Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Rostock - Dienstleistungen von Ingenieurbüros
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019020709541022161 / 61092-2019
Veröffentlicht :
07.02.2019
Angebotsabgabe bis :
07.03.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71300000 - Dienstleistungen von Ingenieurbüros
71320000 - Planungsleistungen im Bauwesen
71322000 - Technische Planungsleistungen im Tief- und Hochbau
71322400 - Planungsleistungen für Dämme
71322500 - Technische Planungsleistungen für Verkehrsanlagen
71327000 - Dienstleistungen in der Tragwerksplanung
DE-Rostock: Dienstleistungen von Ingenieurbüros

2019/S 27/2019 61092

Auftragsbekanntmachung Sektoren

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
ROSTOCK PORT GmbH
Ost-West-Straße 32
Rostock
18147
Deutschland
Kontaktstelle(n): ROSTOCK PORT GmbH, Vergabestelle
Telefon: +49 381350-4102
E-Mail: [1]b.stirtz@rostock-port.de
Fax: +49 381350-4105
NUTS-Code: DE803

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.rostock-port.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://abruf.bi-medien.de/D435032640
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]https://abruf.bi-medien.de/D435032640
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.6)Haupttätigkeit(en)
Hafeneinrichtungen

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Neubau Kaianlage Pier II Ost
Referenznummer der Bekanntmachung: 1/2019/O-1428
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71300000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Planung Neubau einer Kaianlage an PIER II Ost im Seehafen Rostock mit
einer Gesamtlänge von 660 m unter Berücksichtigung einer konstruktiven
Wassertiefe von mindestens -11,50 m HN. Gemäß Leistungsbildern der HOAI
2013 ist die Objekt- und Tragwerksplanung sowie die technische
Ausrüstung zu planen.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71320000
71322000
71322400
71322500
71327000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE
NUTS-Code: DE803
Hauptort der Ausführung:

Seehafen Rostock
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Bautechnische Planungen nach HOAI 2013 Teil 3 Abschnitt 3 und 4 sowie
Teil 4 Abschnitt 1 und 2 für Lph. 2 bis 6. Die Beauftragung der Lph. 5
bis Lph. 6 ist stufenweise vorgesehen. Honorarzonen und
Objektgliederung lt. Vorgabe in der Aufforderung zur Angebotsabgabe.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 16/05/2019
Ende: 15/01/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Optionen Leistungsphasen HOAI 5 bis 6
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Vollständigkeit: Unvollständigkeit führt zum Ausschluss. Der AG
behält sich vor, ergänzende Unterlagen zu den vorliegenden Unterlagen
einzuholen,

Die geforderten Nachweise/ Erklärungen sind für alle Mitglieder einer
Bewerbergemeinschaft und für alle NAN lückenlos vorzulegen

Auswahlkriterien und Gewichtung für nicht ausgeschlossene Bewerber:
gesamt 100 Wichtungsprozent bei 1 bis 5 Punkten pro Kriterium

1) Umsatz für vergleichbare Leistungen der letzten 3 Jahre (je Jahr) je
250 000 EUR=1Pkt, max. 5 Pkt. Für 1 250 000 EUR (15 % Wichtung);

2) In den letzten 5 Jahren erbrachte vergleichbare Vorhaben je 2
Vorhaben=1 Pkt., max 5 Pkt. (30 % Wichtung);

3) Fest eingestellte Mitarbeiter für vergleichbare Leistungen je 3
Mitarbeiter 1 Pkt., max. 5 Pkt. Für 15 MA (17 % Wichtung)

4) Organigramm, Vertretersystem optimal 5 Pkt.; Staffelung wenn
abfallend (10 % Wichtung)

5) Leistung im eigenen Betrieb/ Schnittstellen (Anzahl Planungspartner)
optimal 5 Pkt., Staffelung wenn abfallend (18 % Wichtung);

6) Gesamteindruck der Bewerbung (Inhaltsverzeichnis, Seitennummerierung
mit Bezug zum Inhaltsverzeichnis, Einhaltung der Reihenfolge der
Kriterien in der Unterlage, einheitliche Sprache Deutsch in der
Unterlage, optimal 5 Pkt.; zwischen den zu vergebenden Punkten liegende
Wertungen werden linear interpoliert.

Sämtliche Unterlagen sind in Deutsch einzureichen
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Optionale Beauftragung der Leistungsphasen 5 bis 6
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz:

Gegebenenfalls Mittel der Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der
regionalen Wirtschaftsstruktur"
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Bewerber haben Auskünfte zu geben über:

Berufszulassung bzw. Studiennachweise und Bescheinigungen über die
berufliche Befähigung des Bewerbers und/oder der Führungskräfte des
Unternehmens, insbesondere der für die Dienstleistungen
verantwortlichen Personen. Es ist ein Organigramm der geplanten
Projektorganisation beizulegen; zu benennen sind die Vertretungen sowie
die Verfügbarkeit,

Erklärungen über fehlendes Vorliegen von Ausschlussgründen gemäß §
123 GWB.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Bewerber haben Auskünfte zu geben über:

ob und auf welche Art sie wirtschaftlich mit Unternehmen verknüpft
sind,

ob und auf welche Art sie auf den Auftrag bezogen in relevanter Weise
mit anderen zusammenarbeiten,

Erklärung der Bereitschaft zur Vorlage von Bilanzen (Einsicht auf
Anforderung),

Nachweis über den Gesamtumsatz des Unternehmens und den Umsatz für
vergleichbare Dienstleistungen der letzten 3 Geschäftsjahre.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Bewerber haben Auskünfte zu geben über:

1) Liste der wesentlichen in den letzten 5 Jahren erbrachten Leistungen
mit Angabe des Rechnungswertes, der Leistungszeit sowie der
öffentlichen oder privaten Auftraggeber der Dienstleistungen. Für die
Nachweise gemäß II. Auftragsgegenstand sind vergleichbare Referenzen
der letzten max. 5 Jahre heranzuziehen. Maßstab der Vergleichbarkeit
sind die funktionelle und technische Ähnlichkeit der Vorhaben mit dem
Gegenstand des Verfahrens, vergleichbare Bausummen von > 4 000 000 EUR
je Vorhaben und vergleichbarer Komplexität der Beauftragung;

2) Erklärung, aus der das jährliche Mittel der vom Bewerber für
vergleichbare Dienstleistungen in den letzten 3 Jahren Beschäftigten
ersichtlich ist;

3) Beschreibung der Maßnahmen zur Gewährleistung der Qualität;

4) Angabe, welche Teile des Auftrags unter Umständen als Unterauftrag
vergeben werden soll.
III.1.4)Objektive Teilnahmeregeln und -kriterien
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.1.6)Geforderte Kautionen oder Sicherheiten:
III.1.7)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder
Hinweise auf Vorschriften, in denen sie enthalten sind:

Abschlagszahlungen nach Zahlungsplan und Planungsfortschritt
III.1.8)Rechtsform, die die Unternehmensgruppe, der der Auftrag erteilt
wird, haben muss:

Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand
vorbehalten
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:

Berufsqualifikation als beratender Ingenieur
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Mindestdeckungssumme der Berufshaftpflicht: 3 000 000 EUR für
Personenschäden, 3 000 000 EUR für sonstige Schäden

Die Gesamtleistung des Versicherers muss mindestens das Dreifache der
vereinbarten Deckungssumme pro Jahr abdecken.
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren mit vorherigem Aufruf zum Wettbewerb
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 07/03/2019
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 18/03/2019
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 16/05/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Für die begrenzten, zur Angebotsabgabe aufgeforderten Bewerber behält
sich der Auftraggeber das Recht vor, den Auftrag auf der Grundlage der
ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne Präsentationen bzw.
Verhandlungen durchzuführen.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Ministerium für Wirtschaft, Bau und Tourismus Mecklenburg-Vorpommern
Johannes-Stelling-Straße 14
Schwerin
19053
Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Ministerium für Wirtschaft, Bau und Tourismus Mecklenburg-Vorpommern
Johannes-Stelling-Straße 14
Schwerin
19053
Deutschland
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Ministerium für Wirtschaft, Bau und Tourismus Mecklenburg-Vorpommern
Johannes-Stelling-Straße 14
Schwerin
19053
Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
04/02/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:b.stirtz@rostock-port.de?subject=TED
2. http://www.rostock-port.de/
3. https://abruf.bi-medien.de/D435032640
4. https://abruf.bi-medien.de/D435032640

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau