Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Düren - Scanning
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019020809284023452 / 62403-2019
Veröffentlicht :
08.02.2019
Angebotsabgabe bis :
13.03.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
79999100 - Scanning
DE-Düren: Scanning

2019/S 28/2019 62403

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Kreis Düren
Bismarckstr. 16
Düren
52351
Deutschland
Telefon: +49 242122-2184
E-Mail: [1]vergabestelle@kreis-dueren.de
Fax: +49 242122-2024
NUTS-Code: DEA26

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.kreis-dueren.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.vergaben-wirtschaftsregion-aachen.de/VMPSatellite/notice
/CXQ1YYHYEZA/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]https://www.vergaben-wirtschaftsregion-aachen.de/VMPSatellite/notice
/CXQ1YYHYEZA
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Kreis Düren Vergabe von Scan-Dienstleistungen
Referenznummer der Bekanntmachung: 04/2019
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
79999100
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Das Amt für Recht, Bauordnung und Wohnungswesen des Kreises Düren,
Bismarckstraße 16, 52351 Düren verfügt über einen Bauaktenbestand in
Papierform in der Zeit vom 1.6.1983 bis heute. Die Bauakten sollen mit
den jüngeren beginnend ab dem 31.12.2006 rückwirkend zunächst bis zum
1.6.1983 eingescannt und elektronisch archiviert werden. Die Jahrgänge
2003, 2004 sind komplett und die Jahrgänge 1983, 2005 sind bereits
teilweise gescannt.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA26
Hauptort der Ausführung:

Kreis Düren

Bismarckstr. 16

52351 Düren
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Folgende Besonderheiten sind bei den Akten zu berücksichtigen: die
Akten sind in grünen, kartonierten Bauaktenmappen bzw. bei größerem
Datenbestand in DIN A4 Ordnern abgeheftet. Sie bestehen aus:

Dokumenten < DIN A4 bis DIN A0 (in der Regel Baupläne),

Dokumente > DIN A0 sind im Original an den Auftraggeber zurückzugeben
unter Angabe der Bauaktennummer,

die Dokumente sind teilweise doppelseitig beschriftet,

die Dokumente sind überwiegend maschinen- teilweise aber auch
handschriftlich erstellt,

auf den Dokumenten befinden sich Kommentare, Mitzeichnungen, Stempel
und ähnliche in unterschiedlichen Farben angebracht

separat vorhandene Statikunterlagen werden den Bauakten zugeordnet

Es wird darauf hingewiesen, dass die tatsächliche Aktenmenge sowohl
nach unten als nach oben variieren kann. (13850 Akten sind ein
Richtwert).

Der Auftragnehmer übernimmt die Aktenaufbereitung, was u.a. die
Entklammerung, die Entheftung, das Entsiegeln, das Lösen von gebundenen
Aktenteilen oder das Glätten der Seiten sowie die Indizierung
beinhaltet. Die Aufbereitung der Akten findet in den Räumlichkeiten des
Auftragnehmers statt. Die bereits gescannten Akten werden durch den
Auftragnehmer zugriffsgeschützt gelagert, bis sie durch den
Auftraggeber sukzessive freigegeben werden.

Abgerechnet wird die tatsächlich erbrachte Leistung.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/05/2019
Ende: 30/04/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Die Auftragsvergabe erfolgt zum 1.5.2019 über einen Zeitraum von 2
Jahren. Nach Auftragsvergabe ist innerhalb von 4 Wochen mit dem Scannen
zu beginnen.

Der Vertrag kann bis 3 Monate vor Ablauf einvernehmlich um ein weiteres
Jahr verlängert werden. Gegenstand dieser Vertragsverlängerung wäre das
Scannen der Bauakten der Jahrgänge von 2007 bis 2016.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Der Umsatz wird auf ca. 330 000 EUR für die gesamte mögliche
Vertragslaufzeit geschätzt. Die Angabe ist als Kalkulationshilfe zu
verstehen. Ansprüche auch einen Mindestumsatz bzw. Abnahmegarantie
bestimmter Mengen können hieraus nicht hergeleitet werden. Die
Bestellungen erfolgen ausschließlich nach dem tatsächlichen Bedarf.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Der Bieter/die Bieterin hat besondere Sorgfalt bei der Erstellung der
Unterlagen walten zu lassen. Für Bietergemeinschaften gilt: die
geforderten Nachweise sind für jedes Mitglied der Bietergemeinschaft zu
erbringen. Sofern sich ein Bieter/eine Bieterin zum Nachweis
seiner/ihrer Eignung auf die Kapazitäten eines anderen
Unterauftragnehmers beruft, hat er/sie die geforderten Nachweise auch
für das betreffende Unternehmen vorzulegen.

Die vorgelegte Reihenfolgen soll eingehalten werden (vgl. Checkliste in
den Vergabeunterlagen)

Eigenerklärungen zu §§ 123, 124 GWB (Die Eigenerklärungen sind
vorformuliert und den Vergabeunterlagen zum Download beigefügt.)

Hierzu sind mit Angebotsabgabe ausgefüllte und unterschriebene
Eigenerklärungen zu den §§ 123, 124 GWB vorzulegen, die u.a.
beinhalten, dass der Bieter/die Bieterin sich nicht in einem
Insolvenzverfahren oder vergleichbaren gesetzlichen Verfahren befindet
und seine/ihre Verpflichtungen zur Zahlung von Steuern und Abgaben
sowie Beiträgen zur gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß
erfüllt hat. (Formblatt 124)
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1) Leistungsverzeichnis ohne Änderungen;

2) Ausschließlich elektronisches Angebot entweder mit fortgeschrittener
Signatur, oder elektronisch mit qualifizierter Signatur oder
elektronisch in Textform;

3) Eigenerklärung 124 alternativ PQ-NR. o. EEE;

4) Ggf. Bietergemeinschaftserklärung bei Bildung einer
Bietergemeinschaft;

5) Ggf. Verpflichtungserklärung Nachunternehmer bei Unteraufträgen;

6) Ggf. Eignungsleihe bei Unteraufträgen;

7) Nachweis einer Betriebshaftpflichtversicherung gemäß den Vorgaben zu
Ziffer 6 Haftung des Rahmenvertrages. Sollten die vorhandenen
Deckungssummen des Bieters für vorstehende Risiken zum Zeitpunkt der
Abgabe des Angebotes nicht den geforderten Deckungssummen entsprechen,
ist zum einen eine Bescheinigung über die aktuell versicherten Risiken
inkl. Deckungssummen und ergänzend eine Bescheinigung des Versicherers
vorzulegen, dass dem Bewerber im Falle der Auftragserteilung eine den
geforderten Risiken und Deckungssummen entsprechende Erhöhung der
Betriebshaftpflichtversicherung zur Verfügung gestellt wird;

8) Die für das Scannen und Aufbewahren der Akten genutzten
betrieblichen Räume sind zusätzlich gegen Brand und Einbruch
abzusichern. Der Nachweis (z. B. durch eine Versicherung, Vertrag mit
einer privaten Bewachungsfirma oder elektronische Vorkehrungen) ist mit
Abgabe des Angebotes zu erbringen;

9) Referenzübersicht in Form einer Liste über die in den letzten 3
Jahren geleisteten wesentlichen Arbeiten mit Angaben des
Auftragsgegenstandes, des Auftragswertes, der Leistungszeit (Anlage 1)

10) Eigenerklärung Zutrittsgewährung (Anlage 2);

11) Eigenerklärung Datenschutz (Anlage 3)

12) Rückgabe der Musterakte postalisch und der gespeicherten Daten
möglichst elektronisch zusammen mit der Angebotsabgabe alternativ
können die Daten der Musterakte auf einem Datenträger (z.B. CD-ROM o.
USB-Stick) zum Angebotstermin abgegeben werden.

Auf Verlangen der Vergabestelle:

1) Auf entsprechende Anforderung des Auftraggebers ist eine
Präsentation der zu erbringenden Leistungen in deutscher Sprache zu
erbringen;

2) Benennung eines deutschsprachigen Ansprechpartners bzw.
Projektleiter.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 13/03/2019
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30/04/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 13/03/2019
Ortszeit: 12:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Es sind ausschließlich elektronische Angebote über das Vergabeportal
unter Zuhilfenahme des Bietertools zugelassen. Zu diesbezüglichen
Einzelheiten wird auf die Vergabeunterlagen verwiesen. Sofern sich im
Verlauf der Angebotsfrist die Notwendigkeit der Anpassung von
Vergabeunterlagen ergibt, ist das jeweils aktuellste Formular zu
verwenden. Über evtl. notwendige Änderungen werden die auf dem
Vergabeportal registrierten Bewerber durch Bewerberkommunikation
unterrichtet. Es wird daher empfohlen, vor Angebotsabgabe die
Aktualität der auf dem Vergabeportal hochgeladenen Dokumente zu prüfen.

Kosten für die Bewerbung, Angebotserstellung und eventuelle
Präsentation werden nicht erstattet.

Zur Abgabe eines gültigen Angebotes muss ein Scann einer Musterakte
erstellt und mit der digitalen Fassung des Angebots auf handelsüblichem
Datenträger eingereicht werden. Für die Abforderung der Musterakte ist
den zum Download bereitgestellten Unterlagen ein Formschreiben
beigefügt.

Fragen können bis zum 5.3.2019 bei der genannten Kontaktstelle
schriftlich, per Fax oder E-Mail [5]vergabestelle@kreis-dueren.de
gestellt werden. Die Antworten werden im Rahmen eines Frage- u.
Antwortkatalogs unter www. vergaben-Wirtschaftsregion-Aachen.de unter
der entsprechenden Vergabe-Nr. 04/2019 bekannt gemacht. Soweit die
Beantwortung ergänzende oder berichtigende Angaben für die
Ausschreibung enthält, werden diese als Ergänzung zur Ausschreibung im
EU-Supplement sowie auf der Internetseite [6]www.bund.de bekannt
gemacht.

Angebote, die per E-Mail oder Fax eingehen, müssen ausgeschlossen
werden.

Mit Abgabe des Angebots unterliegen nicht berücksichtigte Bieter den
Bestimmungen des § 62 VgV

Bekanntmachungs-ID: CXQ1YYHYEZA
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Rheinland
Zeughausstraße 2-10
Köln
50667
Deutschland
Telefon: +49 221-147-3045
E-Mail: [7]VKRhld-K@bezreg-koeln.nrw.de
Fax: +49 221-147-2889

Internet-Adresse:
[8]http://www.bezreg-koeln.nrw.de/brk_internet/vergabekammer/
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

1) Ein Antragsteller, der einen Verstoß gegen Vergabevorschriften vor
Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt hat, muss diesen innerhalb
einer Frist von 10 Kalendertagen gegenüber dem Auftraggeber rügen (§
160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen, GWB);
der Ablauf der Frist nach § 134 Abs. 2 GWB bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, müssen bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung
genannten Frist zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt
werden (§ 160 Abs. 3 Nr. 2 GWB),

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, müssen spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden (§
160 Abs.3 Nr. 3 GWB),

4) Hilft der Auftraggeber einer Rüge nicht ab, ist der
Nachprüfungsantrag innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der
Mitteilung des Auftraggebers zu stellen (Vgl. § 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).

Die Vergabestelle wird vor Zuschlagserteilung die Bieter, deren
Angebote nicht berücksichtigt werden sollten, hiervon in Textform in
Kenntnis setzen. Bei schriftlicher Mitteilung darf der Vertrag erst 15
Kalendertage, bei Mitteilung auf elektronischem Weg oder per Fax erst
10 Kalendertage nach der Absendung dieser Information geschlossen
werden (vgl. § 134 GWB).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
05/02/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:vergabestelle@kreis-dueren.de?subject=TED
2. http://www.kreis-dueren.de/
3. https://www.vergaben-wirtschaftsregion-aachen.de/VMPSatellite/notice/CXQ1YYHYEZA/documents
4. https://www.vergaben-wirtschaftsregion-aachen.de/VMPSatellite/notice/CXQ1YYHYEZA
5. mailto:vergabestelle@kreis-dueren.de?subject=TED
6. http://www.bund.de/
7. mailto:VKRhld-K@bezreg-koeln.nrw.de?subject=TED
8. http://www.bezreg-koeln.nrw.de/brk_internet/vergabekammer/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau