Öffentliche Ausschreibungen icc hofmann - Ingenieurbüro für technische Informatik
Am Stockborn 16, 60439 Frankfurt/M, FRG
Tel.: +49 6082-910101 Fax.: +49 6082-910200
E-Mail: info@icc-hofmann.net
Öffentliche Ausschreibungen

Titel : DE-Rostock - Computeranlagen und Zubehör
Dokument-Nr. ( ID / ND ) : 2018120509091808814 / 534436-2018
Veröffentlicht :
05.12.2018
Angebotsabgabe bis :
11.01.2019
Dokumententyp : Ausschreibung
Vertragstyp : Lieferauftrag
Verfahrensart : Offenes Verfahren
Unterteilung des Auftrags : Gesamtangebot
Zuschlagkriterien : Niedrigster Preis
Produkt-Codes :
30200000 - Computeranlagen und Zubehör
DE-Rostock: Computeranlagen und Zubehör

2018/S 234/2018 534436

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag
Legal Basis:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1)Name und Adressen
Universität Rostock
Schwaansche-Str. 2
Rostock
18055
Deutschland
Telefon: +49 3814981537
E-Mail: [1]mathias.evert@uni-rostock.de
Fax: +49 3814981531
NUTS-Code: DE803

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: [2]www.uni-rostock.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
[3]https://www.vergabemarktplatz-mv.de/NetServer/TenderingProcedureDeta
ils?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-1677432882c-1238613c51a724
d
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
[4]http://www.vergabemarktplatz-mv.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Bildung

Abschnitt II: Gegenstand
II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Lieferung von 2 St. Backbone Switche Cisco 7706
Referenznummer der Bekanntmachung: 5/420-ITMZ/18
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
30200000
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Lieferung von 2 St. Backbone Switche Cisco 7706
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE803
Hauptort der Ausführung:

Universität Rostock

IT- und Medienzentrum

Albert-Einstein-Str. 22

18059 Rostock
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Das ITMZ betreibt das Datennetz der Universität Rostock, das eine
unabdingbare Infrastruktur darstellt und von zentraler Bedeutung für
alle Bereiche der Universität ist. Das Netz umfasst neben dem passiven
Teil bestehend aus Lichtwellen- und Kupferleitungen die aktiven
Komponenten für das Backbone, die Gebäudeanbindungen und den
Access-Bereich.

Im Backbone sind derzeit 2 Core-Switche Nexus 7000 im Einsatz. Die aus
dem Jahr 2010 stammenden Geräte sind End of Life und müssen dringend
ersetzt werden. Außerdem muss dem steigenden Bandbreitenbedarf Rechnung
getragen werden und ein Ausbau von derzeit 10 GE auf 40 GE erfolgen.

Ausgeschrieben ist die Lieferung von 2 Cisco Nexus 7706 in vorgegebener
Konfiguration. Die Konfiguration ist der Leistungsbeschribeung zu
entnehmen.

Als Grundlage für die Leistungserbringung wird ein EVB-IT Kaufvertrag
einschließlich der dazugehörigen EVB IT Kauf AGB abgeschlossen. Den
Vergabeunterlagen liegt ein in Teilen vorausgefüllter Vertragsentwurf
bei. Dieser wird an den gekennzeichneten Stellen (blaue Schrift bzw.
blaue farbige Hinterlegung von Feldern) entsprechend der Angaben des
erfolgreichen Angebotes vervollständigt.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 05/02/2019
Ende: 29/03/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
Angaben
III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Erklärung zu Ausschlussgründen nach §§ 123, 124 GWB und nach § 19
Mindestlohngesetz

Erklärung zur Tariftreue und Mindestentlohnung

Nach § 9 und § 10 Vergabegesetz Mecklenburg Vorpommern (VgG M-V)

Erklärung zur Auskunft aus dem Gewerbezentralregister (Angabe von Name,
Sitz, Eintragungsnummer, Eintragungsgericht)
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Angaben zum Gesamtumsatz und Umsatz bezigen auf den spezifischen
Vertragsgegenstand bezogen auf die letzten 3 Geschäftsjahre
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Eigenerklärung zum Verkauf von Cisco Artikeln

Der Anbieter versichert, dass er ein Cisco Channel Partner ist und
die von Cisco für den Verkauf und die Preisgestaltung von Produkten
geforderte Zertifizierungs-/Spezialisierungsstufe erreicht hat,

Der Anbieter garantiert, dass es sich um neue und originalverpackte
Produkte und nicht um Plagiate, Grauware, Reimporte oder gebrauchte
Systemelemente handelt,

Er bestätigt weiterhin, dass alle in diesem Angebot aufgeführten
Cisco-Produkte direkt bei Cisco oder einem anderen autorisierten Cisco
Channel-Partner bezogen wurden,

Der Anbieter verpflichtet sich, dem Käufer auf Anfrage einen Nachweis
zu erbringen, dass der Käufer bei Cisco als Endbenutzer registriert
ist.
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Verpflichtungserklärung zur Berücksichtigung ILO Kernarbeitsnormen

Soweit der Auftragnehmer nach § 9 Absatz 4 Nummer 1 VgG M-V
verpflichtet ist, ist der Auftraggeber befugt, beim Auftragnehmer
Kontrollen nach § 10 Absatz 1 VgG M-V durchzuführen und dabei Einsicht
in die Entgeltabrechnungen zu nehmen, die die zur Erfüllung des
jeweiligen Auftrages eingesetzten Beschäftigten betreffen, außerdem in
die zwischen dem Auftragnehmer und seinen Nachunternehmern
geschlossenen Verträge. Der Auftragnehmer weist seine Beschäftigten auf
die Möglichkeit solcher Kontrollen hin. Der Auftragnehmer hält
vollständige und prüffähige Unterlagen zur Vornahme der Kontrollen nach
§ 10 Absatz 1 VgG M-V bereit; er legt sie dem Auftraggeber auf dessen
Verlangen unverzüglich vor.

Der Auftragnehmer ist verpflichtet, für jeden schuldhaften Verstoß
gegen bestehende Verpflichtungen nach § 9 Absatz 4 Nummer 1 VgG M-V
eine Vertragsstrafe in Höhe von 1 Prozent, bei mehreren Verstößen bis
zu höchstens 5 Prozent des Auft
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 11/01/2019
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 04/02/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 11/01/2019
Ortszeit: 14:30
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Entfällt

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammern bei dem Ministerium für Wirtschaft, Bau und Tourismus
Mecklenburg-Vorpommern
Johannes-Stelling Straße 14
Schwerin
19053
Deutschland
Telefon: +49 3855885160
E-Mail: [5]vergabekammer@wm.mv-regierung.de
Fax: +49 3855885817
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Nach § 135 Abs. 2 GWB endet die Frist, mit der die Unwirksamkeit eines
Vertrages mit einem Nachprüfungs-verfahren geltend gemacht werden kann,
30 Kalendertage nach der Veröffentlichung der Bekanntmachung der
Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union.

Nach § 160 Abs. 3 Nr. 1 bis 4 GWB ist der Antrag auf Einleitung eines
Nachprüfungsverfahrens unzulässig, soweit:

Seite 9 von 9

der Antragsteller den gerügten Verstoß gegen Vergabevorschriften im
Vergabeverfahren erkannt,

und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10
Kalendertagen gerügt hat,

Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
erkennbar sind, nicht spätestens bis Ablauf der in der Bekanntmachung
benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem
Auftraggeber gerügt werden,

Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen
erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der
Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung
gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des
Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Die Bieter werden aufgefordert, in ihren Angeboten diejenigen Teile zu
kennzeichnen, die als Geschäftsgeheimnisse anzusehen sind und daher im
Fall eines etwaigen Nachprüfungsverfahrens den Verfahrensbeteiligten
nicht zugänglich gemacht werden dürfen. In Ermangelung einer solchen
Kennzeichnung geht der der Auftraggeber im Rahmen des § 165 GWB von
einer Zustimmung des Bieters zur Einsichtnahme aus.
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
03/12/2018

[BUTTON] ×

Direktlinks

HTML ____________________
PDF ____________________
PDFS ____________________
XML ____________________
[BUTTON] Schließen

References

1. mailto:mathias.evert@uni-rostock.de?subject=TED
2. http://www.uni-rostock.de/
3. https://www.vergabemarktplatz-mv.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-1677432882c-1
238613c51a724d
4. http://www.vergabemarktplatz-mv.de/
5. mailto:vergabekammer@wm.mv-regierung.de?subject=TED

 
 
Ausschreibung ausschreibung Ausschreibungen Ingenieure Öffentliche Ausschreibungen Datenbank Öffentliche Ausschreibungen Architekten Öffentliche Ausschreibungen Bau