Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Leipzig - Werbe- und Marketingdienstleistungen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019031115275676128 / 113653-2019
Veröffentlicht :
11.03.2019
Angebotsabgabe bis :
n.ow.Unkn
Dokumententyp : Zuschlagsbekanntmachung Konzession
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Produkt-Codes :
79340000 - Werbe- und Marketingdienstleistungen
DE-Leipzig: Werbe- und Marketingdienstleistungen

2019/S 49/2019 113653

Zuschlagsbekanntmachung Konzession

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/23/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Stadt Leipzig/Verkehrs- und Tiefbauamt
Prager Straße 118-120
Leipzig
04317
Deutschland
Kontaktstelle(n): Frau Karina Lukasczyk
E-Mail: [1]werbekonzession@leipzig.de
NUTS-Code: DED51

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.leipzig.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Ausschreibung einer Dienstleistungskonzession für ein exklusives
Werberecht auf öffentlichen und zum Teil fiskalischen Flächen der Stadt
Leipzig
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
79340000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Stadt Leipzig überträgt im Rahmen des rechtlich Zulässigen dem
Konzessionär das ausschließliche Recht zur Werbung auf öffentlichen und
zum Teil fiskalischen Flächen für konkret benannte Werbeträgerarten.
Gegenstand der Konzession sind die Beschaffung, der Aufbau und der
Betrieb von mindestens 670 Fahrgastunterständen. Ggf. optional
Beschaffung, Aufbau und Betrieb von bis zu 20 Toiletten sowie
Nachbestellung von FGU. Mindestanforderung war eine Klausel zum Erwerb
der Fahrgastunterstände durch die Stadt bei Vertragsende.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Diese Konzession ist in Lose aufgeteilt: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 100 000 000.00 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DED51
Hauptort der Ausführung:

Stadt Leipzig
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Es sind die folgenden Werbeträger von der Ausschreibung exklusiv
umfasst:

bis zu 70 City-Light-Board/Mega-Light-Anlagen für hinterleuchtete
Plakate auch auf Monofuß, im Querformat, auch mit beidseitigen
Plakatwechslervorrichtungen für maximal 3 Plakate pro Seite im
18/1-Format,

bis zu 10 City-Stars (Großfläche auf Monofuß mit geklebter Werbung im
Querformat) im 18/1-Format,

bis zu 50 geklebte Großflächen (unbeleuchtet oder beleuchtet im
Querformat) im 18/1-Format,

bis zu 75 City-Light-Säulen (für hinterleuchtete Plakate durchgehend
rund, Hochformat, ohne Wechsler, 8/1-Format, auch drehbar),

City-Light-Poster Vitrinen (CLP-Vitrine) für hinterleuchtete Plakate,
Hochformat im 4/1-Format mit Plakatwechslervorrichtung mit max. 3
Plakaten je Plakatwechslervorrichtung, davon bis zu 300 freistehende
Stadtinformationsanlagen und eine City-Light-Poster Vitrine je
Fahrgastunterstand (FGU) an den FGU, bei denen eine Anbringung einer
CLP-Vitrine oder einer ausgelagerten CLP-Vitrine gemäß
Ausschreibungsunterlagen möglich ist. Insgesamt können bis zu 150
CLP-Vitrinen aus den FGU entsprechend den Vorgaben der Ausschreibung
ausgelagert werden,

bis zu 40 digitale Screens (ein- oder zweiseitig) (in Summe).

Davon bis zu 20 Screens 9 m^2 oder ca. 10,5 m^2, auf Monofuß im
Querformat (jeweils gegen Reduzierung einer
City-Light-Board-/Mega-Light- Anlage im Verhältnis 1:1);

Davon bis zu 20 Screens ca. 70- oder 80- bis ca. 84-Zoll-Bildschirme,
freistehend, Hochformat (jeweils gegen Reduzierung einer CLP-Vitrine
(Stadtinformationsanlagen) im Verhältnis 1:1).

Der Außenwerber ist zudem berechtigt und verpflichtet, folgende
Werbeträger zu errichten und zu betreiben:

670 Fahrgastunterstände (FGU) laut Ausschreibungsunterlagen an den
dort bezeichneten Standorten (Basisstandorte FGU) sowie weitere FGU
an Zusatzstandorten laut Ausschreibungsunterlagen (Zusatzstandorte
FGU),

30 Stadtinformationsanlagen (SIA), Hochformat im 4/1-Format, nicht
digital, ggf. mit Plakatwechslervorrichtung nur auf einer Seite für bis
zu 3 Plakate, die andere Seite ist mit jeweils einem Stadtplan, der von
der Stadt zur Verfügung gestellt wird, zu belegen. Diese SIAs sind eine
Teilmenge der oben aufgeführten 300 Stadtinformationsanlagen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die Konzession wird vergeben auf der Grundlage der nachstehenden
Kriterien:
* Kriterium: Anzahl Fahrgastunterstände

* Kriterium: Festpreis für Verzicht je Fahrgastunterstand
(Investition, Aufbau, Betrieb) in EUR

* Kriterium: Design und Stadtbildförderung gemäß Werbekonzept

* Kriterium: Akzeptanz des vorgegebenen Vertragswerkes

II.2.7)Laufzeit der Konzession
Beginn: 01/07/2019
Ende: 30/06/2034
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Vergabeverfahren mit vorheriger Veröffentlichung einer
Konzessionsbekanntmachung
IV.1.11)Hauptmerkmale des Vergabeverfahrens:
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: [3]2017/S 180-369581

Abschnitt V: Vergabe einer Konzession
Bezeichnung des Auftrags:

Ausschreibung einer Dienstleistungskonzession für ein exklusives
Werberecht auf öffentlichen und zum Teil fiskalischen Flächen der Stadt
Leipzig
Eine Konzession/Ein Los wurde vergeben: ja
V.2)Vergabe einer Konzession
V.2.1)Tag der Entscheidung über die Konzessionsvergabe:
22/02/2019
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 3
Die Konzession wurde an einen Zusammenschluss aus
Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Konzessionärs
RBL Media GmbH
Benzstraße 5
Hückelhoven
41836
Deutschland
NUTS-Code: DEA29
Der Konzessionär ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert der Konzession und zu den wesentlichen
Finanzierungsbedingungen (ohne MwSt.)
Gesamtwert der Konzession/des Loses: 100 000 000.00 EUR
Weitere für den Wert der Konzession relevante Einzelheiten gemäß
Artikel 8 Absatz 3 der Richtlinie:

Der genaue Wert wird wegen Geschäfts- und Betriebsgeheimnissen nicht
veröffentlicht (siehe auch II.1.7).

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Das Verfahren erfolgte in Anlehnung an die Vorschriften der
Vergabeverordnung zum Ablauf des Verhandlungsverfahrens ohne
vorgeschalteten Teilnahmewettbewerb.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Sachsen
Braustraße 2
Leipzig
04107
Deutschland
Fax: +49 3419771049
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ein Nachprüfungsantrag nach § 160 GWB ist unzulässig, soweit

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2
bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit
des Vertrages nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2
bleibt unberührt.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
07/03/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:werbekonzession@leipzig.de?subject=TED
2. http://www.leipzig.de/
3. https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:369581-2017:TEXT:DE:HTML

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau