Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Ingolstadt - Niederflurbusse
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019031115233475971 / 113503-2019
Veröffentlicht :
11.03.2019
Angebotsabgabe bis :
12.04.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
34121400 - Niederflurbusse
34121200 - Gelenkbusse
DE-Ingolstadt: Niederflurbusse

2019/S 49/2019 113503

Auftragsbekanntmachung Sektoren

Lieferauftrag
Legal Basis:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Stadtbus Ingolstadt GmbH
Hindenburgstraße 1
Ingolstadt
85057
Deutschland
Kontaktstelle(n): Stadtbus Ingolstadt GmbH
Telefon: +49 84130546417
E-Mail: [1]korbinian.rasshofer@stadtbus-ingolstadt.de
Fax: +49 84130546411
NUTS-Code: DE211

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.stadtbus-ingolstadt.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]www.vergabe.bayern.de
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]www.vergabe.bayern.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
Im Rahmen der elektronischen Kommunikation ist die Verwendung von
Instrumenten und Vorrichtungen erforderlich, die nicht allgemein
verfügbar sind. Ein uneingeschränkter und vollständiger direkter Zugang
zu diesen Instrumenten und Vorrichtungen ist gebührenfrei möglich
unter: [5]www.vergabe.bayern.de
I.6)Haupttätigkeit(en)
Städtische Eisenbahn-, Straßenbahn-, Oberleitungsbus- oder Busdienste

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Lieferung von bis zu 30 Stück Niederflur-Linienomnibussen
Referenznummer der Bekanntmachung: SBI-003-2019
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
34121400
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Lieferung von bis zu 30 St. Niederflur-Linienomnibusse.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 9 700 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
Maximale Anzahl an Losen, die an einen Bieter vergeben werden können: 2
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Lieferung von Standardlinienbussen
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
34121400
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE211
Hauptort der Ausführung:

Ingolstadt
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Standardlinienbusse mit einer minimalen Länge von 12 m und einer
maximalen Länge von 12,20 m.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 11/06/2019
Ende: 31/03/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Lieferung von Gelenkbussen mit normaler Länge
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
34121200
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE211
Hauptort der Ausführung:

Ingolstadt
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Niederflur-Gelenkbusse mit einer minimalen Länge von 18,00 Meter und
einer maximalen Länge von 18,20 m.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 11/06/2019
Ende: 31/03/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Lieferung von Gelenkbussen mit größerer Länge
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
34121200
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE211
Hauptort der Ausführung:

Ingolstadt
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Niederflur-Gelenkbusse mit einer Länge von 18,75 m.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 11/06/2019
Ende: 31/03/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Einzureichen sind entsprechende Bescheinigungen oder Eigenerklärungen
über das Nichtvorliegen der Ausschlussgründe nach § 124 Abs.1 GWB. Eine
Eigenerklärung über das Nichtvorliegen der in § 123 Abs. 1 GWB
genannten Ausschlussgründe. Ein Auszug aus dem Handelsregister bzw.
einem gleichwertigen Register des Herkunftslandes. Der Auszug darf
nicht älter als drei Monate sein. Die Fachkunde, Leistungsfähigkeit und
Zuverlässigkeit (Eignung) ist durch Formblatt 124 oder die einheitliche
europäische Eigenerklärung (EEE) zu belegen.

Bedient sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrags der Fähigkeiten
anderer Unternehmen, ist das Formblatt 124 bzw. die einheitliche
europäische Eigenerklärung (EEE) auch für diese anderen Unternehmen
vorzulegen. Das Formblatt 124 ist Teil der Vergabedokumente und auf der
Vergabeplattform beim Vergabeverfahren unter der Maßnahmennummer
SBI-003-2019 abrufbar.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.4)Objektive Teilnahmeregeln und -kriterien
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.1.6)Geforderte Kautionen oder Sicherheiten:
III.1.7)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder
Hinweise auf Vorschriften, in denen sie enthalten sind:

Siehe hierzu die besonderen- und die zusätzlichen Vertragsbedingungen
in den Auftragsunterlagen.
III.1.8)Rechtsform, die die Unternehmensgruppe, der der Auftrag erteilt
wird, haben muss:

Unternehmensgruppen bzw. Bietergemeinschaften haben einen Vertreter zu
benennen und eine von allen Teilnehmern der Unternehmensgruppe bzw.
Bietergemeinschaft unterzeichnete Erklärung abzugeben, in welcher:

die Bildung der gemeinsamen Auftragsabwicklung festgelegt wird,

alle Mitglieder bzw. alle Teileinheiten aufgeführt sind und ein
bevollmächtigter Vertreter benannt ist,

festgelegt ist, dass alle Teileinheiten bzw. Mitglieder als
Gesamtschuldner haften.

Von jedem Mitglied der Unternehmensgruppe bzw. der Bietergemeinschaft
sind Gründe für das Zusammenwirken anzugeben. Es muss insbesondere
dargetan werden, inwieweit die gemeinsame Angebotsabgabe keine
Wettbewerbsbenachteiligung nach sich zieht. Von jedem Mitglied der
Unternehmensgruppe bzw. Bietergemeinschaft sind Gründe zu benennen, die
bei genereller Beteiligungsfähigkeit dagegen sprechen, sich alleine um
den Auftrag zu bewerben.
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Siehe Dokument 631 und Dokument 800 der Auftragsunterlagen.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 12/04/2019
Ortszeit: 23:59
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 11/06/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 15/04/2019
Ortszeit: 10:45

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bieteranfragen mögen bis spätestens 6 Werktage vor Ablauf der
Angebotsfrist gestellt werden, um sicher stellen zu können, dass allen
Bietern die Antwort auf diese Bieternachfrage rechtzeitig zur Verfügung
gestellt werden kann,

Die Vergabeunterlagen stehen frei zugänglich auf der Vergabeplattform
[6]www.vergabe.bayern.de zur Verfügung. Die Maßnahmennummer lautet:
SBI-LL-003, die Vergabenummer lautet: SBI-003-2019,

Eventuelle Änderungen der Vergabeunterlagen während des Verfahrens
werden auf der genannten Vergabeplattform publiziert. Bieter mögen
daher regelmäßig die Veröffentlichung auf Änderungen hin überprüfen,

Bereits abgegebene Angebote können bis zum Ende der Angebotsfrist
schriftlich zurück gezogen werden und ggf. durch ein neues Angebot
ersetzt werden.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Regierung von Oberbayern, Vergabekammer Südbayern
München
80534
Deutschland
Telefon: +49 8921762411
Fax: +49 8921762847

Internet-Adresse:
[7]https://www.regierung.oberbayern.bayern.de/behoerde/mittelinstanz/ve
rgabekammer/
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Stadtbus Ingolstadt GmbH
Hindenburgstraße 1
Ingolstadt
85057
Deutschland
Telefon: +49 84130546419
E-Mail: [8]sekretariat@stadtbus-ingolstadt.de
Fax: +49 84130546411

Internet-Adresse: [9]www.stadtbus-ingolstadt.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
06/03/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:korbinian.rasshofer@stadtbus-ingolstadt.de?subject=TED
2. http://www.stadtbus-ingolstadt.de/
3. http://www.vergabe.bayern.de/
4. http://www.vergabe.bayern.de/
5. http://www.vergabe.bayern.de/
6. http://www.vergabe.bayern.de/
7. https://www.regierung.oberbayern.bayern.de/behoerde/mittelinstanz/vergabekammer/
8. mailto:sekretariat@stadtbus-ingolstadt.de?subject=TED
9. http://www.stadtbus-ingolstadt.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau