Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Freiberg - Speichermedien
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019031114383674424 / 111954-2019
Veröffentlicht :
11.03.2019
Angebotsabgabe bis :
08.04.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
30234000 - Speichermedien
30234600 - Flashspeicher
51610000 - Installation von Computern und Datenverarbeitungsanlagen
72250000 - Systemdienstleistungen und Unterstützungsdienste
DE-Freiberg: Speichermedien

2019/S 49/2019 111954

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Landratsamt Mittelsachsen, Abteilung Interner Service, Zentrale Dienste
Frauensteiner Str. 43
Freiberg
09599
Deutschland
Telefon: +49 37317993339
E-Mail: [1]vergabestelle@landkreis-mittelsachsen.de
Fax: +49 37317993363
NUTS-Code: DED43

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.landkreis-mittelsachsen.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]www.evergabe.de/unterlagen
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]www.evergabe.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Beschaffung Speichersystem Landkreis Mittelsachsen
Referenznummer der Bekanntmachung: ZD 2019/09
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
30234000
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Ziel des Vergabeverfahrens ist die Beschaffung und Integration neuer
Speichersysteme nebst zugehörigem Support zur Ablösung der
Bestandstechnik im Landkreis Mittelsachsen. Grund sind fehlende und
nicht erweiterbare Speicherkapazitäten, auslaufender und nur
unwirtschaftlich zu verlängernder Support sowie unwirtschaftliche
Lizenzbedingungen der seit 2013 im Einsatz befindlichen Bestandssysteme
und -Software. Die neue Lösung soll sowohl den derzeitigen
Speicher-Ressourcenbedarf abdecken als auch zukunftssicher und
erweiterbar sein. Weiterhin soll die vorhandene Spiegellösung, welche
per Falconstor realisiert wurde, abgelöst werden.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
30234600
51610000
72250000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DED43
Hauptort der Ausführung:

Landratsamt Mittelsachsen

Referat 1.1 Informationstechnik

Frauensteiner Str. 43

09599 Freiberg
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Im Überblick sind folgende Leistungen zu erbringen, welche in den
anschließenden Kapiteln in Verbindung mit dem Leistungsverzeichnis
näher ausgeführt werden:

Projektierung/Konzeption für die Inbetriebnahme der angebotenen
Lösung,

Lieferung der Systeme,

Integration (Installation & Konfiguration) der Systeme in die
IT-Systemlandschaft,

Erstellung/Lieferung der Dokumentation,

Einweisung des IT-Personals,

Funktionstests hinsichtlich Belastbarkeit, Ausfallverhalten und
Standardbetrieb und Demonstration der Betriebsbereitschaft,

Inbetriebnahme des Systems,

Erarbeitung eines Migrationskonzeptes der virtuellen Umgebung von
Alttechnik auf das Zielsystem.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 03/06/2019
Ende: 28/06/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Eigenerklärung des Bieters gemäß § 48 Abs. 4 und 5 VgV über das
Nichtvorliegen von Ausschlussgründen nach den §§ 123 und 124 GWB
(Anlage A),

Eigenerklärung des inländischen Bieters zur Eintragung in ein Berufs-
oder Handelsregister oder des ausländischen Bieters zur Eintragung in
ein vergleichbares Register (Anlage C),

Erklärung Bietergemeinschaft (Anlage D),

Erklärung des Bieters bzw. der Bevollmächtigten der
Bietergemeinschaft zum Einsatz von Nach- bzw.Subunternehmen (Anlage E).

Bei vorgesehenem Einsatz von Nach- bzw. Subunternehmen sind auf
Verlangen der Vergabestelle die Eigenerklärung Anlage F
(Verpflichtungserklärung) sowie die Anlagen A und C auch für die Nach-
bzw.Subunternehmen vorzulegen.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Eigenerklärung des Bieters (Referenzen/Umsätze/Zahl der
Beschäftigten) (Anlage B); Anlage B fordert spezielle Angaben zu:

1) Umsätzen;

2) Referenzen zu gleichartigen Leistungen in den letzten höchstens 3
Jahren;

3) Zahl der Beschäftigten.

Eigenerklärung des Bieters zur Haftpflichtversicherung (Anlage I).

Die Bestätigung des Versicherers wird spätestens 2 Wochen nach
wirksamer Erteilung des Zuschlags vorgelegt. [Nachweis der geforderten
Versicherungssummen durch Vorlage einer Versicherungsbestätigung bzw.
der Versicherungspolice (Kopie ausreichend)].

Bitte beachten: Das Einreichen einer Kopie einer Versicherungspolice
mit Ablaufdatum vor dem Ende der Angebotsfrist ist mit Einreichen einer
Kopie des aktuellen Einzahlungs-/Überweisungsbeleges für den
Gültigkeitsnachweis einer bestehenden Versicherung zu ergänzen.

Bei vorgesehenem Einsatz von Nach- bzw. Subunternehmen sind auf
Verlangen der Vergabestelle diese Erklärungen auch für Nach- bzw.
Subunternehmen vorzulegen.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Der Auftraggeber erwartet einen durchschnittlichen Netto-Jahresumsatz
für gleichartige Leistungen von mindestens 500 000,00 EUR.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Eigenerklärung des Bieters (Referenzen/Umsätze/Zahl der
Beschäftigten) (Anlage B),

Erklärung des Bieters zur Unternehmensdarstellung und
Herstellerzertifikat (Anlage H).

1) Unternehmensdarstellung:

Dem Angebot ist eine Unternehmensdarstellung des bietenden Unternehmens
beizufügen. Bei Bietergemeinschaften und Nachunternehmen müssen alle
Beteiligungsverhältnisse/Verbindungen und die vorgesehene
Aufgabenteilung der beteiligten Unternehmen beschrieben werden. Darüber
hinaus sind Anzahl und Orte der Niederlassungen aller beteiligten
Unternehmen in Deutschland anzugeben. Die Unternehmensdarstellung soll
es der Auftraggeberin ermöglichen, ein umfassendes Bild des Bieters
bzw. der Bietergemeinschaft zu gewinnen;

2) Herstellerzertifikat:

In Bezug auf den Ausschreibungsgegenstand wird erwartet, dass der
Bewerber spezielle Qualifizierungen des Herstellers der angebotenen
Storage-Lösung (Herstellerzertifizierungen, Herstellerautorisierungen,
Nachweise eines Partnerstatus oder vergleichbare Nachweise) als
autorisierter Lieferant und Installationsdienstleister beifügt.

Bei vorgesehenem Einsatz von Nach- bzw. Subunternehmen sind auf
Verlangen der Vergabestelle diese Erklärungen auch für Nach- bzw.
Subunternehmen vorzulegen.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Eigenerklärung des Bieters nach Mindestlohngesetz und
Arbeitnehmer-Entsendegesetz (Anlage G).

Bei vorgesehenem Einsatz von Nach- bzw. Subunternehmen ist auf
Verlangen der Vergabestelle diese Eigenerklärung auch für Nach- bzw.
Subunternehmen vorzulegen.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 08/04/2019
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/05/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 08/04/2019
Ortszeit: 13:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Entfällt

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Fragen und/oder Hinweise zu den Vergabeunterlagen sind nach Erhalt
dieser unverzüglich und bis spätestens 25.3.2019 ausschließlich
elektronisch (E-Mail, Telefax oder Vergabeplattform) zulässig.
Verwenden Sie hierzu die entsprechend angegebenen Kontaktdaten in der
Auftragsbekanntmachung bzw. den Vergabeunterlagen. Die Bekanntmachung
auf der TED-Website: [5]http://ted.europa.eu ist die einzig amtliche
Bekanntmachung. Die Vergabeunterlagen stehen frühestens ab 8.3.2019 auf
der Plattform eVergabe.de zur Verfügung (§40 Abs. 3VgV).
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
1. Vergabekammer des Freistaates Sachsen bei der Landesdirektion
Sachsen, DS Leipzig
Braustraße 2
Leipzig
04107
Deutschland
Telefon: +49 341977-3800
E-Mail: [6]post@lds.sachsen.de
Fax: +49 341977-1049

Internet-Adresse: [7]www.lds.sachsen.de
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zuwollen, kann ein
Nachprüfungsverfahren bei der.

Vergabekammer beantragt werden (§ 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 GWB).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
06/03/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:vergabestelle@landkreis-mittelsachsen.de?subject=TED
2. http://www.landkreis-mittelsachsen.de/
3. http://www.evergabe.de/unterlagen
4. http://www.evergabe.de/
5. http://ted.europa.eu/
6. mailto:post@lds.sachsen.de?subject=TED
7. http://www.lds.sachsen.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau