Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Dülmen - Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2019010809172661126 / 6937-2019
Veröffentlicht :
08.01.2019
Angebotsabgabe bis :
04.02.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Nicht offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71240000 - Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen
71222000 - Dienstleistungen von Architekturbüros bei Freianlagen
71322500 - Technische Planungsleistungen für Verkehrsanlagen
DE-Dülmen: Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen

2019/S 5/2019 6937

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Stadt Dülmen
Tiberstraße 17
Dülmen
48249
Deutschland
Telefon: +49 2594 / 12-186
E-Mail: [1]zvs@duelmen.de
Fax: +49 2594 / 12-190
NUTS-Code: DEA35

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.duelmen.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.subreport.de/E91915314
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]https://www.subreport.de/E91915314
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Umgestaltung von Platz- und Verkehrsflächen im IGZ-Quartier in der
Innenstadt
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71240000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Anzubieten sind Ingenieurleistungen gemäß HOAI 2013, Abschnitt 2
Freianlagen und Abschnitt 4 Verkehrsanlagen zur Planung, Erstellung
und Abrechnung des Markt- und Kirchplatzes im Zuge der Errichtung des
Intergenerativen Zentrums (IGZ) in Dülmen-Mitte. Da das Abwasserwerk
der Stadt Dülmen Kanalbaumaßnahmen in der Rathausgasse, der Kirchgasse
und dem Bült vorsieht, ist die Verkehrsfläche hier mit zu überplanen.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71222000
71322500
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA35
Hauptort der Ausführung:

48249 Dülmen
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Für die oben genannten Aufgaben soll eine Freianlagenplanung nach § 39
der HOAI 2013, Anlage 11 von der Vorplanung (teilweise) bis zur
Objektbetreuung (ausgenommen Genehmigungsplanung) erbracht werden. Für
die notwendigen Arbeiten am Unterbau der Flächen sowie für die Planung
an der Rathausgasse, Kirchgasse, Bült und Marktstraße wird zudem das
Honorar entsprechend §48 der HOAI 2013, Anlage 13 für die
Leistungsphasen 2-9 zzgl. örtlicher Bauüberwachung und besonderer
Leistungen (ausgenommen Genehmigungsplanung) ermittelt. Der AG behält
sich vor, nach der LPH 3 eine erneute Ausschreibung der Leistungsphasen
5-9 durchzuführen, wenn die erbrachten Leistungen nicht zur
Zufriedenheit des AG erstellt wurden. Diese insgesamt zu überplanende
und umzugestaltende Fläche beträgt ca. 10 000 qm.

Die bauliche Umsetzung ist abschnittsweise zwischen 2020 und 2021
geplant.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/04/2019
Ende: 31/12/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 4
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Siehe III.1.1 und III.1.2, sowie die den Bewerbungsunterlagen
beiliegende Bewertungsmatrix.

Die 4 Bewerber mit der höchsten Punktzahl werden zur Abgabe eines
Angebotes aufgefordert und zu der Verhandlung eingeladen. Erhalten
mehrere Bewerber/Bewerbergemeinschaften die gleiche Punktzahl,
entscheidet das Los.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Aussage zur wirtschaftlichen Verknüpfung mit Unternehmen, die
Lieferungs- bzw. Bauleistungsinteressen haben,

Angabe, ob Arbeitsgemeinschaft mit Benennung eines Federführers und
mit gesamtschuldnerischer Haftung jedes Arbeitsgemeinschaftsmitglieds
oder Angebe, ob Generalplaner mit Subunternehmern,

Erklärung, dass Ausschlussgründe nach § 123 ff. GWB nicht vorliegen.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand
vorbehalten
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:

Gemäß §75 (2) VgV natürliche Personen, die

Zur Führung der Berufsbezeichnung Ingenieur/-in bzw. Beratender
Ingenieur/-in berechtigt sind oder

Die Berechtigung zur Führung der o. g. Berufsbezeichnung haben sowie
ihren Geschäfts-/ Wohnsitz in dem EWR-Abkommen erfassten Gebiet oder in
einem sonstigen Drittstaat, sofern dieser ebenfalls Mitglied des
WTO-Dienstleistungsabkommens ist, haben oder

Zur Führung der o. g. Berufsbezeichnung nach dem Recht des jeweiligen
Heimatstaates berechtigt und in einem der vorgenannten ausländischen
Gebietsbereiche ansässig ist, die Berufsbezeichnung gesetzlich
geregelt, bestimmen sich die fachlichen Anforderungen nach der
einschlägigen EG-Richtlinie.
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Nichtoffenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 04/02/2019
Ortszeit: 11:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Westfalen bei der Bezirksregierung Münster
Albrecht-Thaer-Str. 9
Münster
48128
Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

10-Tage-Frist des § 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 GWB für die Einlegung
einer Rüge,

15-Tage-Frist des § 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 GWB nach Zurückweisung
der Rüge durch den Auftraggeber.

Die Fristen des § 135 Abs. 2 GWB zur Beantragung der Feststellung der
Unwirksamkeit einer Zuschlagserteilung.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
IHK NRW Die Industrie- und Handelskammern in Nordrhein-Westfalen e.
V.
Marienstrasse 8
Düsseldorf
40212
Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
03/01/2019

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:zvs@duelmen.de?subject=TED
2. http://www.duelmen.de/
3. https://www.subreport.de/E91915314
4. https://www.subreport.de/E91915314

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau