Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Hamburg - Versicherungen
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2018120509190909318 / 534945-2018
Veröffentlicht :
05.12.2018
Angebotsabgabe bis :
07.01.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Dienstleistungsauftrag
Verfahrensart : Verhandlungsverfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Wirtschaftlichstes Angebot
Produkt-Codes :
66510000 - Versicherungen
DE-Hamburg: Versicherungen

2018/S 234/2018 534945

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Norddeutscher Rundfunk (NDR)
Rothenbaumchausse 132
Hamburg
20149
Deutschland
Telefon: +49 4041565269
E-Mail: [1]e-vergaben@ndr.de
Fax: +49 4041565088
NUTS-Code: DE60

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.ndr.de

Adresse des Beschafferprofils: [3]www.dtvp.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[4]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YMQYUZS/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[5]https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YMQYUZS
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Medien

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Transportversicherung ARD
Referenznummer der Bekanntmachung: E60/2018-09
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
66510000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Der NDR schreibt federführend für die ARD einen
Transportversicherungsvertrag unter Beteiligung folgender
öffentlich-rechtlicher Rundfunkanstalten, die ebenfalls Vertragspartner
werden, aus:

ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice, Arte Deutschland, Bayerischer
Rundfunk, Deutsche Welle, Deutschlandradio, Hessischer Rundfunk,
Mitteldeutscher Rundfunk, Norddeutscher Rundfunk, Radio Bremen,
Rundfunk Berlin-Brandenburg, Saarländischer Rundfunk, Südwestrundfunk,
Westdeutscher Rundfunk
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE600
Hauptort der Ausführung:

Norddeutscher Rundfunk (NDR)

Rothenbaumchausse 132

20149 Hamburg sowie Köln, Baden-Baden, München, Bonn, Frankfurt/Main,
Leipzig, Bremen, Berlin, Saarbrücken, Stuttgart
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Ausschreibungsgegenstand ist der Abschluss eines
Transport-Versicherungsvertrages für die ARD. Das Maxima beträgt 40
Mio. EUR.

Die Versicherung umfasst mindestens folgende Anforderungen:

während der Transporte sind alle Gefahren, Schäden, Kosten,
Aufwendungen mindestens im Umfang der DTV,

allgemeine Deutsche Seeschiffsversicherungsbedingungen 2009 (DTV-ADS
2009) volle Deckung,

einschließlich der üblichen DTV-Klauseln wie Krieg, Streik, Aufruhr,
Klassifikation, Alter, Krieg an Land mitversichert. Versicherungsschutz
besteht auch für Sachfolge- und Vermögensschäden als Folge von Verlust,
Beschädigung versicherter Güter oder der verzögerten Ankunft von
transportierten Gütern sowie zufällige Verhinderung des gewöhnlichen
Transportablaufes,

versichert sind auch Kraftfahrzeuge einschl. Sattelauflieger und
Anhänger (nicht solche, die der reinen Personenbeförderung dienen)
einschl. technischer Einrichtung, auch soweit sie auf eigener Achse
fahren/bewegt werden.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind
nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 18
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der Vertrag verlängert sich stillschweigend jeweils um 1 Jahr, wenn er
nicht vorher wie vereinbart gekündigt wird.
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 1
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Die Eignung über die Mindestanforderungen hinaus wird anhand von
Referenzen (mindestens 2) bewertet. Die Benotung der Referenzen erfolgt
mittels folgender Fragestellungen:

Ist das Referenzunternehmen eine Rundfunk- oder Fernsehanstalt?

Sind in der Transportversicherung auch Fahrzeuge (Sattelschlepper,
Ü-Wagen, Rüstfahrzeuge o. ä.) versichert?

Außerdem werden die Angaben zur Finanz stärke mittels Rating-Agentur-
Nachweis bewertet.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Vorlage einer Eigenerklärung zur Erlaubnis zum Geschäftsbetrieb als
Versicherer in der Bundesrepublik Deutschland
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Vorlage einer Eigenerklärung zur Finanzstärke mindestens einer
unabhängigen Ratingagentur
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Vorlage mindestens zweier Referenzen, die folgende Mindestanforderung
erfüllen:

der Bewerber hat für das Referenzunternehmen mindestens seit dem
1.1.2014 und laufend als Führender eine Transportversicherung mit einem
Gesamtmaxima von 20 000 000,00 EUR versichert, oder ist mit einem
Zeichnungsanteil von mindestens 20 % beteiligt,

Vorlage einer Eigenerklärung zu verhandlungssicheren Deutsch- und
Englischkenntnissen der mit der Bearbeitung involvierten Mitarbeiter.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf
der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne
Verhandlungen durchzuführen
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 07/01/2019
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 30/11/2018
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30/06/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXP4YMQYUZS
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer bei der Finanzbehörde Hamburg
Große Bleichen 27
Hamburg
20354
Deutschland
Fax: +49 40428231448
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Vergabekammer bei der Finanzbehörde Hamburg
Große Bleichen 27
Hamburg
20354
Deutschland
Fax: +49 40428231448
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Spätestens innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung
des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann ein
Bewerber ein Nachprüfungsverfahren bei der Vergabekammer beantragen (§
160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
Vergabekammer bei der Finanzbehörde Hamburg
Große Bleichen 27
Hamburg
20354
Deutschland
Fax: +49 40428231448
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
30/11/2018

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:e-vergaben@ndr.de?subject=TED
2. http://www.ndr.de/
3. http://www.dtvp.de/
4. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YMQYUZS/documents
5. https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YMQYUZS

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau