Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Cottbus - Dienstleistungen im Zusammenhang mit Ölverschmutzungen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2018120609200612080 / 537610-2018
Veröffentlicht :
06.12.2018
Angebotsabgabe bis :
15.01.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
90741000 - Dienstleistungen im Zusammenhang mit Ölverschmutzungen
DE-Cottbus: Dienstleistungen im Zusammenhang mit Ölverschmutzungen

2018/S 235/2018 537610

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg Dienststätte Cottbus
1
Von-Schön-Straße 11
Cottbus
03050
Deutschland
Kontaktstelle(n): Stabstelle Vergabe/ Vertragswesen SG Vergabe Süd
Telefon: +49 355-4991-6794
E-Mail: [1]katharina.lange@ls.brandenburg.de
Fax: +49 331-275484-047
NUTS-Code: DE4

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.ausschreibungen.ls.brandenburg.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.ausschreibungen.ls.brandenburg.de/NetServer/TenderingPro
cedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-16763e6383f-2214
004a4ff278e
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Straßen- und Brückenbau/Unterhaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Ölhavarien Regionalbereich Süd, Los 1, Los 4
Referenznummer der Bekanntmachung: C-2018-0123
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
90741000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Ölhavarien im Bereich Regionalbereich Süd, Los 1 Bereich BAB Freiwalde,
Los 4 Bereich DS Wünsdorf
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für maximale Anzahl an Losen: 2
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 1- AM Freiwalde
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90741000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE4
Hauptort der Ausführung:

A13 und A15 Bereich AM Freiwalde
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

13 555 m^2 Beseitigung von Ölverunreinigungen und Entsorgung der
angefallenen Abfälle

18 t Boden (durch Kfz-Betriebsstoffe verunreinigt) ausbauen, laden und
fachgerecht entsorgen, zzgl. zu lieferndes Material profilgerecht
einbauen
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Ende: 31/12/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 4 - DS Wünsdorf
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90741000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE4
Hauptort der Ausführung:

Landes- u. Bundesstraßen SM Luckau, SM Luckenwalde, SM Lübben, SM
Ludwigsfelde, SM Waldstadt
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

38 865 m^2 Beseitigung von Ölverunreinigungen und Entsorgung der
angefallenen Abfälle

25 t Boden (durch Kfz-Betriebsstoffe verunreinigt) ausbauen, laden und
fachgerecht entsorgen, zzgl. zu lieferndes Material profilgerecht
einbauen
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Ende: 31/12/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Die Vergabestelle wird ab einer Auftragssumme von 30 000,00 EUR brutto
für den Bieter, der den Zuschlag erhalten soll, zur Bestätigung seiner
Eigenerklärung einen Auszug aus dem Gewerbezentralregister (§ 150a
Gewerbeordnung) beim Bundeszentralregister anfordern.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Angaben und Nachweise zu § 45 VgV,

Angaben und Nachweise über Ausschlussgründe gemäß § 44 VgV in
Verbindung mit § 123 und § 124 GWB.
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Angaben und Nachweise zu § 46 VgV.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Nachweis der Qualifikation des zu benennenden Verantwortlichen für
die Sicherungsarbeiten an Arbeitsstellen gemäß MVAS bei ausländischen
Bietern wird ein gleichwertiger Qualifikationsnachweis verlangt,

Nachweis Einsatzbereitschaft des Bieters an Hand der Streckenangaben
vom Bieterstandort zum genannten Havariebereich innerhalb von 90
Minuten (Routenplaner),

Nachweis der einzusetzenden Reinigungstechnologie in Bezug auf Punkt
3.3 der Ausführungsbeschreibung sowie der zur Verfügung stehenden
technischen Ausrüstung (Technik ist zu
benennen/Kurzbeschreibung/bildlich zu dokumentieren),

Nachweis Fachbetrieb nach § 3 Abs. 2 S. 2 der Verordnung über Anlagen
zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (alt § 19 L WHG) sowie
zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb nach § 56 KrWG und Nachweis als
Einsammler in der beim LUA veröffentlichten Liste.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 15/01/2019
Ortszeit: 10:30
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 15/03/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 15/01/2019
Ortszeit: 10:30
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Entfällt

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Brandenburg b. Ministerium für Wirtschaft und
Energie
Heinrich-Mann-Allee 107,
Potsdam
14473
Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Auf die Unzulässigkeit eines Nachprüfungsantrages nach Ablauf der Frist
des § 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB (15 Tage nach Eingang des
Nichtabhilfebescheids auf eine Rüge) wird hingewiesen.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg Dienststätte Cottbus
Von-Schön-Straße 11
Cottbus
03050
Deutschland
Telefon: +49 355-4991-6794
E-Mail: [4]katharina.lange@ls.brandenburg.de
Fax: +49 331-275484-047

Internet-Adresse: [5]http://www.ausschreibungen.ls.brandenburg.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
05/12/2018

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:katharina.lange@ls.brandenburg.de?subject=TED
2. http://www.ausschreibungen.ls.brandenburg.de/
3. https://www.ausschreibungen.ls.brandenburg.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-167
63e6383f-2214004a4ff278e
4. mailto:katharina.lange@ls.brandenburg.de?subject=TED
5. http://www.ausschreibungen.ls.brandenburg.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau