Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Deizisau - Dienstleistungen von Architekturbüros
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2018120509243409628 / 535249-2018
Veröffentlicht :
05.12.2018
Angebotsabgabe bis :
09.01.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
71200000 - Dienstleistungen von Architekturbüros
DE-Deizisau: Dienstleistungen von Architekturbüros

2018/S 234/2018 535249

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Gemeinde Deizisau
Am Marktplatz 1
Deizisau
73779
Deutschland
Kontaktstelle(n): Abt. Bauen, Infrastruktur & Bautechnik
E-Mail: [1]bauen@deizisau.de
NUTS-Code: DE113

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.deizisau.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.vergabe24.de/vergabeunterlagen/54321-Tender-16773f8596d-
70e84973a8f018f
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]www.vergabe24.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Neubau einer Kindertagesstätte_2019 - Planungsleistungen
Referenznummer der Bekanntmachung: Su/461.73-19
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71200000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Vergabe von Planungsleistungen gemäß Teil 3, Abschnitt 1 HOAI 2013 für
die Leistungsphasen 3 bis 9
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE113
Hauptort der Ausführung:

Gemarkung Deizisau, Altbacher Straße, Flst.-Nr. 1773/1
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Planungsleistungen gemäß Teil 3, Abschnitt 1 HOAI 2013

Für die Leistungsphasen 3 bis 9

Art der Maßnahme:

Neubau mit 3 Nutzungseinheiten

Art des Objekts:

4-gruppige Kindertageseinrichtung in Kombination mit 5 Wohnungen und
einer Tiefgarage mit 28 Stellplätzen. Die Geschosse sind barrierefrei
zu erschließen.

Umfang des Objekts:

Das Objekt ist in einem Bauabschnitt zu planen und zu erstellen.

Lage des Objekts:

Gemarkung Deizisau, Altbacher Straße, Flst.-Nr. 1773/1

Angestrebte Größe:

Kindertageseinrichtung, 4-gruppig: ca. 880 qm

5 Wohnungen: ca. 375 qm

Kellerräume: ca. 142 qm

Tiefgarage: 28 Stellplätze

Geschossigkeit:

Kindertageseinrichtung: 2-geschossig

(Erdgeschoss und 1. Obergeschoss)

Wohnungen: 1-geschossig

(2. Obergeschoss)

TG und Kellerräume: 1-geschossig

(Untergeschoss)

Gestalterische Vorgaben des AG hinsichtlich der Formgebung:

Siehe Vorplanung (Lph 2) des Architekturbüros Mueller Benzing Partner
mbB,

Freie Architekten, 73730 Esslingen, (ist Bestandteil der Ausschreibung)

Standard der technischen Gebäudeausrüstung:

Wärmeversorgung über Fernwärme

Die Geschosse sind barrierefrei zu erschließen

Baubudget:

Kindertageseinrichtung ca. 2 662 000 EUR

Wohnungen ca. 941 000 EUR

Tiefgarage ca. 874 000 EUR

Zu beachtende Planunterlagen: Vorplanung (Vorabzug) des
Architekturbüros Mueller Benzing Partner mbB

Freie Architekten, 73730 Esslingen

Grundriss Erdgeschoss, Plan-Nr. B/1722/03, unmaßstäblich

Grundriss 1. Obergeschoss, Plan-Nr. B/1722/04, unmaßstäblich

Grundriss 2. Obergeschoss, Plan-Nr. B/1722/05, unmaßstäblich

Grundriss Untergeschoss mit TG, Plan-Nr. B/1722/02, unmaßstäblich

Schnitte, Plan-Nr. B/1722/06, unmaßstäblich

Ansichten, Plan-Nr. B/1722/07, unmaßstäblich

Ergänzend zu Punkt II.2.5) Zuschlagskriterien:

1) Methoden zur Kosten- und Terminsicherung Gewichtung: 30,00 Pkt.

Unterkriterien

1.1) Methoden und Konzepte einschl. Software zur Kostensicherung 15,00
Pkt;

1.2) Methoden und Konzepte einschl. Software zur Terminsicherung 15,00
Pkt.

2) Methoden Qualität der Planung und der Bauüberwachung Gewichtung:
45,00 Pkt.

Unterkriterien

2.1) Personaleinsatz in der Planungsphase 7,50 Pkt;

2.2) Kompetenz des eingesetzten Personals in der Planungsphase 7,50
Pkt;

2.3) Methoden und Konzepte der Qualitätssicherung 5,00 Pkt;

2.4) Konzept der Bauüberwachung, insbesondere der örtlichen Präsenz und
Intensität 12,50 Pkt;

2.5) Qualifikation, Erfahrung und Anzahl des zur Bauüberwachung

Eingesetzten Personals 12,50 Pkt.

3) Kompetenz der Projektleitung Gewichtung: 25,00 Pkt.

Unterkriterien

3.1) Qualifikation und Erfahrung des/der Projektleiter/in und des/der
Stellvertreter/in, insbesondere bezogen auf Nutzungen und
Schwierigkeitsgrad vergleichbarer Projekte 25,00 Pkt.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: 1) Methoden zur Kosten- und Terminsicherung
/ Gewichtung: 30,00
Qualitätskriterium - Name: 2) Methoden Qualität der Planung und der
Bauüberwachung / Gewichtung: 45,00
Qualitätskriterium - Name: 3) Kompetenz der Projektleitung /
Gewichtung: 25,00
Preis - Gewichtung: 0,00
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/02/2019
Ende: 30/12/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Eigenerklärung der beruflichen Befähigung Architekt; auf § 75 VgV
Abs. 1 wird verweisen.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

2.1) Eigenerklärung über die durchschnittlichen Jahresumsätze in der
Objektplanung (Leistungsphasen 3 bis 8 HOAI 2013) aus den letzten 3
Jahren (2015 bis 2017) von mindestens 500 000 EUR brutto pro
Kalenderjahr nach beigefügtem Formblatt Anlage A;

2.2) Eigenerklärung über eine Berufshaftpflichtversicherung in einer
Höhe von mind. 1 500 000 EUR
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1) Eigenerklärung über mindestens 3 Referenzobjekte für vergleichbare
Planungs- und Beratungsleistungen (Leistungsphasen 3 bis 8 nach Teil 3,
Abschnitt 1, HOAI 2013) gemäß § 46 Abs. 3 Nr. 1, § 75 Abs. 5 VgV nach
beigefügtem Formblatt Anlage C. Die Referenzobjekte müssen innerhalb
der letzten 5 Jahre (2013 bis 2017) abgeschlossen worden sein.

Beschreibung der Referenzobjekte mit unterschiedlichen Nutzungsarten
nach Ziffer 3.1.1 bis 3.1.4, wobei ein Referenzobjekt der Ziffer 3.1.4
zu entsprechen hat.

3.1.1) Wohnen und Gewerbe;

3.1.2) Pflegeheim;

3.1.3) Wohnen und Kindertagesstätte;

3.1.4) Kindertagesstätte / Schule.

Bei den angegebenen Referenzobjekten nach Ziffern 3.1.1 bis 3.1.3 ist
jeweils ein Auftragsvolumen von mindestens 4 000 000 EURbrutto aus den
KGR 300 und 400 nachzuweisen.

Für das Referenzobjekt nach Ziffer 3.1.4 ist ein Mindestauftragsvolumen
von 2 000 000 EUR brutto aus den KGR 300 und 400 nachzuweisen.

3.2) Eigenerklärung über die durchschnittliche Beschäftigtenanzahl des
Unternehmens und der Zahl der Führungskräfte in den vergangenen 3
Jahren nach beigefügtem Formblatt Anlage B, getrennt nach Ausbildung
und Qualifikation.

Gegebenenfalls sind Angaben darüber zu machen, welche Teile des
Auftrags das Unternehmen unter Umständen als Unteraufträge zu vergeben
beabsichtigt. Von dem/den Unterauftragnehmer/n sind die
Eigenerklärungen und Referenzen vorzulegen.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 09/01/2019
Ortszeit: 11:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 08/02/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 09/01/2019
Ortszeit: 11:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Entfällt

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Ergänzende Information zu den Anlagen 19 und 20 der Vergabeunterlagen:

4) Nichtvorliegen von Ausschlußgründen

4.1) Eigenerklärung, dass keine Ausschlussgründe gemäß § 123 GWB
vorliegen bzw. Nachweis der erfolgreichen Selbstreinigung gemäß § 125
GWB;

4.2) Eigenerklärung, dass keine Ausschlussgründe gemäß § 124 GWB
vorliegen, bzw. Nachweis der erfolgreichen Selbstreinigung gemäß § 125
GWB.

Hinweis:

Mit der Abgabe eines Angebots sind die nachstehend aufgeführten
Eignungsnachweise in Form einer jeweiligen Eigenerklärung nach den
Ziffern 1 bis 4 zwingend vorzulegen. Fehlende Eignungsnachweise werden
nicht nachgefordert und führen zwangsläufig zum Ausschluss vom
Vergabeverfahren.

Bieter müssen mit Angebotsabgabe den Vertrag aus den Anlagen dieser
Bekanntmachung unterschrieben einreichen.

Siehe dazu auch die Anlage:

01_DZ_KiTa Altbacher Straße_Wichtige Information zur elektronischen
Angebotsabgabe

Alle Anlagen dieser Bekanntmachung sind zu berücksichtigen.

Dies sind:

01_DZ_KiTa Altbacher Straße_Wichtige Information zur elektronischen
Angebotsabgabe

02_DZ_KiTa Altbacher Straße_Baubeschreibung

10_DZ_KiTa Altbacher Straße_Bewerberangaben_Eignungsnachweise

11_DZ_KiTa Altbacher Straße_Eigenerklärung_Umsatz_Anlage A

12_DZ_KiTa Altbacher Straße_Eigenerklärung_Mitarbeiter_Anlage B

13_DZ_KiTa Altbacher Straße_Eigenerklärung_Ref_Formular_Anlage C

14_DZ_KiTa Altbacher Straße_Bewerberangaben_A_Einzelbewerber

15_DZ_KiTa Altbacher Straße_Bewerberangaben_B_Eignungsnachweise

16_DZ_KiTa Altbacher Straße_Bewerberangaben_Bietergem 01

17_DZ_KiTa Altbacher Straße_Bewerberangaben_Bietergem 02

18_DZ_KiTa Altbacher Straße_Bewerberangaben_Bietergem_Vollmacht

19_DZ_KiTa Altbacher Straße_Eigenerklärung_Ausschluss 123 GWB

20_DZ_KiTa Altbacher Straße_Eigenerklärung_Ausschluss 124 GWB

21_DZ_KiTa Altbacher Straße_Eigenerklärung_Berufl. Eignung

22_DZ_KiTa Altbacher Straße_Zuschlagskriterien_mit Wertungsmatrix

30_DZ_KiTa Altbacher Straße_Architektenvertrag_gesamt

40_DZ_KiTa Altbacher Straße_Pläne_2_VP_01_EG M 1_200

41_DZ_KiTa Altbacher Straße_Pläne_2_VP_02_1. OG M 1_200

42_DZ_KiTa Altbacher Straße_Pläne_2_VP_03_2. OG M 1_200

43_DZ_KiTa Altbacher Straße_Pläne_2_VP_04_UG_TG M 1_200

44_DZ_KiTa Altbacher Straße_Pläne_2_VP_05_Schnitte M 1_200

45_DZ_KiTa Altbacher Straße_Pläne_2_VP_06_Ansichten M 1_200
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Baden-Württemberg im Regierungspräsidium Karlsruhe
Karlsruhe
76137
Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann ein
Nachprüfverfahren bei der Vergabekammer beantragt werden (§ 160 Abs. 3
Nr. 4 GWB).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Vergabekammer Baden-Württemberg im Regierungspräsidium Karlsruhe
Durlacher-Allee 100
Karlsruhe
76137
Deutschland
Telefon: +49 721926-8730
E-Mail: [5]vergabekammer@rpk.bwl.de
Fax: +49 721926-3985

Internet-Adresse: [6]www.rp-karlsruhe.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
04/12/2018

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:bauen@deizisau.de?subject=TED
2. http://www.deizisau.de/
3. https://www.vergabe24.de/vergabeunterlagen/54321-Tender-16773f8596d-70e84973a8f018f
4. http://www.vergabe24.de/
5. mailto:vergabekammer@rpk.bwl.de?subject=TED
6. http://www.rp-karlsruhe.de/

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau