Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Düsseldorf - Gutachterische Tätigkeit
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019031209335777468 / 114981-2019
Veröffentlicht :
12.03.2019
Angebotsabgabe bis :
09.04.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
71319000 - Gutachterische Tätigkeit
DE-Düsseldorf: Gutachterische Tätigkeit

2019/S 50/2019 114981

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Universitätsklinikum Düsseldorf
Moorenstraße 5
Düsseldorf
40225
Deutschland
Kontaktstelle(n): Submissionsstelle
Telefon: +49 211-8116208
E-Mail: [1]Submission@med.uni-duesseldorf.de
Fax: +49 21181-19694
NUTS-Code: DEA11

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.uniklinik-duesseldorf.de/
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/CXPNYBBYVRA/document
s
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/CXPNYBBYVRA
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Fachgutachterliche Begleitung Schadstoffsanierung - Sanierung
MNR-Klinik
Referenznummer der Bekanntmachung: MNR-021
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71319000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Im Zuge der Sicherstellung der Betriebssicherheit der MNR Klinik finden
Sanierungsarbeiten im gesamten Gebäudekomplex statt.

Eine Ebene im Bettenhaus besteht i.d.R. aus zwei Stationen, die
nacheinander saniert werden. Die Ebenenbezeichnung ist nur
exemplarisch.

Ebene A beinhaltet die vollständige Entkernung einer Station. Der
andere wird in Teilen saniert.

Ebene B-D werden in Teilen saniert.

Bei allen Stationen sind mit bekannten Schadstoffe wie Asbest, KMF und
Schimmelsporen zu rechnen.

Neben den Stationssanierungen werden im gesamten Gebäudekomplex
Teilmaßnahmen zur Umsetzung des Brandschutzkonzeptes im laufenden
Klinikbetrieb durchgeführt. Diese sind ebenfalls fachgutachterlich in
Ihrer Umsetzung zu begleiten.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA11
Hauptort der Ausführung:

Universitätsklinikum Düsseldorf Moorenstraße 5, 40225 Düsseldorf
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Leistungsumfang gemäß Honorarmatrix:

Im Rahmen von Untersuchungen im Bereich der Gebäude auf dem Gelände des
Universitätsklinikum Düsseldorf, wurden im Bereich der MNR-Klinik an
Leichtbautrennwänden aus Gipskartonplatten sowie in Abhangdecken und an
Kabelbühnen und deren Umfeld asbesthaltige Spachtelmassen festgestellt.
Im Zuge der Sanierung des Gebäudes wurden bereits Sanierung- und
Rückbaukonzepte erstellt und sind zu beachten (Die Dokumente sind nicht
Bestandteil der Veröffentlichung, können aber bei Bedarf zugeschickt
werden).

Während der Sanierungsarbeiten ist eine fachgutachterliche Begleitung
notwendig.

Die Beauftragung erfolgt in jährlichen Zyklen analog zur
Fördermittelbereitstellung. Ein Rechtsanspruch auf Beauftragung von
Leistungen aus folgenden Zyklen (Bauabschnitten) besteht nicht. Der
Auftragnehmer ist verpflichtet, diese weiteren Leistungen zu erbringen,
wenn der Auftraggeber sie ihm überträgt. Aus der stufenweise
Beauftragung und evtl. nicht Beauftragung von einzelnen Teilleistungen
kann der Auftragnehmer keine Erhöhung seines Honorars ableiten. Erster
Bauabschnitt voraussichtlich Juni 19.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 13/05/2019
Ende: 31/12/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Angaben zum Unternehmen, Sitz, Gegenstand, Rechtsform, Gründungsjahr;
Nachweis der Eintragung in das Berufs- oder Handelsregister des Sitzes
oder Wohnsitzes nach Maßgabe der Rechtsvorschriften des
Mitgliedsstaates, in dem der Bieter ansässig ist (Handelsregisterauszug
oder vergleichbar),

Nachweis der Anmeldung bei der Berufsgenossenschaft (ersatzweise
Eigenerklärung des Bewerbers),

Erklärung des Bieters, dass über sein Vermögen nicht das
Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzlich geregeltes
Verfahren eröffnet oder die Eröffnung beantragt worden ist oder der
Antrag mangels Masse abgelehnt wurde,

Erklärung des Bieters, dass sein Unternehmen sich nicht in
Liquidation befindet,

Erklärung des Bieters, dass er nachweislich keine schwere Verfehlung
begangen hat, die seine Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellt,

Erklärung des Bieters, dass er im Vergabeverfahren vorsätzlich keine
unzutreffenden Erklärungen in Bezug auf seine Fachkunde,
Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit abgegeben hat,

Nachweis (ersatzweise Eigenerklärung des Bieters) der ordnungsgemäßen
Erfüllung der Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben
(Bescheinigung des Finanzamtes) sowie der Beiträge zur gesetzlichen
Sozialversicherung (Bescheinigung der zuständigen
Krankenkasse/Einzugsstelle),

Nachweis einer Bietriebshaftpflichtversicherung.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Angaben über Umsatz in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren,
soweit es Bauleitungen und Leistungen betrifft, die vergleichbar sind,
unter Einschluss des Anteils, der mit anderen Unternehmen gemeinsam
ausgeführten Leistungen.

Zusätzliche Eignungskriterien der Bieter:

Asbestsachkundige gem. TRGS 519

Sachkundenachweis gem. TRGS 521 (KMF)
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Asbestsachkundige gem. TRGS 519

Sachkundenachweis gem. TRGS 521 (KMF)
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Referenzen über die Ausführung von Leistungen in den letzten 3
Geschäftsjahren, die mit der zu vergebenen Leistung vergleichbar sind
(Auftragswert in EUR netto, Name des Kunden sowie Name und
Telefonnummer des jeweiligen Ansprechpartners).
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 09/04/2019
Ortszeit: 11:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 10/05/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 09/04/2019
Ortszeit: 11:00
Ort:

UKD Submissionsstelle

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXPNYBBYVRA
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Rheinland c/o Bezirksregierung Köln
Zeughausstraße 2-10
Köln
50667
Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
07/03/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:Submission@med.uni-duesseldorf.de?subject=TED
2. http://www.uniklinik-duesseldorf.de/
3. https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/CXPNYBBYVRA/documents
4. https://www.evergabe.nrw.de/VMPSatellite/notice/CXPNYBBYVRA

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau