Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Düren - Busse für den öffentlichen Verkehr
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019011109304169771 / 15143-2019
Veröffentlicht :
11.01.2019
Angebotsabgabe bis :
25.01.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
34121100 - Busse für den öffentlichen Verkehr
DE-Düren: Busse für den öffentlichen Verkehr

2019/S 8/2019 15143

Auftragsbekanntmachung Sektoren

Lieferauftrag
Legal Basis:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Fahrzeugbeschaffung 2018
Kölner Landstraße 271
Düren
52351
Deutschland
Kontaktstelle(n): Nikolas Asbach
Telefon: +49 24213901-53
E-Mail: [1]nikolasasbach@dkb-dn.de
NUTS-Code: DEA26

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.dkb-dn.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.vergaben-wirtschaftsregion-aachen.de/VMPSatellite/notice
/CXQ1YDQYE70/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]https://www.vergaben-wirtschaftsregion-aachen.de/VMPSatellite/notice
/CXQ1YDQYE70
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.6)Haupttätigkeit(en)
Städtische Eisenbahn-, Straßenbahn-, Oberleitungsbus- oder Busdienste

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Busse_2018
Referenznummer der Bekanntmachung: 2019-01
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
34121100
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Lieferung von 3 Standard-Niederflur-Linienbussen und 2
Gelenk-Niederflur-Linienbussen
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA26
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Lieferung von 3 Standard-Niederflur-Linienbussen und 2
Gelenk-Niederflur-Linienbussen
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 6
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Handelsregisterauszug (nicht älter als 3 Monate)
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.4)Objektive Teilnahmeregeln und -kriterien
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.1.6)Geforderte Kautionen oder Sicherheiten:
III.1.7)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder
Hinweise auf Vorschriften, in denen sie enthalten sind:
III.1.8)Rechtsform, die die Unternehmensgruppe, der der Auftrag erteilt
wird, haben muss:
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren mit vorherigem Aufruf zum Wettbewerb
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 25/01/2019
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 28/01/2019
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

1) die Vergabestelle wird die Angebote zunächst in formeller Hinsicht
prüfen. Die Vergabestelle wird die Angebote, die die in der
Aufforderung zur Angebotsabgabe ausdrücklich angeführten
Mindestbedingungen nicht erfüllen. In allen anderen Fällen, in denen
geforderte Erklärungen, Angaben oder Unterlagen nicht oder nicht
ordnungsgemäß dem Angebot beigefügt sind, behält sich die Vergabstelle
nach § 51 Abs. 2 SektVO unter Beachtung des vergaberechtlichen
Grundsatzes der Gleichbehandlung vor, fehlende Unterlagen nachzufordern
oder eine Aufklärung über aufklärungsbedürftige Inhalte ggf. auch
mehrfach zu betreiben;

2) die Nachvorderung von leistungsbezogenen Unterlagen, die die
Wirtschaftlichkeitsberechnung anhand der Zuschlagskriterien betreffen,
ist nach § 51 Abs. 3 SektVO ausgeschlossen. Fehlenden Angaben führen
hierbei somit automatisch zum Ausschluss des Angebotes;

3) Die Vergabestelle behält sich nach § 15 Abs. 4 SektVo vor, auch ohne
in Verhandlungen einzutreten, den Auftrag auf Grundlage des
Erstangebotes zu vergeben;

4) die Vergabestelle wird mit denjenigen Bietern Verhandlungen
aufnehmen, deren Angebot für einen Vertragsabschluss hinreichend
aussichtsreich erscheint. Die bedeutet, dass nicht zwingend mit
sämtlichen Bietern, die ein wertungsfähiges Angebot abgegeben haben,
auch Verhandlungsverfahren geführt werden. Die Vergabestelle behält
sich vor, während des Vergabeverfahrens die Anzahl der in der Wertung
verbleibenden Bieter auf der Grundlage der vorab benannten
Zuschlagskriterien samt deren Gewichtung phasenweise zu verringern.

Bekanntmachungs-ID: CXQ1YDQYE70
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer der Bezirksregierung Köln
Zeughausstraße 2-10
Köln
50667
Deutschland
Telefon: +49 221147-3116
Fax: +49 221147-2889
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Vergabekammer der Bezirksregierung Köln
Zeughausstraße 2-10
Köln
50667
Deutschland
Telefon: +49 221147-3116
Fax: +49 221147-2889
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Vergabestelle weist auf die Rügeobliegenheit der Unternehmen bzw.
der Bieter sowie auf die Präklusionsregelungen gemäß § 160 Abs. 3 Satz
1 Nr. 1 bis Nr. 4 GWB hinsichtlich der Behauptung von Verstößen gegen
die Bestimmungen über das Vergabeverfahren hin. Die Vergabestelle weist
insbesondere darauf hin, dass ein Antrag auf Nachprüfung gemäß § 160
Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 GWB unzulässig ist, soweit mehr als 15 Kalendertag
nach Eingang der Mitteilungen der Vergabestelle einer Rüge nicht
abhelfen zu wollen, vergangen ist.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Vergabekammer der Bezirksregierung Köln
Zeughausstraße 2-10
Köln
50667
Deutschland
Telefon: +49 221147-3116
Fax: +49 221147-2889
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
09/01/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:nikolasasbach@dkb-dn.de?subject=TED
2. http://www.dkb-dn.de/
3. https://www.vergaben-wirtschaftsregion-aachen.de/VMPSatellite/notice/CXQ1YDQYE70/documents
4. https://www.vergaben-wirtschaftsregion-aachen.de/VMPSatellite/notice/CXQ1YDQYE70

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau