Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Frankfurt am Main - Überwachungsdienste
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019020809560724446 / 63381-2019
Veröffentlicht :
08.02.2019
Angebotsabgabe bis :
n.ow.Unkn
Dokumententyp : Änderung einer Konzession/eines Auftrags während ihrer/seiner Laufzeit
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Produkt-Codes :
79714000 - Überwachungsdienste
DE-Frankfurt am Main: Überwachungsdienste

2019/S 28/2019 63381

Bekanntmachung einer Änderung

Änderung eines Vertrags/einer Konzession während der Laufzeit
Legal Basis:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
DB Netz AG
Theodor-Heuss-Allee 7
Frankfurt am Main
60486
Deutschland
Kontaktstelle(n): Deutsche Bahn AG, Beschaffung Infrastruktur, Einkauf
Architekten-/Ingenieurleistungen bauaffine Dienstleistungen
(FS.EI-S-A), Richelstraße 3, 80634 München
Telefon: +49 89130872593
E-Mail: [1]markus.garbe@deutschebahn.com
Fax: +49 69260913730
NUTS-Code: DE712

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.deutschebahn.com/de/geschaefte/lieferantenportal

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Neufahrner Nordkurve: VE6 Sicherungsleistungen
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
79714000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Neufahrner Nordkurve: VE6 Sicherungsleistungen
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE21B
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung zum Zeitpunkt des Abschlusses des
Vertrags:

Sicherungsleistungen und bauaffine Dienstleistungen für das Projekt
Neufahrner Nordkurve (für die Jahre 2014/2015, optionale Leistungen für
die Jahre 2016 und 2017/2018); Inhalt der Maßnahme: Die beiden Gleise
der neuen Strecke 5559 werden in Dammlage bzw. Hochlage
(Kreuzungsbauwerke mit Rampenbauwerken) errichtet und elektrifiziert.
Zum Anschluss an die vorhandenen Strecken werden die beiden neuen
Abzweigstellen Neufahrn Nord und Neufahrn Ost notwendig. Die Ein und
Ausfädelung erfolgt kreuzungsfrei mittels Ingenieurbauwerken. Im
Bereich der Abzweigstellen werden die Richtungsgleise München
Regensburg (Fernbahngleise) bzw. Neufahrn Flughafen (SBahngleise)
seitlich verzogen, um ausreichend Platz für die Ein bzw. Ausfädelung
der Gleise sowie für den optionalen SBahn Haltepunkt Mintraching zu
schaffen. Die Wirtschaftswege werden dauerhaft verlegt. Die vorhandenen
Durchlässe werden verlängert bzw. verlegt.
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 26/09/2014
Ende: 31/12/2018
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
Auftrags-Nr.: 13TEI06431
Bezeichnung des Auftrags:

Neufahrner Nordkurve: VE6 Sicherungsleistungen
V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag des Abschlusses des Vertrags/der Entscheidung über die
Konzessionsvergabe:
01/08/2014
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag/Die Konzession wurde an einen Zusammenschluss aus
Wirtschaftsteilnehmern vergeben: ja
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
GBS Gautsch Bahn-Service GmbH
Zeppelinstr. 2
Puchheim
82178
Deutschland
NUTS-Code: DE21C
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: ja
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
ASD Allgemeiner Sicherungsdienst GmbH
Dachau
Deutschland
NUTS-Code: DE217
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (zum Zeitpunkt
des Abschlusses des Auftrags;ohne MwSt.)
Gesamtwert der Beschaffung: 842 047.32 EUR

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Bundes
Villemomblerstr. 76
Bonn
53123
Deutschland
Telefon: +49 2289499-0
E-Mail: [3]vk@bundeskartellamt.bund.de
Fax: +49 2289499-163

Internet-Adresse: [4]http://www.bundeskartellamt.de/
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Geltendmachung der Unwirksamkeit einer Auftragsvergabe in einem
Nachprüfungsverfahren ist fristgebunden. Es wird auf die in § 135 Abs.
2 GWB genannten Fristen verwiesen. Nach § 135 Abs. 2 S. 2 GWB endet die
Frist zur Geltendmachung der Unwirksamkeit 30 Kalendertage nach
Veröffentlichung der Bekanntmachung der Auftragsvergabe im Amtsblatt
der Europäischen Union. Nach Ablauf der Frist kann eine Unwirksamkeit
nicht mehr festgestellt werden.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Vergabekammer des Bundes
Bonn
Deutschland

Internet-Adresse: [5]http://www.bundeskartellamt.de/
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
05/02/2019

Abschnitt VII: Änderungen des Vertrags/der Konzession
VII.1)Beschreibung der Beschaffung nach den Änderungen
VII.1.1)CPV-Code Hauptteil
79714000
VII.1.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
VII.1.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE21B
Hauptort der Ausführung:

Neufahrn bei Freising
VII.1.4)Beschreibung der Beschaffung:

Sicherungsleistungen und bauaffine Dienstleistungen für das Projekt
Neufahrner Nordkurve (für die Jahre 2014/2015, optionale Leistungen für
die Jahre 2016 und 2017/2018); Inhalt der Maßnahme: Die beiden Gleise
der neuen Strecke 5559 werden in Dammlage bzw. Hochlage
(Kreuzungsbauwerke mit Rampenbauwerken) errichtet und elektrifiziert.
Zum Anschluss an die vorhandenen Strecken werden die beiden neuen
Abzweigstellen Neufahrn Nord und Neufahrn Ost notwendig. Die Ein und
Ausfädelung erfolgt kreuzungsfrei mittels Ingenieurbauwerken. Im
Bereich der Abzweigstellen werden die Richtungsgleise München
Regensburg (Fernbahngleise) bzw. Neufahrn Flughafen (SBahngleise)
seitlich verzogen, um ausreichend Platz für die Ein bzw. Ausfädelung
der Gleise sowie für den optionalen SBahn Haltepunkt Mintraching zu
schaffen. Die Wirtschaftswege werden dauerhaft verlegt. Die vorhandenen
Durchlässe werden verlängert bzw. verlegt.
VII.1.5)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen
Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 26/09/2014
Ende: 31/12/2018
VII.1.6)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: 842 047.32 EUR
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
GBS Gautsch Bahn-Service GmbH
Puchheim
Deutschland
NUTS-Code: DE21C
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: ja
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
ASD Allgemeiner Sicherungsdienst GmbH
Dachau
Deutschland
NUTS-Code: DE217
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: ja
VII.2)Angaben zu den Änderungen
VII.2.1)Beschreibung der Änderungen
Art und Umfang der Änderungen (mit Angabe möglicher früherer
Vertragsänderungen):

Mengenmehrungen Sipo/Sakra
VII.2.2)Gründe für die Änderung
Notwendigkeit der Änderung aufgrund von Umständen, die ein öffentlicher
Auftraggeber/Auftraggeber bei aller Umsicht nicht vorhersehen konnte
(Artikel 43 Absatz 1 Buchstabe c der Richtlinie 2014/23/EU, Artikel 72
Absatz 1 Buchstabe c der Richtlinie 2014/24/EU, Artikel 89 Absatz 1
Buchstabe c der Richtlinie 2014/25/EU)
Beschreibung der Umstände, durch die die Änderung erforderlich wurde,
und Erklärung der unvorhersehbaren Art dieser Umstände:

Durch erhebliche Mängel im Bereich der Entwurfsplanung der
Ingenieurbauwerke und anderer Gewerke kam es zu Verzögerungen im
Bauablauf und somit zu einem erhöhten Bedarf an Sicherungsleistungen
Sipo/Sakra. Der Endzustand der baulichen Anlagen bleibt unverändert.
Ebenso sind die während der Bauzeit erforderlichen
Sicherungsleistungen/bauaffinen Dienstleistungen (hier
Sicherungsaufsicht, Sicherungsposten, Schaltantragsteller) unverändert
erforderlich.
VII.2.3)Preiserhöhung
Aktualisierter Gesamtauftragswert vor den Änderungen (unter
Berücksichtigung möglicher früherer Vertragsänderungen und
Preisanpassungen sowie im Falle der Richtlinie 2014/23/EU der
durchschnittlichen Inflation im betreffenden Mitgliedstaat)
Wert ohne MwSt.: 1 940 812.77 EUR
Gesamtauftragswert nach den Änderungen
Wert ohne MwSt.: 2 209 526.53 EUR

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:markus.garbe@deutschebahn.com?subject=TED
2. http://www.deutschebahn.com/de/geschaefte/lieferantenportal
3. mailto:vk@bundeskartellamt.bund.de?subject=TED
4. http://www.bundeskartellamt.de/
5. http://www.bundeskartellamt.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau