Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Berlin - Administrative Dienste im Gesundheitswesen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019020709301121223 / 60156-2019
Veröffentlicht :
07.02.2019
Angebotsabgabe bis :
11.03.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
75122000 - Administrative Dienste im Gesundheitswesen
75000000 - Dienstleistungen der öffentlichen Verwaltung, Verteidigung und Sozialversicherung
72253000 - Help-Desk und Unterstützungsdienste
72422000 - Entwicklung von Internet- oder Intranet-Serveranwendungen
72421000 - Entwicklung von Internet- oder Intranet-Kundenanwendungen
72230000 - Entwicklung von kundenspezifischer Software
72212333 - Entwicklung von Kontaktverwaltungssoftware
72415000 - Internetseitenbetreiberdienste
DE-Berlin: Administrative Dienste im Gesundheitswesen

2019/S 27/2019 60156

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
GKV-Spitzenverband K.d.Ö.R.
Reinhardtstr. 28
Berlin
10117
Deutschland
E-Mail: [1]vergabestelle@gkv-spitzenverband.de
NUTS-Code: DE30

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.gkv-spitzenverband.de
I.1)Name und Adressen
Deutsche Krankenhausgesellschaft e. V.
Berlin
Deutschland
E-Mail: [3]vergabestelle@gkv-spitzenverband.de
NUTS-Code: DE30

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [4]www.dkgev.de
I.1)Name und Adressen
Kassenärztliche Bundesvereinigung K.d.Ö.R.
Berlin
Deutschland
E-Mail: [5]vergabestelle@gkv-spitzenverband.de
NUTS-Code: DE30

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [6]www.kbv.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
Der Auftrag betrifft eine gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[7]https://www.subreport.de/E66639733
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[8]https://www.subreport.de/E66639733
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Einrichtung und Betrieb der ASV-Servicestelle
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
75122000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Im Rahmen der ambulanten spezialfachärztlichen Versorgung nach § 116b
SGB V (ASV) ist der Betrieb einer bundesweiten Service stelle inklusive
einer Datenbank erforderlich ([9]www.asv-servicestelle.de).

Diese Servicestelle hat die Aufgabe, ASV-Teams (bzw. von diesen
Beauftragten) die Registrierung und Pflege der Daten zu ermöglichen,
ASV-Teamnummern zu vergeben sowie mit Dritten (u. a. Kassenärztliche
Vereinigungen, Landesverbände der Krankenkassen und Ersatzkassen,
Landeskrankenhausgesellschaften sowie erweiterte Landesausschüsse) und
ASV-Teams zu kooperieren und sich auszutauschen.

Die Abrechnung zählt nicht zur Aufgabenstellung. Es werden
ausschließlich formale Prüfungen von der Servicestelle erwartet.

Die Aufgabe der ASV-Servicestelle erfordert u. a. eine unmittelbare
Kommunikation mit Leistungserbringern über eine zu entwickelnde
Webanwendung und telefonischen/schriftlichen Austausch. Die
Webanwendung soll auch der Information der Öffentlichkeit über die
Angebote zur ASV dienen.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
75000000
72253000
72422000
72421000
72230000
72212333
72415000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300
Hauptort der Ausführung:

Berlin
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Vertrag hat eine Laufzeit von 3 Jahren mit einer
Verlängerungsoption um weitere 2 Jahre.

Für weitergehende Informationen wird auf die Leistungsbeschreibung
verwiesen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/08/2019
Ende: 31/07/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Es besteht eine einmalige Verlängerungsoption um weitere 2 Jahre.
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 3
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Fachkompetenz, belegt durch Erfahrung des Bewerbers aufgrund von
Aufträgen oder Projekten, die hinsichtlich folgender Inhalte:

Aufbau und Betrieb einer Servicestelle und

Aufbau und Betrieb einer datenbankbasierten Webseite und

Hosting von Sozialdaten Vergleichbar sind, anhand der vorgelegten
Referenzen,

Kurzkonzept.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Nachweis der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister des
Staates, in dem der Bewerber niedergelassen ist, der nicht älter als 3
Monate zum Zeitpunkt des Ablaufs der Teilnahmeantragsfrist sein darf.

Sofern der Bewerber, das Mitglied einer Bewerbergemeinschaft oder
Dritte nicht in einem Berufs- oder Handelsregister verzeichnet ist,
genügt der Nachweis der erlaubten Berufsausübung auf andere Weise.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Erklärung über den Gesamtumsatz sowie den Umsatz in dem
Tätigkeitsbereich des hier zu vergebenden Auftrags (insbesondere
Betrieb von Datenbanken mit personenbezogenen Daten und dem hiesigen
Ausschreibungsinhalt vergleichbaren Servicedienstleistungen) für die
letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre vor Ablauf der
Teilnahmeantragsfrist.

Erklärung zur durchschnittlichen Anzahl von Mitarbeitern, die in den
vergangenen 3 Jahren (2016, 2017 und 2018) beim Bewerber bzw. beim
jeweiligen Mitglied der Bewerbergemeinschaft beschäftigt waren sowie
Angabe der Anzahl der Mitarbeiter in den jeweiligen Geschäftsbereichen:

Aufbau und Betrieb einer datenbankbasierten Website,

Servicestelle (z. B. Call-Center, Helpdesk),

Hosting von Sozialdaten.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Kurze Eigendarstellung des Bewerbers bzw. des Mitglieds der
Bewerbergemeinschaft hinsichtlich des Leistungsspektrums und des
Kerngeschäfts sowie der Organisation (z. B. in Form eines Organigramms)
auf einer formlosen Anlage zum Teilnahmeantrag.

Geeignete Referenzen aus den letzten 3 Jahren vor Ablauf der
Teilnahmeantragsfrist, die belegen, dass der Bewerber mit der hier
ausgeschriebenen Leistung nach Art und Umfang vergleichbare Aufträge
erbracht hat.

Der Bewerber muss einen Datenschutzbeauftragten beschäftigen.

Unternehmen haben das Nichtvorliegen der in § 123 und § 124 GWB
genannten Ausschlussgründe zu erklären.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Es müssen mindestens 3 Referenzen eingereicht werden, die in den
nachfolgend aufgeführten Bereichen Vergleichbarkeit nachweisen:

Aufbau und Betrieb von Webanwendungen mit Registrierung und
Benutzerverwaltung,

Aufbau und Betrieb einer Servicestelle mit vergleichbarem
Anforderungsprofil,

Verarbeitung von Daten mit besonderem Schutzniveau (personenbezogene
Daten, Sozialdaten oder vergleichbar).

Die genannten Bereiche müssen nicht kumulativ vorliegen.

Der Bewerber muss einen Datenschutzbeauftragten beschäftigen und diesen
im zu erstellenden Konzept kurz vorstellen.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf
der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne
Verhandlungen durchzuführen
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 11/03/2019
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 27/03/2019
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 16/08/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die zu verwaltenden Daten enthalten personenbezogene Daten und evtl.
auch Sozialdaten, daher ist die komplette Dienstleistung innerhalb des
Geltungsbereichs der Europäischen Union oder des Abkommens über den
Europäischen Wirtschaftsraum zu erbringen.

Die hier ausgeschriebene ASV-Servicestelle soll ihre Tätigkeit zum
1.8.2019 mit dem Aufbau der Infrastruktur sowie der Datenübernahme vom
derzeitigen Dienstleister aufnehmen und zum Vertragsende des laufenden
Vertrages im November 2019 den Regelbetrieb starten.

Der Bewerber erstellt ein Kurzkonzept mit Angaben zu einem möglichen
Vorgehen beim Aufbau und Betrieb einer ASV-Servicestelle auf der
Grundlage der Kurzbeschreibung in den Bewerbungsbedingungen sowie der
Leistungsbeschreibung. Dabei sind auch voraussichtliche
Herausforderungen und Problembereiche (z. B. Datenschutz)
auftragsbezogen zu benennen und es soll insbesondere auch auf folgende
Punkte eingegangen werden:

Umgang mit der Skalierungsproblematik (Auftragsaufkommen),

Umgang mit der Datensicherung/-recovery,

Desaster Recovery/FailOver,

Datenschutzaspekte und Lösungsansätze,

Einschätzung zum Personalbedarf und -qualifikation der Umfang der
Darstellung sollte zehn DIN A4 Seiten nicht überschreiten. Das
Kurzkonzept ist als formlose Anlage dem Teilnahmeantrag beizufügen. Das
Kurzkonzept wird gemäß Ziffer 16 der Bewerbungsbedingungen bewertet und
ist ein Auswahlkriterium für die Begrenzung der Anzahl der zur
Angebotsabgabe aufzufordernden Bewerber auf 3. Sofern ein Bewerber zur
Abgabe eines Angebots aufgefordert wird, bedeutet dies nicht, dass der
Bewerber an den Inhalt des Kurzkonzepts gebunden ist.

Der Bewerber hat darüber hinaus die unternehmenseigene
Datenschutzorganisation zu beschreiben und anzugeben, ob sein
Unternehmen über einen Datenschutzbeauftragten verfügt
(Mindestanforderung).

Es ist darzustellen, welche wesentlichen Prozesse im Unternehmen zur
Sicherstellung von Datenschutz und Datensicherheit existieren, z. B:

Datenschutzmanagement, Information der Mitarbeiter,

Existenz eines internen Datenschutz-/Datensicherheitssystems,

Zertifizierungen,

Darstellung der Einhaltung von hohen Datenschutzanforderungen und
hoher Sicherheitsanforderungen.

Soweit vorhanden, ist für den auftragsausführenden Unternehmensteil der
Nachweis einer Zertifizierung gemäß ISO 27001 oder vergleichbar, BSI
oder nach Common Criteria BSI oder International Technology Security
Evaluation Criteria als gleichwertig anerkannte Zertifizierungen eines
Informationssicherheits-Managementsystems beizufügen. Die Beschreibung
ist als formlose Anlage dem Teilnahmeantrag beizufügen.

Der Bewerber muss einen Datenschutzbeauftragten haben.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Bundeskartellamt Vergabekammern des Bundes
Villemombler Straße 76
Bonn
53123
Deutschland
Telefon: +49 2289499-0
Fax: +49 2289499-163
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

§ 134 GWB Informations- und Wartepflicht:

1) Der Auftraggeber hat die betroffenen Bieter, deren Angebote nicht
berücksichtigt werden sollen, über den Namen des Unternehmens, dessen
Angebot angenommen werden soll, über die Gründe der vorgesehenen
Nichtberücksichtigung ihres Angebots und über den frühesten Zeitpunkt
des Vertragsschlusses unverzüglich in Textform zu informieren. Dies
gilt auch für Bewerber, denen keine Information über die Ablehnung
ihrer Bewerbung zur Verfügung gestellt wurde, bevor die Mitteilung über
die Zuschlagsentscheidung an die betroffenen Bieter ergangen ist;

2) Ein Vertrag darf erst 15 Kalendertage nach Absendung der Information
nach Absatz 1 geschlossen werden. Wird die Information auf
elektronischem Weg oder per Fax versendet, verkürzt sich die Frist auf
10 Kalendertage. Die Frist beginnt am Tag nach der Absendung der
Information durch den Auftraggeber; auf den Tag des Zugangs beim
betroffenen Bieter und Bewerber kommt es nicht an.

§ 135 Unwirksamkeit:

Ein Vertrag ist von Anfang an unwirksam, wenn der öffentliche
Auftraggeber:

1) gegen § 134 verstoßen hat.

§ 160 GWB Einleitung, Antrag:

1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag
ein;

2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem
öffentlichen Auftrag oder der Konzession hat und eine Verletzung in
seinen Rechten nach § 97 Abs. 6 GWB durch Nichtbeachtung von
Vergabevorschriften geltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem
Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein
Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht;

3) Der Antrag ist unzulässig, soweit:

(a) der Antragsteller den gerügten Verstoß gegen Vergabevorschriften
vor Einreichung des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem
Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt
hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt,

(b) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die auf Grund der
Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in
der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur
Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

(c) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

(d) Mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
04/02/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:vergabestelle@gkv-spitzenverband.de?subject=TED
2. http://www.gkv-spitzenverband.de/
3. mailto:vergabestelle@gkv-spitzenverband.de?subject=TED
4. http://www.dkgev.de/
5. mailto:vergabestelle@gkv-spitzenverband.de?subject=TED
6. http://www.kbv.de/
7. https://www.subreport.de/E66639733
8. https://www.subreport.de/E66639733
9. http://www.asv-servicestelle.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau