Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Rostock - Untersuchung des touristischen Radverkehrs in Mecklenburg-Vorpommern
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019031016062673869 / 868544-2019
Veröffentlicht :
11.03.2019
Anforderung der Unterlagen bis :
05.04.2019
Angebotsabgabe bis :
05.04.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
34972000 - Verkehrsfluss-Messsystem
75125000 - Administrative Dienste im Bereich Fremdenverkehr
79300000 - Markt- und Wirtschaftsforschung; Umfragen und Statistiken
Untersuchung des touristischen Radverkehrs in Mecklenburg-Vorpommern in den Jahren 2019 bis 2021

1
Öffentliche Ausschreibung nach VOL/A
über eine Untersuchung des touristischen Radverkehrs in Mecklenburg-Vorpommern
in den Jahren 2019 bis 2021
Auftraggeber:
Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern e. V.
Bernd Fischer, Geschäftsführer
Konrad-Zuse-Str. 2
18057 Rostock
(im Folgenden Auftraggeber genannt)
2
Inhaltsverzeichnis
1. Vergabestelle und Auftraggeber
................................................................................................................................
.............. 3
2. Kontaktstelle beim TMV
................................................................................................................................
............................... 3
3. Veröffentlichung
................................................................................................................................
............................................. 3
4. Abgabetermin und Adressierung
................................................................................................................................
............. 3
5. Bieteranfragen
................................................................................................................................
................................................. 4
6. Ausgangssituation und geforderte Ergebnisse
................................................................................................................... 4
7. Leistungsbeschreibung
................................................................................................................................
................................ 5
8. Zeitraum und Volumen
................................................................................................................................
................................ 6
9. Geltung der VOL/B
................................................................................................................................
......................................... 6
10. Vergabe von Losen
................................................................................................................................
...................................... 6
11. Angebotserstellung
................................................................................................................................
..................................... 7
11.1 Allgemeines
................................................................................................................................
............................................ 7
11.2 Fristen und Termine
................................................................................................................................
............................. 7
11.3 Nachunternehmen
................................................................................................................................
............................... 7
11.4 Nebenangebote
................................................................................................................................
.................................... 7
11.5 Preisangaben
................................................................................................................................
.......................................... 7
12. Eignungsanforderungen
................................................................................................................................
.......................... 8
13. Wertung der Angebote
................................................................................................................................
.............................. 8
13.1 Ablauf der Angebotswertung
................................................................................................................................
.......... 8
13.2 Einzureichende Unterlagen
................................................................................................................................
.............. 8
13.3 Zuschlagskriterien und Bewertung
................................................................................................................................
9
3
1. Vergabestelle und Auftraggeber
Vergabestelle und Auftraggeber, d. h., die zur Angebotsabgabe auffordernde Stelle, ist der
Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern e. V. (TMV)
Konrad-Zuse-Str. 2
18057 Rostock
www.tmv.de
2. Kontaktstelle beim TMV
Tobias Woitendorf
Stellv. Geschäftsführer/ Leiter Marketing & Kommunikation
Telefon +49 381 40 30 612
E-Mail: t.woitendorf@auf-nach-mv.de
3. Veröffentlichung
Tag der Absendung der Bekanntmachung ist der 01. März 2019. Die Ausschreibung wird auf www.bund.de
und www.tmv.de veröffentlicht.
4. Abgabetermin und Adressierung
Angebote können postalisch oder persönlich bis zu folgendem Termin abgegeben werden:
Freitag, 05.04.2019, 12:00 Uhr
Die Unterlagen einschließlich aller zugehörigen Nachweise und Erklärungen sind in einem verschlossenen
Umschlag oder verschlossenen Paket fristgerecht in Papierform einzureichen.
Die Adressierung hat wie folgt zu erfolgen:
Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern
Tobias Woitendorf
Stellv. Geschäftsführer/ Leiter Marketing & Kommunikation
Konrad-Zuse-Straße 2
18057 Rostock
Folgende Aufschrift ist beizufügen:
Nicht öffnen!
Angebot zur Marktforschung Radtourismus
4
Bitte reichen Sie das vollständige Angebot zusätzlich auf einem Datenträger ein. Eine Übermittlung per
Telefon, Fax oder E-Mail ist nicht zugelassen.
Für die Rechtzeitigkeit des Eingangs ist der Eingangsstempel maßgebend. Angebote, die nicht fristgerecht
eingehen oder unvollständig sind können nicht berücksichtigt werden. Der Bewerber trägt selbst die
Verantwortung für den fristgerechten Eingang seiner Unterlagen.
Sofern ein Angebot aus mehreren Paketen besteht, sind diese eindeutig als zusammengehörend zu
kennzeichnen.
Belegexemplare/Referenzen und sonstige geforderte Anlagen müssen ebenfalls bis zum Ablauf der
Angebotsfrist beim AG eingereicht werden. Referenzen können auch digital geliefert werden und sind an
folgende Mailadresse zu richten: t.woitendorf@auf-nach-mv.de.
5. Bieteranfragen
Bestehen nach Auffassung eines Bewerbers in der Bekanntmachung und/oder den vom TMV
bereitgestellten Unterlagen Unklarheiten, Lücken oder Widersprüche, oder sonstige Bedenken, so sind
diese dem TMV, z. Hd. der angegebenen Kontaktstelle bis spätestens zum 22.03.2019, 12.00 Uhr per Mail
mitzuteilen.
Der TMV wird Bieteranfragen per E-Mail beantworten und unter der in Ziffer 3 benannten Webadresse
www.tmv.de zusätzlich veröffentlichen. Die entsprechende Kontrolle der Internetpräsenz obliegt den
Bietern.
6. Ausgangssituation und geforderte Ergebnisse
Der Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. ist der Dachverband für die touristische
Vermarktung des Urlaubslandes Mecklenburg-Vorpommern. In dieser Funktion vermarktet der Verband
unter anderem die neun Radfernwege (rund 2.500 Kilometer) und 21 Rundtouren (rund 5.500 Kilometer),
die quer durch Mecklenburg-Vorpommern führen. Dem Ostseeküsten-Radweg, Radweg Berlin-
Kopenhagen, Mecklenburgischen Seen-Radweg und Oder-Neiße-Radweg werden dabei derzeit besondere
Priorität eingeräumt.
Der Radtourismus ist laut aktueller Landestourismuskonzeption ein wesentliches Standbein für die
Tourismusentwicklung im Land und in vielen Regionen, gerade auch im ländlich geprägten Binnenland.
Erhebungen zufolge ist Rad fahren die wichtigste Outdoor-Urlaubsaktivität im Nordosten. Rund 43% aller
Gäste des Landes nutzen das Rad während ihres Aufenthaltes. 22% der Gäste bezeichneten ihren
Aufenthalt in Mecklenburg-Vorpommern konkret als Radurlaub (Quelle: Qualitätsmonitor Deutschland-
Tourismus 2015/2016). Aktuell häufen sich jedoch die Warnsignale: Zwar gehört Mecklenburg-
Vorpommern laut ADFC-Radreiseanalyse seit Jahren zu den Top-Radregionen in Deutschland. Dem Land
droht jedoch, die bislang gute Wettbewerbsposition an die Konkurrenz zu verlieren. Den (politischen)
Entscheidungsträgern und den Akteuren vor Ort fehlt eine solide Datengrundlage. Um die Bedeutsamkeit
5
der Wegeunterhaltung, -modernisierung und -vermarktung auf allen Ebenen zu verdeutlichen, soll diese
Lücke geschlossen werden und grundlegendes Wissen über die Zielgruppe und deren Zufriedenheit, die
Nutzungsintensität einzelner Radwege und die wirtschaftlichen Effekte des Radtourismus ermittelt und
kommuniziert werden. Die Methodik sollte dabei so gewählt werden, dass die Erkenntnisse, die im Rahmen
des aus Bundesmitteln finanzierten Pilotprojektes Radverkehrsanalyse Brandenburg und weiteren nach
diesem Ansatz verfahrenden Untersuchungen gewonnen wurden, angewendet werden und zudem ein
Vergleich mit anderen Bundesländern möglich ist.
Folgende Ergebnisse soll die Untersuchung des touristischen Radverkehrs in Mecklenburg-Vorpommern
konkret liefern:
Aussagen zur Struktur der Radfahrer
Aussagen zur Zielgruppe der Radtouristen: u.a. zu Soziodemographie, Herkunft,
Informationsverhalten, Reiseorganisation, Reisedauer, Ausgabeverhalten
Aussagen zur Zufriedenheit der Radtouristen wie beispielsweise Radwegenetz, Oberfläche,
Beschilderung, weitere touristische Infrastruktur am Weg, Informationsmaterialien,
Gesamtzufriedenheit Radfahrerlebnis und Aufenthalt, Weiterempfehlungs- und
Wiederbesuchsabsichten
Darstellung der touristischen Radverkehrsvolumina
Aussagen zur Nutzungsintensität einzelner Radfern- und Radrundwege mit Ableitungen für das
gesamte touristische Radwegenetz Mecklenburg-Vorpommerns
Erkenntnisse zur Wertschöpfung an einzelnen Radfern- und Radrundwegen mit Hochrechnungen
für den gesamten touristischen Radverkehr in Mecklenburg-Vorpommern
Ableitung von konkreten Handlungsempfehlungen für Infrastrukturmaßnahmen und das
touristische Marketing
Die Einbindung von bereits vorliegenden Erhebungsergebnissen (bereits vorhandene Zählgeräte,
Zähldaten, Befragungsdaten) sowie des allgemeinen Datenmaterials zum Radtourismus in Mecklenburg-
Vorpommern ist gewünscht. Das Datenmaterial wird derzeit noch zusammengestellt und kann auf Anfrage
ab der Kalenderwoche 13 zur Verfügung gestellt werden.
7. Leistungsbeschreibung
Folgende Leistungsbestandteile sind von dem Auftragnehmer zu erbringen:
A Konzeption:
Konzeption der grundlegenden Methodik mit Aufstellung von Zeit- und Kostenplänen.
Festlegung von Zählstandorten und Art der genutzten Zählgeräte. Die Auswahl der Zählstandorte
erfolgt in Abstimmung mit dem Auftraggeber. Dieser unterstützt den Auftragnehmer bei der
Kommunikation mit den beteiligten Institutionen und bei der Einholung der erforderlichen
Genehmigungen.
Erstellung des Fragebogens und Festlegung von Befragungsstandorten und Befragungsablauf. Die
Planung der Befragungsstandorte erfolgt in Absprache mit dem Auftraggeber.
6
B Projektmanagement:
Zeitliche und organisatorische Koordinierung des Projektes.
Beschaffung, Einrichtung und Wartung der benötigten Zählgeräte in Abstimmung mit den
zuständigen Institutionen. Sofern die Zählgeräte im Rahmen der Untersuchung käuflich erworben
werden, gehen diese in das Eigentum des Auftraggebers über. Stationäre Zählstellen sollten nach
Möglichkeit so gewählt werden, dass eine sinnvolle nachhaltige Nutzung ermöglicht wird.
Zusammenstellung, Schulung und Betreuung eines Teams zur reibungslosen Durchführung der
Befragungen.
Regelmäßige Berichterstattung zum aktuellen Projektstand an den Auftraggeber
Jährliche Präsentation der Ergebnisse bzw. Zwischenergebnisse beim Auftraggeber
Optional: Verfassen eines ausformulierten Abschlussberichtes im ersten Quartal 2022
C Datenmanagement:
Erfassung, Auswertung, Erklärung und Bereitstellung der Daten unter Berücksichtigung der unter
Punkt 6 geforderten Ergebnisse und unter Einbindung von bereits vorliegendem Datenmaterial
zum Radtourismus in Mecklenburg-Vorpommern.
Halbjährliche Lieferung der Zählgerätdaten. Die Daten müssen so zur Verfügung gestellt werden,
dass sie für eine weitere Verbreitung/Verarbeitung genutzt werden können.
Bereitstellung der Rohdaten in digitaler Form (bevorzugt in SPSS) an den Auftraggeber spätestens
zum Ende des ersten Quartal 2021.
Die Nutzungsrechte müssen dem Auftraggeber und damit auch seinen Partnern räumlich, zeitlich
und inhaltlich uneingeschränkt eingeräumt werden.
Der Auftragnehmer sichert dem Auftraggeber absolute Vertraulichkeit im Umgang mit den zur
Verfügung gestellten Dateninformationen zu. Der Auftragnehmer wird die konkreten Daten nur zu
Zwecken des Beratungsauftrages verwenden. Jede weitere Nutzung bedarf der ausdrücklichen
Zustimmung des Auftraggebers
8. Zeitraum und Volumen
Die Untersuchung des touristischen Radverkehrs in Mecklenburg-Vorpommern soll 2019 beginnen und
spätestens bis zum 31.12.2021 abgeschlossen sein. Im ersten Halbjahr 2019 stehen dem Auftragnehmer als
Anschubfinanzierung 50.000,00 Euro (netto) zur Verfügung. Die weitere Rechnungslegung erfolgt nach
Absprache. Das Gesamtvolumen beträgt maximal 150.000,00 Euro (netto).
9. Geltung der VOL/B
Die VOL/B in der Fassung vom 23.09.2003 ist Vertragsbestandteil.
10. Vergabe von Losen
Es sind keine Lose möglich.
7
11. Angebotserstellung
11.1 Allgemeines
Das Angebot ist schriftlich, d.h. unterschrieben, in einem geschlossenen Briefumschlag an die unter Punkt
4 angegeben Adresse einzureichen. Die Forderungen der Leistungsbeschreibung sind abschließend unter
dem jeweiligen Gliederungspunkt zu behandeln.
Das Angebot muss die Preise in Euro enthalten. Jedes Angebot muss komplett und vollständig sowie in
sich geschlossen sein. Nicht rechtzeitig und nicht vollständig abgegebene Angebote werden von der
Vergabe ausgeschlossen. Der Bieter muss sich mindestens bis zum 30.04.2019 an das Angebot gebunden
halten.
11.2 Fristen und Termine
Es sind folgende Fristen zu berücksichtigen:
Angebotsabgabe: bis zum 05.04.2019, 12.00 Uhr
Beabsichtigter Öffnungstermin: 08.04.2019, 09.00 Uhr
Beabsichtigter Termin zur Information der Bieter: 10.04.2019
Beabsichtigter Zuschlagstermin: 17.04.2019
Voraussichtlicher Ausführungsbeginn: 18.04.2019
Ablauf der Bindefrist: 30.04.2019
Nicht fristgerecht eingereichte Angebote werden nicht berücksichtigt. Die hier aufgeführten Termine für
die Angebotsöffnung, den Zuschlag und den Ausführungsbeginn sind voraussichtliche Termine, auf deren
Einhaltung durch den Auftraggeber kein Anspruch des Bieters besteht.
11.3 Nachunternehmen
Die Einschaltung von Nachunternehmern ist zulässig.
Wenn ein Bieter von der Möglichkeit Gebrauch macht, Nachunternehmer vorzusehen, so ist mit dem
Angebot der Nachunternehmeranteil inhaltlich zu bezeichnen, sowie kenntlich zu machen, welche Teile
der Leistung durch Nachunternehmer erbracht werden. Die Nachunternehmer sind zu benennen und es
sind Verpflichtungserklärungen der Nachunternehmer über die Verfügbarkeit für den Auftrag vorzulegen.
11.4 Nebenangebote
Nebenangebote sind nicht zugelassen.
11.5 Preisangaben
Preise sind in Euro (netto) auszuweisen. Alle Preise verstehen sich zuzüglich Umsatzsteuer.
8
12. Eignungsanforderungen
Der Bieter sowie seine Nachunternehmen haben folgende Eignungsanforderungen zu erfüllen und zum
Nachweis folgende Unterlagen vorzulegen:
1. Vorlage einer Darstellung des Unternehmens (mit Angaben zur Rechtsform des Unternehmens, zur
Größe und einer allgemeinen Beschreibung).
2. Vorlage eines aktuellen Handelsregisterauszugs (nicht älter als 1 Jahr)
3. Fachliche und technische Leistungsfähigkeit
a) Vorstellung des beteiligten Teams und Angabe der technischen Fachkräfte, die für die
Leistungserbringung eingesetzt werden sollen.
b) Nennung von Sachkenntnis und konkreten Erfahrungen im Bereich Radverkehrsuntersuchungen mit
entsprechenden Belegen und Referenzen.
4. Eigenerklärung darüber, ob über sein Vermögen das Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares
gesetzliches Verfahren eröffnet oder die Eröffnung beantragt oder dieser Antrag mangels Masse abgelehnt
worden ist.
5. Eigenerklärung des Bieters darüber, dass das Unternehmen den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern
nach 9 Absatz 4 Satz 1, Absatz 6 Satz 1 VgG M-V bei der Ausführung der Leistung mindestens das nach 9
Absatz 4 Satz 1 und 2 VgG M-V maßgebliche Stundenentgelt bezahlt. Die Pflicht zu höherer Entgeltzahlung
aufgrund anderweitiger Regelungen bleibt hiervon unberührt. Soweit das Unternehmen Leistungen auf
Nachunternehmer überträgt, verpflichtet es sich, dem Nachunternehmer die für sich geltenden Pflichten
aufzuerlegen und die Beachtung dieser Pflichten durch den Nachunternehmer zu überwachen.
13. Wertung der Angebote
13.1 Ablauf der Angebotswertung
Die eingegangenen Angebote werden zunächst auf Vollständigkeit und Form hin überprüft, sodann
werden die Bieter auf Grundlage aller eingereichten Nachweise auf ihre Eignung geprüft. Bieter, die die
Anforderungen an die Eignung nicht erfüllen, werden ausgeschlossen. Die Angebote der verbleibenden
Bieter werden anhand der Zuschlagskriterien gewertet. Der Zuschlag erfolgt anhand der im Folgenden
dargestellten Bewertung. Es wird das wirtschaftlichste Angebot bezuschlagt.
13.2 Einzureichende Unterlagen
Nachfolgende Angebotsunterlagen sind einzureichen:
Konzept zur Durchführung einer touristischen Radverkehrsuntersuchung in Mecklenburg-
Vorpommern mit Darstellung der gewählten Methodik und Aufstellung eines detaillierten
Zeitplans
Preis für die einzelnen Leistungsbestandteile und Gesamtpreis
9
13.3 Zuschlagskriterien und Bewertung
Bei der Ermittlung des wirtschaftlichsten Angebotes für den Gesamtauftrag wendet der Auftraggeber
folgende Kriterien an:
Zuschlagskriterium Gewichtung
1. Qualität
a) Übergeordnetes Konzept und gewählte Methodik
- Bewertung hinsichtlich der Erreichung der in Punkt 6 geforderten Ergebnisse
b) Zeitplanung
- Bewertung nach Aufbau, Plausibilität und Vollständigkeit -
70
55
15
2. Angebotspreis
- Bewertung nach Gesamtpreis und Kosten für einzelne Leistungsbestandteile -
30
Erläuterung der Bewertung:
Es werden 0 bis 5 Wertungspunkte (WP) je Kriterium vergeben. Die vergebenen Punkte werden für jedes
Kriterium mit dem Faktor Gewichtung multipliziert, um die gewichteten Wertungspunkte (GWP) zu
ermitteln. Es können maximal 500 gewichtete Wertungspunkte auf ein Angebot entfallen.
a)
Hinweis zur Umrechnung der Preisangaben in Wertungspunkte:
Die Umrechnung der angebotenen Preise erfolgt durch lineare Interpolation zwischen dem niedrigsten
und dem Doppelten des niedrigsten Angebotspreises.
b)
Vergabe der Wertungspunkte: Die Wertungspunkte werden für jedes Zuschlagskriterium (mit Ausnahme
des Kriteriums Preis) danach vergeben, inwieweit das jeweilige Angebot die jeweiligen Anforderungen
an den Verwendungszweck der Leistung erfüllt. Hierbei gilt:
0 Punkte = Angaben unzureichend, d. h., Abweichungen, die nicht mehr akzeptabel sind und die
Erfüllung des Verwendungszwecks nicht gewährleisten
1 Punkt = Angaben mit schweren Beanstandungen, d. h., Abweichungen, die sich erheblich negativ
auswirken
2 Punkte = Angaben akzeptabel, d. h., Abweichungen, die sich nicht maßgeblich negativ auswirken
3 Punkte = Angaben mit leichten Mängeln, d. h., Abweichungen, die sich nicht oder kaum negativ
auswirken
4 Punkte = Angaben, die keine Mängel erkennen lassen
5 Punkte = Angaben, die nicht nur keine Mängel erkennen lassen, sondern in Ansätzen oder
umfänglich zeigen, dass das Angebot in Bezug auf das jeweilige Kriterium die Anforderungen sogar
übertreffen wird.

Source: 4 https://www.bund.de/IMPORTE/Ausschreibungen/editor/Tourismusverband-Mecklenburg-Vorpommern-e-V/2019/03/2816887.html
Data Acquisition via: p8000000

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau