Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Berlin - Bauarbeiten
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019031114304774069 / 111588-2019
Veröffentlicht :
11.03.2019
Angebotsabgabe bis :
05.04.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Bauauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
45000000 - Bauarbeiten
45454100 - Mit Instandsetzungsarbeiten verbundene Arbeiten
DE-Berlin: Bauarbeiten

2019/S 49/2019 111588

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Gewobag Wohnungsbau-Aktiengesellschaft mbH
Alt-Moabit 101 A
Berlin
10559
Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentraler Einkauf
E-Mail: [1]einkauf@gewobag.de
NUTS-Code: DE3

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]https://my.vergabeplattform.berlin.de

Adresse des Beschafferprofils: [3]https://my.vergabeplattform.berlin.de
I.1)Name und Adressen
Gewobag WB Wohnen in Berlin GmbH
Alt-Moabit 101 A
Berlin
10559
Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentraler Einkauf
E-Mail: [4]einkauf@gewobag.de
NUTS-Code: DE3

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [5]https://my.vergabeplattform.berlin.de

Adresse des Beschafferprofils: [6]https://my.vergabeplattform.berlin.de
I.1)Name und Adressen
Gewobag PB Wohnen im Prenzlauer Berg GmbH
Alt-Moabit 101 A
Berlin
10559
Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentraler Einkauf
E-Mail: [7]einkauf@gewobag.de
NUTS-Code: DE3

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [8]https://my.vergabeplattform.berlin.de

Adresse des Beschafferprofils: [9]https://my.vergabeplattform.berlin.de
I.1)Name und Adressen
Gewobag KA GmbH & Co. KG
Alt-Moabit 101 A
Berlin
10559
Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentraler Einkauf
E-Mail: [10]einkauf@gewobag.de
NUTS-Code: DE3

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [11]https://my.vergabeplattform.berlin.de

Adresse des Beschafferprofils:
[12]https://my.vergabeplattform.berlin.de
I.1)Name und Adressen
Potsdamer Straße 148 GmbH & Co. KG
Alt-Moabit 101 A
Berlin
10559
Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentraler Einkauf
E-Mail: [13]einkauf@gewobag.de
NUTS-Code: DE3

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [14]https://my.vergabeplattform.berlin.de

Adresse des Beschafferprofils:
[15]https://my.vergabeplattform.berlin.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
Der Auftrag betrifft eine gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Der Zugang zu den Auftragsunterlagen ist eingeschränkt. Weitere
Auskünfte sind erhältlich unter:
[16]https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderI
d/platformId/2/tenderId/110806
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[17]https://my.vergabeplattform.berlin.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Wohnungswesen und kommunale Einrichtungen

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Rahmenvereinbarungen zu Leistungen der Schadenssanierung
Referenznummer der Bekanntmachung: 066-19
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45000000
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Der AG beabsichtigt, versicherte Schäden an seinem Wohnungsbestand ab
einer geschätzten Schadenssumme von 5 000,- EUR (netto) durch darauf
spezialisierte Dienstleister abarbeiten zu lassen. Dies umfasst auch
die hierbei anfallenden Management- und Abstimmungsleistungen,
insbesondere im Verhältnis zu Versicherungen und Mietern. Auftraggeber
des jeweiligen Einzelabrufs ist dabei stets nur die jeweils
bestandshaltende Eigentümerin der betroffenen Wohnungen.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
Maximale Anzahl an Losen, die an einen Bieter vergeben werden können: 3
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Gewobag 066-19 - Rahmenvereinbarungen zu Leistungen der
Schadenssanierung - Los 1
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45454100
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE3
Hauptort der Ausführung:

Berlin
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der AG beabsichtigt, versicherte Schäden an seinem Wohnungsbestand ab
einer geschätzten Schadenssumme von EUR 5.000,- (netto) durch darauf
spezialisierte Dienstleister abarbeiten zu lassen. Dies umfasst auch
die hierbei anfallenden Management- und Abstimmungsleistungen,
insbesondere im Verhältnis zu Versicherungen und Mietern. Auftraggeber
des jeweiligen Einzelabrufs ist dabei stets nur die jeweils
bestandshaltende Eigentümerin der betroffenen Wohnungen.

Los 1: Pankow

Summe von Anzahl Wohnungen 13.091

Summe von Anzahl Gewerbe 439

Summe von WoNuFl. 841.044,86

Anzahl Schäden/Maßnahmen ab EUR 5.000,- (netto) (Mittelwert 16/17) 35

Die Zusammenstellung der Gebietslose orientiert sich an der jeweiligen
Postleitzahl und deren Umgebung. Bei Hinzukäufen etc. werden die
jeweiligen Liegenschaften dem Los zugeschlagen, in dessen Bezirk die
Liegenschaft liegt.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2020
Ende: 31/12/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der AG hat das Recht, die Vertragslaufzeit durch einseitige Erklärung
zwei Mal um jeweils ein Jahr zu verlängern (Option). Das jeweilige
Optionsrecht des AG gilt als ausgeübt, wenn dem AN nicht spätestens 3
Monate vor Beginn des betreffenden Optionszeitraums ein Widerspruch des
AG gegen die Vertragsverlängerung zugeht.
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 99
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Die Gewobag wird jeden Auftragnehmer zur Angebotsabgabe/zu den
Verhandlungen auffordern, der auf der Grundlage der folgenden Kriterien
seine Eignung nachweisen konnte.

Mindestvoraussetzung für die positive Feststellung der Eignung ist
außerdem die Angabe zweier wertungsfähiger Referenzen (vgl. Ziffer
4.2.3.2 dieses Formblatts Teilnahmeantrag).

Der Bieter weist seine Eignung mit folgenden Erklärungen nach.

Die Gewobag behält sich die Prüfung der Eignung auf Grundlage der
jeweils angebotenen Lose vor. Bietet ein Bieter auf mehrere Lose an,
prüft die Gewobag dessen Eignung anhand des zu erbringenden
Leistungsumfangs.

Eine Projektreferenz ist grundsätzlich nur dann wertungsfähig, wenn sie
die folgenden Mindestbedingungen an die Vergleichbarkeit erfüllt:

Beschreibung der erbrachten Leistungen (Art und Umfang der zur
Beseitigung beauftragten Schäden)

Referenz umfasst mindestens 100 Einheiten

Angabe des Namens und der Adresse des Auftraggebers (AG) sowie
Benennung des Ansprechpartners beim AG,

Zeitraum der Leistungserbringung (Abschluss nicht vor 2014)

Rahmenvertragspartner: Wohnungsbauunternehmen, Hausverwaltungen,
(Rahmen-)Verträge mit Versicherern, Hotel(-ketten)
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Die Gewobag behält sich als Option vor, mit den als Auftragnehmern für
die Hauptleistung gebundenen Rahmenvereinbarungspartnern über deren
Einbindung als Backup-Partner zu verhandeln, vgl. Ziffer 2.2.2
Formblatt "Angebot".
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Gewobag 066-19 - Rahmenvereinbarungen zu Leistungen der
Schadenssanierung - Los 2
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45454100
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE3
Hauptort der Ausführung:

Berlin
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der AG beabsichtigt, versicherte Schäden an seinem Wohnungsbestand ab
einer geschätzten Schadenssumme von EUR 5.000,- (netto) durch darauf
spezialisierte Dienstleister abarbeiten zu lassen. Dies umfasst auch
die hierbei anfallenden Management- und Abstimmungsleistungen,
insbesondere im Verhältnis zu Versicherungen und Mietern. Auftraggeber
des jeweiligen Einzelabrufs ist dabei stets nur die jeweils
bestandshaltende Eigentümerin der betroffenen Wohnungen.

Los 2: Friedrichshain-Kreuzberg/Lichtenberg/Marzahn-Hellersdorf

Summe von Anzahl Wohnungen 7.268

Summe von Anzahl Gewerbe 385

Summe von WoNuFl. 516.770,71

Anzahl Schäden/Maßnahmen ab EUR 5.000,- (netto) (Mittelwert 16/17) 21

Die Zusammenstellung der Gebietslose orientiert sich an der jeweiligen
Postleitzahl und deren Umgebung. Bei Hinzukäufen etc. werden die
jeweiligen Liegenschaften dem Los zugeschlagen, in dessen Bezirk die
Liegenschaft liegt.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2020
Ende: 31/12/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der AG hat das Recht, die Vertragslaufzeit durch einseitige Erklärung
zwei Mal um jeweils ein Jahr zu verlängern (Option). Das jeweilige
Optionsrecht des AG gilt als ausgeübt, wenn dem AN nicht spätestens 3
Monate vor Beginn des betreffenden Optionszeitraums ein Widerspruch des
AG gegen die Vertragsverlängerung zugeht.
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 99
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Die Gewobag wird jeden Auftragnehmer zur Angebotsabgabe/zu den
Verhandlungen auffordern, der auf der Grundlage der folgenden Kriterien
seine Eignung nachweisen konnte.

Mindestvoraussetzung für die positive Feststellung der Eignung ist
außerdem die Angabe zweier wertungsfähiger Referenzen (vgl. Ziffer
4.2.3.2 dieses Formblatts Teilnahmeantrag).

Der Bieter weist seine Eignung mit folgenden Erklärungen nach.

Die Gewobag behält sich die Prüfung der Eignung auf Grundlage der
jeweils angebotenen Lose vor. Bietet ein Bieter auf mehrere Lose an,
prüft die Gewobag dessen Eignung anhand des zu erbringenden
Leistungsumfangs.

Eine Projektreferenz ist grundsätzlich nur dann wertungsfähig, wenn sie
die folgenden Mindestbedingungen an die Vergleichbarkeit erfüllt:

Beschreibung der erbrachten Leistungen (Art und Umfang der zur
Beseitigung beauftragten Schäden)

Referenz umfasst mindestens 100 Einheiten

Angabe des Namens und der Adresse des Auftraggebers (AG) sowie
Benennung des Ansprechpartners beim AG,

Zeitraum der Leistungserbringung (Abschluss nicht vor 2014)

Rahmenvertragspartner: Wohnungsbauunternehmen, Hausverwaltungen,
(Rahmen-)Verträge mit Versicherern, Hotel(-ketten)
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Die Gewobag behält sich als Option vor, mit den als Auftragnehmern für
die Hauptleistung gebundenen Rahmenvereinbarungspartnern über deren
Einbindung als Backup-Partner zu verhandeln, vgl. Ziffer 2.2.2
Formblatt "Angebot".
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Gewobag 066-19 - Rahmenvereinbarungen zu Leistungen der
Schadenssanierung - Los 3
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45454100
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE3
Hauptort der Ausführung:

Berlin
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der AG beabsichtigt, versicherte Schäden an seinem Wohnungsbestand ab
einer geschätzten Schadenssumme von EUR 5.000,- (netto) durch darauf
spezialisierte Dienstleister abarbeiten zu lassen. Dies umfasst auch
die hierbei anfallenden Management- und Abstimmungsleistungen,
insbesondere im Verhältnis zu Versicherungen und Mietern. Auftraggeber
des jeweiligen Einzelabrufs ist dabei stets nur die jeweils
bestandshaltende Eigentümerin der betroffenen Wohnungen.

Los 3: Neukölln/Treptow-Köpenick

Summe von Anzahl Wohnungen 4.112

Summe von Anzahl Gewerbe 130

Summe von WoNuFl. 276.045,26

Anzahl Schäden/Maßnahmen ab EUR 5.000,- (netto) (Mittelwert 16/17) 17

Die Zusammenstellung der Gebietslose orientiert sich an der jeweiligen
Postleitzahl und deren Umgebung. Bei Hinzukäufen etc. werden die
jeweiligen Liegenschaften dem Los zugeschlagen, in dessen Bezirk die
Liegenschaft liegt.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2020
Ende: 31/12/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der AG hat das Recht, die Vertragslaufzeit durch einseitige Erklärung
zwei Mal um jeweils ein Jahr zu verlängern (Option). Das jeweilige
Optionsrecht des AG gilt als ausgeübt, wenn dem AN nicht spätestens 3
Monate vor Beginn des betreffenden Optionszeitraums ein Widerspruch des
AG gegen die Vertragsverlängerung zugeht.
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 99
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Die Gewobag wird jeden Auftragnehmer zur Angebotsabgabe/zu den
Verhandlungen auffordern, der auf der Grundlage der folgenden Kriterien
seine Eignung nachweisen konnte.

Mindestvoraussetzung für die positive Feststellung der Eignung ist
außerdem die Angabe zweier wertungsfähiger Referenzen (vgl. Ziffer
4.2.3.2 dieses Formblatts Teilnahmeantrag).

Der Bieter weist seine Eignung mit folgenden Erklärungen nach.

Die Gewobag behält sich die Prüfung der Eignung auf Grundlage der
jeweils angebotenen Lose vor. Bietet ein Bieter auf mehrere Lose an,
prüft die Gewobag dessen Eignung anhand des zu erbringenden
Leistungsumfangs.

Eine Projektreferenz ist grundsätzlich nur dann wertungsfähig, wenn sie
die folgenden Mindestbedingungen an die Vergleichbarkeit erfüllt:

Beschreibung der erbrachten Leistungen (Art und Umfang der zur
Beseitigung beauftragten Schäden)

Referenz umfasst mindestens 100 Einheiten

Angabe des Namens und der Adresse des Auftraggebers (AG) sowie
Benennung des Ansprechpartners beim AG,

Zeitraum der Leistungserbringung (Abschluss nicht vor 2014)

Rahmenvertragspartner: Wohnungsbauunternehmen, Hausverwaltungen,
(Rahmen-)Verträge mit Versicherern, Hotel(-ketten)
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Die Gewobag behält sich als Option vor, mit den als Auftragnehmern für
die Hauptleistung gebundenen Rahmenvereinbarungspartnern über deren
Einbindung als Backup-Partner zu verhandeln, vgl. Ziffer 2.2.2
Formblatt "Angebot".
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Gewobag 066-19 - Rahmenvereinbarungen zu Leistungen der
Schadenssanierung - Los 4
Los-Nr.: 4
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45454100
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE3
Hauptort der Ausführung:

Berlin
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der AG beabsichtigt, versicherte Schäden an seinem Wohnungsbestand ab
einer geschätzten Schadenssumme von EUR 5.000,- (netto) durch darauf
spezialisierte Dienstleister abarbeiten zu lassen. Dies umfasst auch
die hierbei anfallenden Management- und Abstimmungsleistungen,
insbesondere im Verhältnis zu Versicherungen und Mietern. Auftraggeber
des jeweiligen Einzelabrufs ist dabei stets nur die jeweils
bestandshaltende Eigentümerin der betroffenen Wohnungen.

Los 4: Steglitz-Zehlendorf/Tempelhof-Schöneberg

Summe von Anzahl Wohnungen 6.802

Summe von Anzahl Gewerbe 274

Summe von WoNuFl. 485.672,33

Anzahl Schäden/Maßnahmen ab EUR 5.000,- (netto) (Mittelwert 16/17) 23

Die Zusammenstellung der Gebietslose orientiert sich an der jeweiligen
Postleitzahl und deren Umgebung. Bei Hinzukäufen etc. werden die
jeweiligen Liegenschaften dem Los zugeschlagen, in dessen Bezirk die
Liegenschaft liegt.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2020
Ende: 31/12/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der AG hat das Recht, die Vertragslaufzeit durch einseitige Erklärung
zwei Mal um jeweils ein Jahr zu verlängern (Option). Das jeweilige
Optionsrecht des AG gilt als ausgeübt, wenn dem AN nicht spätestens 3
Monate vor Beginn des betreffenden Optionszeitraums ein Widerspruch des
AG gegen die Vertragsverlängerung zugeht.
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 99
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Die Gewobag wird jeden Auftragnehmer zur Angebotsabgabe/zu den
Verhandlungen auffordern, der auf der Grundlage der folgenden Kriterien
seine Eignung nachweisen konnte.

Mindestvoraussetzung für die positive Feststellung der Eignung ist
außerdem die Angabe zweier wertungsfähiger Referenzen (vgl. Ziffer
4.2.3.2 dieses Formblatts Teilnahmeantrag).

Der Bieter weist seine Eignung mit folgenden Erklärungen nach.

Die Gewobag behält sich die Prüfung der Eignung auf Grundlage der
jeweils angebotenen Lose vor. Bietet ein Bieter auf mehrere Lose an,
prüft die Gewobag dessen Eignung anhand des zu erbringenden
Leistungsumfangs.

Eine Projektreferenz ist grundsätzlich nur dann wertungsfähig, wenn sie
die folgenden Mindestbedingungen an die Vergleichbarkeit erfüllt:

Beschreibung der erbrachten Leistungen (Art und Umfang der zur
Beseitigung beauftragten Schäden)

Referenz umfasst mindestens 100 Einheiten

Angabe des Namens und der Adresse des Auftraggebers (AG) sowie
Benennung des Ansprechpartners beim AG,

Zeitraum der Leistungserbringung (Abschluss nicht vor 2014)

Rahmenvertragspartner: Wohnungsbauunternehmen, Hausverwaltungen,
(Rahmen-)Verträge mit Versicherern, Hotel(-ketten)
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Die Gewobag behält sich als Option vor, mit den als Auftragnehmern für
die Hauptleistung gebundenen Rahmenvereinbarungspartnern über deren
Einbindung als Backup-Partner zu verhandeln, vgl. Ziffer 2.2.2
Formblatt "Angebot".
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Gewobag 066-19 - Rahmenvereinbarungen zu Leistungen der
Schadenssanierung - Los 5
Los-Nr.: 5
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45454100
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE3
Hauptort der Ausführung:

Berlin
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der AG beabsichtigt, versicherte Schäden an seinem Wohnungsbestand ab
einer geschätzten Schadenssumme von EUR 5.000,- (netto) durch darauf
spezialisierte Dienstleister abarbeiten zu lassen. Dies umfasst auch
die hierbei anfallenden Management- und Abstimmungsleistungen,
insbesondere im Verhältnis zu Versicherungen und Mietern. Auftraggeber
des jeweiligen Einzelabrufs ist dabei stets nur die jeweils
bestandshaltende Eigentümerin der betroffenen Wohnungen.

Los 5: Spandau

Summe von Anzahl Wohnungen 13.232

Summe von Anzahl Gewerbe 182

Summe von WoNuFl. 844.156,61

Anzahl Schäden/Maßnahmen ab EUR 5.000,- (netto) (Mittelwert 16/17) 50

Die Zusammenstellung der Gebietslose orientiert sich an der jeweiligen
Postleitzahl und deren Umgebung. Bei Hinzukäufen etc. werden die
jeweiligen Liegenschaften dem Los zugeschlagen, in dessen Bezirk die
Liegenschaft liegt.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2020
Ende: 31/12/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der AG hat das Recht, die Vertragslaufzeit durch einseitige Erklärung
zwei Mal um jeweils ein Jahr zu verlängern (Option). Das jeweilige
Optionsrecht des AG gilt als ausgeübt, wenn dem AN nicht spätestens 3
Monate vor Beginn des betreffenden Optionszeitraums ein Widerspruch des
AG gegen die Vertragsverlängerung zugeht.
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 99
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Die Gewobag wird jeden Auftragnehmer zur Angebotsabgabe/zu den
Verhandlungen auffordern, der auf der Grundlage der folgenden Kriterien
seine Eignung nachweisen konnte.

Mindestvoraussetzung für die positive Feststellung der Eignung ist
außerdem die Angabe zweier wertungsfähiger Referenzen (vgl. Ziffer
4.2.3.2 dieses Formblatts Teilnahmeantrag).

Der Bieter weist seine Eignung mit folgenden Erklärungen nach.

Die Gewobag behält sich die Prüfung der Eignung auf Grundlage der
jeweils angebotenen Lose vor. Bietet ein Bieter auf mehrere Lose an,
prüft die Gewobag dessen Eignung anhand des zu erbringenden
Leistungsumfangs.

Eine Projektreferenz ist grundsätzlich nur dann wertungsfähig, wenn sie
die folgenden Mindestbedingungen an die Vergleichbarkeit erfüllt:

Beschreibung der erbrachten Leistungen (Art und Umfang der zur
Beseitigung beauftragten Schäden)

Referenz umfasst mindestens 100 Einheiten

Angabe des Namens und der Adresse des Auftraggebers (AG) sowie
Benennung des Ansprechpartners beim AG,

Zeitraum der Leistungserbringung (Abschluss nicht vor 2014)

Rahmenvertragspartner: Wohnungsbauunternehmen, Hausverwaltungen,
(Rahmen-)Verträge mit Versicherern, Hotel(-ketten)
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Die Gewobag behält sich als Option vor, mit den als Auftragnehmern für
die Hauptleistung gebundenen Rahmenvereinbarungspartnern über deren
Einbindung als Backup-Partner zu verhandeln, vgl. Ziffer 2.2.2
Formblatt "Angebot".
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Gewobag 066-19 - Rahmenvereinbarungen zu Leistungen der
Schadenssanierung - Los 6
Los-Nr.: 6
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45454100
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE3
Hauptort der Ausführung:

Berlin
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der AG beabsichtigt, versicherte Schäden an seinem Wohnungsbestand ab
einer geschätzten Schadenssumme von EUR 5.000,- (netto) durch darauf
spezialisierte Dienstleister abarbeiten zu lassen. Dies umfasst auch
die hierbei anfallenden Management- und Abstimmungsleistungen,
insbesondere im Verhältnis zu Versicherungen und Mietern. Auftraggeber
des jeweiligen Einzelabrufs ist dabei stets nur die jeweils
bestandshaltende Eigentümerin der betroffenen Wohnungen.

Los 6: Charlottenburg-Wilmersdorf

Summe von Anzahl Wohnungen 8.461

Summe von Anzahl Gewerbe 194

Summe von WoNuFl. 579.910,15

Anzahl Schäden/Maßnahmen ab EUR 5.000,- (netto) (Mittelwert 16/17) 30

Die Zusammenstellung der Gebietslose orientiert sich an der jeweiligen
Postleitzahl und deren Umgebung. Bei Hinzukäufen etc. werden die
jeweiligen Liegenschaften dem Los zugeschlagen, in dessen Bezirk die
Liegenschaft liegt.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2020
Ende: 31/12/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der AG hat das Recht, die Vertragslaufzeit durch einseitige Erklärung
zwei Mal um jeweils ein Jahr zu verlängern (Option). Das jeweilige
Optionsrecht des AG gilt als ausgeübt, wenn dem AN nicht spätestens 3
Monate vor Beginn des betreffenden Optionszeitraums ein Widerspruch des
AG gegen die Vertragsverlängerung zugeht.
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 99
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Die Gewobag wird jeden Auftragnehmer zur Angebotsabgabe/zu den
Verhandlungen auffordern, der auf der Grundlage der folgenden Kriterien
seine Eignung nachweisen konnte.

Mindestvoraussetzung für die positive Feststellung der Eignung ist
außerdem die Angabe zweier wertungsfähiger Referenzen (vgl. Ziffer
4.2.3.2 dieses Formblatts Teilnahmeantrag).

Der Bieter weist seine Eignung mit folgenden Erklärungen nach.

Die Gewobag behält sich die Prüfung der Eignung auf Grundlage der
jeweils angebotenen Lose vor. Bietet ein Bieter auf mehrere Lose an,
prüft die Gewobag dessen Eignung anhand des zu erbringenden
Leistungsumfangs.

Eine Projektreferenz ist grundsätzlich nur dann wertungsfähig, wenn sie
die folgenden Mindestbedingungen an die Vergleichbarkeit erfüllt:

Beschreibung der erbrachten Leistungen (Art und Umfang der zur
Beseitigung beauftragten Schäden)

Referenz umfasst mindestens 100 Einheiten

Angabe des Namens und der Adresse des Auftraggebers (AG) sowie
Benennung des Ansprechpartners beim AG,

Zeitraum der Leistungserbringung (Abschluss nicht vor 2014)

Rahmenvertragspartner: Wohnungsbauunternehmen, Hausverwaltungen,
(Rahmen-)Verträge mit Versicherern, Hotel(-ketten)
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Die Gewobag behält sich als Option vor, mit den als Auftragnehmern für
die Hauptleistung gebundenen Rahmenvereinbarungspartnern über deren
Einbindung als Backup-Partner zu verhandeln, vgl. Ziffer 2.2.2
Formblatt "Angebot".
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Gewobag 066-19 - Rahmenvereinbarungen zu Leistungen der
Schadenssanierung - Los 7
Los-Nr.: 7
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45454100
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE3
Hauptort der Ausführung:

Berlin
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der AG beabsichtigt, versicherte Schäden an seinem Wohnungsbestand ab
einer geschätzten Schadenssumme von EUR 5.000,- (netto) durch darauf
spezialisierte Dienstleister abarbeiten zu lassen. Dies umfasst auch
die hierbei anfallenden Management- und Abstimmungsleistungen,
insbesondere im Verhältnis zu Versicherungen und Mietern. Auftraggeber
des jeweiligen Einzelabrufs ist dabei stets nur die jeweils
bestandshaltende Eigentümerin der betroffenen Wohnungen.

Los 7: Glienicke/Nordbahn/Mitte/Reinickendorf

Summe von Anzahl Wohnungen 7.423

Summe von Anzahl Gewerbe 130

Summe von WoNuFl. 447.727,21

Anzahl Schäden/Maßnahmen ab EUR 5.000,- (netto) (Mittelwert 16/17) 27

Die Zusammenstellung der Gebietslose orientiert sich an der jeweiligen
Postleitzahl und deren Umgebung. Bei Hinzukäufen etc. werden die
jeweiligen Liegenschaften dem Los zugeschlagen, in dessen Bezirk die
Liegenschaft liegt.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2020
Ende: 31/12/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der AG hat das Recht, die Vertragslaufzeit durch einseitige Erklärung
zwei Mal um jeweils ein Jahr zu verlängern (Option). Das jeweilige
Optionsrecht des AG gilt als ausgeübt, wenn dem AN nicht spätestens 3
Monate vor Beginn des betreffenden Optionszeitraums ein Widerspruch des
AG gegen die Vertragsverlängerung zugeht.
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 99
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Die Gewobag wird jeden Auftragnehmer zur Angebotsabgabe/zu den
Verhandlungen auffordern, der auf der Grundlage der folgenden Kriterien
seine Eignung nachweisen konnte.

Mindestvoraussetzung für die positive Feststellung der Eignung ist
außerdem die Angabe zweier wertungsfähiger Referenzen (vgl. Ziffer
4.2.3.2 dieses Formblatts Teilnahmeantrag).

Der Bieter weist seine Eignung mit folgenden Erklärungen nach.

Die Gewobag behält sich die Prüfung der Eignung auf Grundlage der
jeweils angebotenen Lose vor. Bietet ein Bieter auf mehrere Lose an,
prüft die Gewobag dessen Eignung anhand des zu erbringenden
Leistungsumfangs.

Eine Projektreferenz ist grundsätzlich nur dann wertungsfähig, wenn sie
die folgenden Mindestbedingungen an die Vergleichbarkeit erfüllt:

Beschreibung der erbrachten Leistungen (Art und Umfang der zur
Beseitigung beauftragten Schäden)

Referenz umfasst mindestens 100 Einheiten

Angabe des Namens und der Adresse des Auftraggebers (AG) sowie
Benennung des Ansprechpartners beim AG,

Zeitraum der Leistungserbringung (Abschluss nicht vor 2014)

Rahmenvertragspartner: Wohnungsbauunternehmen, Hausverwaltungen,
(Rahmen-)Verträge mit Versicherern, Hotel(-ketten)
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Die Gewobag behält sich als Option vor, mit den als Auftragnehmern für
die Hauptleistung gebundenen Rahmenvereinbarungspartnern über deren
Einbindung als Backup-Partner zu verhandeln, vgl. Ziffer 2.2.2
Formblatt "Angebot".
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Der Bieter/bei Bietergemeinschaften der bevollmächtigte Vertreter für
alle Mitglieder der Bietergemeinschaft erklärt, dass:

er/sie alle rechtlichen Voraussetzungen für die Ausführung der
angebotenen Leistung erfüllt/erfüllen,

er/sie bei der Ausführung öffentlicher Aufträge nicht gegen geltende
umwelt-, sozial- oder arbeitsrechtliche Verpflichtungen verstoßen
hat/haben,

sein/ihr Unternehmen weder zahlungsunfähig ist, noch über das
Vermögen des Unternehmens ein Insolvenzverfahren oder ein
vergleichbares Verfahren beantragt oder eröffnet worden ist, die
Eröffnung eines solchen Verfahrens mangels Masse abgelehnt worden ist,
sich das Unternehmen im Verfahren der Liquidation befindet oder seine
Tätigkeit eingestellt hat,

er/sie im Rahmen seiner/ihrer beruflichen Tätigkeit keine schwere
Verfehlung begangen hat/haben, durch die die Integrität des
Unternehmens infrage gestellt wird,

er/sie seine/ihre Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben
sowie zur Entrichtung der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung
ordnungsgemäß erfüllt hat/haben,

keine der Personen, deren Verhalten ihm/ihnen zuzurechnen ist, aus
einem der in § 123 GWB genannten Gründe rechtskräftig verurteilt worden
ist,

er/sie sich bewusst ist/sind, dass eine falsche Angabe den Ausschluss
aus dem Bieterkreis zur Folge haben kann,

er/sie sich für den Fall der Beauftragung mit den zu vergebenden
Dienstleistungen bereits jetzt verpflichtet/verpflichten, die
Regelungen des BerlAVG einzuhalten,

er/sie bei der Auftragsdurchführung ihren Arbeitnehmerinnen und
Arbeitnehmern bei gleicher oder gleichwertiger Arbeit gleiches Entgelt
zahlt/zahlen,

insbesondere die getätigten Angaben und Erklärungen zu den
Eignungskriterien der Wahrheit entsprechen,

er/sie insb. § 19 des Gesetzes zur Regelung eines allgemeinen
Mindestlohns (Mindestlohngesetz - MiLoG), § 21 des
Arbeitnehmer-Entsendegesetzes, § 98c des Aufenthaltsgesetzes und § 21
des Schwarzarbeitsbekämpfungsgesetzes zur Kenntnis genommen hat und
beachten wird/werden,

er/sie für die vertraglich geschuldeten Leistungen im Bedarfsfall
Mitarbeiter mit folgenden Qualifikationen einsetzen werden:

Sachkundenachweis nach DGUV Regel 101-004 (ehem. BGR 128) und TRGS
524,

Sachkundenachweis TRGS 519, Anlagen 3 (Asbest),

Sachkundenachweis TRGS 521 (Faserstoffe),

Nachweis Zertifikat Fachkraft für Schimmelpilzbeseitigung,

Nachweis Deutschkenntnisse auf Niveaustufe B1.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

4.2.1 Formblatt Teilnahmeantrag": Angaben über Nettojahresumsätze mit
vergleichbaren Leistungen (vgl. Ziffer II.2.4) der Bekanntmachung)
innerhalb der letzten 3 Geschäftsjahre 2016 bis 2018 (in den Bereichen
Feuer, Leitungswasser, Sturm/Hagel).
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

ZIffer 4.2.2 Formblatt Teilnahmeantrag": Angaben über die
jahresdurchschnittliche Anzahl von für vergleichbare Leistungen (vgl.
Ziffer II.2.4) der Bekanntmachung) innerhalb der letzten 3
Geschäftsjahre 2016 bis 2018 eingesetzte Mitarbeiter (einschl.
Eigentümer des Bieters).

Ziffer 4.2.3.1 Formblatt Teilnahmeantrag": Angaben über die Anzahl von
bearbeiteten Frequenzschäden (vgl. Ziffer II.2.4) der Bekanntmachung)
aufgeschlüsselt nach Schadensarten innerhalb der letzten 3
Geschäftsjahre 2016 bis 2018.

Ziffer 4.2.3.2 Formblatt Teilnahmeantrag": Angaben zu Referenzen

Mit den Referenzleistungen werden die Branchenerfahrung und die
auftragsspezifische Erfahrung der Unternehmen überprüft. Unzulässig ist
es, die in unterschiedlichen Projekten erbrachten Leistungen zu einer
Projektreferenz zusammenzufügen. Unter einer Referenz versteht die
Gewobag eine Liegenschaft bzw. eine örtlich zusammenhängende
Liegenschaftsgruppe, für welche durch den Auftragnehmer eine
vergleichbare Leistung durchgeführt wurde.

Um der Gewobag die Überprüfung der Vergleichbarkeit der Projektreferenz
mit den anstehenden Leistungen zu ermöglichen, sind die folgenden
Referenztabellen vollständig auszufüllen. Aus Sicht der Gewobag sind
die in der jeweiligen Ziffer zur Eintragung der Referenzen vorgegebenen
und zwingend vollständig auszufüllenden Tabellen zum Nachweis des
jeweiligen Aspektes der Eignung ausreichend.

Eine Projektreferenz ist grundsätzlich nur dann wertungsfähig, wenn sie
die folgenden Mindestbedingungen an die Vergleichbarkeit erfüllt:

Beschreibung der erbrachten Leistungen (Art und Umfang der zur
Beseitigung beauftragten Schäden),

Referenz umfasst mindestens 100 Einheiten,

Angabe des Namens und der Adresse des Auftraggebers (AG) sowie
Benennung des Ansprechpartners beim AG,

Zeitraum der Leistungserbringung (Abschluss nicht vor 2014),

Rahmenvertragspartner: Wohnungsbauunternehmen, Hausverwaltungen,
(Rahmen-)Verträge mit Versicherern, Hotel(-ketten).
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Mindestvoraussetzung für die positive Feststellung der Eignung ist
außerdem die Angabe zweier wertungsfähiger Referenzen (vgl. Ziffer
4.2.3.2 dieses Formblatts Teilnahmeantrag).

Eine Projektreferenz ist grundsätzlich nur dann wertungsfähig, wenn sie
die folgenden Mindestbedingungen an die Vergleichbarkeit erfüllt:

Beschreibung der erbrachten Leistungen (Art und Umfang der zur
Beseitigung beauftragten Schäden),

Referenz umfasst mindestens 25 Einheiten,

Angabe des Namens und der Adresse des Auftraggebers (AG) sowie
Benennung des Ansprechpartners beim AG,

Zeitraum der Leistungserbringung (Abschluss nicht vor 2014),

Rahmenvertragspartner: Wohnungsbauunternehmen, Hausverwaltungen,
(Rahmen-)Verträge mit Versicherern, Hotel(-ketten).
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Erklärung, dass:

er/sie für die vertraglich geschuldeten Leistungen im Bedarfsfall
Mitarbeiter mit folgenden Qualifikationen einsetzen werden:

Sachkundenachweis nach DGUV Regel 101-004 (ehem. BGR 128) und TRGS
524,

Sachkundenachweis TRGS 519, Anlage 3 (Asbest),

Sachkundenachweis TRGS 521 (Faserstoffe),

Nachweis Zertifikat Fachkraft für Schimmelpilzbeseitigung,

Nachweis Deutschkenntnisse auf Niveaustufe B1.

Bewerbergemeinschaft muss im Auftragsfall ARGE bilden (zu Details vgl.
Ziffer 7.1.1 Formblatt Teilnahmeantrag").
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit mehreren Wirtschaftsteilnehmern
Geplante Höchstanzahl an Beteiligten an der Rahmenvereinbarung: 7
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 05/04/2019
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/10/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: ja
Voraussichtlicher Zeitpunkt weiterer Bekanntmachungen:

2023
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:

1) Die Gewobag behält sich vor, nach Ablauf der Frist zur Einreichung
der Angebote geeignete Nachweise von den Bewerbern/
Bewerbergemeinschaften zu fordern, um die abgegebenen Eigenerklärungen
überprüfen zu können.

2) Die Eigenerklärungen gelten mit Abgabe unter das Formblatt
Teilnahmeantrag als abgegeben. Die Gewobag bittet dringend darum, von
der Abgabe zusätzlicher Erklärungen abzusehen, soweit diese nicht an
anderer Stelle der Vergabeunterlagen zwingend gefordert werden.

3) Enthalten die Unterlagen nach Auffassung des Bewerbers
Unvollständigkeiten oder Unklarheiten, so hat der Bewerber den
Auftraggeber unverzüglich, spätestens bis 26.3.2019, 10.00 Uhr, darauf
hinzuweisen. Auskünfte werden grundsätzlich nur auf solche Fragen
erteilt, die bis zu diesem Zeitpunkt bei eingegangen sind. Später
eingehende Auskunftsersuchen werden nicht bearbeitet.
Mündliche/telefonische Anfragen werden nicht beantwortet. Auskünfte
werden grundsätzlich nur auf solche Fragen erteilt, die bis zu diesem
Zeitpunkt bei der in Ziffer I.1 der Bekanntmachung genannten Stelle
eingegangen sind. Später eingehende Auskunftsersuchen werden nicht
bearbeitet. Mündliche/telefonische Anfragen werden nicht beantwortet.
Auskunftsersuchen sind ausschließlich auf dem elektronischen Weg über
die Vergabeplattform des Landes Berlin) zu stellen und werden
ausschließlich dort beantwortet. Das Risiko der vollständigen und
lesbaren Übermittlung des Auskunftsersuchens trägt der anfragende
Bewerber.

4) Die Gewobag stellt klar, dass zwar die Abgabe von Angeboten in den
Vergabeverfahren für alle sieben Lose zulässig ist, die Gewobag aber
max. 3 Lose an einen einzelnen geeigneten Bieter (vgl. die Regelungen
in Ziffer 2.2.1 des Formblatts Teilnahmeantrag) vergeben wird. Liegt
ein Bieter nach Abgabe des Angebots bei mehr als 3 Losen auf dem ersten
Platz der jeweiligen Gesamtwertung, erhält der Bewerber den Zuschlag
auf die Lose in der folgenden Reihenfolge: 7/6/4/1/2/3/5 mit dem
jeweils größten Abstand zum jeweils zweitplatzierten Angebot.

Die Gewobag behält sich vor, mehr als drei Lose an einen geeigneten
Bewerber zu vergeben, soweit für die weiteren Lose keine weiteren
zuschlagsfähigen Angebote vorliegen oder das Loskontingent des weiteren
Bewerbers erschöpft ist. Die Gewobag wird den Zuschlag jeweils analog
zu dem beschriebenen Prozedere erteilen.

5) Der Bewerber/Die Bewerbergemeinschaft hat außerdem zu erklären,
dass:

er/sie den Nachweis einer bestehenden Betriebs-, Produkt- und
Umwelthaftpflichtversicherung sowie eine Umweltschadenversicherung mit
jeweils einer Deckungssumme von mindestens pauschal 5 000 000,00 EUR
für Personen-, Sach- und Vermögensschäden jeweils einfach maximiert für
Umweltschäden und im Übrigen jeweils 2-fach maximiert auf alle anderen
Versicherungsfälle erbringen wird und den Versicherungsschutz mit
mindestens den dort genannten Merkmalen über die gesamte Laufzeit
dieses Rahmenvertrags vorhalten wird,

er/sie den Nachweis einer bestehenden Schlüsselversicherung (inkl.
Versicherungsschutz für Codekarten mit jeweils einer Deckungssumme
von mindestens 100 000,00 EUR im Einzelfall erbringen wird und den
Versicherungsschutz mit mindestens den dort genannten Merkmalen über
die gesamte Laufzeit dieses Rahmenvertrags vorhalten wird.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Berlin
Martin-Luther-Str. 105
Berlin
10825
Deutschland
Telefon: +49 303090138316
Fax: +49 303090137613
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
S.o.
Berlin
Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
06/03/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:einkauf@gewobag.de?subject=TED
2. https://my.vergabeplattform.berlin.de/
3. https://my.vergabeplattform.berlin.de/
4. mailto:einkauf@gewobag.de?subject=TED
5. https://my.vergabeplattform.berlin.de/
6. https://my.vergabeplattform.berlin.de/
7. mailto:einkauf@gewobag.de?subject=TED
8. https://my.vergabeplattform.berlin.de/
9. https://my.vergabeplattform.berlin.de/
10. mailto:einkauf@gewobag.de?subject=TED
11. https://my.vergabeplattform.berlin.de/
12. https://my.vergabeplattform.berlin.de/
13. mailto:einkauf@gewobag.de?subject=TED
14. https://my.vergabeplattform.berlin.de/
15. https://my.vergabeplattform.berlin.de/
16. https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/2/tenderId/110806
17. https://my.vergabeplattform.berlin.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau