017 und 2018 wurden die
Infocontainer im Rahmen der jeweiligen Deutschlandtouren des BfE zur
Standortauswahl für das Endlager für hochradioaktive Abfälle an 17
Standorten für jeweils 2 bis 4 Tage eingesetzt. Nach Zuschlagserteilung
müssen die Infocontainer in Absprache mit dem BfE und dem derzeitigen
Dienstleister vom neuen Dienstleister übernommen werden.

Die Leistung umfasst den Transport, den Betrieb und die Bewachung einer
mobilen Ausstellung einschließlich aller dazugehörigen Vor- und
Nacharbeiten sowie die notwendigen logistischen und technischen
Nebenleistungen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/05/2019
Ende: 30/04/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der AG ist bis zum Ablauf der genannten Vertragsdauer berechtigt, den
Vertrag einmal um ein Jahr zu verlängern (Option). Eine Verpflichtung,
diese Option auszuüben, besteht jedoch nicht. Im Fall der
Inanspruchnahme der Verlängerungsoption erfolgt eine gesonderte
schriftliche Beauftragung.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Der Bieter hat das Nichtvorliegen von Ausschlussgründen nach §§123,124
GWB in Form einer Eigenerklärung zu erklären (Formular der
Vergabeunterlagen Eigenerklärung zu §123, 124 GWB).

Nachweis über den Abschluss einer branchenüblichen
Haftpflichtversicherung für Sach-, Personen- und Vermögensschäden mit
einer aktuellen Gültigkeit.

Nachweis über die Mitgliedschaft im nationalen (FAMAB) oder
internationalen (IFES) Fachverband für Standbauunternehmen.

Die jeweiligen Ansprechpartner des AN müssen in Wort und Schrift der
deutschen Sprache mächtig sein.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Für die im Rahmen dieses Auftrages zu erbringenden Leistungen sind
bestimme Voraussetzungen zu erfüllen (Fachkunde, Leistungsfähigkeit,
Zuverlässigkeit und Gesetzestreue). Weitere Einzelheiten diesbezüglich
sind den Eignungs- und Wertungskriterien zu entnehmen.

Der Auftraggeber erwartet, dass die Fertigungstiefe sich auf die
grundlegenden Leistungen (Gestaltung, Messe-/und Ladenbau, Technik)
erstreckt.

Der Bieter muss eine eigene Werkstatt/Produktion unterhalten und eine
eigene Kreativabteilung führen und nicht nur fremde Entwürfe ausführen
sowie einen großen Pool an Mietbauteilen und Sonderbauteilen besitzen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Im Rahmen der Eignungsfeststellung werden für die
Fachkunde/Leistungsfähigkeit folgende Kriterien abgefragt:

1) Qualifikation (Ausschlusskriterium);

2) Markterfahrung (Ausschlusskriterium);

3) Erreichbarkeit (Ausschlusskriterium);

4) Stellvertretung (Ausschlusskriterium);

5) Nachweis von 3 Referenzprojekten (Bewertungskriterium).

Zu 1. Qualifikationen der Projektleitung in Bezug auf mobile
Ausstellungen/Roadshows:

Der Nachweis der Qualifikation der Projektleitung im Bereich Messe- und
Ladenbau erfolgt über einen ausführlichen Lebenslauf. Alternativ werden
10 Jahre Berufserfahrung anerkannt.

Weiterhin ist der Nachweis der Fähigkeit, folgende Gewerke zu
erbringen, erforderlich:

Messebau/Tischlerei oder entsprechend,

Gestaltungskompetenz,

Veranstaltungsorganisation, Logistikkompetenz,

Elektroinstallation bzw. IT-Technik.

Die o. g. Nachweise sind schriftlich, evtl. mit Grafiken, Skizzen und
dergleichen, im Angebot darzustellen.

Zu 2. Markterfahrung:

Der Bieter sollte mindestens 10 Jahre Markterfahrung im Messebau
vorweisen können. Hierfür wird das Gründungsjahr der Firma bzw. die
Markterfahrung der Projektleitung zugrunde gelegt.

Zu 3. Erreichbarkeit (Eigenerklärung im Angebot):

Für die Vorbereitung und insbesondere die Durchführung der
Containertour innerhalb Deutschlands ist eine ständige telefonische
Erreichbarkeit werktags von 07.00 bis 17.00 Uhr zu gewährleisten. An
allen Ausstellungstagen (inkl. Auf- und Abbau) ist eine telefonische
Erreichbarkeit (auch an Sonn- und Feiertagen) von 07.00 bis 19.00 Uhr
erforderlich.

Zu 4. Stellvertretung (Eigenerklärung im Angebot):

Im Falle von Abwesenheit der Projektleitung muss eine Stellvertretung
für das BfE ansprechbar sein.

Während der Durchführung der Containertour innerhalb Deutschlands muss
neben der Projektleitung eine dauerhafte Stellvertretung in Abwesenheit
der Projektleitung geregelt sein.

Zu 5. Nachweis von 3 Referenzprojekten:

Der Nachweis erfolgt durch Auflistung von Auftraggebern (inkl.
Ansprechpartnern und Kontaktdaten), Auftragsgegenstand, Produkt,
Produktbeschreibung, finanziellem Auftragsvolumen, Bearbeitungszeit.

Als Referenzprojekte sind vorzulegen:

3 Gestaltungsunterlagen von bisher entwickelten Ladenbauten bzw.
Messeständen der letzten fünf Jahre für mittelständische Unternehmen
und öffentliche Auftraggeber in Form von Fotografien, Zeichnungen
(Grundriss und Seitenansicht) und einer Kurzbeschreibung der jeweiligen
Aufgabe. Sie sollen in Wanderausstellungen eingesetzt worden sein. Bei
vorgegebenen Besonderheiten der Aufgabenstellung sind diese mit zu
benennen. Das BfE verpflichtet sich, diese Unterlagen ausschließlich
zur Prüfung der Eignung des Bieters zu nutzen und sämtliche Rechte zu
wahren.

Bewertungsgrundlage (max. 60 Punkte; Max. 4 Punkte pro Referenz, insg.
12 Punkte):

Räumliche Aufteilung/Wirkung: Ist die räumliche Aufteilung und Wirkung
des Referenzprojektes der zugrundeliegenden Aufgabe angemessen?

Design:

Entspricht das Design des Referenzprojektes den Anforderungen an
modernen Messe-/Ladenbau?

Vermittelt das Design des Referenzprojektes den Eindruck einer
innovativen Lösung der gestellten Aufgabe?

Handwerkliche Qualität: Erfüllt das Referenzprodukt hohe qualitative
Ansprüche hinsichtlich der Materialauswahl, Funktionalität und
Langlebigkeit in Bezug auf die gestellte Aufgabe?

Einsatz unterschiedlicher Elemente und Module: Ist das Referenzprodukt
vielseitig hinsichtlich der eingesetzten Module und Elemente des
modernen Messe- und Ladenbaus?

Sofern ein Ausschlusskriterium seitens des Bieters nicht erfüllt wird,
erfolgt der Ausschluss des Angebotes wegen nicht vorhandener Eignung.
Beim Bewertungskriterium muss eine Mindestpunktzahl von 50 Punkten
erreicht werden, andernfalls erfolgt ebenfalls der Ausschluss des
Angebotes.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 15/04/2019
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 15/07/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 15/04/2019
Ortszeit: 10:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Bundeskartellamt Vergabekammer des Bundes
Villemombler Straße 76
Bonn
53123
Deutschland
Telefon: +49 228-94990
Fax: +49 228-9499400
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
07/03/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:vergabestelle@bfe.bund.de?subject=TED
2. http://www.bfe.bund.de/
3. https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=244513
4. https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=244513

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau