Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Schweinfurt - Dienstleistungen von Ingenieurbüros
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019011009332066537 / 12019-2019
Veröffentlicht :
10.01.2019
Angebotsabgabe bis :
19.02.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71300000 - Dienstleistungen von Ingenieurbüros
71320000 - Planungsleistungen im Bauwesen
71327000 - Dienstleistungen in der Tragwerksplanung
71334000 - Dienstleistungen im Bereich Maschinenbau und Elektrotechnik
DE-Schweinfurt: Dienstleistungen von Ingenieurbüros

2019/S 7/2019 12019

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Schweinfurt
Mainbergerstraße 8
Schweinfurt
97422
Deutschland
Telefon: +49 9721-206235
E-Mail: [1]wsa-schweinfurt@wsv.bund.de
Fax: +49 9721-206101
NUTS-Code: DE263

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.wsa-schweinfurt.wsv.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=233268
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=233268
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde
einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Bauverwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Planleistungen zur Grundinstandsetzung der Hellinganlage am Bauhof
Würzburg
Referenznummer der Bekanntmachung: 2019 / 612 003
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71300000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Leistungsgegenstand sind Planleistungen für die Grundinstandsetzung der
Hellinganlage am Bauhof Würzburg

Wesentliche Planungsleistungen:

Grundinstandsetzung/Ersatzneubau der Gleisanlage und Antriebstechnik,

Trockenlegung und Abbruch mit Entsorgung der bestehenden Anlage,

Grundinstandsetzung Massivbau: Erdbau, Betonbau, Stahlbau,

Erneuerung/Anpassung der Elektrotechnik,

Erneuerung der Schmutzwasserentsorgung.

Eine detaillierte Beschreibung des Umfangs der zu beschaffenden
Planungsleistungen ist als Konzeptbestandteil der Vertragsunterlagen in
den anliegenden Beschaffungsunterlagen, Anlage Nr. A-00 und Nr. A-01,
zu ersehen.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 250 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71320000
71327000
71334000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE263
Hauptort der Ausführung:

Würzburg
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Planungsleistungen für die Grundinstandsetzung der Hellinganlage am
Bauhof Würzburg sind, wie unter Pkt.II.1.4, detailliert in den
Beschaffungsunterlagen beschrieben.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 250 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 10
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Die objektiven Kriterien sowie deren Wichtung sind dem Abschnitt III zu
entnehmen.

Bei objektiver Gleichheit erfolgt die Auswahl nach VgV §75 Abs. 6 durch
Losverfahren.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Der Nachweis der Eignung kann gemäß der Eigenerklärung Eignung EU
(Formblatt 133/333b-L/F) oder der EEE erbracht werden. Das Formblatt
steht im Internet unter:
[5]www.wsv.de(Aktuelles/Ausschreibungen/Freiberufliche Leistungen
oder/Dienst- und Lieferleistungen) zur Verfügung.

Vom Auftraggeber werden folgende Teilnahmeunterlagen über die
evergabe-Plattform des Bundes kostenlos zur Verfügung gestellt:

Aufforderung zum Teilnahmewettbewerb (Formblatt 130-LF),

Teilnahmebedingungen TnLF/T (Formblatt 131-LF),

Teilnahmeantrag (Formblatt 132-LF),

Eigenerklärung zur Eignung EU (Formblatt 133/333b-L/F),

Erklärung der Bewerbergemeinschaft (Formblatt 401-L/F),

Verzeichnis der Leistungen anderer Unternehmer (Formblatt 392-L/F),

Verpflichtungserklärung anderer Unternehmen (Formblatt 393-L/F),

Vorgabe zum Aufbau des digitalen Teilnahmeantrags,

Information Datenverarbeitung,

Erklärung zur IT-Sicherheit,

Zuschlagkriterien mit Gewichtung (Formblatt 313-F),

Konzept der Vertragsunterlagen.

Aufbau des Teilnahmeantrages entsprechen den Vorgaben zum Aufbau des
digitalen Teilnahmeantrages.

Die Bewerber haben durch die Eigenerklärung folgend Auskünfte
abzugeben:

Erklärungen nach §§123, 124 GWB und §§ 44,45, 46 VgV,

Formblatt 133/333b-L/F: Ziffer 1, 4, 5.1, 5.2, 6, 7.2, 9, 13.

Vorstehende Eigenerklärungen/Auskünfte sind bei
Bewerbergemeinschaften/Arbeitsgemeinschaften für jedes Mitglied
getrennt abzugeben.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Erklärungen zu VgV §45 Abs. 1 Nr. 1 und 3:

(1) Erklärung zu VgV §45 Abs. 1 Nr. 3: Angaben zur
Berufshaftpflichtversicherungsdeckung (F133/333b-L/F: Ziffer 6)

(2) Erklärung zu VgV §45 Abs. 1 Nr. 1: Netto-Umsatz der letzten 3
abgeschlossenen Geschäftsjahre für folgende vergleichbare
Tätigkeitsbereiche:

Planungsleistungen für Neubau, Umbau von Bauwerken und Anlagen des
Wasserbaus: Objektplanung, Tragwerksplanung, Planung der techn.
Ausrüstung.

Die Gewichtung der Umsatz-Kriterien für die einzelnen
Planungsleistungen sind detailliert in den Zuschlagskriterien mit
Gewichtung (Formblatt 313-F) beschrieben.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Nachweise zu VgV §46 Abs. 3 Nr. 1: Referenzen für vergleichbare
ausgeführten Planungsleistungen ab dem Kalenderjahr 2015 werden
gewertet.

Es sind für die Objektplanung, Tragwerksplanung und techn. Ausrüstung
jeweils 3 Referenzen zur beschriebenen Planleistung anzugeben:

Objektplanung und Tragwerksplanung: Helling-, Werft- und Hafenanlagen
mit Trockenlegung, sonstige Anlagen und Bauwerke des konstruktiven
Wasserbaus,

Technische Ausrüstung: Förderanlagen für konstruktive Wasserbauwerke.

Die detaillierte Punktebewertung ist in den Zuschlagkriterien mit
Gewichtung (F 313-F) in den Beschaffungsunterlagen beschrieben.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand
vorbehalten
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:

Gemäß §75 Abs.1, 2 und 3 VgV (Nachweis für Ingenieure)
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 19/02/2019
Ortszeit: 23:59
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 27/03/2019
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Laufzeit in Monaten: 2 (ab dem Schlusstermin für den Eingang der
Angebote)
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Bundeskartellamt Vergabekammer des Bundes
Villenmombler Str. 76
Bonn
53123
Deutschland
Telefon: +49 228-94990
E-Mail: [6]vk@bundeskartellamt.bund.de
Fax: +49 228-9499163
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ein Vergabenachprüfungsantrag wegen einer Mitteilung des Auftraggebers
einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, ist nach §160 (3) Nr. 4 GWB nur
innerhalb 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung beim
Bieter/Bewerber zulässig.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Schweinfurt
Mainbergerstraße 8
Schweinfurt
97422
Deutschland
Telefon: +49 9721-206235
E-Mail: [7]wsa-schweinfurt@wsv.bund.de
Fax: +49 9721-206235
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
09/01/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:wsa-schweinfurt@wsv.bund.de?subject=TED
2. http://www.wsa-schweinfurt.wsv.de/
3. https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=233268
4. https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=233268
5. http://www.wsv.de/
6. mailto:vk@bundeskartellamt.bund.de?subject=TED
7. mailto:wsa-schweinfurt@wsv.bund.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau