Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Mannheim - Fahrzeugzählanlagen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019011109301769744 / 15138-2019
Veröffentlicht :
11.01.2019
Angebotsabgabe bis :
08.02.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
30144300 - Fahrzeugzählanlagen
35125100 - Sensoren
30237475 - Elektrische Sensoren
30144400 - Automatische Zugangskontrolle
42961100 - Zugangskontrollsystem
38410000 - Zählinstrumente
38550000 - Zähler
48100000 - Branchenspezifisches Softwarepaket
72212463 - Entwicklung von Statistiksoftware
48463000 - Statistiksoftwarepaket
DE-Mannheim: Fahrzeugzählanlagen

2019/S 8/2019 15138

Auftragsbekanntmachung Sektoren

Lieferauftrag
Legal Basis:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Rhein-Neckar-Verkehr GmbH
DE 213122348
Möhlstraße 27
Mannheim
68165
Deutschland
Kontaktstelle(n): Einkauf
Telefon: +49 621465-1755
E-Mail: [1]vergabe@rnv-online.de
Fax: +49 621465-3214
NUTS-Code: DE126

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.rnv-online.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://vergabe.vmstart.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?funct
ion=_Details&TenderOID=54321-Tender-16832dfda34-2d94aec85dafb5f2
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]www.auftragsboerse.de
I.6)Haupttätigkeit(en)
Städtische Eisenbahn-, Straßenbahn-, Oberleitungsbus- oder Busdienste

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

AFZS
Referenznummer der Bekanntmachung: 096-18-E11
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
30144300
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Automatische Fahrgastzählsysteme AFZS
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
Maximale Anzahl an Losen, die an einen Bieter vergeben werden können: 2
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Sensorik
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
30144300
35125100
30237475
30144400
42961100
38410000
38550000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE126
NUTS-Code: DE125
NUTS-Code: DEB34
Hauptort der Ausführung:

Mannheim
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Automatische Fahrgastzählsysteme (AFZS)

Lieferung, Installation und Inbetriebnahme von Sensoren, sowie die
Durchführung entsprechender Schulungen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Qualität (Techn. Lastenheft, Teststellung,
Schulunskonzept) / Gewichtung: 38,00
Qualitätskriterium - Name: Logistik (Lieferzeit, Einbaukonzept) /
Gewichtung: 20,00
Preis - Gewichtung: 42,00
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 30/09/2019
Ende: 30/06/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Die Auftraggeberin wird die fristgerecht eingehenden Teilnahmeanträge
anhand der in Ziffer III.1.1), III.1.2) und III.1.3) der Bekanntmachung
geforderten Nachweise und Eigenerklärungen formell und inhaltlich
prüfen und bewerten.

Die Nachforderung fehlender Nachweise und Eigenerklärungen nach § 51
Abs. 2 S. 1 SektVO bleibt vorbehalten.

Bei den Bewerbern, deren Teilnahmeantrag die formale
Vollständigkeitsprüfung bestanden hat, schließt sich die materielle
Prüfung an, ob aufgrund der vorgelegten Nachweise und Erklärungen die
Eignung der Bewerber zu bejahen ist. Sollte die Durchführung der
Eignungsprüfung ergeben, dass mehr als fünf Bewerber die
Eignungsvoraussetzungen erfüllen, so wird die Auftraggeberin die
Teilnahmeanträge auf Basis der in Ziffer III.1.1), III.1.2) und
III.1.3) genannten Nachweise und Eigenerklärungen in eine qualitative
Rangfolge bringen.

Der Schwerpunkt der Bewertung wird dabei auf Anzahl und Qualität der
Referenzen liegen.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Hintergrundsystem
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
48100000
38410000
72212463
48463000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE126
Hauptort der Ausführung:

Mannheim
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Automatische Fahrgastzählsysteme (AFZS)

Lieferung, Installation und Inbetriebnahme eine Hintergrundsystems,
sowie die Durchführung entsprechender Schulungen und Wartungen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Qualität (Technisches Lastenheft,
Schulungskonzept) / Gewichtung: 25,00
Qualitätskriterium - Name: Teststellung (Installation in IT
Infrastruktur, Anwendertest) / Gewichtung: 25,00
Preis - Gewichtung: 50,00
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 02/12/2019
Ende: 30/06/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Die Auftraggeberin wird die fristgerecht eingehenden Teilnahmeanträge
anhand der in Ziffer III.1.1), III.1.2) und III.1.3) der Bekanntmachung
geforderten Nachweise und Eigenerklärungen formell und inhaltlich
prüfen und bewerten.

Die Nachforderung fehlender Nachweise und Eigenerklärungen nach § 51
Abs. 2 S. 1 SektVO bleibt vorbehalten.

Bei den Bewerbern, deren Teilnahmeantrag die formale
Vollständigkeitsprüfung bestanden hat, schließt sich die materielle
Prüfung an, ob aufgrund der vorgelegten Nachweise und Erklärungen die
Eignung der Bewerber zu bejahen ist. Sollte die Durchführung der
Eignungsprüfung ergeben, dass mehr als fünf Bewerber die
Eignungsvoraussetzungen erfüllen, so wird die Auftraggeberin die
Teilnahmeanträge auf Basis der in Ziffer III.1.1), III.1.2) und
III.1.3) genannten Nachweise und Eigenerklärungen in eine qualitative
Rangfolge bringen.

Der Schwerpunkt der Bewertung wird dabei auf Anzahl und Qualität der
Referenzen liegen.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Auszug als dem Gewerbezentralregister (nicht älter als 3 Monate),

Handelsregisterauszug (nicht älter als 3 Monate),

Eigenerklärung (Formblatt) im Zusammenhang mit einer strafrechtlichen
Veurteilung,

Eigenerklärung (Formblatt) im Zusammenhang mit der Entrichtung von
Steuern oder Sozialversicherungsbeiträgen,

Eigenerklärung (Formblatt) im Zusammenhang mit Insolvenz,
Interessenkonflikten oder beruflichem Fehlverhalten,

Nachweis über Eintragung im Berufs- und Handelsregister oder
gleichwertige Bescheinigung einer Behördedes Ursprungs- oder
Herkunftslandes des Bewerbers (keine Eigenerklärung),

Nachweis über Mitgliedschaft bei der Berufsgenossenschaft oder
gleichwertige Bescheinigung einer Behördedes Ursprungs- oder
Herkunftslandes des Bewerbers (keine Eigenerklärung).

Weitere Informationen sind den Unterlagen zum Teilnahmewettbewerb zu
entnehmen.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Nachweis einer Betriebshaftpflichtversicherung, einer Inbetriebnahme-
und Montageversicherung und einer Feuerversicherung bei in der EU
zugelassenen Versicherungsunternehmen mit einer Deckungssumme i. H. v.
5 000 000 EUR, sofern vorhanden; ansonsten Eigenerklärung, dass die
genannten Versicherungen für den Fall der Zuschlagserteilung
abgeschlossen werden, sowie Erklärung eines Versicherers über
Bereitschaft zum Abschluss,

Eigenerklärung über den Gesamtumsatz sowie über den Umsatz über die
Lieferung von Niederflurbussen mit konventionellem Antrieb in den
letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren

Vorlage der Geschäftsberichte der letzten 3 abgeschlossenen
Geschäftsjahre,

Eigenerklärung (Formblatt), dass die Voraussetzung für einen
Ausschluss nach § 19 Abs. 1 MiLoG (Mindestlohngesetz) nicht vorliegen,
dass der Bewerber also nicht wegen eines Verstoßes nach § 21 MiLoG mit
einer Geldbuße von wenigstens 2 500 EUR belegt worden ist.

Weitere Informationen sind den Unterlagen zum Teilnahmewettbewerb zu
entnehmen.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Kurze Unternehmensdarstellung mit Angabe zu Sitz und Rechtsform sowie
zu etwaigen Gesellschaftern inkl. Organigrammen, aus denen alle Stellen
und Personen hervorgehen, die für Aufträge der ausgeschriebenen Art
üblicherweise relevant sind; (max. 10 DIN-A4 Seiten),

Beschreibung der Maßnahmen zur Qualitätssicherung,

Eigenerklärung, aus der die durchschnittliche jährliche
Beschäftigtenzahl die Zahl der Führungskräfte in den letzten 3
abgeschlossenen Geschäftsjahren ersichtlich sind,

Beschreibung des Software-Entwicklungsprozesses (nur Los 2)

Vorlage von Referenzen (Formblatt) aus den max. 5 zurückliegenden
Jahren über vergleichbare Leistungen

Weitere Informationen sind den Unterlagen zum Teilnahmewettbewerb zu
entnehmen.
III.1.4)Objektive Teilnahmeregeln und -kriterien
Auflistung und kurze Beschreibung der Regeln und Kriterien:

Sind den Unterlagen zum Teilnahmewettbewerb zu entnehmen
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.1.6)Geforderte Kautionen oder Sicherheiten:

Siehe Vergabeunterlagen
III.1.7)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder
Hinweise auf Vorschriften, in denen sie enthalten sind:

Siehe Vergabeunterlagen
III.1.8)Rechtsform, die die Unternehmensgruppe, der der Auftrag erteilt
wird, haben muss:

Gesamtschuldnerisch haftend
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren mit vorherigem Aufruf zum Wettbewerb
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 08/02/2019
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 22/02/2019
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/12/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die Auftragsunterlagen sind unter [5]www.auftragsboerse.de Unterlagen
zur Ansicht herunterladen ohne Registrierung abrufbar.

Wir empfehlen eine freiwillige Registrierung, damit Sie unmittelbar
über Änderungen oder Antworten zu eingehenden Bewerberfragen informiert
werden können.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Baden-Württemberg beim Regierungspräsidium Karlsruhe
Durlacher Allee 100
Karlsruhe
76137
Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
09/01/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:vergabe@rnv-online.de?subject=TED
2. http://www.rnv-online.de/
3. https://vergabe.vmstart.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-16832dfda34-2d94aec85d
afb5f2
4. http://www.auftragsboerse.de/
5. http://www.auftragsboerse.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau