Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Bonn - IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2018120509240109577 / 535184-2018
Veröffentlicht :
05.12.2018
Angebotsabgabe bis :
08.01.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
72000000 - IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung
72222200 - Planung von Informationssystemen oder -technologie
72230000 - Entwicklung von kundenspezifischer Software
72260000 - Dienstleistungen in Verbindung mit Software
DE-Bonn: IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung

2018/S 234/2018 535184

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Deutsche Forschungsgemeinschaft e. V.
Kennedyallee 40
Bonn
53175
Deutschland
Telefon: +49 228-8850
E-Mail: [1]vergabe@dfg.de
NUTS-Code: DEA22

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]http://www.dfg.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=229031
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=229031
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: e. V.
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Forschungsförderung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Publikation der Ergebnisse der Ständigen Senatskommission zur Prüfung
gesundheitsschädlicher Arbeitsstoffe und Betrieb der zugehörigen
Plattform
Referenznummer der Bekanntmachung: DFG_2018_II-MED_EU_2
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
72000000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die zentralen Ziele der Leistung sind die zeitnahe und qualitativ
hochwertige Veröffentlichung der Ergebnisse der Ständigen
Senatskommission zur Prüfung gesundheitsschädlicher Arbeitsstoffe der
DFG jeweils am 01. Juli jeden Jahres in Deutsch und anschließend in
englischer sowie spanischer Übersetzung auf einer von Auftragnehmer
betriebenen Open Access Plattform,

Die zuverlässige und freie Zugänglichkeit zu den Dokumenten und der
langfristige Betrieb und die Weiterentwicklung der entsprechenden Open
Access Plattform.

Zusätzlich dazu ist die wissenschaftlich orientierte Nachnutzbarkeit
der Ergebnisse und die hiermit verbundene Verknüpfbarkeit mit anderen
wissenschaftlich orientierten Informationsplattformen eine wichtige,
angestrebte Entwicklungsperspektive. Formal sind die Voraussetzungen
für eine Bewerbung bei PubMed gegeben, die auch zeitnah durch den
Anbieter erfolgen soll.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
72222200
72230000
72260000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA22
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die zentralen Ziele der Leistung sind die zeitnahe und qualitativ
hochwertige Veröffentlichung der Ergebnisse der Ständigen
Senatskommission zur Prüfung gesundheitsschädlicher Arbeitsstoffe der
DFG jeweils am 01. Juli jeden Jahres in Deutsch und anschließend in
englischer sowie spanischer Übersetzung auf einer von Auftragnehmer
betriebenen Open Access Plattform,

Die zuverlässige und freie Zugänglichkeit zu den Dokumenten und der
langfristige Betrieb und die Weiterentwicklung der entsprechenden Open
Access Plattform.

Zusätzlich dazu ist die wissenschaftlich orientierte Nachnutzbarkeit
der Ergebnisse und die hiermit verbundene Verknüpfbarkeit mit anderen
wissenschaftlich orientierten Informationsplattformen eine wichtige,
angestrebte Entwicklungsperspektive. Formal sind die Voraussetzungen
für eine Bewerbung bei PubMed gegeben, die auch zeitnah durch den
Anbieter erfolgen soll.

Die Leistungen sind in der Leistungsbeschreibung (Anlage TW1) und im
Vertragsentwurf (Anlage TW2) näher beschrieben.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 48
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Optionale Vertragsverlängerung 2 mal 2 Jahre, max. Laufzeit des
Vertrages 8 Jahre.
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 6
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Liegen mehr als sechs Teilnahmeanträge vor, erfolgt die Auswahl und
Rangbildung unter allen geeigneten Bewerbern nach der Höhe der
erreichten Punkte auf Grund des objektiven und nichtdiskriminierenden
Eignungskriteriums Unternehmensreferenzen.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

(Eigen)erklärungen darüber, dass

über das Vermögen des Bewerbers kein Insolvenz- oder ein
vergleichbares gesetzliches Verfahren eröffnet bzw. die Eröffnung
beantragt oder dieser Antrag mangels Masse abgelehnt wurde,

sich der Bewerber nicht in der Liquidation befindet,

der Bewerber der Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben
sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung nachgekommen
ist,

die Ausschlussvoraussetzungen gem. § 19 Abs. 1 MiLoG nicht vorliegen.
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Unternehmensreferenzen (Ausschluss- und Bewertungskriterium)

a) Der Anbieter muss Erfahrung mit der Publikation wissenschaftlicher
Ergebnisse insbe-sondere im Open Access aufweisen und in der
Vergangenheit bereits erfolgreiche Beantragungen von Inhalten in PubMed
vorweisen können;

b) Darüber hinaus benötigt der Bewerber den Zugang zu
Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern in weiten Feldern der
Lebenswissenschaften und der Chemie sowie Erfahrung mit der
Wissensvermittlung oder der Informationsverbreitung wissenschaftlicher
Inhalte, um die geforderte erhöhte Sichtbarkeit und Nachnutzbarkeit der
die Arbeit der Kommission zu erreichen;

c) Weiter muss der Bewerber zur Analyse von Nutzungszahlen
wissenschaftlicher Datenbanken bzw. Quantifizierungen der
Volltextzugriffe nachweislich befähigt sein;

d) Darüber hinaus soll der Bewerber internationale Erfahrungen mit
komplexen Datenbanken bestehend aus heterogenen Daten und Informationen
vorweisen können. Die Erfahrungen sollten sich dabei auf die Bereiche
Interoperabilität zwischen unterschiedlichen Datenbanken, Erfahrungen
mit wissenschaftlichen Suchfunktionen und geeigneten Suchfunktionen für
Laien als auch innovative Suchtechnologien umfassen;

e) Auch Erfahrungen mit technologisch innovativen Ansätzen im Umgang
mit Forschungsdaten und -ergebnissen sowie mit der technischen
Unterstützung wissenschaftlicher Arbeits- und Dokumentationsprozesse
sind erwünscht.
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Die in den Punkten a. bis c. geforderten Erfahrungen sind zwingend
erforderlich. Kann die Erfahrung in einem dieser Punkte nicht
nachgewiesen werden, führt dies zum Ausschluss von der Vergabe.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks
schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu
verhandelnden Angebote
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 08/01/2019
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 15/01/2019
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 20/04/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Bundeskartellamt Vergabekammer des Bundes
Villemombler Str. 76
Bonn
53123
Deutschland
Telefon: +49 228-94990
Fax: +49 228-9499163

Internet-Adresse:
[5]https://www.bundeskartellamt.de/DE/Vergaberecht/vergaberecht_node.ht
ml
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Der öffentliche Auftraggeber weist darauf hin, dass gemäß § 160 Abs. 3
Satz 1 GWB ein Nachprüfungsantrag vor der o. g. Vergabekammer
unzulässig ist, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen
Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und
gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2
bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den
Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der
Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber
gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Auf die prozessualen Vorschriften der §§ 160 ff. GWB wird außerdem
hingewiesen.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
03/12/2018

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:vergabe@dfg.de?subject=TED
2. http://www.dfg.de/
3. https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=229031
4. https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=229031
5. https://www.bundeskartellamt.de/DE/Vergaberecht/vergaberecht_node.html

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau