Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Pfaffenhofen - Tanklöschfahrzeuge
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019020709130420589 / 59541-2019
Veröffentlicht :
07.02.2019
Angebotsabgabe bis :
05.03.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Verschiedene Zuschlagskriterien
Produkt-Codes :
34144212 - Tanklöschfahrzeuge
34139100 - Fahrgestelle mit Führerhaus
34144210 - Feuerwehrfahrzeuge
DE-Pfaffenhofen: Tanklöschfahrzeuge

2019/S 27/2019 59541

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Stadtverwaltung Pfaffenhofen a. d. Ilm
Hauptplatz 1 und 18
Pfaffenhofen
85276
Deutschland
Kontaktstelle(n): Brand- und Katastrophenschutz der Stadtverwaltung
Pfaffenhofen an der Ilm
Telefon: +49 844147135200
E-Mail: [1]roland.seemueller@stadt-pfaffenhofen.de
Fax: +49 844147135910
NUTS-Code: DE21J

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]https://my.vergabe.bayern.de

Adresse des Beschafferprofils: [3]https://my.vergabe.bayern.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[4]https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId
/platformId/1/tenderId/168451
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[5]https://my.vergabe.bayern.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

HLF 10 Tegernbach
Referenznummer der Bekanntmachung: 19_11_0917_HLF10
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
34144212
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Lieferung eines HLF10 mit teilweiser feuerwehrtechnischer Beladung
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Fahrgestell
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
34139100
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE21J
Hauptort der Ausführung:

Pfaffenhofen an der Ilm
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Lieferung eines Fahrgestells für ein Löschgruppenfahrzeug HLF 10
Allrad.

Nach EN 1846 bzw. DIN 14502 und DIN 14530
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Gebrauchstauglichkeit und Bedienung /
Gewichtung: 20 %
Qualitätskriterium - Name: Qualität, Technischer Wert / Gewichtung: 20
%
Qualitätskriterium - Name: Kundendienst, Service / Gewichtung: 10 %
Kostenkriterium - Name: Preis / Gewichtung: 50 %
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/04/2019
Ende: 01/06/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Das Los muss bei getrennter Auftragsvergabe, falls die anderen Lose von
einem anderen Bieter gestellt werden, miteinander kompatibel sein.
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Fahrzeugaufbau und Feuerwehrtechnische Ausstattung
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
34144210
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE21J
Hauptort der Ausführung:

Pfaffenhofen an der Ilm
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Lieferung eines Aufbaus sowie der Feuerwehrtechnischen Ausstattung für
ein Löschgruppenfahrzeug HLF 10 Allrad.

Nach EN 1846 bzw. DIN 14502 und DIN 14530
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Gebrauchstauglichkeit und Bedienung /
Gewichtung: 20 %
Qualitätskriterium - Name: Qualität, technischer Wert / Gewichtung: 20
%
Qualitätskriterium - Name: Kundendienst, Service / Gewichtung: 10 %
Kostenkriterium - Name: Preis / Gewichtung: 50 %
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/04/2019
Ende: 01/06/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Feuerwehrtechnische Beladung
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
34144210
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE2
NUTS-Code: DE21J
Hauptort der Ausführung:

Pfaffenhofen an der Ilm
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Lieferung der feuerwehrtechnischen Beladung für ein
Löschgruppenfahrzeug HLF 10 Allrad.

Nach EN 1846 bzw. DIN 14502 und DIN 14530
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/04/2019
Ende: 01/06/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Das Los muss bei getrennter Auftragsvergabe, falls die anderen Lose von
einem anderen Bieter gestellt werden, miteinander kompatibel sein.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Die Eignung für die zu vergebende Leistung ist vorläufig entweder durch
die ausgefüllte Eigenerklärung zur Eignung gem. Formblatt 124 EU oder
eine Einheitliche Europäische Eigenerklärung (EEE) mit dem Angebot
nachzuweisen.

Ergänzend sind folgende Bescheinigungen innerhalb von 6 Kalendertagen
auf gesondertes Verlangen vorzulegen:

Gewerbeanmeldung,

Handelsregisterauszug.

Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind, ist
eine Übersetzung in deutscher Sprache hinzuzufügen.

Das Formblatt 124 EU liegt den Vergabeunterlagen bei. Dieses ist
herunter ladbar unter:
[6]https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId
/platformId/1/tenderId/168451
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Die Eignung für die zu vergebende Leistung ist vorläufig entweder durch
die ausgefüllte Eigenerklärung zur Eignung gem. Formblatt 124 EU oder
eine Einheitliche Europäische Eigenerklärung (EEE) mit dem Angebot
nachzuweisen.

Folgende Erklärungen sind außerdem mit Angebotsabgabe einzureichen:

Erklärung über den Umsatz des Unternehmens von vergleichbaren
Lieferleistungen bezogen auf die letzten drei abgeschlossenen
Geschäftsjahre,

Erklärung über das Vorliegen einer Berufshaftpflichtversicherung mit
einer Mindestdeckungssumme für Personen- und Sachschäden: 10 000 000
EUR; Vermögensschäden: 250.000 EUR. Soweit die aktuelle Deckungssumme
niedriger ist, genügt eine Eigenerklärung des Bieters, dass eine
Erhöhung auf die geforderte Deckungssumme im Zuschlagsfall unverzüglich
erfolgt.

Ergänzend sind folgende Bescheinigungen, die im Formblatt 124 EU bzw.
der EEE angegebenen Bescheinigungen innerhalb von 6 Kalendertagen auf
gesondertes Verlangen vorzulegen:

Bestätigung eines vereidigten Wirtschaftsprüfers/Steuerberaters oder

entsprechend testierte Jahresabschlüsse oder

entsprechend testierte Gewinn- und Verlustrechnungen.

Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind, ist
eine Übersetzung in deutscher Sprachehinzuzufügen.

Das Formblatt 124 EU liegt den Vergabeunterlagen bei. Dieses ist
herunter ladbar unter:
[7]https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId
/platformId/1/tenderId/168451
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Es ist ein durchschnittlicher Mindestjahresumsatz in dem
Tätigkeitsbereich des Auftrages (Lieferung von Hilfeleistungs- und
Löschgruppenfahrzeugen vom Typ HLF 10) von 150 000 EUR nachzuweisen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Die Eignung für die zu vergebende Leistung ist vorläufig entweder durch
die ausgefüllte Eigenerklärung zur Eignung gem. Formblatt 124 EU oder
eine Einheitliche Europäische Eigenerklärung (EEE) mit dem Angebot
nachzuweisen.

Folgende Erklärungen sind außerdem mit Angebotsabgabe einzureichen:

Liste von Leistungen in den letzten bis zu fünf abgeschlossenen
Kalenderjahren, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind
(vergleichbare Leistung: Lieferung von Hilfeleistungs- und
Löschgruppenfahrzeugen vom Typ HLF 10),

Erklärung zur Anzahl und Qualifikation der technischen Fachkräfte und
des technischen Leitungspersonals, die während der Ausführung zur
Verfügung stehen.

Die im Formblatt 124 EU bzw. der EEE angegebenen Bescheinigungen sind
innerhalb von 6 Kalendertagen auf gesondertes Verlangen vorzulegen:

für 3 Referenzen aus der vorgelegten Referenzliste je eine
Referenzbescheinigung mit Angaben zu:

Anschrift und Bezeichnung des Vorhabens, Ansprechpartner (kundenseitig)
mit Kontaktdaten, Ausführungsbeginn und Ausführungsende, Art der
Liefermaßnahme, Kurzbeschreibung der Tätigkeit und der eingesetzten
Arbeitnehmer sowie den Auftragswert der erbrachten Leistung in EUR
netto.

Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind, ist
eine Übersetzung in deutscher Sprache hinzuzufügen.

Das Formblatt 124 EU liegt den Vergabeunterlagen bei. Dieses ist
herunter ladbar unter:
[8]https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId
/platformId/1/tenderId/168451
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Nachweis eines Qualitätsmanagementsystems (ISO 9001 oder gleichwertig)
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 05/03/2019
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 06/05/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 05/03/2019
Ortszeit: 10:00
Ort:

Stadtverwaltung Pfaffenhofen an der Ilm

Hauptplatz 18 im Raum 2.01

in 85276 Pfaffenhofen an der Ilm
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Die Anwesenheit von Bietern bzw. deren Vertretern ist nicht gestattet.

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer (§ 156 GWB): Regierung von Oberbayern, Vergabekammer
Südbayern
Maximilianstraße 39
München
80538
Deutschland
Telefon: +49 89 / 2176-2411
E-Mail: [9]vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de
Fax: +49 89 / 2176-2847
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ein Antrag auf Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens ist unzulässig,
soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind (§
160 Abs.3Satz 1 Nr. 4 GWB).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
04/02/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:roland.seemueller@stadt-pfaffenhofen.de?subject=TED
2. https://my.vergabe.bayern.de/
3. https://my.vergabe.bayern.de/
4. https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/1/tenderId/168451
5. https://my.vergabe.bayern.de/
6. https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/1/tenderId/168451
7. https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/1/tenderId/168451
8. https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/1/tenderId/168451
9. mailto:vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau